Bitte um ein paar Tipps und Hilfe

bomberdo

Member
Guten morgen Aquarien- und Pflanzenfreunde,

Ich bin so ziemlich ein junges Mitglied in diesem Forum und finde das hier eine super Sache. Mein Name ist Jens und ich bin noch nicht lange Aquarianer ca. 1 Jahre und ich muss sagen ich habe doch schon einige Erfahrungen die glaube ich jeder Neuling macht mitgemacht. Trozdem möchte ich dieses schöne Hobby nicht aufgeben....

Jetzt zu meinem Anliegen:
Also ich besitze ein 120x50x50cm Becken und ich muss sagen das es zur Zeit ziemlich gut und ohne Probleme läuft. Naja nur ein wenig Grünalgen an der Rückwand. Es war schlimmer aber ich habe das so einigermaßen in Griff bekommen durch Wasserwechsel, reduzierung des Düngers und veränderung der Wasserwerte. Die Pflanzen muss ich sagen wachsen sehr gut.

Die Wasserwerte sehen so aus:
pH: zwischen 6,8 und 7
kH: 4
gH: 7
No2: nicht nachweisbar
No3: 1 mg/l
Po4: 0,5 mg/l
Nh4: nicht nachweisbar
Fe: 0,05 mg/l
Temp: 24 Grad

Das einzige was mir nicht so gefällt ist das die Pflanzen irgendwie ein wenig durcheinander angeordnet sind und ich nicht so wirklich auf eine Lösung komme.
Des halb hoffe ich das Ihr mir vielleicht weiter helfen könnt und ein paar Tipps geben könnt.

Hier ein Bild ich hoffe man kann es gut erkennen:


Folgende Pflanzen sind in diesem Becken (von links nach rechts):

Hinten links steht die Vallisneria americana var. biwaensis
davor ist die Heteranthera zosterifolia
etwas rechts daneben ist eine rot-braune Cryptocoryne wo ich leider nicht genau weiss welchen Namen sie hat
Auf der Wurzel ist etwas Javamoos
Vor der Wurzel habe ich eine Nymphaea lotus Rot
etwas rechts daneben ist eine Samolus valerandi
dahinter neben der Wurzel ist die Nymphaea lotus Grün
und da hinter ist die Hygrophila difformis
neben dieser ist Hygrophila polysperma
davor habe ich die Lobelia cardinalis
etwas rechts nach hinten steht die Hygrophila corymbosa
davor Nymphaea lotus Rot
im Vordergrund ist die Echinodorus bolivianus
und zu guter letzt hinten rechts in der Ecke Cabomba caroliniana

Beleuchten tue ich das Becken von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 21 Uhr.
Ich habe zwei Röhren T5 39Watt von JBL (SOLAR ULTRA TROPIC/SOLAR ULTRA NATUR)

So ich hoffe das war jetzt nicht zu viel aufeinmal und ich bin gespannd auf eure Meinungen und Tipps. Bin auch offen Pflanzen zu entfernen oder andere Arten ein zu setzten.

Netten Gruß
Jens
 

Stobbe98

Member
Hi Jens,

ja die bepflanzung muss noch etwas dichter werden.
Dann fehlt noch ein schöner Bodenbewuchs(Vordergrundpflanzen).
Nitrat 1mg/l ?das ist aber ziemlich wenig :wink:
Da musste nachdüngen, sonst streiken deine Pflanzen noch :wink:
An sonsten sind deine Wasserwerte gut, Co2?
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Jens

Anregung zur Gestaltung.
Es sind alle vorhandenen Pflanzen eingeplant.
Bitte nur einen Solitär einsetzen (also Wurzel oder Nymphaea lotus)
Den Echinodorus bolivianus wenn er zu hoch wird später durch tenellus ersetzen,wegen der Tiefenwirkung
Vielleicht hilft dir dieser Vorschlag.

 

Beetroot

Active Member
Hallo Jens,

herzlich willkommen hier! :winke:

Das Layout sieht relativ frisch aus, hast du dieses Becken vor kurzem umgestaltet oder komplett neu aufgesetzt?

Mir persönlich gefällt es aktuell ganz gut, wenn es neue Pflanzen sind breiten die sich zukünftig ja noch aus.

NO3 mit 1 mg/l wird auf dauer mit sicherheit problematisch, etwas anheben auf 10 mg/l wäre bestimmt nicht falsch. Am günstigsten macht man dies mit KNO3.
Hast du den Wert gemessen oder ist das der Leitungswasserwert? 1 mg/l bekommt mann doch mit einem Tröpfchentest nicht abgelesen ohne Fotometer. Deine Hetherantera müsste dir dies eigentlich optisch mitteilen wenn es zu wenig ist, bei mir hat die momentan wieder glasige, absterbende Blätter weil mir NO3 mal wieder in den n.n. Bereich gerutscht ist.

Gruß
Torsten

Gruß
Torsten
 

bomberdo

Member
Hallo,

Ich danke euch bis jetzt für eure Resonanz!
Naja das mit NO3 habe ich mit einem JBL Tropfen Test gemessen und laut diesem sind es 1 mg/l Also funktionieren tut er noch weil ich habe damit mein 54er Becken gemessen und dort sind es 20mg/l

@Patrick: Ja Co2 Düngung ist vorhanden mittels Zucker und Hefe

@Kurt: Ich danke dir für deine Skizze habe dadurch einige Anreggungen bekommen und werde mir das mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen....

@Torsten: Also Das Becken läuft ca. ein halbes Jahr und ich habe beim Letzten rückschnitt die Pflanzen deshalb so kurz geschnitten weil der rest voller Grünen Fadenalgen war
Und was versteh ich und KNO3???

Aber an sonst möchte ich eigentlich etwas vorsichtig sein wegen meinen algen, weil ich forh bin das die jetzt nach und nach absterben und ich nicht durch zu viel Dünger wieder eine Plage bekommen möchte

Vielen Dank
und Gruss
Jens
 

Stobbe98

Member
Hi Jens,

KNO3 ist Kaliumnitrat.
Damit kannste deinen Nitratwert anheben.
Deine Pflanzen müssten dann besser wachsen.
Und so mit brauchste dann keine Angst wegen weiteren Algen haben.
 

Stobbe98

Member
Hey Jens,

auf dieser seite:

http://www.omikron-online.de/cgi-bin/co ... /lshop.cgi

Musst allerdings den Mindestbestellwert beachten.
Dann würde ich gleich noch Kaliumsulfat und Magnesiumsulfat dazu kaufen.
Dann musste nicht so große Mengen nehmen.
Wegen Phosphat weiß ich nicht genau ob du das aufdüngen musst.
Das überlasse ich meinen Flowgrow-Kollegen :wink:
Ansonsten bietet sich dafür Kaliumdihydrogenphosphat an.

Musst unter Feinchemikalien suchen.
 

Beetroot

Active Member
Hallo Jens,

im Nähstoffbereich wirst du einiges über die Anwendung finden. Bestellen kann man es z.B. bei omikron-online.de, beim ersten mal etwas aufwändig die Bestellung mit Altersnachweis usw., gibts wegen Gefahrenstoff dann auch nur bis 250g pro Bestellung an Privat. Die gewünschte Dosis würde ich in etwas Wasser lösen oder man stellt sich eine Lösung auf Vorrat mit destillerten Wasser her, hilfreich ist auch der Nährstoffrechner. Also KNO3 ist Kaliumnitrat und bringt daher auch noch Kalium mit, welches auch von den Pflanzen benötigt wird. Glaube dein Leitungswasser hatte 9 mg/l wenn ich das nicht verwechsel, das ist schon ganz ok, die Pflanzen können bis zu einer bestimmten Menge einiges davon gebrauchen.

Es gibt auch fertige Lösungen im Handel, aber preislich ist KNO3 unschlagbar.

Gruß
Torsten
 

Beetroot

Active Member
Hallo Jens,

das mit dem Kalium habe ich verwechselt, gib uns doch mal die Leitungswasserwerte deines Versorgers. Dadurch kann man nochmal sehen was mit dem WW an Nährstoffen eingebracht wird und beurteilen was sonst noch so Sinnvoll wäre. Verschneidest du dein Wasser mit Osmose oder ähnlichem?

Gruß
Torsten
 

bomberdo

Member
Hallo Torsten,

fall aber nicht vom Hocker also wir haben hier eigenlich bescheidenes Leitungswasser

pH: 7,9
kH: 15
gH: 27
Eisen: 0,026 mg/l
Mangan: <0,005 mg/l
Nitrat: 9 mg/l
Chlorid: 99 mg/l
Sulfat: 150mg/l

Naja ich ich benutze sehr viel Osnmosewasser weil sonst würde ich nicht die Werte hinbekommen. Des weiteren arbeite ich mit Erlenzapfen

Mal jetzt eine ganz andere Frage welchen dünger würdet ihr denn empfehlen? Habe hier von Dennerle E15 und V30 und von Sera Florena flüssigdünger.

Gruß
Jens
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Jens und herzlich Willkommen hier im Forum,

in welche Richtung möchtest du denn gerne dein Becken verändern? Schwebt dir eher etwas im Stil Amano vor oder doch Richtung "Hollandbecken" ?

Hinsichtlich einer moderaten Düngung wurde ja auch schon einiges erwähnt. Wenn du jedoch mit dem Pflanzenwuchs zufrieden bist, kannst du natürlich alles so beibehalten.

Deine jetzigen Dennerle Dünger sind sehr gut und es besteht eigentlich kein Wechselbedarf. Hinsichtlich des Seradüngers kann ich leider nicht viel sagen, da ich kaum Erfahrungsberichte darüber gelesen habe, geschweige denn ihn selbst mal benutzt habe.
 

bomberdo

Member
Hallo Tobi,

Ich danke dir für deine Antwort. Naja ich finde halt das mein Becken doch ein wenig wüst aus sieht. Würde gerne ich Richtung Hollandbecken gehen. Vielleicht hättest du ja Anreggungen.

Naja mit dem Dünger ich weiss es nicht. Das problem ist die Pflanzen wachsen meiner Meinung nach gut, aber genauso die Algen! :-( Zumindest an der Rückwand ist kein rückgang zu sehen deswegen bin ich mit dem Dünger ein wenig vorsichtig!

Gruss Jens
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Jens,

hinsichtlich Algen brauchst du bezüglich einer ausgewogenen Zudüngung keine Sorgen haben. So lange du nicht nur einen Stofff wild aufdüngst werden sich primär die Pflanzen wohlfühlen und die Algen auf lange Sicht gesehen verschwinden.


Das Becken sieht ja vom Wuchs her schon schön au!
Ich würde in Bezug auf das Layout erstmal versuchen die Hintergrundpflanzen auch wirklich im Hintergrund zu belassen. Die Heteranthera wächst z.B. zu weit in den Vordergrund und auch der Mittelgrund ist noch nicht wirklich schön, da die Pflanzen wohl noch etwas brauchen, bis sie ihr volles Potential entfalten.

Primär stört mich jedoch eine Pflanze direkt mittig im Vordergrund. Ich weiss jetzt nicht wie sie heisst. Sieht etwas wie eine Ludwigia aus?! Ich würde hier die Vordergrundbepflanzung lediglich mit der Echinodorus bolivianus (diese grasartige Pflanze)?! gestalten bzw. mich auf eine Sorte festlegen und die Sortenvielfalt eher in den Pflanzenstrassen realisieren.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Jens,

herzlich Willkommen hier..
Dein Becken sieht schon toll aus und vor allen dingen gefallen mir deine Pflanzenfarben.
Ich bin zwar nicht so der Layout Experte, aber würde die Pflanzen nicht so statisch in einer Reihe anordnen. Vieleicht eine Gasse nach hinten bilden und nur einen starken Blickpunkt verwenden, entweder mit einem Lotus oder der Wurzel. Mit deinen Algen kann ich dir Rennschnecken empfehlen, die werden wohl in kürze mit dem Problem fertig. Ansonsten wünsche ich dir weiterhin gutes gelingen. :top:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Anubias und Javafarn gehen ein , Bitte um Hilfe Erste Hilfe 22
F Becken läuft nicht richtig ein , bitte um hilfe !! Algen 8
A Filterbestückung ist ein Rätsel, bitte um Hilfe Technik 15
M Wir möchten uns ein Aquarium zulegen - bitte hilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 52
D Bitte um ( ein wenig ) Hilfe - kA wo ich anfangen soll ... Pflanzen Allgemein 10
L Kombination Tagesdünung und Stoßdüngung bitte im Hilfe - leider Anfängerfrage Nährstoffe 3
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
B Dario-Artenbecken/ Bitte um Einrichtungsvorschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
A Dosierung und unterschiede der einzelnen Dünger. Bitte um Unterstützung (Neuling) Nährstoffe 31
L Fadenalgen und diverse weitere Grünalgen wollen nicht mehr verschwinden. Ich bitte um Hilfe! Erste Hilfe 6
F Neugestaltung Chinesische Reis Terrassen - Bitte um Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Matz Link-Sammlung zu hilfreichen Algen-Problemlösungs-Threads. Bitte vervollständigen!!! Algen 4
S Algen - Bitte um Hilfs Algen 1
B Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 8
Weilu Algenplage will nicht enden - Bitte um euren Rat Erste Hilfe 13
G Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 3
DEUMB Mal wieder die bitte um die Bestimmung von zwei Pflanzen Artenbestimmung 4
F Unbekannte Fischkrankheit - Bitte um Aufklärung! Erste Hilfe 6
M Bitte einen Tip bei Phosphat Nährstoffe 12
mandymariaf Nitritvergiftung meiner Posthornschnecken? Bitte um Hilfe Schnecken 4

Ähnliche Themen

Oben