Düngen im Urlaub

Maxi1214

Member
Hallo,

Ich habe eine Frage zur Düngung. Ich fahre für 9 Tage in den Urlaub und bin gerade mitten in der Einlaufphase. Ich habe vor 2 Wochen angefangen zu düngen und möchte nicht in den 9 Tagen aufhören zu düngen. Angenommen ich dünge mit 2ml NPK täglich, kann ich dann einfach 18ml auf einmal düngen? So hätte ich ja dann für 9 Tage gedüngt oder? Geht das? Das gleiche natürlich auch mit Eisendünger. Beide Dünger sind die Basics von Aqua Rebell.
Danke für Antworten

Mit freundlichen Grüßen
Maxi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Maxi,

wenn du keinen Besatz hast, setze die Beleuchtungszeit im Urlaub auf 4 Stunden herab, gib davor eine Wochendosis Eisenvolldünger und lass den NPK sein. Einen schönen Urlaub. ^^

Gruß, Nik
 
Hallo Maxi,

ansonsten falls du jemanden hast der deine Blumen gießt dann ziehe in einer Spritze die Dünger auf und sag der Person sie solle die Dünger zweimal in der Zeit rein spritzen. Würde auch die Dosierung etwas verringern und die Lichtanpassung ist auch besser, dann fährt das ganze System etwas herunter.

Ansonsten sind 10 Tage noch keine Zeit wo sehr viel passieren wird
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, wenn Du Tiere drin gehabt hättest, hätte ich auch gesagt, rechtzeitig, die Co2 Anlage runterfahren und ausschalten. Blöd wenn man nachhause kommt und alles schwimmt bauchoben, weil das Ding ausgerastet ist und keiner gegenlenken konnte.
Ist schon öfters passiert :shocked:
Wegen 9 Tagen würde ich den Blumensitter lieber nicht beauftragen, Dünger reinzuschütten.
Mach einen großen Wasserwechsel und dünge die halbe Dosis auf Stoß.
Das müssen die abkönnen. Die gehen deswegen nicht gleich kaputt.
Und ja..Beleuchtung zurückdrehen...dann läuft alles langsamer.
Chiao Moni
 

chrisu

Active Member
Hallo,

bei längerer Abwesenheit ist auch Ferrdrakon Power eine nette Alternative.
Leider gibt's da noch keinen Nitrat Langzeitdünger.
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo zusammen,

@Christian:
chrisu":1v9c862h schrieb:
Leider gibt's da noch keinen Nitrat Langzeitdünger.
ist das ein Problem? Controlled-Release Fertilizers Using Zeolites - jetzt brauchst du nur noch einen Industrieofen bis 400° C, etwas Zeolith und Harnstoff (optional noch Calciumphosphat reiches Gestein) und du hast deine Langzeit Stickstoffquelle :)
 

Ähnliche Themen

Oben