Calcium senken oder Magnesium zugeben?

svenia

Member
Hallo,
ich habe mich jetzt Stunden durch die Nährstoffberechnung gekämpft. Mein Problem:
Lt. Nährstoffrechner habe ich in meinem 200l Becken nach Zugabe von Makro Basic NPK (tägl. 8 ml) und Mikro Basic Eisenvolldünger (tägl. 3 ml) unter Berücksichtigung der Leitungswasserwerte folgende Werte:
No3 32,45
Po4 0,3
Kalium 5,2 (ist das nicht zu wenig?)
Eisen 0,18
Calcium 76 !!
Magnesium 8,8
Ammonium 0,01

GH 12,5

Somit wäre Calcium : Magnesium 9,37 : 1

Wie kann ich Calcium und Magnesium in ein vernünftiges Verhältnis bringen? Oder übersehe ich einfach irgend was.

Viele Grüße
Svenia
 

Ebs

Active Member
Hallo Svenia,

Wenn du das hier allgemein empfohlene Ca/Mg-Verhältnis von 4 oder 3:1 einstellen willst, dann würde ich das über Mg mit Bittersalz (MgSO4) machen. Wird hier auch oft empfohlen.
Zur Mengenberechnung den Nährstoffrechner benutzen.

(Wenn du z.Zt. keinerlei Pflanzenprobleme hast, würde ich das aber nur bei Bedarf machen und nicht aus Prinzip.)

Gruß Ebs
 

svenia

Member
Hallo Ebs,

danke für deine Antwort. Habe ich mir schon überlegt. Dann habe ich aber das Problem, dass das Verhältnis Kalium : Magnesium überhaupt nicht mehr stimmt. Ist so schon nicht in Ordnung. Bei einem Verhältnis Kalium : Magnesium 3 : 1 stehe ich jetzt mit 5,2 : 8,8. Wenn ich jetzt mein Magnesium auf einen höheren Wert einstelle, dann müsste ich eigentlich einiges an Kalium dazudüngen. Liege ich da richtig? Mit meinen Pflanzen habe ich schon ein Problem. Im Prinzip hatte ich erst Bartalgen, jetzt sinds Pinselalgen (die Büschelförmigen). Aber nicht viel. Hauptsächlich auf den Wurzeln.
Zudem wachsen sie schlecht. Wenn ich die Pflanzencheckliste vom Forum anschaue, fehlt im Prinzip jeder Pflanze was anderes. Zum einen Phosphatmangel - mein Wert ist aber 0,4. Co2 Mangel - mein Wert ist aber 32mg/l, Nitratmangel - mein Wert liegt zwischen 15 und 30 mg/l, ...

Was soll ich tun? (Bin schon ganz verzweifelt).

Liebe Grüße
Svenia
 

bocap

Active Member
Hallo Svenia,

da ich momentan auch an meinem Düngesystem rumspiele, hier mal mein Senf zum Thema:
Dann habe ich aber das Problem, dass das Verhältnis Kalium : Magnesium überhaupt nicht mehr stimmt. Ist so schon nicht in Ordnung. Bei einem Verhältnis Kalium : Magnesium 3 : 1 stehe ich jetzt mit 5,2 : 8,8.
Woher kommt das K:Mg Verhältnis von 3:1?
Ich versuche mich grade an der Standard Ionenverteilung nach Krauses Handbuch Aquarienwasser zu orientieren.
Ca:Mg Verhältnis demnach 6:1. Wobei ich hier denke, dass 3 bis 4:1 auch noch okay sind.
K:Mg Verhältnis demnach 1:1,6. Interessant auch Ca:K mit 10:1. Da versuche ich mich zumindest momentan dran zu orientieren.
Dein Nitratwert erscheint mir auch ziemlich hoch. Meine Versuche zielen Momentan eher auf ein magereres Nährstoffniveau ab (NO3 ~5 mg/l), wobei es aber trotzden vollständig sein muss um Mangel vorzubeugen.
Ob's funktioniert kann ich noch nicht sagen, da ich ab Montag damit loslegen werde. :D Mein Becken befindet sich zurzeit aber eh noch in der Einlaufphase.

Gruß
Sascha
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,

bei Starklicht und Augenmerk auf guten Pflanzenwuchs wird NO3 mit 5mg/l nicht ausreichen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
In meinen "Normallicht" Becken ohne CO2 etc geht das mit Nitrat zwischen 5 und 10mg, aber in meinem stark beleuchteten AQ braucht es mindestens 20mg/l, sonst gibt's Fadenalgen und das HCC wächst nicht richtig/wird gelb.

Was mir bei deinen Werten auffällt, Svenia - dein Eisenwert ist mit 0,18 nicht furchtbar hoch, aber du schreibst von Pinselalgen und Bartalgen. Beide breiten sich gerne bei zu viel Eisen/Mikrodünger aus.

Ich würde folgendes versuchen: Mikrodünger reduzieren. Mit Bittersalz ein Ca:Mg Verhältnis 3:1 einstellen. Das K:Mg Verhältnis erstmal außer Acht lassen und die Pflanzen beobachten. Wenn sich Kaliummangel zeigt, Kalium nachdüngen - aber nicht gleich, sonst weißt du am Ende nicht, was Ursache und Wirkung sind :)
 

bocap

Active Member
Hallo Stefanie,

bei Starklicht und Augenmerk auf guten Pflanzenwuchs wird NO3 mit 5mg/l nicht ausreichen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Genau damit habe ich noch Probleme es zu verstehen... naja, bin ja auch noch nicht so lange dabei... :pfeifen:
Was hat die Höhe eines Nährstoffes im Wasser damit zu tun ob Pflanzen gut wachsen oder nicht??
Wenn ich den NO3 Bedarf meines Beckens kenne und ich diesen Badarf mit täglicher Düngung konstant auf 5 mg/l halte, wieso reicht das dann nicht aus? :? Die Pflanzen bekommen doch alles was sie brauchen, oder?

Gruß
Sascha
 

svenia

Member
Hallo Sascha,
das mit dem Verhältnis Kalium:Magnesium habe ich (ich glaube sogar hier im Forum) gelesen.
Das mit dem Nitratwert von 5mg/l funktioniert bei mir denke ich mal nicht, denn mein Leitungswasser hat schon einen Wert von 29,7 mg/l.

Hallo Stefanie,
dann werde ich den Eisenvolldünger von 3 ml auf 2 ml reduzieren, oder sollte ich weiter runtergehen?
Morgen ist mein Wasserwechsel, dann werde ich mir vorher Bittersalz besorgen. Mal schauen, wie das Becken reagiert. Ein Starklichtbecken habe ich eigentlich nicht, das wäre ja dann ab 50Watt/liter. Ich habe 2 T5 Röhren a 45 Watt.

Auf jeden Fall :tnx: an Euch Beide.

Liebe Grüße
Svenia
 

Ebs

Active Member
Hallo Svenia,

svenia":dn4k8xtj schrieb:
Mit meinen Pflanzen habe ich schon ein Problem. Im Prinzip hatte ich erst Bartalgen, jetzt sinds Pinselalgen (die Büschelförmigen). Aber nicht viel. Hauptsächlich auf den Wurzeln.

Gegen Bart-und Pinselalgen hilft in der Regel oftmals mehr CO2 (ca. 30-35 mg/l, evtl. auch noch etwas mehr ) und die Zugabe von Easy Carbo nach Anleitung.

Zudem wachsen sie schlecht. Wenn ich die Pflanzencheckliste vom Forum anschaue, fehlt im Prinzip jeder Pflanze was anderes. Zum einen Phosphatmangel - mein Wert ist aber 0,4. Co2 Mangel - mein Wert ist aber 32mg/l, Nitratmangel - mein Wert liegt zwischen 15 und 30 mg/l, ...

Wenn Pflanzen nicht völlig unterschiedliche Ansprüche haben, reicht es meist völlig aus, wenn man einen annähernden Durchschnittsdüngewert für alle erreicht.

Absolute Werte machen einen nur verrückt, ist jedenfalls meine Erfahrung, weil jedes Becken anders reagiert.

Hast du wirklich 32 mg CO2 ? Dann evtl. nur etwas Easy Carbo dazu.

Nitratmangel hast du auf keinen Fall, evtl. wäre weniger sogar besser.
PO4 muss mit 0,4 auch nicht unbedingt höher sein und einen Mangel darstellen.

Den Volldünger würde ich soweit senken, dass im Wasser Fe nur mit 0,1 mg/l messbar ist, was ja schon gesagt wurde.

Kannst du mal ein Gesamtbild deines Beckens hier einstellen ?

Schau evtl. mal in meine Signatur unten. Da siehst du die Werte mit denen ich seit Jahren mein Becken algenfrei betreibe.
Das Ca/Mg- Verhältnis z.B. ist ca. 9:1 (wie mein Leitungswasser) und funktioniert auch.

Gruß Ebs
 

svenia

Member
Hallo Ebs,
anbei ein Foto vom AQ.


Lt. Nährstoffrechner im Forum habe ich CO2 28mg/l. Lt. JBL Tabelle sind es 32mg/l. Ich habe schon verschiedene Rechner benützt, es kommt immer etwas anderes raus.

Das mit Easy Carbo ist eine gute Idee. Ich habe schon einiges hier gelesen. Meine Überlegung war aber, das dies jedoch nur die Auswirkung behebt, aber nicht die Ursache. Ich werde es trotzdem gerne versuchen.

Ich habe gerade noch mal meine Werte in den Dünger-Rechner eingegeben. Der sagt jetzt, bei 3 ml Eisenvolldünger wäre ein Wert von 0,02 Eisen im Aquarium. Mich haben ehrlich gesagt 0,18 auch stutzig gemacht.
Da habe ich bestimmt was falsch abgeschrieben. Auch der Tropfentest sagt immer einen Eisengehalt von 0. Da habe ich aber nicht so viel drauf gegeben.

Sollte ich jetzt doch den Eisenvolldünger so zugeben, dass ein Wert von 0,05 rauskommt? Bei einer Zugabe von 4 ml kommt immer noch ein Wert von 0,02 raus. Weiter höher gehen oder mit dem Flowgrow dazudüngen?

Im Grunde genommen erst mal kein Bittersalz zum Magnesium-aufdüngen. Erst Eisenvolldünger auf 0,05 einstellen. Easy Carbo nach Anleitung. NPK wie gehabt 8 ml/l. Und abwarten. :?

Grüße
Svenia
 

Ebs

Active Member
Hallo Svenia,

das sieht doch schon ganz ordentlich aus. :lol:

Du musst, glaube ich, auch einfach ein bisschen mehr Geduld haben.

Und noch etwas:
Lass mal deine ganze Rechnerei mit dem Nährstoffrechner sein und orientiere dich an den konkret im Becken vorhandenen Werten.
Die sollten/müssen möglichst optimal sein und nicht die im Nährstoffrechner. :D

Gruß Ebs
 

Ebs

Active Member
Hallo Svenia,

das sieht doch schon ganz ordentlich aus. :lol:

Du musst, glaube ich, auch einfach ein bisschen mehr Geduld haben.

Und noch etwas:
Lass mal deine ganze Rechnerei mit dem Nährstoffrechner sein und orientiere dich an den konkret im Becken vorhandenen und anzustrebenden Werten.
Die sollten/müssen möglichst optimal sein und nicht die im Nährstoffrechner. :D

Gruß Ebs
 

svenia

Member
Hallo Ebs,
ja, ich denke du hast recht. Aber wenn ich was mache, dann will ich es immer 100%ig. Und nachdem ich der Meinung war, da stimmt was nicht, habe ich mich ziemlich in das Thema "Düngung" verbissen. Ich habe mich stundenlang da reingelesen (wenns reicht). Hier im Forum sind so viele geniale Aquarianer auch in Bezug auf Wasserwerte und Düngung unterwegs, dass ich's einfach nur kapieren wollte. Je mehr ich kapiere, um so mehr bin ich der Meinung, bei liegt aber einiges im argen. Auf den Bildern sieht man es vielleicht nicht so genau, auch von 1 m Entfernung sieht alles schön grün und gesund aus. Aber wenn ich davor stehe sehe ich halt auch die "Algen" (oder ich suche sie), ich sehe die braun/schwarzen Blätter meiner Cryptocoryne oder die stagnierende Pogostemo herlferi, die unten herum nur veralgt ist.... Trotzdem werde ich jetzt auf mein Bauchgefühl hören. Ich werde Easy Carbo verwenden (bereits bei Tobias bestellt). Ebenso werde ich meinen Eisenwert bei 0,05 einstellen und zwar mit 2 ml Eisenvolldünger und 2 ml Flowgrow. Dann warte ich ab. Bis dahin :tnx:

Übrigens hast du ein sehr schönes Becken.

Liebe Grüße
Svenia
 

Ebs

Active Member
Hallo Svenia,

svenia":121wux3f schrieb:
Aber wenn ich was mache, dann will ich es immer 100%ig.

Bei mir ist das ebenso. Deshalb wird das auch was werden. Drücke dir die Daumen !

Trotzdem werde ich jetzt auf mein Bauchgefühl hören.

Ja, mach das und sieh die ganze Düngerei nicht so verbissen.
Vielleicht kannst du deine aktuell im Becken gemessenen Werte hier noch einmal einstellen.


Übrigens hast du ein sehr schönes Becken.

Vielen Dank, freue mich, dass es dir gefällt. :lol:

Gruß Ebs
 

Ebs

Active Member
Ebs":1cas2wka schrieb:
Hallo Svenia,

svenia":1cas2wka schrieb:
Aber wenn ich was mache, dann will ich es immer 100%ig.

Bei mir ist das ebenso. Deshalb wird das auch was werden. Drücke dir die Daumen !

Trotzdem werde ich jetzt auf mein Bauchgefühl hören.

Ja, mach das und sieh die ganze Düngerei nicht so verbissen.
Vielleicht kannst du alle deine aktuell im Becken gemessenen Werte hier noch einmal einstellen.


Übrigens hast du ein sehr schönes Becken.

Vielen Dank, freue mich, dass es dir gefällt. :lol:

Gruß Ebs
 

Ähnliche Themen

Oben