Allgemeine Pflanzenprobleme

Sinon

New Member
Problembeschreibung
Hallo Leute. Hoffentlich habe ich das richtige Forum/Unterforum gewählt.Irgendwie wollen meine Pflanzen nichtmehr so wachsen wie sie angeblich sollen.

Der Werdegang: Anfangs war der Wuchs zumindest noch überschaubar, aber zumindest sahen die Pflänzchen noch okay aus. Später habe ich das Becken ein wenig umstrukturiert mit einigen Schieferplatten und dann noch Pflanzen zugekauft. Ab dann fingen die Probleme an. Dann habe ich ein Wenig im Netz gestöbert und gelesen der Volldünger würde nicht reichen also CO2 und NPK geholt und da sich dann immernoch kaum was geändert hat holte ich mir den Testkoffer. Damit stellte ich fest dass es trotz NPK immernoch an Nitrat fehlte, also noch einen Nitratdünger geholt. Ab jetzt ging es zumindest den Cryptos, Anubia und Bacobas besser. Allerdings nicht bei den anderen. Also weiter recherchiert und die Beleuchtung vermehrt , da die Standardlampen scheinbar zu schwach für die meisten Pflanzen sind.

Ich glaube meine Wasserwerte sind bezüglich der Pflanzen soweit okay? Ich habe noch gelesen, dass das vielleicht Kaliummangel oder Magnesiummangel sein könnte, aber kann das mit den Düngern und Wasserwerten des Versorgers sein? Das macht mir langsam son Wenig den Spaß an der Aquaristik kaputt :(

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen. Wenn noch Infos fehlen sollten reiche ich die gern nach. Die Wasserwerte habe ich abends vor dem Eisenvolldünger gemessen.
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
vor 2 Monaten zusätzliches Licht
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums:knapp über 1 Jahr
Maße des Aquariums LxBxH:81x40.4x55cm
Bruttoliter:180l
~Nettoliter:140l
Bodengrund, evtl. -aufbau:Kies glaube 6-8er
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.
1 Wurzel, Grüner und schwarzer Schiefer, 3 kleine Resinhöhlen
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LEDLED
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l2414lm + 1650lm = 4064lm
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)6800K
Beleuchtungsdauer12h
mit Dimmphasen? Wie lange?0h
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung?Fluval 207
Filtermaterialien?Filterwatten, Siporax
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv?max.780l/h auf ca. Hälfte gedrosselt
CO2-Versorgung
Bio-CO2
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt?Aluzylinder mit Nachtabschaltung
Art der CO2 Zugabe?
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung?20mg/l
Farbe des Dauertests?grün
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Heizstab 24C
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dHk.a.
GH °dH14
Ca in mg/l91mg/l
Mg in mg/l6,5mg/l
K in mg/lk.a.
NO31,2mg/l
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Tetra Aquasafe nach Anleitung
Wasserwechsel, Menge/Intervall
1x je 7Tage ca 40l oder 1x 14Tage ca 80l
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Tagesdüngung: morgens ca 2ml NPK, ca 4ml Macro basic Nitrat - abends ca 2ml Mikro basic Eisen (Firma AquaRebell)
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/neinalle Werte mit Tröpfchentest
Wassertests, welcheSera Testkoffer
pH7,5
GH13-14
KH8
Fe~0,1 mg/l
NO3~10-15mg/l
PO4~0,1-0,5mg/l Nitrat und Phosphat schwankt noch ein wenig
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K
Mg
NH4~0mg/l
NO2~0 mg/l
Liste Pflanzen
  • Althernanthera reinikii, Perlkraut, Staurygen repens, roter Tigerlotus, Bacoba compact, Bacoba Carolina, Hygrophila Polysperma, diverse Cryptocoryne, Anubia, Mooskugeln, helanthium quadricostatus, Büschelfarn und seit Kurzem Sumatrafarn
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
einige bläschenweise. einige bilden teils "Fäden" zb die Cryptocoryne, Staurygen, manchmal die Bacobas und Anubia. die anderen Bläschenweise. der Tigerlotus und die helanthium eher selten Bläschenweise
Besatz
  • Endlerguppys, Neons, Honigguramis, Zwergcorys, Dornaugen, Amanos, RedFire, Rennschnecken, Geweihschnecke und vllt 1 2 Posthornschnecken
Allgemeine Beschreibungen und Bilder


***
 

Anhänge

  • 20201216_190008.jpg
    20201216_190008.jpg
    327,2 KB · Aufrufe: 25
  • 20201216_190145.jpg
    20201216_190145.jpg
    317,2 KB · Aufrufe: 24
  • 20201216_190235.jpg
    20201216_190235.jpg
    314,3 KB · Aufrufe: 24
  • 20201216_190310.jpg
    20201216_190310.jpg
    319,4 KB · Aufrufe: 23
  • 20201216_190356.jpg
    20201216_190356.jpg
    287,3 KB · Aufrufe: 23

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Du stehst dir selbst ein Bein:
Siporax soll laut Hersteller Nitrat zu N2 abbauen. Filterwatte kann das gleiche, vor allem mit reichlich Eisen.

Dann noch mehr AR Nitrat zuzugeben lässt den Kaliumwert explodieren... Zudem wird das auf Dauer einfach teuer.

Ersetze als ersten Schritt die feine Watte durch grobe lockere Watte oder grobe Schwämme. Danach kannst du Siporax entfernen oder ebenfalls ersetzen.

Das überschüssige Kalium bekommst du nur mit großen Wasserwechseln raus. 50% sollte das mindestens sein.

Also, weniger ist mehr: weniger Filtermaterial, weniger Eisendünger, weniger Licht (10 Studen) und als Konsequenz brauchst du auch weniger Nitratdünger.

Bei den Fotos fehlt eine Gesamtansicht. Auf den vorhandenen Bildern sieht es nach Phosphatmangel aus, aber erst musst du die anderen Makronährstoffe unter Kontrolle bringen.

Viele Grüße

Alicia
 

Sinon

New Member
Echt? Hatte Siporax immer angesehen als Siedlungsfläche zum Schadstoffabbau zb Nitrit und Ammoniak usw. Man sollte sich auchmal durchlesen, was in der Werbung steht. Okay also raus damit und gegen Schwämme ersetzen. Und das andere sind ja auch Filterschwämme,sorry.^^" Watte ist nur ein son 2cm dickes Stück.

Licht auch kürzen...Mach ich!

Also Phosphat war bis jetzt eigentlich immer so um die 0,1-0,5 abundzu auch mal etwas höher, wo ich dann den NPK auchmal kurzzeitig ausgesetzt habe. Aber gut ich setz deine Ideen mal die Tage um und schaue mal, was sich in den nächsten Wochen so tut optisch und in den Tests.

Danke schonmal für die Tipps!!
 

Ähnliche Themen

Oben