Betta splendens Home office

Les Paul

Member
Moinsen,

nach mehrjähriger Abstinenz zur Aquaristik möchte ich hier nun mein Aquarium vorstellen.

Seit anderthalb Jahren schon steht der kleine Weißglaswürfel mit 30 Litern Brutto in meinem Wohnzimmer.
Ursprünglich sah die Bepflanzung und der ganze Aufbau sehr viel anders aus. Wie das aber immer so ist, wandelt sich so ein Biotop im Laufe der Zeit. Aktuell sieht es so aus:






Technik
  • Weißglas-Aquarium 30x30x30
  • Beleuchtet wird mit einer Aqua Grow UNIQ FS 300, der ich eine Seilaufhängung spendiert habe und die von einem TC420 Dimmcomputer gesteuert wird.
  • Auf der Leuchte habe ich meine Nixie Clock installiert, die mir neben Uhrzeit und Datum mittels digitalem Temperatursensor (DS18B20) die Wassertemperatur anzeigt
  • Gefiltert wird mit einem JBL e402 greenline an dem eingangsseitig noch ein Oberflächenabzug installiert ist
  • CO² kommt (noch) aus der 500gr Einwegflasche und wird mit dem AQUARIO Neo CO2 Diffusor Extend Special Type Mini ins Wasser eingeleitet
  • Beheizt wird mit einem Oase 50W Heizstab
  • Wasseraufbereitung mittels 600GPD UOA
  • Filter und Heizstab sind an einzelnen Wlan-Steckdosen und lassen sich per Sprachbefehl schalten

Bepflanzung
  • Rotala macrandra
  • Tonina fluviatilis
  • Hygrophila pinnatifida
  • Didiplis diandra
  • Heteranthera zosterifolia
  • Egeria densa
  • irgendeingeschleptes Moos das sich irgendwann vorne breit gemacht hat und bleiben durfte

Egeria densa und Heteranthera zosterifolia dienen als Algenkonkurrenz und letztere als Nährstoffmangelindikator (wird hellgrün bis weiß wenns der an was fehlt).

Nährstoffe
Gedüngt hatte ich Anfangs mit Aqua Rebell (naja....meine damalig selbstangerührte Dünger waren besser), dann mit Tropica´s Makro und Kremser´s Mikrodünger und seit zwei Monaten mit Masterline 1 und Masterline 2 von Marian Sterian. Letzteres Düngekonzept halte ich für das derzeit Beste auf dem Markt befindliche.
Mein UOA Wasser wird mit Bee Shrimp Mineral GH+ auf eine GH von 5° und eine KH von 1° aufgehärtet.

Tiere
Bewohnt wird das Ding von einem Betta splendens, einer 12 köpfigen Gruppe Axelrodia risei und einigen Zwerggarnelen (waren ursprünglich Red Fire und Red Bee)

Beste Grüße,
Thomas
 

themountain

Member
Schoenes Becken aber warum hast du fast 1/4 Bodengrund ?? :eek:
 

Gerald74

Member
Hallo Thomas,

stellst du bitte den Link von deinem Salz ein. Ich finde kein Bee Shrimp Mineral GH+, welche die KH1 und GH5 aufhärtet.

Danke
Gerald
 

Wolke

Member
Hallo,
Ach, ich bekomme immer so derb Bauchschmerzen, wenn ich einen Betta mit Beifischen sehe. Betta splendens gehören in Einzelhaltung, da gibt es nichts dran zu rütteln und zu diskutieren. Bitte, tu deinem Betta den Gefallen, und gönne ihm ein Single-Appartment! Entweder muss er raus, oder die Axelrodis. Lieber den Betta, denn für ihn ist das AQ zu unverkrautet.

Ansonsten ein sehr schickes Teilchen, und die Zeittafel oben drauf ist ein echter Hingucker.
 

themountain

Member
Joachim Mundt":13rk8wdw schrieb:
themountain":13rk8wdw schrieb:
Schoenes Becken aber warum hast du fast 1/4 Bodengrund ?? :eek:

weil er das genau richtig macht :D

das ist wie hubraum beim musclecar. der ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr hubraum :gdance:
Muss man das verstehen ?? :glaskugel:
 

Les Paul

Member
Danke für Eure Antworten!

themountain":2l14g5fn schrieb:
warum hast du fast 1/4 Bodengrund ?? :eek:
Weil ich kein typischer Aquascaper, sondern eher der Holländer bin. Anfangs waren ausschließlich Pflanzen im Becken, keine Wurzelhölzer. Der ringsum 6cm hohe Bodengrund (Dennerle Soil) sollte gesundes Pflanzenwachstum sicherstellen. Wer genau hinschaut entdeckt im Vordergrund Eleocharis sp. Mini. Die habe ich oben nicht erwähnt, weil kaum noch vorhanden. Deren Wurzeln gehen auch in der Tat bis zum Beckenboden.
....über Nacht war halt dann plötzlich ein Moosteppich drüber gewachsen :pfeifen: :roll: ...

Gerald74":2l14g5fn schrieb:
stellst du bitte den Link von deinem Salz ein. Ich finde kein Bee Shrimp Mineral GH+, welche die KH1 und GH5 aufhärtet.
https://www.krueger-aquaristik.de/S...o9tMZRB8Vw_qurCg1gAaAtC2EALw_wcB#&gid=1&pid=1

Ich muß aber gestehen, daß ich kein Messfetischist bin. Hatte die werte einmal am Aquarienwasser gemessen und dann so von der Machart des Aufhärtens meines UOA-Wassers belassen.

Wolke":2l14g5fn schrieb:
Hallo,
Ach, ich bekomme immer so derb Bauchschmerzen, wenn ich einen Betta mit Beifischen sehe.
Das Tut mir aufrichtig leid. Ich nehme dagegen Ibuprofen, dann geht´s wieder :D

Nee nee, das bleibt so. Die Axelrodi´s sind von der Färbung her sehr unauffällig und scheinen den Kampffisch nicht zu stressen. Andersrum genauso

Bleibt gesund!
 

Madze

New Member
Hallo Thomas,

Großes Lob! Gefällt mir sehr gut, was du da für ein Becken hast!

Mich würde Interessieren mit welchen Medien du deinen Filter betreibst - ich informiere mich hier gerade etwas Quer durchs Forum über verschiedene Techniken zur Filterung und dachte, ich frag hier mal interessehalber nach :)
Danke dir!


Liebe Grüße,
Mathias
 

Les Paul

Member
Hatte letztes Wochenende etwas mehr Zeit als sonst in das Aquarium investiert.

Eleocharis und Christmas Moss vom Vordergrund flogen komplett raus. Das Soil vorn ebenfalls.
Mit Dennerle Plantahunter‑Kies (Baikal) in 3-8mm und 10-30mm aufgefüllt und die Pflanzen hinten neu arrangiert. Ein paar Algenbälle und ne Bucephalandra cf.Motleyana Melawi kamen noch hinzu.
 

Anhänge

  • 20200606_153114.jpg
    20200606_153114.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 430
  • 20200606_153216.jpg
    20200606_153216.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 430

themountain

Member
Schmeiss die Algenbaelle raus ...die bedeuten nur Unheil :eek:
 

GuppyGuppy

New Member
Vorher und nachher, jeweils eine superschöne Gesamtoptik!
Keinen keinen schöner eingerichteten Cube...
Auf wieviel % lässt Du die Lampe laufen?
 

Les Paul

Member
Ich und die Garnelen haben keinerlei Probleme mit solchen Algenbällen. Warum sollen die denn raus?

Die Leuchte hat 5 Kanäle die einzeln gesteuert werden. Der Kanal mit den weißen LEDs läuft im Maximum auf 80%
 

themountain

Member
Meine Tochter hat mich davon ueberzeugt das so ein Algenball sehr gut aussieht...6 Monate spaeter hatte ich eine Cladophoraseuche im Becken. Jeder wie er mag :bier:
 

Les Paul

Member
Cladophoraseuche hört sich dramatisch an. Wie sah das denn aus?

Ich hatte früher mal solche Bälle in Aquarien gehabt und nie schlechte Erfahrungen gesammelt. Die Alge blieb wo sie sollte.
 

Ähnliche Themen

Oben