Brauche Hilfe, Düngen aber wie?

Skippy

New Member
Hallo Zusammen

Ich besitze seit ca 3 Jahren ein 400L Aquarium, welches ich mit mittelmässig vielen Pflanzen und durchschnittlichem Licht betreibe. Zusätzlich ist eine CO2 Anlage mit Nachtabschaltung mit InlineDifusor angeschlossen. Mit dem Düngen ists so ne Sache. Ich kippe immer mal wieder was rein wenn was Aktion war. Aber so ein richtiges Konzept habe ich nicht. Ich besitze einen Wassertestkoffer, welcher ich in den Anfangsphase oft benutzt habe, jedoch sind die Tests mitlerweile abgelaufen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich keine Lust habe jede Woche mein Wasser zu testen.
Mein Plan ist nun, ein Düngekonzept zu erstellen wo ich nicht jeden Tag was reinkippen muss. Ich erwünsche mir eine wöchtentliche Zugabe. Vor und Nachtteile von töglich/wöchentlich habe ich mich bereits eingelesen. Eine Autmatische Düngeanlage ist mir einfach zu teuer, daher kommt das nicht in Frage.

Ich konnte die Wasserwerte der Wasserwerke in Erfahrung bringen. Sie liefern folgende Werte:

pH7.5
GH35.2°fH19.8
KH32.6°fH18.3
Ca105mg/l
Mg21mg/l
Kalium K2mg/l
Nitrat NO324mg/l
Eisen FE
Phosphat PO4
Natrium13mg/l

Eisen und Phosphat haben sie keine Werte angegeben.

Man muss kein Experte sein, dass man auf den ersten Blick sehen kann, dass wir hier sehr hartes Wasser haben. Darum ist auch eine Wasserenthärtungsanlage angeschlossen. Mein Wasser muss kann ich nur nach der Anlage abzapfen. (Ansonsten kommt es aus dem Garten mit 4-10 Grad. Lagern zum Wärmen kann ich leider nicht)
Nach meiner Recherche geht dadurch der GH Wert runter was mit Entnahme von Mg und CA passiert. In welchem Umfang weiss ich nicht. GH ist bei mir aus dem Hahn bei 11-12. Natrium wird durch den Prozess erhöht. (ich hoffe ich habe das richtig verstanden)

Sind meine angestrebten Werte richtig?

Mg10 mg/l
Kalium K10 mg/l
Nitrat NO310 - 25 mg/l
Eisen FE0.05 - 0.1 mg/l
Phosphat PO40.1 - 1 mg/l

Ca & Natrium habe ich gelesen, dass es hier keinen Zielwert gibt, das ergibt sich dann einfach.....
CO2 wir mit Dauertest auf ca 20-25mg/l gehalten. Der pH Wert geht dadurch etwas runter auf ca 7.2. (Tröpfchentest ist leider abgelaufen, aber ich habe mir eine Digitale Sonde bestellt)

Was der Verbrauch angeht, kann ich leider nichts sagen, ich gehe von einem "durchschnittlichen" Verbrauch aus.

Wie muss ich nun den NPK und Fe Dünger von Aqua Rebell dosieren, wenn ich den Wasserwechsel mit 50% (200L) mache. Ich mache Wasserwechsel alle 2 Wochen.


Ich hoffe ich konnte alles verständlich formulieren.
Liebe Grüsse
Chris
 

Skippy

New Member
Hallo Zusammen

Ich habe mich nun umfassend mit dem Thema befasst, folgende Situation stellt sich nun:

Von den Versprochenen 24mg/l NO3 vom Wasserversorger, kommen bei mir 3mg/l aus dem Hahn. (Ebenfalls vom Gartenschlauch) Das heisst ich habe keine Möglichkeit vor der Enthärtungsanlage mein Wasser zu beziehen.
Ich habe mir, wie vlt viele vor mir schon, eine Excel Tabelle mit vielen Rechnungen usw gemacht. Und nach dem WW habe ich nun folgende Werte:

Nitrat NO3 4mg/l
Phosphat PO4 0mg/l
Kalium K 3mg/l
Eisen FE 0mg/l

Nun möchte ich die Werte nach dem WW auf mein angestrebetes Niveau heben. Um die Zielwerte zu erreichen bräuchte ich von der NPK Lösung: (Aquarium fasst 400l)
für NO3 154ml
für PO4 75ml
für K 75ml

Wenn ich also 75ml Dünge habe ich nur die Hälfte an NO3, wenn ich aber 150ml Dünge, habe ich Doppel zu viel PO4 und K.

Wieviel soll ich denn nun rein machen?

Ziel Werte sind:
NO3 15mg/l
PO4 0.5 mg/l
K 10mg/l

Grüsse Chris
 

Bernd St

New Member
Hallo Chris

ich würde mich daran orientieren dass Wert der am meisten gedüngt wird Deine Werte nicht überschreitet.
Aus diesem Grund habe ich für jeden Nährstoff einen extra Dünger.
Also einen für Eisen einen für Kalium usw.

viele Grüße
Bernd
 

Skippy

New Member
Die NPK Düngung von Aqua Rebell ist hier ja in aller Munde, darum möchte mich auch an die sehr guten Berichte und Anleitungen halten. Was ich aber nicht ganz verstehe, dass die NPK Lösung 1.00mg/l NO3 enthält und 1.30 mg/l K. Ich habe immer gelesen, dass K tiefer oder max im Verhältniss 1:1 zu NO3 stehen sollte.
Ich kann nur daraus schliessen, dass die Fische und das Futter das notwendige Nitrat liefern.

Habe ich das richtig verstanden?
 

Skippy

New Member
Wenn ich das PPS (pro) Düngesystem richtig verstanden habe, ist es faktisch egal wie meine Werte am Anfang sind. Ich kippe einfach jeden Tag die empfohlene Dosis (hoch gerechnet auf 400L) in mein Aquarium und dann sollte das gut sein.
Da der Basic NPK und Basic Eisen schon auf dem Weg zu mir sind, werde ich das so versuchen. Ich werde vorerst nicht probieren, die Werte auf die Zielwerte zu heben, einfach wie empfohlen jeden Tag die Dosis dazu geben und schauen was passiert. Eigentlich wollte ich das vermeiden und eine Lösung mit wöchentlicher Düngung anweden, aber das scheint nicht möglich zu sein
 

Thiemo

Active Member
Hey,
Das klingt interessant.
Berichte bitte mal.
Ich sehe hier die große Gefahr das dieses System aus dem Ruder laufen könnte. Nach meinen Erfahrungen bringt der NPK zu viel Kalium und zu wenig Nitrat ein.

MfG
Thiemo
 

Rainbow3001

New Member
Hallo,

wie sollte das aus dem Ruder laufen? dann müsste man ständig zuviel reinkippen und nie Wasserwechsel machen. Das PPS (pro) düngt ja nicht auf bestimmte Werte auf, sondern führt nur das täglich zu, was die Pflanzen auch verbrauchen. Dadurch dürften die Werte eh meist im Bereich von "kaum nachweisbar" sein, es sei denn, es kommt viel aus dem Ausgangswasser oder man hat einen hohen Fischbesatz.

Grüße
Dani
 

Roby

Active Member
Wenn ich das PPS (pro) Düngesystem richtig verstanden habe, ist es faktisch egal wie meine Werte am Anfang sind.

Dem Düngesystem als solchem ist es soweit egal, dem Aquarium vielleicht nicht.
Spätestens wenn es Ärger gibt mit kümmernde Pflanzen, Algen etc. wird man die AQ Wasserwerte dann doch wieder messen wollen.
Mag sein, dass wenn man eingespieltes Düngekonzept hat, man dann nicht mehr messen braucht, der Weg dorthin ist aber nicht immer geradlinig.

LG Robert
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Du kannst auch Zeigerpflanzen nutzen um ohne Tests die langfristige Düngung anzupassen. Gerade für Eisen und Phosphat funktioniert das gut. Leider weiß ich nicht welche meiner üblichen Zeigerpflanzen viel Natrium tolerieren. Unter anderem nutze ich Hygrophila, Limnophila und Hydrocotyle als Hinweisgeber. Cryptocoryne geht auch, ist aber nur für Phosphat zuverlässig.

Viele Grüße

Alicia
 

omega

Well-Known Member
 

Skippy

New Member
Kurzer Zwischenbericht nach 2 Wochen

Es scheint, dass die Pflanzen die Düngung gut vertragen, sehr grosse Veränderungen habe ich jedoch nicht bemerkt. Allerdings bekommt eine Pflanze (die in der Strömung steht... ) ein paar Fadenalgen, was mich dazu "gezwungen" hat den Eisendünger etwas zu reduzieren. Wie wir bereits vermutete haben, ist der Nitrat Anteil zu klein, wenn ich die Pflanzen richtig deute (gelbliche Blätter) dann ist das auch hier immernoch der Fall. Ich werde aber vorerst so weiter machen, aber die Augen offen halten nach einem Nitratdünger (vlt gibts ja was bei Black Friday).

Ich kann aber erhöhte Aktivität am Abend sehen, wenn die Pflanzen vermehrt Sauerstoffblässchen ausstossen, das war vo dem Düngen noch nicht so intensiv.

Grüsse Chris
 

borchi

Member
Hallo Christian,
Damit müsstest du einen Überblick haben.

Viele Grüße

Alicia

Hallo Alicia,

das habe ich gestern Abend noch mal studiert. Danke für den Link. Ich vermute ich habe einen Mangel von Eisen oder Magnsesium, da einige Pflanzen, z.B: Hygrophila pinnatifida wird gelb und löcherig, und eine kleine Cryptocoryne die eine Chlorose zu haben scheint. Nitrat ist mit 20 mg/l und Phosphat mit 1.2 mg/l sind genug da, Eisen habe ich 0,1 mg/l gemessen.
Eisen habe ich etwas erhöht beim Düngen, mit einen Mg Test bestellt und den Artikel https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki_naehrstoffe_das-calcium-magnesium-verhaeltnis gelesen. Mit den Werten meines Wasserverorgers komme ich auf ein Ca:Mg Verhältniss von 8,67:1, was deutlich entfern von den empfohlenen 4:1 ist. Wenn ich den anderen Rechner verstanden habe muss ich mir wohl mal eine Priese Bittersalz besorgen ;-)

P.S.: Danke auch an omega für den Link
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Ich brauche Hilfe beim Düngen!!!! Nährstoffe 15
Jon Schnee Brauche Hilfe bei der Düngerdosierung während der Einfahrphase Erste Hilfe 9
D brauche Hilfe bei Algenbestimmung und Gegenmaßnahmen Algen 4
C Bin neu hier, sind das Algen, Bakterien oder Schimmel brauche Hilfe !! Erste Hilfe 2
L Brauche Hilfe Pflanzen Pflanzen Allgemein 11
Y Brauche Hilfe Fadenalgen und Düngung Erste Hilfe 10
T Brauche dringend Hilfe wegen meiner Beleuchtung Beleuchtung 4
L Brauche Hilfe zum Led Treiber / tc420 Technik 4
S Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hilfe Nährstoffe 9
K Bartlagen/Pinselalgen brauche eure Hilfe Erste Hilfe 12
Ynonne Algenexplosion, brauche bitte Hilfe Erste Hilfe 14
Ynonne Bitte, brauche Hilfe, welche Alge ist das? Algen 11
S Brauche Hilfe nach Aquariumstart - Fäden an Pflanzen Erste Hilfe 0
Ynonne Brauche Hilfe / Plötzlich Algen Algen 3
K Mini-Aquascape geplant, brauche Hilfe Nano Aquarien 0
S Brauche bitte Hilfe bei Düngeumstellung Erste Hilfe 7
P Jetzt brauche ich doch eure Hilfe: Algen+ Pflanzenverkümmern Erste Hilfe 14
A Anfänger Brauche Hilfe !!! Algen mit Bilder Algen 3
R Brauche Hilfe bei der Bestimmung einer Pflanze Artenbestimmung 2
S Algen im 90l Cube, bitte um Hilfe! brauche Tips zur Düngung Erste Hilfe 18

Ähnliche Themen

Oben