Aquarium einfahren - KH Wert sinkt einfach nicht...Hilfe :(

nik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

Bei Eheim Prof ist mir und einem Bekannten sind schon Verschlusshebel abgebrochen. Bei dem JBL hat er sich vorher aus der Halterung gelöst anstatt zu brechen.
Och. Angesichts von Verschlussclips, die schon an die 25 Jahre unbeschadet überstanden haben, lässt das die Annahme von konsequent ungepflegten Filtern zu.
Wahrscheinlich muss man nicht einmal alle zwei Jahre ein wenig pflegend Eingreifen um solche Szenarien zu vermeiden. Da ich öfters gebrauchte Prof I Thermo erstehe, die gibt es nicht mehr neu und sind optimal für 45-90 l Becken, habe ich sehr wohl eine Vorstellung in was für einem traurigen Zustand die waren.

Beim JBL ist mir aufgefallen, dass bei meinem Modell der Ansaugschlauch einen größeren Durchmesser hat als beim vergleichbaren Eheim oder Tetra Ex. Verstopft ist mir der JBL nur einmal, währen das mit Eheim häufiger vorkam.
Och! Ich frage nicht nach was man für ein Verstopfen anstellen muss, habe das aber weder bei Eheim noch einem anderen Kanisterfilter jemals erlebt.

Die unterschiedlichen Schlauchgrößen finden sich bei Eheim nur mehr bei einigen nicht mehr hergestellten Modellen und der Classic Reihe.
Beim Professionel 350 (2226) war das auch so, mit der Umbenennung in eXperience haben sie dem zwei mal 16/22 mm Schlauchanschlüsse spendiert - hat den Durchsatz um ~10% erhöht.

Mag jeder seine Erfahrungen machen, nur, das ist meine Erfahrung, mit ein bisschen Pflege und der Beachtung von (einigen Thermofilter spezifischen Dingen,) ein paar Kleinigkeiten geht schlicht nichts kaputt.
Bei mir stehen welche rum, älter 20 Jahre, die würde ich bedenkenlos meinen besten Freunden ins Schlafzimmer stellen. Die Dinger sind so leise, einer stand tatsächlich offen neben dem Aquarium, keine 2m vom Kopfkissen. Jahrelang.

Wer sich traut, holt sich einen gebrauchten Prof I Thermo. Wenn das ein ordentlicher Filter ist, passt der super!
Eheim war nicht gut beraten die Prof I Thermo aufzugeben, die Zielgruppen sind einfach andere. Leistungsmäßig ist es ein klarer Unterschied und dann haben die aktuellen 250T 16/22 mm Anschlüsse, die passen nicht an so ein Becken.

Gruß Nik
 

odorakel

Member
Hallo zusammen,

habe vor einigen Tagen - ca. 10 Tagen oder so - in unserem Aquarium Moos auf einem Holz angeklebt und aus dem anfänglichen Grün ist so langsam braun geworden, ausser den Spitzen halt. Ist das normal bzw. wie lange dauert dass ungefähr bis es richtig angewachsen ist? Es war das Moos, dass im Anhang zu sehen ist.

Vorab Danke & Gruß,
Olli
 

Anhänge

  • 20211107_232136-min.jpeg
    20211107_232136-min.jpeg
    545,2 KB · Aufrufe: 33

odorakel

Member
Hallo zusammen,

habe vor einigen Tagen - ca. 10 Tagen oder so - in unserem Aquarium Moos auf einem Holz angeklebt und aus dem anfänglichen Grün ist so langsam braun geworden, ausser den Spitzen halt. Ist das normal bzw. wie lange dauert dass ungefähr bis es richtig angewachsen ist? Es war das Moos, dass im Anhang zu sehen ist.

Vorab Danke & Gruß,
Olli
Wäre anbinden vielleicht doch ratsamer gewesen, als den spez. AQ Sekundenkleber zu nutzen? Bei meinen Java Farnen hat das absolut nichts ausgemacht.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Wenn das braune Moos nicht zerfällt, dann kann es neu austreiben. Leider kann das 2 Monate dauern.
Viele Grüße

Alicia
 

odorakel

Member
Hallo an alle,

mein Aquarium ist nun schon einige Monate alt. Wir machen einmal die Woche 30% Wasserwechsel (mit dest. Wasser) und schneiden regelmässig die Pflanzen, Mulm absaugen, etc. Nach anfänglichem Algenbefall - der zwar nur minimal war - haben wir den recht zügig durch zusätzlichen Besatz (2 Stahlhelmschnecken & 3 Ohrgitterharnischwelse) in den Griff bekommen. Wir haben nachträglich am Aquascaping nur noch ein "Cholla Kaktus Holz" mit Moos ins Aquarium hineingesetzt doch mittlerweile bilden sich an der Scheibe kleine weiße Punkte, die nach ein paar Tagen kleine Fäden haben. Kann mir jemand sagen, was das sein könnte.

Meine Fische sind putzmunter - an Ihnen ist nichts zu sehen. Den Filter reinige ich ca alle 6 Wochen und lasse dann den Wasserwechsel aus. Ich habe wirklich keine Ahnung, was ich nun tun sollte.

Vorab Danke,
Olli
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Olli,

könnten das Süßwasserpolypen/"Hydra" sein?
 

odorakel

Member
Ich denke eher nicht, habe nicht diese Art "Tentakel" sehen können und sie sind eigentlich auch nur an der Scheibe und nicht frei schwebend.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

solche Fetzen (Punkte sind rund!) habe ich noch nicht im Aquarium gesehen. Könnte ein Pilz oder Baketrienrasen-ähnliches sein. Weiße Algen wären tot.

Grüße, Markus
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hi
wenn du sie ganz genau von ansiehst, bzw mit der Lupe guckst - "schimmern" diese Fetzen dann, oder siehst du sogar eine Eigenbewegung? Dann könnten es Glockentierchen oder andere koloniebildende Einzeller sein.
Ansonsten irgendwelche Bakterienfetzen. Beides wirst du mit größeren Wasserwechseln wahrscheinlich los - bei 30% wöchentlich ist der Austrag an Abfallstoffen nicht groß genug. 50% und jetzt, im Bedarfsfall, auch mal bis zu 70%, machen mehr Sinn. Warum nimmst du destilliertes Wasser? Da mußt du bei größeren Wechseln dann eher destilliertes mit Leitungswasser verschneiden, oder von vorneherein Leitungswasser nehmen, damit das Wasser nicht zu mineralienarm wird.
 

odorakel

Member
Habe gestern den Filter gereinigt, einen kleinen Teilwasserwechsel gemacht (obwohl man beides nicht gleichzeitig machen sollte) und die Scheiben gereinigt. Wasser ist wieder viel klarer - vielleicht lag es einfach am Filter. Mal schauen... Trotzdem vielen Dank für eure Hinweise und Tipps!
 

odorakel

Member
Hallo zusammen,

ich werde dieses Problem einfach nicht los und überlege mir tatsächlich das komplette Aquarium nochmal neu zu machen, inkl. Hardscaping, etc. Wie würdet ihr vorgehen, da ich den Fischbesatz weiter behalten möchte. Wäre es möglich den Fischbesatz inkl. Filter und Heizung in ein billiges Plastikbecken umzusetzen und das ursprüngliche zu reinigen und zu rescapen? Überlege mir eh schon seit längerem einen Aussenfilter zu kaufen. Würde den mit dem alten Filter nun animpfen und zeitgleich 2 Filter im alten Becken zu betreiben und in eine Monat dann das Plastikbecken in Betrieb nehmen, damit sich während dieser Zeit der neue Filter einfahren kann. Was das Wasser des neu gestaltenten Beckens angeht - würde das mit dest. Wasser machen, damit von Anfang an die Werte halbwegs stimmen. Kann es dann trotzdem eine Bakterienblüte geben oder einen Nitritpeak? Wie würdet ihr das machen?

Vorab Danke und Gruß,
Olli
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Olli,
und wenn du erstmal nur einen Außenfilter dazunimmst (mit dem Zeil, den Innenfilter aufzugeben)? Vielleicht liegt es wirklich nur an einer suboptimalen Filterung.
Ansonsten kannst du das schon so machen mit der überlappenden Filterung, Plastikbox usw. Je nachdem, wieviel Einrichtung und Bodengrund du übernimmst, brauchst du die Fische auch gar nicht so lange auszulagern. Wenn der alte Filter samt Medien, die meisten Pflanzen und vielleicht etwas Bodengrund mit ins neu gemachte Becken kommen, kann der Besatz nach der Neueinrichtung ziemlich rasch wieder zurück (wenn der "Nebel" sich gelegt hat, die Temperatur passt usw). Wichtig ist, die Temperatur auch im Übergangsbecken zu halten, und dieses unbedingt abzudecken (!), gestresste Fische springen gerne mal aus dem Becken.
Im neuen Becken dann in "Wasserwechselbereitschft" bleiben, auch, wenn du die Methode mit dem langsamen Überlappen nimmst. Wenn die Tiere sich im neuen Becken irgendwie komisch verhalten, gar nicht lange gucken, sondern stur mindestens 70% Wasser wechseln. Selbiges gilt fürs Übergangsbecken, auch da kann ein schneller Wasserwechsel notwändig werden.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
W Einfahren Aquarium Düngen in den ersten Wochen. Nährstoffe 15
T Aquarium einfahren? Garnelen 2
S Aquarium richtig Einfahren Aquascaping - "Aquariengestaltung" 33
Ali_delrey Neuer Filter- Aquarium noch einmal einfahren? Technik 15
mr.martin Aquarium undicht, wie schnell Soil einfahren? Substrate 6
H Einfahren vom Aquarium (Moos) Pflanzen Allgemein 7
O Aquarium emers einfahren Emers 2
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 21
P Wieviel Kardinalfische in 180 l Aquarium Fische 0
Sigi63 Ozon im Aquarium Kein Thema - wenig Regeln 10
B Suche Pflanzen für mein 450 Liter Aquarium Suche Wasserpflanzen 2
E Welche Planzen fürs "Greatings aus holland" Aquarium? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
P Aquarium Folie Kein Thema - wenig Regeln 15
S Aquarium Neu - Tipps und Hilfe benötigt Erste Hilfe 7
U Aquarium Algen Nach einem Monat Algen 8
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
gory95 Osmoseanlage für 300l Aquarium Technik 5
J Duisburg: Aquascape 45p Weissglas Aquarium mit Pflanzen und Hardscape Technik / Zubehör 0
D Hilfe bei der Aquarium Beleuchtung (180l 100x45x50) Beleuchtung 3
I Zimmerpflanzen im Aquarium wachsen lassen Pflanzen Allgemein 10

Ähnliche Themen

Oben