Amazonia, Africana, Malaya Eigenschaften

Neo

Member
Hi,
welche unterschiedlichen Eigenschaften haben die 3 Arten? Ich habe schon gesucht, bin aber nicht so richtig fündig geworden. Und wo liegen bei Amazonia 1 und 2 die Unterschiede? Bei dem Powersand gibt es ja auch unterschiedliche Arten, welche könnt ihr empfehlen?

LG Anna
 

Stobbe98

Member
Hi Anna,

der Amazonia 2 ist für Leute mit härteren Leitungswasser.
Africana soll der beste sein habe ich gehört.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

der größte Unterschied der drei Substrate ist die Farbe. Alle drei sind mit Nährstoffen angereichert, wobei Amazonia und auch Amzonia II die wohl am nährstoffreichsten Typen sind. Von der pH Pufferung ist ebenfalls Amazonia der Top Kandidat.

Alles in allem sind alle drei bzw. vier sehr gute Substrate.

Amazonia II ist wie Patrick schon meinte für Leute mit härterem Wasser, damit diese bernsteinfarbene Trübung durch Tanine etc. nicht mehr so extrem eintritt. Ansonsten ist es dem Amazonia von der Farbe etc. her sehr ähnlich.

Power Sand ist ein Makronährstoffreicher Bodengrunddünger. Der Power Sand Special enthält bereits Clear Super und Bacter 100 und kann dadurch noch ein bischen effizienter die Nährstoffe zur Verfügung stellen. Bei dem normalen Power Sand müsste man noch zuätzlich Clear Super und Bacter 100 hinzuführen, um den gleichen Effekt zu erzielen.

Falls du auf gar keinen Fall ein leicht bernsteinfarbenes Wasser haben möchtest, dann rate ich dir sehr von Amazonia ab. Selbst mit Amazonia II haben teilweise Personen noch leichte Probleme mit dem bräunlichen Wasser. Durch z.B. Seachem Purigen kann man jedoch gegen die Tanine vorgehen und so wieder für sehr klares Wasser mit Amazonia sorgen.

Somit bleibt es mehr deinem farblichen Geschmack überlassen, für welches Substrat du dich entscheidest. In allen drei (vier) sollte es sehr gut wachsen.
 

Neo

Member
Hi,
danke Tobi für die ausführliche Antwort,ich werde dann wahrscheinlich Africana nehmen :wink:
 

Neo

Member
Hi,
nochmal eine Frage zum Soil,
ich habe das jetzt schon ca. 1 Woche in einem Becken drinn, aber Wasser habe ich noch nicht eingefüllt,weil ich mir noch nicht sicher mit der Bepflanzung bin.
Kann es irgentwie austrocknen und seine Eigenschaften verlieren? Sollte ich lieber schon Wasser einfüllen?

LG Anna
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Anna,

ich habe mal benutztes Aquasoil getroknet und wieder benutzt, es ist anschließend zu Staub zerfallen.
Ich rate dir schon etwas Wasser ein zu lassen, sonst könnte der Soil vieleicht zu sehr austroknen.
 
Hallo,

Ich hab auch noch eine Frage zu den verschiedenen Bodengründen.
Ich hoffe, dass das ok ist, dass ich hier rein schreib und nicht noch einen "AquaSoil" Thread starte..
Aber ich komm mal zum Punkt;

Undzwar hab ich sehr hartes und alkalisches Wasser, pH 7,8 und eine GH von 25°d und da stellt sich mir die Frage, ob für mich wirklich nur der Amazonia 2 überbleibt, um akzeptable Bedingungen für ein Pflanzenaquarium zu schaffen.

Ich persönlich finde den Africana-Bodengrund schöner und wenns sein muss, verschneide ich das Wasser auch mit Osmose Wasser o. ä. um "besseres" Wasser zu bekommen, wenn ich dafür den Africana nehmen kann.
Oder sollte ich wirklich den Amazonia 2 nehmen?
Wie weit werden die Werte gesenkt?

Die genaue Beckengröße meines zukünftigen Pflanzenbeckens weiß ich noch nicht, ich schwanke noch zwischen Becken der Größenordnung von 63L bis 200L, wegen der Kosten.

Mit freundlichen Grüßen, Sebastian.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

du kannst natürlich das Africana nehmen. Nur beim Amazonia sollte es besser das Amazonia II sein. Aber auch hierbei kann man sich mit einigen Tricks behelfen (Aktivkohle usw.), um auch dieses Substrat mit härterem Wasser zu nutzen.

Aus diesem Grund kannst du aber getrost das Africana nehmen. Es ist aber das nährstoffärmste Substrat von den vier Sorten.

Die Werte werden nur temporär gesenkt. Hier aber schon sehr deutlich. Genaue Zahlen kann ich da leider nicht nennen. Bei meinem Leitungswasser von KH4 und GH6 geht beides Richtung 0 ;), wenn man nicht viel Wasser wechselt.
 
Dann werd ich das auch wohl machen..;)
Also das Africana nehmen.

Es ist aber das nährstoffärmste Substrat von den vier Sorten.

Unter den Bodengrund sollte eh noch ADA Power Sand Special S, deswegen wäre das ja wohl nicht soo wichtig, dass der der nähstoffärmste ist. Und außerdem heißt das ja auch nicht, dass da gar keine drin sind ne..;)
Ist ja kein schlechter Boden...^^

Oft hab ich gesehen, dass da noch so ein weißes "Pulver" auf dem Power Sand ist, was ist das?
Oder gehört das zum Power Sand? Hab gerad leider keine Bilder, sry. ;)

Mit freundlichen Grüßen, Sebastian.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

das weiße Pulver ist Penac, das braucht man nicht wirklich. Für den Standard ADA Bodengrundaufbau benötigt man Tourmaline BC, Bacter 100 und Clear Super. Bacter 100 und auch Clear Super sind schon in geringer Menge dem Power Sand Special beigemischt. Mit zusätzlich Bacter 100 und Clear Super, kann man jedoch die Bakterienbesiedlung des Bodengrunds weiter ankurbeln.
 
Hi Tobi,

Danke für deine sehr hilfreichen Beiträge, ich werd dann wahrscheinlich den Power Sand und den Aqua Soil Africana nehmen.

Nur über die Beckengröße muss ich mir noch Gedanken machen..

Mit freundlichen Grüßen, Sebastian.
 
Oben