Was meint ihr zu dieser Cam...? Olympus SZ-30MR

Matthias`

Member
Hallo Zusammen,

Ich möchte meine beiden Aquarien endlich mal der Realität nahe ablichten, leider bekomme ich das mit meiner 10jährigen IXUS einfach nicht hin! :)

Nun hab ich mal ein bisschen gesucht, eigentlich wollte ich immer eine Digitale Spiegelreflex, nur müsste ich da verschiedene Objektive kaufen und mich richtig mit der Fotografie auseinandersetzen... jetzt habe ich diese gefunden, was denkt ihr? Ist diese für Aquarienfotografie geeignet?

Olympus SZ-30MR

http://www.microspot.ch/microspot/p...ail.jsf?current=0&DCSext.Ref=&R=8798299881473

Danke für eure Hilfe, Gruss
Matthias
 

Marcel

Member
Moin Matthias,

meiner Meinung nach eine viel zu hohe Auflösung für den kleinen Pofelchip. Das typische Kompaktkameraproblem. Auch wenn Du damit vielleich besser fotografierst wie mit Deiner jetzigen, so wird die Qualität nie an die einer DSLR ranreichen. Hinterher ärgerst Du Dich. Lieber ne günstige DSLR mit Kitobjektiv...

MfG
Marcel
 

Jogy

New Member
Marcel":2d2mjbid schrieb:
Moin Matthias,

meiner Meinung nach eine viel zu hohe Auflösung für den kleinen Pofelchip. Das typische Kompaktkameraproblem. Auch wenn Du damit vielleich besser fotografierst wie mit Deiner jetzigen, so wird die Qualität nie an die einer DSLR ranreichen. Hinterher ärgerst Du Dich. Lieber ne günstige DSLR mit Kitobjektiv...

MfG
Marcel
Die 16.0 MP haben nichts mit einer Kaufempfehlung der Olympus zu tun, diesen Pixelwahnsinn betreiben alle Hersteller. Man muß sie auch nicht nutzen, kannst ja runter gehen.
Es gibt nur eine sehr wichtige Kaufentscheidung, willst du wirklich nur ab und zu mal "knipsen", ist eine Compacte ok, willst du mal weiter gehen, ist eine DSLR zu empfehlen. Das mußt du mit dir selber ausmachen.
 

Jogy

New Member
Bennys":c5sbb7fi schrieb:
hallo,
das Problem einer "Neuen" Kamera stellt sich auch bei mir. Wie wäre es mit der Sony NEX-5N?

mfg Benny
Für diesen Preis kauf dir eine digitale Spiegelreflex, aber keine Compakte.
Ist ja alles geschmackssache, aber das wär für mich ein Fehlkauf.
 

flipmode

Member
Hallo,

ich kann hier nur zustimmen - hatte mir vorher auch eine Pixelschleuder von Fujitsu gekauft, entgegen alle Empfehlungen zu einer DSLR... die Cam hatte ich genau 6 Monate - dann hab ich mir eine EOS 600D gekauft, selbst mit dem Kitobjektiv kann man schon gute Bilder machen.
 

Marcel

Member
Jogy":3ga4p8jk schrieb:
Marcel":3ga4p8jk schrieb:
Moin Matthias,

meiner Meinung nach eine viel zu hohe Auflösung für den kleinen Pofelchip. Das typische Kompaktkameraproblem. Auch wenn Du damit vielleich besser fotografierst wie mit Deiner jetzigen, so wird die Qualität nie an die einer DSLR ranreichen. Hinterher ärgerst Du Dich. Lieber ne günstige DSLR mit Kitobjektiv...

MfG
Marcel
Die 16.0 MP haben nichts mit einer Kaufempfehlung der Olympus zu tun, diesen Pixelwahnsinn betreiben alle Hersteller. Man muß sie auch nicht nutzen, kannst ja runter gehen.
Es gibt nur eine sehr wichtige Kaufentscheidung, willst du wirklich nur ab und zu mal "knipsen", ist eine Compacte ok, willst du mal weiter gehen, ist eine DSLR zu empfehlen. Das mußt du mit dir selber ausmachen.

Wieso hat das nix mit einer Kaufempfehlung zu tun? Er wird sein Becken mit 16 Megapixel "knipsen" und dann entäuscht sein. Und wenn er die Auflösung runter dreht, wird der Sensor auch nicht größer. Von dem Defizit eines festen Objektivs mal ganz zu schweigen.

Gruß
Marcel
 

Jogy

New Member
Das Problem hast du bei der DSLR auch mit dem Sensor, oder du greifst zur Profikamera wo du im Vollbildmodus fotografieren kannst. Die Compakten machen für einen "Wenigknipser" gute Fotos. Auch muß der eine oder andere auf seine Brieftasche achten. Es hängt immer da von ab was man mit der Kamera machen möchte und was man ausgeben kann.
 

Marcel

Member
Ich würde Dir empfehlen, mal die Sensorgröße der genannten Olympus mit der diverser Einsteiger DSLRs zu vergleichen. Zur Not hilft Dir auch Google. Stichwort DX oder APS-C.

Von Vollformat oder gar noch größer hat hier niemand gesprochen. Abgesehen davon, ist die Aquarienfotografie schon eine speziellere Art der Fotografie, in der eine DSLR ihren Vorteil ausspielt. Und wenn ich mich recht erinnere, wollte Matthias Aquarien fotografieren. Oder?

Gruß
Marcel
 

Matthias`

Member
Hallo Zusammen,

Vielen Dank für eure Hilfe! Aber es hat sich erledigt, ich habe mir eine NIKON D5000 gekauft, ist anscheinend eine gute DSLR, nicht gerade das neueste Modell, dafür habe ich auch nur 500.-sFr (400.-EUR) bezahlt.
Finde ich ein faires Angebot, jetzt werde ich mal richtig üben! :)

Was denkt Ihr, guter Kauf? http://www.melectronics.ch/p/de/Nikon_D ... vice=false

Danke & Gruss
Matthias
 

Jogy

New Member
Matthias`":38pt9n5k schrieb:
Hallo Zusammen,

Vielen Dank für eure Hilfe! Aber es hat sich erledigt, ich habe mir eine NIKON D5000 gekauft, ist anscheinend eine gute DSLR, nicht gerade das neueste Modell, dafür habe ich auch nur 500.-sFr (400.-EUR) bezahlt.
Finde ich ein faires Angebot, jetzt werde ich mal richtig üben! :)

Was denkt Ihr, guter Kauf? http://www.melectronics.ch/p/de/Nikon_D ... vice=false

Danke & Gruss
Matthias

Hallo Mathias
Da hast du einen guten Kauf gemacht, viel Spass mit deiner neuen Kamera.
 

Matthias`

Member
Hallo Jürgen,

Juhuu, da bin ich froh, wollte zuerst die D3100 kaufen, aber der Verkäufer (aus einem anderen Laden) ich soll doch lieber die D5000 von der Konkurenz kaufen, die sei zwar älter aber eigentlich das bessere Angebot! Was Geschwindigkeit und "Genauheit" etc. anbelangt... naja, ich hoffe ich finde es noch raus was er damit gemeint hat! ;)

Gruss
Matthias
 

muffin

Member
Hallo Matthias,

die Olympus SZ30MR ist für dein Vorhaben völlig ungeeignet. Es ist rein von den Daten her eine Schönwetterkamera für den anspruchslosen Zoomfetischisten. :down:
-Der Sensor ist viel zu klein für seine Megapixel.
-Die Anfangsblenden ist mehr als unbrauchbar für die Lichtverhältnisse im Aquarium

Von daher DSLR, hast du schon richtig gemacht. Allerdings sollte man da fotografisch etwas bewandert sein, da durch den grossen Sensor der Schärfebereich bei Offenblende sehr eingeschränkt ist und zudem die Kitobjektive bei Offenblende häufig auch nicht sonderlich scharf abbilden. Da heisst es Üben und sein Objektiv finden.

Soll es eine Kompakte sein, dann kann ich uneingeschränkt die Samsung EX1 empfehlen. :thumbs:
Extrem Lichtstark, recht grosser Sensor, sinnvolle Megapixelanzahl, auch voll manuell Bedienbar, Blitzschuh uvm., da steht wunderbaren Aquarienfotos nichts mehr im Wege.


Gruss Mario
 

robat1

Member
Hi,

ich hab beides ein Kompakte aus der Oberklasse (G12) und eine nicht mehr ganz aktuelle DSLR (Olympus e330).

Soll es ein Cam für alle Gelegenheiten sein die öffters auch in die Jakentasche muß, dann kommt nur ne Kompakte in Frage.
Eine DSLR nimmt man im allgemeinen nicht eben schnell mal zum Spaziergang mit, wenn Fotografieren nicht direkt geplant ist.

Für ein echtes Starklichtbecken mit deutlich über 0,5W/L tuns oft auch noch einfachere als deine Olympus.
Nur ein Beispiel, Tuttis Becken macht er mit einer Sony DSC-T100 und die Bilder werden brilliant.
Meine Freundin hat die selbe cam aber ich hab nur um die 0,3W/L und die Bilder werden echt mieß.

Also es kommt also auf die Ausleuchtung, Lichtmenge und Lichtfarbe an, je weniger Licht um so besser muß die Cam sein.
Und je weniger Licht um so wichtiger wird der manuelle Weißabgleich.
Den manuellen Weißabgleich muß man an der Cam auch abspeichern können sonst taug sie nichts fürs Aquarium.
Außerdem sollte sie einen Blitzschuh haben um einen externen Blitz aufzustecken, denn du für die Fische brauchst, aber nicht für das Becken, denn das Becken blitzt man im allgemeinen nicht.

Ein ganz gravierender Vorteil für Fischfotos ist ein Schwenkmonitor, aber das merkt man erst wenn man mal einen hatte.

Eine Einsteiger DSLR hat im übrigen die selben Automatikprogramme wie die guten Kompakten, also du kannst damit auch knipsen ohne tief in die Matrerie einzusteigen. Einzig den manuellen Weißabgleich solltest du mit dem Handbuch zu stande bekommen und ihn für dein Beckenlicht abspeichern.

Robert
 

Matthias`

Member
Hallo Zusammen,

@Mario & Robert,
Ja nun ist es zu spät, aber ich denke dass ich meinen Spass haben werde! Bei mir ist es eigentlich so dass wenn ich Fotos machen möchte, ich eigentlich auch den Anspruch an guten Fotos habe. (Bisher war ich immer unzufrieden! Ich hoffe das ändert sich nun)!
Aber naja, da muss ich noch etwas üben... Die Kamera hat extrem viele Einstellmöglicghkeiten, da wäre eine Kompakte sicher das Einfachere gewese, aber wenn man sich mit ner DSLR richtig gut auskennt, dann macht man halt schon tolle Bilder!

Ich bin dann eigentlich auch eher der Typ, der sich jetzt mal Zeit fürs Knipsen nehmen möchte und nicht immer eine Kamera für Eventualfälle dabei hat, von dem her darf es schon eine grössere sein.

Hier mal ein erster Versuch im Makro... :putzen: aber da muss noch was gehen! :glaskugel:

Wie kann ich die Fotos in guter Qualität posten?

grüsse
Matthias
 

Anhänge

  • erster-Versuch.jpg
    erster-Versuch.jpg
    274,8 KB · Aufrufe: 1.062

Ähnliche Themen

Oben