Blue Bolts verstecken sich

arture

Member
Hi,
ich würde an deiner Stelle einen Aquaball ins Becken hängen. Ich selber fahre 3 Becken mit 36 - 40 Liter und ein 60 Liter Becken mit diesen Innenfiltern und bin super zufrieden damit. Über den untersten Filterkorb ziehe ich einen Nylonstrumpf zum Schutz der Garnelen. Bevor sich diese Filter zusetzen vergehen echt Monate und mit einer schönen Pflanze davor fällt er auch nicht so arg auf. Außerdem lassen sich die einzelnen Filterkörbe nach Wunsch bestücken.
 
Guten morgen

Danke für den Tipp. Aquaball habe ich noch nie gehört. Ich sehe es mir mal an.

Der Bakterienschleier hat sich aufgelöst Und das Wasser müffelt nicht mehr. Ich hsbe wohl gerade noch rechtzeitig reagiert. Ich dachte schon ein paar Tage, etwas stimmt nicht, weil die Temperaturanzeige zu niedrig war, trotz dass ich einen der Heizer ausgetauscht hatte.
Es fehlte einfach die Umwälzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sehe gerade, der Filter war bei meinem 180er sogar dabei. An den hab ich gar nicht mehr gedacht. Liegt verpackt im Schrank. Kann ja mal schauen, ob der auch ins 54 er passt. Dazu müssten aber Filterkörbe weg.
 

Öhrchen

Active Member
Hi,
der Eheim Aquaball ist ein ganz guter Filter. Die Körbe/Module lassen sich problemlos erweitern oder reduzieren. Je nachdem, wie du den Filter bestückst, ist er auch ziemlich garnelensicher. Wenn du in den untersten Korb die feine Schwammpatrone steckst (so ist es glaube ich auch vorgesehen), können zwar Garnelen durch die Ansaugschlitze auf die Patrone kommen, aber nicht weiter. Man kann sie vorsichtig abspülen, wenn man den Filter reinigt. Das ist dann auch der Nachteil des feinen Schwamms. Er setzt sich ziemlich schnell zu. Im Prinzip mußt du ihn jede Woche beim Wasserwechsel mit ausspülen und auch öfter mal ganz tauschen. Der grobe Schwamm vor der eigentlichen Pumpe braucht nicht ganz so viel Pflege. Zweiter Nachteil bei dem Filter ist die Halterung, bei mir haben die Saugnäpfe nach einem Jahr völlig aufgegeben und es mußte Ersatz her. Aber den perfekten Filter gibt es meiner Erfahrung nach auch nicht, alle haben irgendwelche Macken, mit denen man sich arrangieren muß :rolleyes:
 
Ok, ich lass jetzt mal meinen jetzigen Filter drin erst Mal, er läuft ja. Den Aquaball behalte ich im Hinterkopf.


Macht es eigentlich etwas, wenn ich mehr Schnecken bei den Bolts halte? Ich wollte Futterschnecken für meine Erbsem im Daphniennano züchten, aber da sollen keine Pflanzen rein angeblich, weil sonst keine Vermehrung. Eigentlich seltsam. Was stört die Daphnien an den Pflanzen?
Ich bekomme Blasenschnecken zugeschickt. Soll ich sie doch gleich zu den Erbsen reintun?
 
Guten morgen,
Also, meine Bolts scheinen eindeutig Strömung zu lieben.
Ich habe die Stängelpflanzen zurückgeschnitten, damit die Zirkulation nicht so ausgebremst wird und mehr Licht durchkommt. Jetzt wuseln sie und grasen fröhlich umher. Es tragen jetzt 3 der Bolts und Drei meiner Tigermixe, soweit ich sehe. Dann kann ich demnächst mit Staubfutter und etwas mehr Bacter AE anfangen.
Einen schönen 3. Advent.
 

Öhrchen

Active Member
Ok, ich lass jetzt mal meinen jetzigen Filter drin erst Mal, er läuft ja. Den Aquaball behalte ich im Hinterkopf.


Macht es eigentlich etwas, wenn ich mehr Schnecken bei den Bolts halte? Ich wollte Futterschnecken für meine Erbsem im Daphniennano züchten, aber da sollen keine Pflanzen rein angeblich, weil sonst keine Vermehrung. Eigentlich seltsam. Was stört die Daphnien an den Pflanzen?
Ich bekomme Blasenschnecken zugeschickt. Soll ich sie doch gleich zu den Erbsen reintun?



Hi,
im Bolt-Becken werden sich die Schneckenhäuser auflösen - außerdem fressen die Garnelen auch Schnecken. Du kannst es probieren, aber es wird vermutlich nicht klappen.
Schnecken im Daphnienbehälter dagegen sollte gut gehen, die Schnecken brauchen ja nicht unbedingt grüne Pflanzen. Etwas Herbstlaub geht zum Beispiel auch, und das stört die Daphnien nicht. Grüne, lebende Pflanzen und Wasserflöhe klappt wahrscheinlich deshalb nicht, weil die Pflanzen die Nährstoffe für potentielle Algen verbrauchen. Es gibt Fälle, wo das trotzdem funktioniert, aber das sind denke ich eher "Zufallstreffer".

Strömung, ja, Bienengarnelen mögen Strömung. Davon haben meine immer profitiert.
 
Ja, das dachte ich auch. Ich hatte von Anfang an viele PHS im Boltbecken und die vermehren sich sehr gut. Bis jetzt sehen sie gut aus. Ich füttere 2x die Wiche Mineraljunkies und den PH habe ich inzwischen auf 6,5 angehoben. Den Bolts scheint das nichts auszumachen.

Algen habe ich bisher in keinem der Becken, allenfalls mal wenige Punktalgen und selbst die sind seit Phosphatgabe rückläufig.
Im Schneckennano versuche ich schon seit drei Wochen Algensteine entstehen zu lassen. Trotz Dünger und Licht keine Algen. Paradox. Andere wären froh, wenn sie sie los würden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten morgen,
Die Bolts haben vorübergehend Gesellschaft von Endlermännchen. Ich wusste nicht wohin mit denen. Aber ich möchte keine Guppyschwemme, daher musste der männliche Nachwuchs umziehen jetzt. Das Bienenwasser scheint sie nicht zu stören und die Nelen fühlen sich bis jetzt noch nicht belästigt. Da sind die Guppys ja Meister drin :)
 
Update: irgendwie gibt's keinen erhofften Nachwuchs bei den Bolts. Es müssten doch schon längst Babys da sein. Die einzige Red Bee ist auch verschwunden.
Ich hoffe nicht, dass die Endler-WG den Nachwuchs frisst. Die grasen jeden noch so kleinen Winkel im Becken ab. Ich finde die hübschen Endler ja echt niedlich aber wenigstens ein paar Boltbabys hätte ich schon gerne.
 

Öhrchen

Active Member
Natürlich tun sie das....
 
Na, dann muss ich mich eben an den grossen Nelen erfreuen. Wegen der kleinen MännerWG an Endler richte ich kein extra Becken ein und eigentlich mag ich sie inzwischen sehr, als dass ich sie hergeben würde. Vielleicht kommt doch trotzdem das eine oder andere Baby durch.
 
Ergänzung: im großen Becken habe ich ja auch genug Fische und es kommt ständig Nalennachwuchs hoch bei den Neocaridina.
 

Ähnliche Themen

Oben