Beleuchtung dimmen

fosorom

Member
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon einiges zum Thema "Dimmen" gelesen leider ist das was ich suche bisher nicht dabei gewesen.
Über meinem Becken (beleuchtete Fläche 105cm x 39cm bei einer maximalen Wassertiefe von 42 cm über Bodengrund)
habe ich zwei LED Leuchtbalken die jeweils mit 2 Osram LT-2278: 5700k kalt-weiss LED Streifen bestückt sind.
Laut Herstellerangaben liefern die beiden Balken also zusammen maximal 11200 Lumen was 65lm/l entspricht.

Wenn ich die dimme, ich verwende den TC420 Controler, heißt 50% dann 5600 Lumen? Also verhält sich das proportional?
Und zweite Frage. Um die Beleuchtungsdauer pro Tag zu verlängern kann ich morgens und Abend jeweils statt 2 Stunden mit 100% 3 Stunden mit 66% fahren und nur in der Mittagszeit 4 Stunden mit 100%?
Und dritte Frage: Wie weit muss ich dimmen, dass es für die Pflanzen nicht mehr relevant ist? Lange Dämmerungsphase.

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß

Michael
 

strauch

Active Member
Wenn ich die dimme, ich verwende den TC420 Controler, heißt 50% dann 5600 Lumen? Also verhält sich das proportional?
Hallo Michael,
Dafür solltest du ein Messgerät verwenden: Jede Fotokamera sollte dafür als Messgerät herhalten können. Idealerweise stellst du die ISO und die Blende auf Manuell und einen Festen Wert und dann schaust du wie lange die Belichtungszeit bei 100% ist und bei 50% ist. Das ist nicht 100% perfekt, aber es sollte ausreichen.
 

fosorom

Member
Hi Andre,

danke für den Tip. :cool: auf die Idee hätte ich selber kommen können.

Gruß
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo Michael,

Und dritte Frage: Wie weit muss ich dimmen, dass es für die Pflanzen nicht mehr relevant ist?

Licht ist für die Pflanzen immer relevant. Pflanzen betreiben auch bei sehr kleinen Beleuchtungsstärken Photosynthese, nur reicht dann halt der Nettoumsatz (Atmung und Photosynthese) nicht zum langfristigen Überleben (-> Lichtkompensationspunkt). Gut, im Aquarium besteht dieser Zustand ja nur zeitweise. Soll er zumindest.

Die Pflanze macht aber mit dem Licht nicht nur Photosynthese. Licht ist gestaltbildend, blühanregend. Meine Cotyledon galpinii beginnt zuverlässig Mitte Januar zu blühen, wenn die Tage wieder länger werden.

Ich würd's mit den Dämmerphasen nicht übertreiben. Wie lange willst Du es denn dämmern lassen?


Viele Grüße
Robert
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Michael,

In dem Link steht nirgends, dass deine Leuchten dimmbar sind...

Viele Grüße

Alicia
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

In dem Link steht nirgends, dass deine Leuchten dimmbar sind...

Muß auch nicht, ist ja kein Fertigprodukt. Konstantspannungsbetriebene LED-Streifen wie die in Michaels Link sind problemlos mit PWM-Dimmern wie dem TC420/421 dimmbar, solange die Belastbarkeit des Dimmers nicht überschritten wird.


Viele Grüße
Robert
 

fosorom

Member
Guten Morgen zusammen,

....
In dem Link steht nirgends, dass deine Leuchten dimmbar sind...
....
Da hast du Recht Alicia und ich muss zu geben, dass ich da wohl Glück gehabt habe und einfach davon ausgegangen bin. Funktioniert aber gut.

....
Ich würd's mit den Dämmerphasen nicht übertreiben. Wie lange willst Du es denn dämmern lassen?
....
Aktuell habe ich folgen den Verlauf: 3 stündige lineare Dämmerung morgens, 6 Stunden 100% und 6 Stunden Dämmerung abends, wobei in der ersten Stunde schon auf 60% runtergedimmt wird. Es sind also 8 Stunden mit mehr als 60%.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben