Besatzfrage: 300l Pflanzenbecken

Else

New Member
Liebe Flowgrower,

leider komme ich allein gedanklich nicht von der Stelle, deshalb würde ich mich über Euren Input freuen. Es geht um folgendes Aquarium

db/aquarien/bild-von-der-fliessenden-welt

teils dicht bepflanzt, aber mit offenen Bereichen, Bodengrund Amazonia mit Eleocharis bewachsen, beleuchtet mit 4x39W T5.

Momentan sind darin:
35 Rasbora dorsiocellata macrophthalma,
3 Otocinclus,
10 Caridina mulitdentata,
2 Hyphessobrycon megalopterus.

(Um es vorweg zu nehmen, die Phantomsalmler und die Otocinclen sind quasi auf der Durchreise. Wenn ich sie vernünftig unterbringen kann, werde ich das tun. Aufstocken möchte ich sie nicht mehr.)

Ich suche einen Fisch, der einen guten Gegenpart zu den kleinen Augenfleckbärblingen abgibt. Dazu gehört, dass er farblich etwas intensiver ist, und sich gerne im Gestrüpp und der unteren Mitte des Beckens aufhält (oben sind schon die Bärblinge unterwegs). Es wäre schön, wenn er weder die anderen Fische mobben noch die Amanos fressen würde (auch nicht die Garnelen mobben oder die anderen Fische fressen - aber Ihr versteht mich schon, hoffe ich).

Da schreit bei meinem begrenzten Horizont jetzt natürlich alles nach der Familie der Salmler, aber dabei wollte ich es noch nicht bewenden lassen. Vielleicht habt Ihr ja noch andere Ideen, ich würde mich freuen.

Schönen Abend
Irene
 
Guten morgen Irene,

also erst einmal hast du ein super Becken!! Gefällt mir sehr gut!! Auch die 35 Rasboras sind super und auch schon in einer ordentlichen Stärke vorhanden :thumbs: .

In welche Richtung soll es denn gehen? Wieder ein Schwarmfisch oder doch lieber Paarfische? Welche Größe sollen sie denn haben??

Wenn du im Asiatischen Bereich bleiben willst kannst du dich hier mal umsehen:
http://www.aquarium-guide.de/herkunft8.htm

Corydoras würde ich dir abraten da du keine Sandflächen im Becken hast.
 

Else

New Member
Hallo Martin,

danke für das Kompliment!
Und keine Sorge, meine Corydoras haben ein Extra-Becken mit Sandkasten und wenig gärtnerischen Ambitionen meinerseits.

Also, der Neuzugang sollte wohl eher ein Gruppenfisch sein, die paarweisen sind mir zu traditionell rollenverteilt. ;-) Über 5 cm sollten sie nicht gehen, und von Farbe und Form hinreichend anders als die Augenfleckbärblinge, insofern waren die Phantomsalmler schon nicht verkehrt. Aber irgendwie kann ich mich mit Salmlern nicht so recht anfreunden. Letztlich machen sie ja doch den ganzen Tag ihre Grabenkämpfe ums Territorium wie Urlauber am Timmendorfer Strand. Das ist so schön an den Rasboras, dass sie so gar nicht territorial sind.

Danke für den Link zum Aquariumguide, da hab ich natürlich auch schon umfangreich geguckt und es ist auch viel schönes dabei, insbesondere einige Barben finde ich toll. Aber die sind alle recht ruppig, oder? Wen gibts denn da noch, der vom Verhalten passt?

Viele Grüße
Irene
 

Frank2

Active Member
Hallo Irene.

Viele der Hyphessobrycon-Salmler sind diejenigen, die diese Territorialgeschichte ganz besonders im Blut haben und der Schwarze Phantom gehört dabei zu der Spitzengruppe. :D
Andere Samler haben das nicht bzw nur sehr untergeordnet. Du möchtest ja sicher was Farbiges, ansonsten hätte ich Dir den Flaggensalmler ans Herz gelegt. Er läuft ja im Handel unter Schwarzer Neon, hat damit aber nichts zu tun. Er ist zwar auch ein Hyphessobrycon aber er verhält sich komplett anders. In Becken, in denen er sich wohl fühlt, zeigt er echtes Schwarmverhalten insb. in den Abendstunden ist er sehr schwimmfreudig und das im Komplettschwarm. Steht nicht nur rum wie bspw. ein roter Neon. Er bewegt sich aber in allen Beckenregionen, bevorzugt aber die Mitte. Friedlich, nicht territorial. Dein Becken wäre prädestiniert für Salmler, sozusagen ein Paradies. :smile:

Ganz unten insb. alle Phantome. Kolumbianer,- Königssalmler etc meist Mitte und auch unten aber territorial . Rotkopf Schwarmverhalten, braucht viel Platz zum Schwimmen und größere Anzahl. Gerne auch in Bodennähe. Neons aller Art stehen rum, wenig territorial.Mitte. Ich pers. finde sie sterbenslangweilig aber sie sehen natürlich schön aus. Nannostomus sehr schön aber oben und tw sehr territorial Wären gar nichts für Deine Besetzung.

Barben -und Bärblingen kenne ich mich nicht aus.

Grüße
Frank
 

Else

New Member
Hi Frank,

aha, achso! Da hatte ich anscheinend bei meinen Salmlern immer ein unglückliches Händchen. Meine bisherigen Erfahrungen:
Paracheirodon innesi: stehen wie festgenagelt, außer nach Wasserwechsel, da ist dann eine Stunde Gewusel
Hyphessobrycon megalopterus: sitzen auf ihrem Badetuch und klatschen alle weg, die sich nähern
Hasemania nana: Boxbude deluxe, ich darf gar nicht dran denken

Ich find die rot-blauen Neons übrigens auch öde, sie sehen mir auch zu sehr nach Fremdkörpern im Pflanzenbecken aus, weil sie so quietschbunt sind.

Okay, der Schwarze Neon ist also freundlich und beweglich, das gibt mir ja ein bisschen Hoffnung. :) Da lohnt es sich drüber nachzudenken, ob ich nicht doch auf die Farbigkeit verzichte. Aber lieber hätte ich noch etwas mehr Auswahl. Hat noch jemand eine Idee?

(Es eilt übrigens nicht, ich wollte erst im neuen Jahr aufstocken, also fühlt Euch nicht gedrängt!) :)
 

Frank2

Active Member
Paracheirodon innesi: stehen wie festgenagelt, außer nach Wasserwechsel, da ist dann eine Stunde Gewusel
Hyphessobrycon megalopterus: sitzen auf ihrem Badetuch und klatschen alle weg, die sich nähern
Hasemania nana: Boxbude deluxe, ich darf gar nicht dran denken

Ja so sind diese beschiebenen Arten in der Tat. :smile: Mahl mehr, mal weniger.

Gut Ding will Weile haben.

Grüße
Frank
 

java97

Active Member
Hallo Irene,
Wie wäre es mit dem Danio Erythromicron (mag aber nicht zu weiches/saures/warmes Wasser)?
Er ist hübsch, sitzt gerne in den Pflanzen, schwimmt aber auch mal das ganze Aquarium ab,
ist echt putzig zu beobachten, recht leicht nachzuzüchten (Dauerlaicher) und recht robust.
Die kleinen roten Juwelen Boraras Brigittae und Iriatherina Werneri finde ich auch klasse.
 

4WSTSee

Member
Hallo Irene
Wenn du gerne aktiv hast und noch was fürs Auge, dann schau dir mal danio choprae an und celebes regenbogenfisch. Sie sind live viel schöner als auf den Bildern bei Aquarium-Guide.de
Ansonsten rotkopfsalmler sind toll für dein 300l: richtige schwarmfische, streckenschwimmer. Gruppe ab 15 Stück.
Gruss
Ingrida
 

Else

New Member
Hallo zusammen,
wow, wart Ihr kreativ! Heute hab ich einen stressigen Tag, aber morgen schau ich mir die Vorschläge genau an, ich freu mich schon drauf!
Dankeschön!

Viele Grüße
Irene
 

4WSTSee

Member
Hoi Irene
Auf die Wasserwerte muss Frau auchnoch achten: salmler weiches und saueres Wasser, Asiaten vertragen oft bisschen härteres, pH 7-8, ausser I. Werneri [emoji41]
Gruss
Ingrida
 

Ähnliche Themen

Oben