Aquascaping im Juwel Trigon 190

the-x-pack

New Member
Hallo,

lange Zeit was das Wort "Aquascaping" ein Fremdwort für mich und erst über eine Unterhaltung mit einem User eines anderen Forums bin ich auf diese Thematik gestoßen. Ich habe mir auch brav die angepinnten "Aquascaping Grundlagen" durchgelesen, doch nun frage ich mich, wie ich das auf ein Eckaquarium übertragen kann.
Dabei ergeben sich für mich gleich mehrere Fragestellungen:

1. Wie setze ich den Fokuspunkt bzw. die Fokuspunkte?
2. Wie setze ich die vorhandenen Pflanzen sinnvoll ein?
  • Sagittaria subulata 'pusilla'
  • Alternanthera reineckii (vermutlich 'rosaefolia')
  • Microsorum pteropus 'windelov'
  • Microsorum pteropus
  • Rotala rotundifolia
  • Vallisneria spiralis
  • Nymphaea lotus 'rot'
  • Echinodorus 'rose'
  • Echinodorus <unbekannt, wir noch geklärt>
  • Riccia fluitans
  • Muschelblumen
3. Ich habe noch lose Schieferplatten, einen Lavastein und ein kleines Stück Mangrove. Lassen die sich "einbauen"?

Infos zum Aquarium:
  • Juwel Trigon 190, Schenkellänge 70cm
  • 2 x 18W T8 (ja, ich weiß: besser als Dunkelkammer geeignet)
  • Juwel Innenfilter Compact H
  • tagl. Düngung Easy Life ProFito und EasyCarbo
  • Bio-CO2, Einleitung über Paffrathschale

    Und zum guten Schluss ein Bild der Misere... :oops:


    Danke das ihr bis hierher gelesen habt :wink:

    Gruß

    Marc
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Marc,

ich würde probieren die Pflanzen wenigstens der Größe nach zu ordnen. Sprich die großen nach hinten und die kleinen nach vorn. (also von der insgesamten Wuchsgröße betrachtet.)

Ansonsten wird das mit "Aquascaping" etwas kompliziert. Schicke Steine und Hölzer gehören schon irgendwie dazu, um dem Ganzen mehr Ausdruck zu verleihen. Ich würde mir mal ein paar Becken anschauen und mich inspirieren lassen. Probiere doch zunächst mit deinen Mitteln ein Becken nachzustellen. Genauso wird es eh nicht, sondern bekommt immer eine persönliche Note.
 

AnniC

Member
Hallo Marc,

ich habe selber dieses Becken und weiß daher, wie schwierig es ist, etwas halbwegs nettes daraus zu machen.
Ich kann dir auch empfehlen, die Pflanzen der endgültigen Größe nach, nach hinten ansteigend zu setzen.

Den Lavastein kannst du schön bepflanzen, den Microsorum windelov z.B. auf das Holz binden.
Echinodoren sind schöne Pflanzen, meiner Meinung nach aber nicht fürs Trigon geeignet.

Wenn du vorn schöne, buschige Pflanzen hast, kannst du im hinteren Teil Stengelpflanzen setzen, die aufgrund der Lichtmenge im unteren Teil wahrscheinlich ziemlich kahl werden, was durch eine gute Vordergrundbepflanzung aber nicht zu sehen ist.
Bei mir stehen so Cryptocoryne vor Hygrophila corymbosa und verdecken das untere Elend :)

Ansonsten kann ich dir raten, keine allzu hohen künstlerischen Ansprüche zu stellen. Es muss nicht immer der WOW-Effekt eintreten, es kann auch einfach "nur" schön bepflanzt sein.

Viele Grüße,

Annika
 

Hardy

Active Member
Haii...
Tobi":1cqzaeef schrieb:
... ich würde probieren die Pflanzen wenigstens der Größe nach zu ordnen. Sprich die großen nach hinten und die kleinen nach vorn. (also von der insgesamten Wuchsgröße betrachtet.)...
AnniC":1cqzaeef schrieb:
... kann dir auch empfehlen, die Pflanzen der endgültigen Größe nach, nach hinten ansteigend zu setzen...
Genau das führt nach meiner Beobachtung leicht zu bühnenhaften, künstlich wirkenden Arragements mit wenig Tiefe & Spannung bis zu Langweiligkeit.
Es mag schwieriger sein, höhere Pflanzen vor niedrigeren so zu platzieren, dass sie nicht zuwenig Durchblick lassen. Wenn's hier & da gelingt, lohnt sich das Ergebnis aber sehr!

Was konkret Dein Becken betrifft, Marc¹, so wirkt das einzige aufgestellte Hölzchen da etwas verloren. Entweder Du besorgst ihm Kollegen, oder versuchst gar nicht erst mit dem bisschen Holz so etwas wie einen Schwerpunkt zu setzen.
Die von Tobi schon angesprochene Alternative oder Ergänzung wären Steine, aber auch hier hilft Klotzen eher als Kleckern.
Die Pflanzen stehen noch etwas beziehungslos in der Gegend rum. Würden stärker wirken, wenn Du mehr Expemplare von weniger Arten pointiert gruppierst.

Aber die "Misere" kann ich in Deinem Becken wirklich nicht sehen!

¹) Ach ja - und herzlich willkommen im Forum :D
 

the-x-pack

New Member
Hallo,

erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten. Hab in den letzten Tagen viele Pflanzendatenblätter studiert und Aquarienbilder bestaunt.

So langsam kristallisiert sich bei mir folgende Vorstellung der künftigen Gestaltung heraus:

Die Eigenbau-Terrasse fliegt raus, da erstens eh die Röhre durch die Triebe der Vallisnerien zerstört worden sind und ich auch nicht mehr so zufrieden mit ihr bin.

Zentrum soll eine fein verzweigte Wurzel bzw. verzweigter Zweig (Wortspiel!) werden. Ist nur nicht ganz einfach was passendes zu finden, zumal mein Finanzminister behauptet der Haushaltsposten "Aquarium" sei schon überstrapaziert :roll:. Ganz ohne Wurzel möchte ich eigentlich nicht, da ich einen Ancistrus sp. mein Eigen nenne und ihm eigentlich nicht seine Kommandozentrale wegnehmen möchte.
Die Wurzel (oder Zweig) so positioniert werden, dass sie ausgehend von der rechten Seite des Innenfilters zur Mitte hin verläuft.

Rechts von der Wurzel, also zwischen Wurzel und Seitenscheibe würde ich ein bzw. zwei Gruppen der Alternathera platzieren. Links von der Wurzel, also mittig im hinteren Bereich möchte ich ein paar Gruppen der Rotala Pflanzen. Um die kahlen unteren drittel der Stengelpflanzen zu kaschieren, bietet sich das Javafarn an.

Im linken mittleren Bereich soll der Lotus einen Platz finden, den ich durch permanentes Schneiden der Schwimmblätter klein halten möchte.

Im gesamten vorderen Bereich werde ich die Sagittaria verpflanzen. Ggf. experimentiere ich mal mit Riccia Polstern die den geplanten "Rasen" auflocken.

Die Vallisnerien sollen sollen weiterhin den Innenfilter verdecken und mit langen Blättern in der Strömung treiben.

Übrig bleiben die Echinodorus 'rosé' und die Echinodorus ozelot (hab klären können, das es eine solche ist). Hat vielleicht noch eine Idee, ob man die integrieren kann, oder sollen die besser raus?

Den linken Bereich habe ich bislang noch ziemlich stiefmütterlich behandelt und hoffe auf eure Ideen.


Gruß

Marc-André
 

Hardy

Active Member
Hallo Marc-André
the-x-pack":l98fz6ue schrieb:
... fein verzweigte Wurzel bzw. verzweigter Zweig (Wortspiel!)
... [m]einen Ancistrus sp. ... nicht seine Kommandozentrale wegnehmen möchte...
Um die kahlen unteren drittel der Stengelpflanzen zu kaschieren, bietet sich das Javafarn an...
Der Antennenwels wird mit filigranem Holz wenig anfangen können, der braucht, um gesund zu bleiben, Flächiges zum Abraspeln.
Javafarn kommt gut (ausschließlich) auf Holz (also auch weiter oben), weniger gut in Bodennähe.
 

the-x-pack

New Member
Hallo,

schön, es liest noch jemand ;)

hm...wegen der wurzel werd ich dann wohl noch mal schauen müssen. als alternative zum javafarn hab ich noch cryptocorne wendtii braun in der hinterhand.
 

Hardy

Active Member
Na na - Ungeduld & Aquaristik passt nich!
Ja, die Crypt. ist in doppelter Hinsicht die bessere Alternative: Die wärmere Farbe vor dem Hintergrund der Stängels verspricht auch mehr Tiefenwirkung. Nur das unterirdische Wuchern dieser Kräuter wird Dich noch herausfordern ;) aber das kennst ja von den Vallis.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Wasser-Bert Nährstoffrechner / Smarte Aquascaping APP (für Mobile Devices oder Computer) Technik 2
J Aquascaping mit Komplettset Aquarium? Nano Aquarien 4
botaniker007 Neu* Hallo aus Berlin (Südamerika-Aquascaping)-Gleichgesinnte gesucht Mitgliedervorstellungen 1
botaniker007 Aquascaping Südamerika Vorschläge für ein 125 Ltr. Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
nightblue Unser erster Versuch im Aquascaping Aquarienvorstellungen 5
B Corydoras + Aquascaping Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
V Erstes Aquascaping Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Neue COB LEDs für mein 720L Aquascaping Becken! Beleuchtung 4
D Welcher Dünger und welche Tests (Anfänger im Aquascaping) Nährstoffe 6
D Aquascaping 35l Bitte um Tipps und Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
3 55l Scapers Tank - Einstieg ins Aquascaping, erster Versuch Aquarienvorstellungen 3
Mikk Lido 120 - Mein erstes Aquascaping Aquarienvorstellungen 6
Suiseki Meet me at the big rock... Aquascaping in China Aquarienvorstellungen 4
M Neueinstieg ins Aquascaping mit 60P oder vergleichbar... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
AleXZander Einsteig ins Aquascaping - Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
H Aquascaping-Versuch die Dritte...und Action! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Lukander ASC2018 - Aquascaping Championship Aquascaping Events & Contests 0
P Aquascaping-Literatur Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
Godchilla Fragen zum Aquascaping-Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7

Ähnliche Themen

Oben