Bilder Kaliummangel

Rotmaul

Member
Hallo Freunde,

um der Kaliumhysterie :D etwas entgegenzuwirken, anbei 2 Handybilder von Kaliummangel, der sich bei diesen 2 Pflanzen (Hygrophila corymbosa u.a. Hygr. Arten) und Nymphaea micrantha immer wieder reproduzieren lässt. Die älteren Blätter zeigen Nekrosen/Chlorosen, die nach Steigerung von K zunehmend verschwinden. Ich gebe Kalium immer gleichzeitg mit Magnesium 3:1. Bei hohen NO3 Gehalten kann ja muss auch der K Gehalt höher sein, gemäß u.g. NO3/K u.g. Faustformel.

was weiterhin zu beachten ist:

sehr wichtig PRIO 1: Messmittelfähigkeiten von Testmethoden bzw. Reagenzien, diese weichen oft mehrere 100% vom Istwert ab (vor allem NO3) :pfeifen: , daher mittels Referenzen gegenprüfen; Bestätigung mittels Pflanzenzuwachs s. Bilder.

NO3 (10-80mg/l) >K (3-40mg/l) ca. 2:1 bis 3:1, sonst in meinen Becken Algengefahr
K:Mg = 3:1
PO4 1-2 mg/l
KH 0-2
 

Anhänge

  • Kaliummangel Hygrophila.jpg
    Kaliummangel Hygrophila.jpg
    719,3 KB · Aufrufe: 1.485
  • Kaliummangel nymphaea micrantha.jpg
    Kaliummangel nymphaea micrantha.jpg
    676,3 KB · Aufrufe: 1.485

java97

Active Member
Hallo Harald,

NO3 : K = 2-3:1
K : Mg = 3:1 ??
Das würde ja bedeuten, dass bei einem Wasser mit 20-30 mg NO3 und daraus folgenden 10 mg/l K nur 3,3 mg/ l Mg enthalten sein dürften. Da ist der Mg-Mangel ja vorprogrammiert. Außerdem "dürften" dann folglich lt. dem empfohlenen Ca:MG-Verhältnis von 3-4:1 nur ca. 10-13 mg/l Ca im Wasser sein...viel zu wenig... :?

Woher hast Du diese Empfehlung?
 

Rotmaul

Member
Hallo Volker,

das bezieht sich ausschließlich auf die Zugabe/Düngung, NICHT auf den Mg Gehalt des Ausgangswassers oder auf das Ca/Mg Verhältnis.

Der Vollständigkeit halber hätte ich schreiben sollen Düngung, Kalium/Mg=3:1

VG
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Harald,
sehr interessant! Ich finde allerdings, dass du mit No3:K von 2-3:1 ja eher weniger kaliumbetont fährst. Wenn ich nur mit KNO3 düngen, komme ich auf ein Verhältnis von 1:1 oder sogar 2:3. Das geht auch ohne Probleme (bis auf die Tendenz zu grünen Scheiben).
Ein Verhältnis von 5:1 habe ich auch mal ausprobiert, resultierte aber in K-Mangel (gute Zeigerpflanze: Rotala walichii mMn)
.Ich finde daher ein 3:1 Verhältnis einen guten Mittelweg und werde diesen in Zukunft auch mal ausprobieren.
 

Pusteblume

Member
Moin,

Ich klink mich auch mal kurz ein, allerdings nur mit einem Bildchen, da ich noch keinen Kaliumtest gebastelt hab ;)
Düngen tu ich in dem Becken z.Zt. nur NPK und Eisenvolldünger von AR, allerdings hab ichs beim letzten mal etwas übertrieben und deswegen die Düngung erstmal ausgesetzt, heut sind Test und Wasserwechsel dran. Restliche Daten gibs hier: *klick*
Ist das Kaliummangel?
 

Anhänge

  • DSCI2701.JPG
    DSCI2701.JPG
    256,2 KB · Aufrufe: 1.144

Pusteblume

Member
Japp hab ich =)
Ok, dann sind die L-welse als Straftäter identifiziert... mehr Gemüse für die Scheißerchen *grml* Bin ja beruhigt das ich zu dem ganzen 'zuviel' im Moment nicht doch noch einen Mangel habe...
Danke Aram.
 

Ähnliche Themen

Oben