Cam Kaufberatung

Vlad

Member
Hi,
denke darüber nach mir ne neue Cam zu kaufen in der Preislage um die 250€.
Das was für mich nun am wichtigsten wäre ist das man damit gescheite Aquarienfotos schiessen kann. Kleine Makrofunktion wäre auch nicht schlecht, so wie bewegliches scharf ab zu lichten. (Schwimmender Fisch)
Hab nur wenige Kenntnisse darüber und ich weiß auch nicht ob ich einigermaßen was taugliches für den genanten Preis bekomme.
Suche keine Proficam mit allen Schnickschnakfunktionen!!
Hab mich bissel umgesehen. Allerdings sagen mir die technischen Angaben nicht viel, deshalb bitte ich euch um etwas Unterstützung.
Hab hier ne top10-liste gefunden:
http://www.pcwelt.de/index.cfm?pid=897&op=l

Danke schon mal

MfG
Vladi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Vladi,

vor dem Problem stand ich auch und hatte mich für die Sony Cybershot DSC HX1 entschieden. Die ist außerordentlich komfortabel und hat den enormen Vorzug, dass die im Automatikmodus außerordentlich schnappschusstauglich, mit guten Ergebnissen ist. Draufhalten - und gut ist.

Will ich aber das Aquarium gut ablichten, fange ich an in den Menüs herumzuschrauben - das willst du gar nicht wissen! Damit will ich sagen, so einfach mit Schnappschuss und Aquarium, von der Vorstellung würde ich mich lösen.
Eine Fisch abzulichten bedarf einer guten Makrofunktion, wegen der mitunter verschwindend geringen Tiefenschärfe schon ein Thema für sich. Die Serienbildfunktion meiner HX1 ermöglichte mir überhaupt erst Fotos von meinen P. furcatus - ohne wird das mitunter ziemlich frustrierend. Da kommen auf ein brauchbares Bild vielleicht 100 missratene und ob ich überhaupt ein wirklich gutes habe, habe ich noch gar nicht nachgesehen. Das jetzt mit der ziemlich flotten HX1 und was man mit der am Bild steuern kann, ist geradezu eine Frechheit. Das macht das fehlende RAW-Format ziemlich vergessen.

Was ich damit sagen will, ein Aquarium schon nur ordentlich abzulichten, gut würde ich für mich schon gar nicht Anspruch nehmen, ist in der Form mit Arbeit verbunden, als dass du dich in das Thema einlesen musst.

Schwierig, ich kann dir eigentlich nicht raten! Mir wäre der Schnappschuss auch am liebsten gewesen, nun beschäftige ich mich doch mehr damit als ich es wollte.

Zu deiner Auswahl kann ich nichts sagen, mit meiner geht das schon - aber nicht (befriedigend) im Automatikmodus!

Bei den Rankings musst du bei allen vorsichtig sein. Leider ist das Thema Digitalkamera ein Fass ohne Boden. Vielleicht kann dir jemand weiteres konkreter helfen.

Gruß, Nik
 

Matthes

Member
Hallo zusammen,
das Thema Digi-Cam und Aquarium-Fotografie ist schon ein sehr komplexes Thema.
Um gute Resultate zu erreichen, sind schon Kameras jenseits der 250€ Grenze notwendig. Alle anderen geschossenen Bilder sind zwar erträglich aber im Detail fehlt es doch. Im unteren Preisegment kann ich die Panasonic Lumix FZ28 oder für ein paar €uros mehr die 38 empfehlen. Bis ISO400 angehend rauschfreie Bilder, guten Automatikmodus für Einsteiger und für etwas fortgeschrittene Fotos besteht die Möglichkeit alle Einstellungen manuell vorzunehmen. Der Zoombereich ist in der Preiskategorie unschlagbar, die Makrofunktion ist auch klasse. Kann die Kamera nur empfehlen. Wenn man allerdings mehr fotgrafieren möchte sollte man sich lieber den Zwischenschritt Bridge-Kamera sparen und direkt eine SLR kaufen.

Hier noch eine Liste
http://www.etest-digitalkamera.de/Bridg ... .2368.html
und die entsprechende Auswertung der Tests
http://www.etest-digitalkamera.de/Digit ... tails.html
 

Vlad

Member
Hi ihr beiden.

Die FZ38 macht mich schon neugierig. Der Preis liegt gerade noch in dem was ich ausgeben wollte. Wenn sie dies auch wert ist... Kaufreiz ist auf jeden Fall geweckt.
Das schon etwas mehr dazugehört ein Aqua abzulichten ist mir bewusst.
Danke für eure hilfe, werde mir mal alles durch den Kopf gehen lassen und noch ein wenig einlesen.

MfG
Vladi
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Vladi :) ,
die von Matthes empfohlene Lumix ist wirklich nicht schlecht in der Preislage.
Ich würde mal noch die Canon Powershot S3 Is oder ihr Nachfolgemodell ...S5 Is in deine Wahlliste miteinbringen wollen.
Die beiden Modelle sind zwar schon etwas älter, aber im Makrobereich sehr gut (bis 1cm vor die Linse), und die anderen Werte sind auch nicht schlecht. Der Preis dürfte sich in etwa noch in den von dir geschilderten Regionen bewegen (zumindest bei der S3, die S5 aber als Vorführmodell auch!).
Kannst sie dir ja mal anschauen und vergleichen, was du dafür bekommst.
Ich knipse mit der S2 Is (damals gebraucht mit Garantie gekauft), also einem noch etwas älteren Teil, Bilder -> gallery/album.php?album_id=545 ;
Ansonsten kann ich mich nur Matthes und Nik anschliessen: es ist halt ein Kompromiss und keine DSLR :roll: , leider!
Ich hoffe, ich konnte dir noch ein bisschen Stoff geben :mrgreen: ,
bis denn,
viel Spaß mit dem neuen Teil (welches auch immer es wird) :D ,
:bier:
 

gartentiger

Active Member
Hi Vlad,

um die Cam im Bereich Aquarium einzusetzen ist ne Kompakte als auch eine Bridge ein fauler Kompromiss. Mit etwas Übung gelingen sicherlich ein paar gute Bilder, aber der Aufwand dafür wäre mir zu hoch.

Also wenn eh ne Neuanschaffung ansteht und du definitiv nicht ins DSLR-Lager aufsteigen möchtest *Achtung, Suchtgefahr :D *
würde ich zu einer guten Bridge raten. Wenn du aber schon ne noch zu gebrauchende Kompakte hast und nur wegen dem Auqarium aufrüsten möchtest dann mache dies richtig und gönne dir ne DSLR, der Unterschied ist grandios. Bei Canon wäre es die 1000D, bei den anderen Herstellern bin ich nicht genügend involviert. Die qualitativen Unterschiede sind bei den Einsteiger-DSLR eher gering, es lohnt also auf eventuelle Folgekosten wie externer Blitz und Macroobjektiv zu schauen. Das handling ist ebenso von großer Bedeutung, was nützt die beste Ausrüstung wenn ich sie in den entscheidenden Momenten nicht bedienen kann :wink:

Die von Matz angesprochenen S3IS und S5IS hatte ich beide schon in der Hand und finde sie recht gut.

Das beste wäre in einen Laden deines Vertrauens gehen und ein paar Modelle ausfühlich begrabbeln und viele Testfotos machen. Oder mal im Freundes- und Bekanntenkreis etwas rumhorchen wer was hat und dann am Objekt der Begierde ausprobieren.

lg Chris
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

ich nochmal ... ;)

also bei den Bridge-Cameras gibt es zwei Punkte auf die man achten muss:
- Bildqualität
- Ausstattung

Bis jetzt bekommt man bei den Bridges beides noch nicht zusammen. Meine Sony HX1 ist ein Ausstattungsriese. Heute habe ich eine Funktion gefunden, die bei Gegenlicht und noch irgenwelchen kritischen Aufnahmen gleich zwei Bilder mit unterschiedlichen Einstellungen macht. Alles Schnickschnack - um die Chancen auf gute Bilder zu erhöhen! Das sind nur Beispiele, die Bridges haben allgemein viel mehr Ausstattungsfeatures, als es die <250,-€ haben.

Bei der maximalen Bildqualität ist sie schon recht gut, aber es gibt einige wenige Bridges, die es besser können. Ich hätte es ja gerne, aber die höhere (als eh schon angenommene) Praxistauglichkeit ist schon eine tolle Sache. Muss man sich entscheiden. War mir nicht einfach, aber ich wollte auf keinen Fall eine DSLR. ;) Hatte mal eine SLR - und der ganze zugehörige Kladderadatasch ist mir definitiv zu viel. Da war ich mir sicher.

Bei der DSLR schleppst du immer ein Riesenteil mit und für den Zoombereich von meiner HX1 brauchst du schon zwei Objektive und schon mit einfachen bist du preislich bei einer Bridge. Die einfachen Objektive wirst du aber bereuen, weil es für DSLR richtig gute Objektive gibt, die richtig Spaß machen, bist dann aber mit richtig Geld dabei. Der Body der DSLR wird anfänglich überbewertet, denn die feinen und ausdauernden Teile sind die Objektive, der Body wird dann alle paar Jahre ausgetauscht.
Meine Bridge braucht wohl ein Case, aber die habe ich immer griffbereit, im Auto liegt sie sogar neben mir. Jetzt im Urlaub habe ich :roll: 1000, 1200, vielleicht >1500 Bilder gemacht. Die Akkulaufleistung ist auch ein Punkt. Bei meiner alten war das eine Plage, mit der neuen komme ich mit einem Akku, selbst bei intensivem Gebrauch, locker über den Tag. Mit einem 2.-Akku ist das überhaupt kein Thema mehr.

Schon wieder länger geworden. Eigentlich hat man - wie in deinem Fall - nicht wirklich eine Chance sich einen ausreichenden Überblick zu verschaffen, denn dazu braucht es die Kamera - und mehr Zeit als man annimmt. Also sich selbst einen Rahmen an Anforderungen basteln und dann entsprechend für eine Kamera entscheiden. Mit den besser bewerteten Kameras einer bestimmten Klasse machst du keinen Fehlkauf. Ob die Rang 1 oder 4 ist, muss für dich persönlich bzw. deine Anforderungen nicht auch so sein.

Habe was vergessen ... mit einer DSLR hat man natürlich kein Problem mit dem möglichen Potenzial der Aufnahmen. Schon die erwähnte Canon EOS 1000D ist zu Spitzenqualität - entsprechend den Objektiven - fähig. Das will aber auch erarbeitet werden! Da kommen Bridges - auch die bei der Bildqualität mit 100 (% :bonk: ) bewertet werden - nicht heran.

Gruß, Nik
 

polyester

New Member
Hi Vlad,


hier mal kurz mein Senf da zu ... mit DSLR bewaffnet und Makro Objektiv das deinen Preisrahmen sprengt :shock:
Die Ausrüstung dient normal aber anderen zwecken und nicht der Aquariums Fotografie, aber da sie schonmal da ist... ein bescheidenes Ergebniss als Anhang.
Technische Daten:
Nikon D80
Nikon 105/2.8 Makro
Daten zum Bild:
ISO 800 noch recht Rauschfrei
1/125 Zeit
6,5 Blende

Hier mal das beste (von ca. 30) Ergebniss beim versuchten Fotografieren flinker Schwimmer:



Es ist Unscharf an vielen Stellen und lange nicht das was ein gutes Foto ausmacht...
Ohne Blitz war es fast nicht möglich die Biester auf Foto zu Bannen ,... das war jetzt mit internen Blitz. Werde irgendwann mal mehr Licht auf die Fische schießen und sehen ob ich damit bessere Bilder hinbekomme.
Der Grünstich rührt von einer Medikamanten Behandlung. Und das Foto sollte der Findung der Krankheit dienen... leider haben sie sich nie so gedreht wie es mir recht gewesen wäre :wink: Mittlerweile sind sie wieder Gesund.

Fakt ist aber: So ein Foto kann man mit einer Kompakt Cam auch wunderbar einfangen. Wie ein vorredner schon schrieb .. es ist ein Foto aus einer größeren Serie von Bildern :bier:


Das sollte sie haben: Blitzanschluss extern, Stativanschluss, Akku(gibt tatsächlich welche mit Batterie), manuelle Belichtungskorrektur

Das beste wäre in einen Laden deines Vertrauens gehen und ein paar Modelle ausfühlich begrabbeln und viele Testfotos machen. Oder mal im Freundes- und Bekanntenkreis etwas rumhorchen wer was hat und dann am Objekt der Begierde ausprobieren.
Das mach auf jedenfall: Bin mit meinem ganzen Testberichtwissen zum Rotschwarzen Elektromarkt und fest entschlossen gewesen einen andere Kamera und Marke zu kaufen wie ich sie heute habe :)
 

Anhänge

  • DSC_1648.jpg
    DSC_1648.jpg
    189,5 KB · Aufrufe: 826

gartentiger

Active Member
Hi Robert,

da ist an dem Bild aber weniger die Technik sondern mehr die eigene Einstellung schuld.

Technische Daten:
Nikon D80
Nikon 105/2.8 Makro
Daten zum Bild:
ISO 800 noch recht Rauschfrei
1/125 Zeit
6,5 Blende

Mit den Einstellung gehe ich vielleicht an einen Wels der sich nicht bewegt, eine flinke Barbe will anders angepackt werden.

Normal nimm einen externen Blitz, der interne ist zu nah an der Kameraachse.

Ansonsten die Iso ruhig auf 1000-1200 schrauben, die Zeit in Richtung 1/250 schubsen. Die Blende wird entsprechend größer.

Und ganz wichtig, im Grunde alles manuell einstellen :)

lg Chris
 

Sushy

Member
Hi,




mein Bruder hat sich eine Sony DSC-W270 gekauft , und ich bin von dem Teil begeistert.Schießt top Aquarienbilder!
 

polyester

New Member
gartentiger":on0372cn schrieb:
Hi Robert,
Mit den Einstellung gehe ich vielleicht an einen Wels der sich nicht bewegt, eine flinke Barbe will anders angepackt werden.

Nicht von der Hand zuweisen, ich Fotografiere normal stillstehende Objekte oder Menschen ...

Normal nimm einen externen Blitz, der interne ist zu nah an der Kameraachse.
Noch in einem der vielen Umzugskartos :-( Was auch wohl schuld war an der Erkrankung der Fische (Stress weils Becken ewig nicht geliefert wurde und dann Hauruck passieren mußte)
Ansonsten die Iso ruhig auf 1000-1200 schrauben, die Zeit in Richtung 1/250 schubsen. Die Blende wird entsprechend größer.
wenn ich ne offene (große) Blende hab sind die Biester wieder Teilweise unscharf wegen mangelnder Schärfentiefe :)
Und ganz wichtig, im Grunde alles manuell einstellen :)
Der Autofocus hätte da keine Chance -> Zumindest mal Manuell Fokusiert :mrgreen:
Rest auf Auto weil Faul, aber Du hast schon recht ist mit Sicherheit ein Layer 8 Fehler :lol:

Wollte auch nur Aufzeigen das es mit einer teuren SLR noch nicht getan ist.

Aber ich versuchs heute Abend nochmal mit nem Studioblitz, vielleicht find ich alles was ich dazu brauch :)
 

Vlad

Member
So leute,
Danke für eure Informationen.
Wie man almälig merkt ist es ein sehr umfangreiches Thema.
Hab nun schon mehrere Cams favorisiert. Das wird aber noch ein wenig dauern bis ich mich für eine entschieden habe.
Meine Cam-Favos haben unterschiedliche Schwächen und Stärken aber im großem und ganzen gute Geräte. Bis ich mir ausreichend Wissen angelesen habe um beurteilen zu können was die richtige Cam für mich ist, wird es wohl noch dauern.
Es sei denn ihr könnt mich weiterhin unterstützen und etwas zu meinen Favos sagen.
http://www.etest-digitalkamera.de/Digit ... tails.html
http://www.etest-digitalkamera.de/Digit ... tails.html
http://www.pcwelt.de/start/audio_video_ ... 0_im_test/
http://www.etest-digitalkamera.de/Digit ... tails.html
http://www.etest-digitalkamera.de/Spieg ... tails.html
http://www.etest-digitalkamera.de/Digit ... tails.html

MfG
Vladi
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Matthias` Was meint ihr zu dieser Cam...? Olympus SZ-30MR Fotografie 22
C Photometer Wasserpanscher Kaufberatung Technik 1
S Fragen zu Umkehrosmose & Zubehör (Kaufberatung) Technik 28
S Kaufberatung Nano Nano Aquarien 7
A Kaufberatung LED Giesemann/Chihiros Beleuchtung 6
T Ionentauscher Mischbettharz Kaufberatung Technik 13
DJNoob Umkehrosmose kaufberatung Nährstoffe 118
T Hivemind Kaufberatung LED für 90x50x50 Becken Beleuchtung 22
P Absoluter Einsteiger braucht Kaufberatung (Becken, Filter..) Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
ckohl Welche UO Anlage - dankbar für Kaufberatung Technik 10
S LED selber bauen - benötige Kaufberatung, resp. Empfehlung Beleuchtung 15
A Kaufberatung: Artenscape für die Super Blue Jelly Garnele Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
N ADA 60-P Kaufberatung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
A Kaufberatung / Hilfe Kein Thema - wenig Regeln 0
Shalimar Kaufberatung Co2-Anlage für 110 l-Becken Technik 6
J Co2 Anlage Kaufberatung 60l Technik 7
Stefan 34 Kaufberatung / Entscheidungshilfe zum Außenfilter Technik 17
P Komplett Anlagen Kaufberatung Technik 13
P Kaufberatung CO2 Anlage für 250l Technik 15
C Kaufberatung co2 Anlage Technik 4

Ähnliche Themen

Oben