CO2 Nachts?

Mr Nitrat

New Member
Ein Hallo an die Glaskasten Fans.
Meine Frage, auch wenn diese bestimmt schon 100 Male gefragt wurde, sollte eine CO2 Anlage auch Nachts laufen? Meine Frage kommt daher, weil ich gelesen habe das der PH Wert über Nacht zu sehr fällt und es zum entstehen von Ammoniak kommen könnte.Diese kleinen Abweichungen von PH 6,5 - 7 sollen angeblich schon einiges an Unruhe im System geben. Dann lese ich auch jetzt öfter, das der CO2 Gehalt recht hoch sein sollte und da frage ich mich nun, CO2 wird doch für die Fische giftig?
 

Kugelfisch

Member
Hi,
also meine läuft immer nachts und meinen garnelen die schnell auf stoffe reagieren geht es gut.
die pflanzen können nur nachts das Co2 nicht aufnehmen, daher kein licht vorhanden ist.

Gruss basti
 

Mr Nitrat

New Member
Danke mal für Deine Antwort aber ich las nun in den letzten Stunden etwas darüber und frage Dich nun, für was lässt Du Nachts CO2 rein, wenn es dem System nichts bringen sollte? Das kostet dann doch sinnlos Geld ? :?
Ich las nun oft, das viele 2-3 Std vor dem Licht das Gas anschalten und 1-2 Stunden vor Licht aus, auch das Gas abstellen. Das leuchtet mir auch nun ein, geht das Licht an, haben die Pflanzen gleich Nahrung und wenn das Licht ausgeht und das CO2 angeblich nicht gebraucht wird, kann man das Gas auch früher ausschalten.
Wenn ich mir das überlege und diese Aussagen zutreffen, dann bräuchte man für die paar Stunden auch nicht einen solch teuren PH Controller ? Diese Kugel mit der Farblösung sagt einem ja denn wie hoch die Konzentration ist.
 

Haeck

Member
Hallo

Mr Nitrat":z2hvokh5 schrieb:
Danke mal für Deine Antwort aber ich las nun in den letzten Stunden etwas darüber und frage Dich nun, für was lässt Du Nachts CO2 rein, wenn es dem System nichts bringen sollte?

Um starke Schwankungen des pH-Wertes zu vermeiden, insbesondere wenn ein OFA des Nachts im Becken verwendet wird. Die nächtliche Co2 Einleitung bzw. die Stabilität des pH-Wertes trägt, meiner Beobachtung nach, stark zur Funktionalität des Systems bei.
 

Sauron

Member
Hallo Karl Heinz,

das Thema hatten wir schon mal (wie übrigens schon fast alle Themen):

naehrstoffe/co2-auch-nachts-einleiten-t26025.html

CO2 Konzentrationen von 40 mg/L und mehr sind kein Problem. Erst wenn die CO2 Konzentration so hoch wird, dass die Fische ihr eigenes CO2 nicht mehr abatmen können, fangen sie an zu sterben.
Bei mir hängt das CO2 System am ProfiLux, d.h. es wird nachts abgeschaltet mit der Konsequenz, dass der pH-Wert einen sägezahnartigen Verlauf zeigt: morgens (mit Beginn der Lichtphase) bei 6,5, abends (nach 14 h Beleuchtung) bei 6,1.
Das ist dann nicht mit den natürlichen Bedingungen zu vergleichen, die über den gesamten Tag gleich bleiben, aber ich konnte auch nicht beobachten, dass dies das System destabilisieren würde. Letztendlich sollte man darauf achten, den pH Wert nicht über 7 steigen zu lassen (Bildung v. Ammoniak und damit Aufkommen von Algen).
 

Ebs

Active Member
Hallo Karl-Heinz,

Mr Nitrat":3o0x3rng schrieb:
......, für was lässt Du Nachts CO2 rein, wenn es dem System nichts bringen sollte? Das kostet dann doch sinnlos Geld ? :?
Ich las nun oft, das viele 2-3 Std vor dem Licht das Gas anschalten und 1-2 Stunden vor Licht aus, auch das Gas abstellen. Das leuchtet mir auch nun ein, geht das Licht an, haben die Pflanzen gleich Nahrung und wenn das Licht ausgeht und das CO2 angeblich nicht gebraucht wird, kann man das Gas auch früher ausschalten.
Wenn ich mir das überlege und diese Aussagen zutreffen, dann bräuchte man für die paar Stunden auch nicht einen solch teuren PH Controller ? Diese Kugel mit der Farblösung sagt einem ja denn wie hoch die Konzentration ist.

deine Überlegungen sind richtig, zumal Fische und Pflanzen nachts CO2 ausatmen, das zu diesem Zeitpunkt nicht verbraucht wird. Da ist dann auch kein CO2-Mangel und damit ein großer PH-Anstieg zu befürchten.

Bei mir läuft wegen meines hohem Fischbesatzes in der Dunkelphase sogar eine leichte Belüftung.
Nicht mal die schafft es, den PH-Wert zum Morgen hin merklich steigen zu lassen.
Ansonsten 12 Std. Licht + CO2 an , 12 Std. Licht + CO2 aus.

Auch ein evtl. leichter PH-Anstieg über 7 bedeutet nicht gleich Ammoniak-Gefahr.
Diese besteht evtl. nur zunehmend, wenn der Schadstoffabbau nicht funktioniert (Filter läuft nicht optimal).

Übrigens die Kugel nennt sich CO2- Dauertest.

Gruß Ebs
 

omega

Active Member
Hallo Karl Heinz,

Mr Nitrat":1w5463wa schrieb:
Meine Frage, auch wenn diese bestimmt schon 100 Male gefragt wurde, sollte eine CO2 Anlage auch Nachts laufen?
ob man seine CO2-Anlage nachts durchlaufen lassen _kann_ (man muß ja nicht), hängt m.E. vom CO2-Verbrauch und daher von der zugegebenen CO2-Menge ab.
Der CO2-Verbrauch hängt wieder ab vom Pflanzenbesatz, Lichtstärke und Verlust über die Wasseroberfläche. Ist der Verlust über die Wasseroberfläche gering, bleibt Pflanzenbesatz und Lichtstärke. Man hat es also mit zeitlich verschiedenen Verbrauchern zu tun, die je nach Aq. unterschiedlich stark am CO2-Gehalt zehren.

Man kann die CO2-Zufuhr geringer und so einstellen, daß morgens der CO2-Gehalt hoch genug ist. Dadurch würde tagsüber der CO2-Gehalt stetig sinken und nachts über wieder aufgefüllt.
Zehren die Pflanzen nicht stark am CO2-Gehalt, sinkt der CO2-Gehalt tagsüber so nur moderat und man kann das CO2 nachts über anlassen.
Bei stark beleuchteten und mit schnell wachsenden Pflanzen besetzten Aquarien allerdings würde der CO2-Gehalt so tagsüber aber in den Keller fallen.

Zehren die Pflanzen also stark am CO2-Gehalt, würde ich die CO2-Zufuhr hochdrehen, um tagsüber einen rel. konstant hohen CO2-Gehalt halten zu können. Dafür muß man nachts über die CO2-Zufuhr aber abschalten, außer, der Verlust über die Wasseroberfläche ist hoch. Hier würde ich eher einen pH-Controller einsetzen, da man möglicherweise weder mit der einen Methode (geringe CO2-Zufuhr, nachts daurchlaufen lassen) noch mit der anderen (hohe CO2-Zufuhr, nachst abschalten) zu geringe bzw. zu hohe CO2-Gehalte vermeiden kann.

Grüße, Markus
 

java97

Active Member
Hallo,
In meinem Aquarium mit Nachtabschaltung stieg der Ph-Wert über nacht relativ stark an, weshalb ich mittlerweile über eine Zeitschaltuhr nachts alle 45 Min für 15 Min. Co2 einleite, um den Ph-Wert konstant zu halten. Das klappt auch sehr gut. Der einzige Nachteil ist, dass sich meine Fische manchmal erschrecken, wenn das Magnetventil der Nachtabschaltung sich öffnet. Hat jemand eine Idee? Gibt es "sanfter/laut-/druckloser" öffnende Nachtabschaltungen?
 
Oben