Braucht Süßwassertang zusätzliche CO2 Gabe?

Coryfan

Member
Hallo,

ich habe ein 30 Liter Nano Becken aufgebaut, wo im Grunde der Süßwassertang die Hauptbepflanzung ist.
Die anderen sind Schwimmpflanzen: kleiner Büschelfarn, Sagittaria subulata und Nixkraut.
Ph: 7,6 und Kh:5 (Diese Werte bestehen, ohne CO2 Zugabe)
Also habe ich laut Tabelle nur sehr wenig CO2 im Wasser.
Habe gelesen, das der Tang sehr anspruchslos wäre, und kein zusätliche CO2 Düngung erfordert.
Stimmt das so?
Ich habe zwar noch eine komplette CO2 Anlage hier, aber noch nichts gefunden, mit welchem Gerät(Diffusor) ich es einbringen könnte, welches 1. wirklich klein ist und vor allem 2. keine fiepende, piepsende Geräusche von sich gibt.
Grade letzteres wäre für mich sehr wichtig, da ich sehr geräuschempfindlich bin.

Habe zwar noch einen JBL Pro Flora Taifun Reaktor hier, aber der ist viel zu groß für das Becken. Sieht furchtbar aus.
Und wenn ich ihn kleiner machen würde, dann hätten die CO2 Blasen eine viel zu kurze Strecke zum Aufsteigen, und würden nicht wirklich klein.


Gruß, Tanja
 

Anhänge

  • 002.JPG
    002.JPG
    256,3 KB · Aufrufe: 393
Hallo Tanja,

ich habe mehrere Ballen Süßwassertang ohne CO2 im AQ und im Sommer auch im Freien. Der wächst relativ langsam, aber stetig. Auch was das Licht anbelangt, finde ich ihn sehr genügsam.
Als Jungfischversteck schwamm ca. 2 Monate ein großer Hornfarn darüber, das hat ihn nicht umgebracht.

Grüße
Uwe
 

Öhrchen

Active Member
Hallo Tanja,
Süßwassertang ist wirklich anspruchslos. Wie jede Aquarienpflanze profitiert der Tang natürlich von CO2, aber er wächst auch ohne das langsam und stetig.
 
Oben