Düngung einstellen für 60F + Algen

R0B

Member
Hallo Torsten,

das Becken bleibt zumindest so lange stehen wie ich noch interesse daran habe. Es ist halt mein erstes Becken und ich glaube das was ich gerade durchlaufe gehört einfach zum Lernprozess dazu.

Ich würde das Becken heute defintiv anders gestalten und einrichten aber das kommt nächstes Jahr wahrscheinlich.
Der Nitrit Peak im 60P ist vorbei lag vor 4Tagen noch bei 1,2mg/l+ und gestern lag der Wert bei 0,2mg/l also kann ich dort auch bald Bewohner einziehen lassen.
Blöd nur das ich erst jetzt gelesen hab dass die Alternanthera reineckii gerne gefressen wird von Garnelen... es sollten eigentlich Amano Garnelen ins Becken. Weißt du zufällig ob es irgendwelche Garnelen gibt die die nicht anfressen? ;)

Ja das kann ich komplett bestätigen! Durchfluss ist jetzt wieder Top und die Kahmhaut ist auch nicht mehr so extrem.

Richtig der Filter hat nur noch die Filterschwämme drin mit denen der JBL 402e auch ausgeliefert wird.

Viele Grüße,
Robert
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Robert,

R0B":1pgmsfu9 schrieb:
Blöd nur das ich erst jetzt gelesen hab dass die Alternanthera reineckii gerne gefressen wird von Garnelen... es sollten eigentlich Amano Garnelen ins Becken. Weißt du zufällig ob es irgendwelche Garnelen gibt die die nicht anfressen? ;)
naja, Amano-Garnelen sind schon relativ kräftig, Die können Einem auch durchaus mal aus dem Becken ausbrechen, wenn es ihnen nicht gefällt.
Ich habe auch schon von Fällen gehört, wo Alternanthera reineckii mini nicht angeknabbert wurde. Wo dran es gelegen hat - keine Ahnung. Von daher würde ich es einfach probieren. Selbst wenn die Garnelen die eine Pflanze fressen, dann kommt dort eine andere Pflanze hin und fertig.
 

R0B

Member
Hallo Torsten,

okay ich überlege mir noch was ich mir zulege mal schauen :)

Mal etwas anderes warum sind die Nadelsimse in der mitte des Beckens so gelb und am Rand die weniger Licht abbekommen deutlich grüner? Stresst die mein Licht zu sehr oder was könnte das sein?



Viele Grüße,
Robert
 

Anhänge

  • 20181014_170838[1].jpg
    20181014_170838[1].jpg
    4,5 MB · Aufrufe: 284

R0B

Member
Hallo Zusammen,

heute habe ich das 60F komplett platt gemacht. Da es mein erstes Becken war und ich mit meinem 60P schon deutlich besser fahre wollte ich das gelernte in Sachen Layout und Wasserpflege nochmal von vorne starten im 60F.

Ich bedanke mich bei allen für die Mithilfe mir bei dem Problem geholfen haben.

Für alle Mitleser noch Infos:

Hat nichts verändert:
- weniger Beleuchtung

Hat es verschlimmert:
- Posphat
- No3 über 20mg/l

Hat es verbessert:
- No3 auf 10mg/l halten
- Kalium im Verhältnis zu 0,5:1 an Magnesium anpassen

Ich denke durch mein stagnierendes Pflanzenwachstum und den Mangelerscheinungen hatten es die Algen leichter. Durch den Umstieg auf Osmosewasser und kontrollierte Zugabe von Ca+Mg und angepassten K Wert ging es jetzt kurz vor Ende wieder weiter mit einem besseren Wachstum.

Viele Grüße,
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben