Aquariumschrank wechseln Tipps und Tricks

Phone

New Member
Hallo, ich baue mir zur zeit einen neuen unterschrank aus Alu Profilen für mein 123l Becken und würde gern wissen ob jemand ein paar Tipps hat wie ich das Becken ohne es komplett leeren zu müssen von A nach B bekomme.

Ich habe mir letzte Woche für mein 34l Becken schon einen Unterschrank gebaut weil es für dieses Beckenmaß eh nichts passendes gab und will nun auch für das größere einen bauen, weil der originale nicht für das unterbringen eines Außenfilters und Co2 Flasche gedacht war..und ich das Zeug in einen kleinen Schrank neben dem AQ stehen habe.

Würdet ihr aus Erfahrung sagen das es reichen könnte das Wasser bis auf 5 cm abzulassen und alle schweren Steine herauszunehmen reicht um das Becken 5 Meter bewegen zu können?
Oder komme ich quasi nicht drum herum alles rauszunehmen und neu aufzulegen?

Glasstärke ist 6 mm

hier der unterschrank für das kleine Becken, für das Große wird er ähnlich nur in der Mitte noch unterstütz weil 83 cm Länge.



 

Lixa

Well-Known Member
Hallo unbekannt,

Habe kürzlich 60 Liter mit 1 cm drin bewegt. Das geht zu zweit gut. Mehr Wasser ist schnell mehr Gewicht und das schwappt auch schneller. Je weniger desto besser.

Große bewegliche Felsen vorher rausnehmen.

Viele Grüße

Alicia
 

p'stone

Member
Hallo ???,

ich habe vor kurzem auch mein 180 Liter Becken in ein anderes Zimmer umgestellt.
Inkl. Einrichtung und Besatz.
Soviel Wasser wie nötig ablassen, gerade so ausreichend für die Fische.
Ist ja nur für eine kurze Zeit.
Wir konnten das Becken dann zu zweit umstellen.
Ich habe ca. die Hälfte des Altwassers wieder ins Becken gemacht und den Rest mit frischem Wasser aufgefüllt, so daß gleich ein 50% Wasserwechsel stattgefunden hat.

Gruß Thomas
 

Phone

New Member
p'stone":lwopzqhb schrieb:
Hallo ???,

ich habe vor kurzem auch mein 180 Liter Becken in ein anderes Zimmer umgestellt.
Inkl. Einrichtung und Besatz.
Soviel Wasser wie nötig ablassen, gerade so ausreichend für die Fische.
Ist ja nur für eine kurze Zeit.
Wir konnten das Becken dann zu zweit umstellen.
Ich habe ca. die Hälfte des Altwassers wieder ins Becken gemacht und den Rest mit frischem Wasser aufgefüllt, so daß gleich ein 50% Wasserwechsel stattgefunden hat.

Gruß Thomas

Hast du das Becken mir Unterschrank bewegt oder abgenommen?
Wie hoch war der Bodengrund so ca.? Bzw. Was hat das Becken zum Schluss noch gewogen ~

Danke
Rob
 

p'stone

Member
Hallo Rob,

das Becken steht auf einem Ytong-Unterbau, auf dem eine Holzplatte aufliegt.
Wir haben das Becken incl. Holzplatte kurz auf zwei Stühlen zwischengeparkt, um den Unterbau umzustellen.
Dann kam das Aquarium wieder mit der Platte darauf.
Wie schwer das Becken noch war, kann ich nicht sagen.
Der Bodengrund ist ca 4 cm Sand, mit Lavasteinen und einer großen Wurzel.
Ohne der Platte darunter hätte ich Bedenken gehabt.
Keine Ahnung , ob zu Recht oder nicht.

Gruß Thomas
 

Ähnliche Themen

Oben