Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanetri ?

Jambalaia

New Member

Hallihallo Leute !
Wir haben in unserer WG nun ein kleines Betta-Becken und haben uns die Frage gestellt ob wir dieses Männchen nun noch mit Microkrabben vergesellschaften könnten ?
Das Becken fasst 15L und es befinden sich nur ein paar Birkenäste und Lavasteine darin, die mit Moos bepflanzt wurden.
Pflanzen:
Fissidens fontanus
Vesicularia montagnei
Taxiphyllum sp. Spiky Moss
Riccia fluitans
Salvinia auriculata
Ceratophyllum demersum
Ludwigia palustris
Egeria densa
Hygrophila araguaia

Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht !
Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für eure Antworten (hoffentlich ^^) !
 

Carlhigh

Member
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Moinsen,
so eine Winzpfütze ist selbst für den Betta alleine viel zu klein! Bei einem Langflosser sollten es auf Dauer schon 30 Liter sein...bei Wildformen mindestens 54 Liter...aber 15 Liter abzüglich Pflanzen, Bodengrund, Deko...das ist schon Tierquälereu! Denk mal drüber nach bzw. informier Dich vorher, bevor Du lebende Tiere hältst.
 

Lixa

Well-Known Member
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Hallo,
Wenn dann auch kein Filter dabei ist läuft das meistens unter Goldfischglas-ähnlich.

Allgemein wird empfohlen Fische nicht dauerhaft in weniger als 30 Litern zu halten. In einigen Ländern ist das sogar im Tierschutzgesetz verankert - z.T. mit 50 Litern als Minimum. Das ist absolut sinnvoll.

Sogar für Zwerggarnelen gilt das schon als sehr knapp. Ich betreibe ähnliche Becken nur für Pflanzen und Deko-Zwecke in denen höchstens zeitweise Fischlarven bis 0,5 cm ein Zuhause haben. Nur kleine Schnecken lassen sich dauerhaft darin halten, wie z.B. Posthorn oder Blasenschnecken.

Die Haltung in Zoogeschäften in kleinen Becken ist erlaubt weil es nicht zur dauerhaften Haltung vorgesehen ist. Der Käufer ist später für die artgerechte Haltung verantwortlich.

Viele Grüße

Alicia
 

Jambalaia

New Member
@carlhigh:
Ich habe mich informiert keine Sorge und bin auch nicht seit gestern dabei ;)
Der Betta (Langflosser) ist noch ziemlich klein und das Becken ist auch keine Dauerlösung !
Es ist ein Becken in dem Pflanzenreste verwertet werden, deshalb die Vielfalt.
Es ist leicht verkrautet aber mit ausreichend Schwimmraum und der Betta ist gesund und wirkt sehr lebenslustig :p
In den nächsten 1-2 Monaten wird bei uns ein 30L Becken frei, da so einige neue Projekte bald starten. Dieses würde ich danach gerne für ihn nutzen.

Aber was ich ehrlich nicht verstehe ist, warum ich mich hier als Tierquäler beschimpfen lassen muss, ohne dass du alle Informationen besitzt, um diesen Schluss zu ziehen. Und sorry aber bei meiner Frage hast du mir jetzt nicht wirklich weitergeholfen. Ich hoffe du handelst in Zukunft etwas umsichtiger.

Gruß, Jamba
 

Jambalaia

New Member
Bekommt man hier eigentlich Antworten auf Fragen die man stellt oder dient das Ganze hier mehr dazu, Leute zu roasten und zu zeigen wer der Alpha-fisch-nerd ist ?
 
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Lixa":2f72g9zx schrieb:
Allgemein wird empfohlen Fische nicht dauerhaft in weniger als 30 Litern zu halten. In einigen Ländern ist das sogar im Tierschutzgesetz verankert - z.T. mit 50 Litern als Minimum. Das ist absolut sinnvoll.

hallo Alicia,

auch in deutschland gibt es die "Mindestanforung zur Haltung von Zierfischen". danach muss der betta splendens dauerhaft in aquarien mit mindestens 60cm länge und 54 l volumen gehalten werden.

auch wenn diese noch nicht gesetz sind, besitzen sie jedoch gesetzescharakter, werden also bei rechtlicher bewertung als grundlage von behörden und gerichten herangezogen. in österreich sind sie gesetz.
 

Öhrchen

Active Member
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Hallo,

ich würde es nicht machen.
Hast du Erfahrung mit Microkrabben? Die sind nicht ganz einfach. Ich weiß ehrlich gesagt von keinem, der sie auf Dauer erfolgreich gehalten hätte :?
Ein gelangweilter Kampffisch in einem selbst für diese Art auf Dauer zu kleinen Becken wird die Krabben vermutlich fressen, oder so lange drangsalieren, bis sie eingehen.
In einem etwas größeren Becken als deinem jetztigen könntest du einen Versuch mit Zwerggarnelen als Gesellschaft starten - aber auch hier keine Garantie, daß sie nicht gefressen werden, das ist von KaFi zu KaFi unterschiedlich, ob es funktioniert.
 

Jambalaia

New Member
Hallo Stefanie,
Nein noch habe ich keine Erfahrung mit diesen Krabben, aber die würde ich gern sammeln ;) Vielleicht auch erstmal in einem Artaquarium.
Vielen Dank für deine Antwort :)
 

Öhrchen

Active Member
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Hallo,

es gab mal einen kleinen Hype um diese Krabben. Damals haben sich viele Nano-Aquarianer welche geholt. Irgendwie scheint es mit der Vermehrung nicht zu klappen, und sie sterben nach und nach aus. Oder sterben gleich, je nach Zustand und Haltungsbedingungen.
Unsere Zoo-Abteilung im Baumarkt hat manchmal Microkrabben, und ich habe auch schon überlegt. Niedlich sind sie ja. Aber es ist einfach zu frustrierend, solche Tierchen einfach wegsterben zu sehen, darum habe ich es gelassen.
 

Ruby

New Member
Re: Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanet

Hallo,
zu den Krabben hab ich keine Erfahrungen. Allerdings mit Betta und Garnelen. Mein Betta Männchen lebt seid einer ganzen Weile auf Probe mit 5 Red Fire Zwerggarnelen und das funktioniert wunderbar. Der Betta geht weder an die Garnelen und die Garnelen sind super entspannt und nerven den Betta nicht. Vielleicht wären Garnelen was für dich. Wobei das vielleicht auch vom Charakter des Betta abhängig ist, kann ich nicht sagen.
Zu der Becken Größe Diskussion. Ich glaube da scheiden sich die Geister. Meine Erfahrung und intensiven Recherche vor der Anschaffung von meinem Betta Ruby, ist vollgedes gängig. Wildformen der Betta spendeles sind weitaus schwimmfreudiger und Leistungsfähiger wegen der kleineren Flossen, für die Benötigt man ein größeres Becken. Die Hochzuchtform dagegen gerät bei zu viel Platz in Dauerstress, weil sie es schlicht nicht schafft ihr ganzes Revier abzuschwimmen.
Was jetzt die geeignete Größe ist will ich jetzt keine These wagen. Aber ich denke mir für ein Übergangsbecken für ein Jungtier ist das völlig OK und kein Grund jemanden so anzumachen.

LG Ruby's Frauchen :lol:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Vergesellschaftung von Betta Splendens mit Krebsen/Garnelen Fische 7
I Vergesellschaftung Kardinalfische Fische 5
M Palembang Kugelfisch Vergesellschaftung Fische 1
H Frage zur Vergesellschaftung von Cambarellus diminutus Krebse 6
D Ideale Fischgröße zur Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen Fische 2
Gismor Suche Link! Tabelle Vergesellschaftung Fische/Garnelen Kein Thema - wenig Regeln 1
T Amano Garnelen: Wasserwerte und Vergesellschaftung Garnelen 4
S Vergesellschaftung von Zwergbuntbarsche und Garnelen Garnelen 13
tîmeau Vergesellschaftung T. heteromorpha mit Zwerggarnelen Garnelen 2
K Vergesellschaftung von Muränen Meerwasser - Bewohner 1
E 200l Deltabecken: Vergesellschaftung des Altbestands Fische 4
MajorMadness Schöner einzelstängel sucht Name zwecks vergesellschaftung ; Artenbestimmung 15
B Vergesellschaftung Skalare/SchmetterlingsBB Fische 1
growflow P. Furcatis Brut welche Größe zur Vergesellschaftung? Fische 3
N Vergesellschaftung von Schmetterlingsbuntbarsch oder Zwergff Fische 3
DietmarS Vergesellschaftung Maronibuntbarsche mit Garnelen Fische 4
Ingo Vergesellschaftung mit Platys Fische 13
PDM Betta splendens (Verletzung?) Fische 0
R Flying Betta Tank Aquarienvorstellungen 0
Aquanaut_Official Algenproblem im Betta Aquarium (Cyanobakterien?) Algen 9

Ähnliche Themen

Oben