co2 nachts

so, und noch ein thema

ich habe schon häufig festgestellt, das mein zac-regler nachts das magnetventil öffnet. macht es sinn, das mv nachts über eine zeitschaltuhr abzuschalten zu lassen, und so ca 1-2h bevor die beleuchtung angeht, wieder anschalten zu lassen.
wäre die ph schwankung ein problem?
ich hab schon oft gelesen, das man nachts sogar das aq belüftet, aber noch mehr technik will ich nun wirklich nicht mehr. das mit der zeitschaltuhr wären dann vielleicht eine alternative, oder????
 
Hi,

Nachts CO2 zu düngen ist natürlich nicht notwendig. Darüberhinaus wäre eine CO2 Versorgung in der Nacht dann kritisch, wenn man eh schon tagsüber am oberen Limit (für Fische) fährt. In deinem Fall würde ich mir die Zeitschaltuhr sparen, es sei denn, Du hast eine alteh ZSchaltuhr rumliegen.

Ich fahre meine Aquarium auch über eine PH Steuerung, die keine Nachtabschaltung vorsieht. Meine Diskus kommen damit prima klar, die Pflanzen auch. Ich denke das liegt unter anderem auch daran, dass wenn das Aquarium 'Schlafen geht', die Sauerstoffwerte extrem hoch sind, so dass kein Sauerstoffmangel währen der Nacht auftreten kann.

MfG Jörg
 
moin

ich will das thema noch mal auffrischen

das mit der zeitschaltuhr funktioniert nicht, da, wenn im laufe des tages das magnetventil mal abgeschalten wird, hat logischerweise die zeitschaltuhr keinen saft mehr und die uhrzeit ist dann verstellt.

habt ihr eine idee, wie ich das bewerkstelligen könnte. ich weiss nicht, ob der zac-regler die einstellung (kalibrierung und soll ph) speichert, dann könnte ich den regler mit der zsu vom netz nehmen.

wenn abends das licht aus geht und der eingestellte ph auch erreicht ist, dürfte doch der ph eigentlich nicht steigen, da ja kein co2 verbraucht wird?
hat jemand eine idee
 

Japanolli

Active Member
Hallo,

musst die Zeitschaltuhr in die Steckdose stecken, dann funzt es auch.
Wenn Dein PH nachts nicht steigen würde, würde sich auch der Controller nicht einschalten!
Ich sehe keinen Sinn eine Zeitschaltuhr zu benutzen.
Ich fahre mit über 30 mg mit Controller ohne Zeitschaltuhr.
Vor dem Ausschalten ist der O2 so hoch, das dies kein Problem ist.
 
moin

Wenn Dein PH nachts nicht steigen würde, würde sich auch der Controller nicht einschalten!
klar, aber warum steigt der???

musst die Zeitschaltuhr in die Steckdose stecken, dann funzt es auch.
dann ist aber auch der controller aus, und wenn er morgens angeht, sind ggf die einstellungen weg!!!
 

Japanolli

Active Member
Warum er steigt ist eine gute Frage, die ich Dir leider nicht beantworten kann.
Bei mir schaltet der Controller nachts aber auch ab und zu CO2 zu.

Kenne Deinen Controller nicht, aber regelt der nicht auch über ein Magnetventil?
Du musst die Zeitschaltuhr dann doch nur zwischen Controller und Magnetventil setzen, dann müsste es doch gehen?!
 
zwischen Controller und Magnetventil setzen,

eben nicht. in die steckdose kommt die stromversorgung (gleichzeitig schaltsteckdose fürs magnetventil) für den controller. wenn ich nun dort die zeitschaltuhr einstöpsle und darein die stromversorgung für das magnetventil, dann bekommt die zeitschaltuhr kein strom mehr, sobald die schaltsteckdose vom controller ausgeschaltet wird. das heisst, die bleibt stehen. schaltet der regler die schaltsteckdose wieder, läuft auch die zeitschaltuhr weiter. aber da ist dann schon die uhrzeit nicht mehr stimmend - somit ist diese weise unbrauchbar

Warum er steigt ist eine gute Frage, die ich Dir leider nicht beantworten kann.
das wäre aber gut wissen, denn dann könnte man ggf dagegensteuern.

mal ne grundsätzliche frage. heisst es, das wenn viel co2 im wasser ist, ist dann automatisch wenig o2 im wasser und umgekehrt???

oder sind die beiden unabhängig von einander
 

Japanolli

Active Member
Da hast Du natürlich recht, mein Denkfehler!
Müsstest also eine Zeitschaltuhr mit Akku nehmen die auch bei einem "Stromausfall" weiter läuft.

O2 und CO2 haben nicht direkt etwas miteinander zu tun, glaube ich.
Bei der Fotosynthese schon, CO2 wird aufgenommen, O2 entsteht.
Nachts sollen Pflanzen ja O2 aufnehmen und CO2 entstehen.
Ist etwas komplexer der Vorgang, aber so ist es vereinfacht ausgedrückt.
 
Bei der Fotosynthese schon, CO2 wird aufgenommen, O2 entsteht.
Nachts sollen Pflanzen ja O2 aufnehmen und CO2 entstehen.

ne das meinte ich nicht.

meine frage war, vielleicht kann die jamand anders beantwortet, ob immer da, wo viel co2 im wasser ist, ein sauerstoffmangel herrscht bzw umgekehrt. ich frage deshalb, da im aq mit 30 mg co2 dann ja eventuell ein o2 mangel herrscht, welcher bekanntlich den pflanzen ja nachts nicht gerade optimal gegenüber steht.
 

gordokai

New Member
Hallo,
bin gerade im Neuaufbau meines Aquariums und ich hab da so ne selbstgebaute CO2 Anlage,ohne Nachtabschaltung,wäre es nicht sinnvoll ne Luftpumpe Nachts anzumachen damit die das überschüssige CO2 ausschwämmt .
Gruß Gordon
 
Oben