Algenwuchs auch mit Aqua-Rebell keinen Erfolg

JoBen

Member
Hallo liebe Flowgrower,

Ich habe mein schon lange bestehendes Becken vor einigen Monaten in ein Aquascape umgewandelt. Leider habe ich massive Probleme mit Algenwuchs. Dieses Problem gab es auch schon im alten Becken, seit dem Zeitpunkt an dem ich die Beleuchtung (2X 18W T8) aufgestockt habe (plus 2x 24W T5 also jetzt insgesamt o,8 W/L)

Zunächst kamen keine Algen nach der neueinrichtung, dann etwas und seit 2 Wochen scheint sich das Wachstum zu überschlagen.
Es handelt sich wahrscheinlich um Pelzalgen und Fusselalgen.

Ich hatte Tobi bereits bei Beginn des Problems um Rat gefragt, seit 2 Wochen dünge ich mit Aquarebell - Mikro special und E.L. Easycarbo (EC seit 3 Tagen in doppelter Maximaldosis!)
Makros verwende ich noch nicht, da ich von Haus aus ausreichend NO3 und PO4 haben dürfte. Einen Kaliumdünger / Test habe ich leider noch nicht gefunden...

Erstmal einige Eckdaten:

-112 Liter
- Beleuchtung: seit heute 7,5 Std mit 0,8 W/liter (vorher 7,5 Std mit o,8W + 1 Std mit 0,45 W/Liter)
- Co2: Carbo plus (elektrolyse) (auch wenn es bei Euch verpönt ist)
- Wasserwechsel alle 1-2Wochen mit 40Liter Osmosewasser (sera min.salt aufbereitet)
-Düngung bisher: Sera florena (wöchentl.), sera floenette A (wöchentl) und sera flore daydrops (tägl), jetzt Aq.Rebell Mikro special und Easycarbo
-Einrichtung: Aquascape, die gesamte Bodenfläche ist bepflanzt (Javafarn, Glossostigma,div. Stengelpfanzen, u.a.)

Meine Wasserwerte:
pH: 6,8
NO2: 0
NO3:5-10 ppm
gH:>7° (mit ungenauem JBL easytest ermittelt)
kH:3°-6°
CO2: ca.30ppm (indikator von Tobi= grün)
PO4: 0,25-0,5 ppm
Ammonium war nicht zu messen (wobei ich die Farbskala nicht sehr genau fand, könnte auch ganz wenig angeschlagen haben?!)

Meine Osmoseanlage scheint einen kleinen Defekt zu haben, da das Ausgangswasser (vor Salzzugabe) schon PO4=0,1 ppm und NO3= 10ppm hat, warum ich auch keine Makros benutze.



Zu beobachten war außerdem noch seit der Verschlechterung eine erkennbare Zunahme an Schnecken (brauchen die irgendwie zuviel Ca oder K für ihr Haus?????)

Ich habe keine Ahnung was die Ursache ist oder was ich tun sollte.

In der neuen Einrichtung steckt nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld!
Ich sitze jetzt davor und schaue zu, wie es jeden Tag ein Stück Berg ab geht... Für Hilfe bin ich sehr Dankbar!

Euer Ben (der scheinbar keinen grünen Daumen mehr besitzt :cry: )
 

Japanolli

Active Member
Moin Ben,

verstehe das nicht ganz.
Du hast eine Osmoseanlage?
Benutzt Du reines Osmose oder verschneidest Du?
Wenn die Filter OK sind kannst Du Deine Werte doch ganz einfach bestimmen und nicht messen!?
 

JoBen

Member
Hey Olli,

Ja weis nicht ob ich mich falsch ausdrücke, aber ich nenne es Osmoseanlage :?: und ja, ich benutze ausschließlich "Osmosewasser", was ich mit Sera Mineralsalt aufhärte.
Mit messen meinte ich bestimmen per Tröpfchentest von Sera, wobei mein Testset schon schlappe 11 Jahre alt, aber noch nicht verbraucht ist (ist das zu alt????)

Grüße Ben
 

Japanolli

Active Member
Ja, natürlich ist der zu alt!
Wenn Du reines Osmosewasser nimmst und mit Sera Salz aufhärtest hast Du schonmal null Nitrat und evtl auch Kalium.
Wie viel Salz gibst Du denn auf wie viel Wasser?
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Ben,
bei der Osmoseanlage blicke ich nicht durch, 10mg/l NO3 darf da eigentlich nicht rauskommen... :wink: Angenommen es wäre (nahezu) vollentsalztes Wasser sollten es schon 6-7g des Sera Mineralsalzes pro 40l sein. (Ich kenne die Dosierlöffel nicht)

Hilfreich wäre die Modelbezeichnung der Osmosanlage, das Alter der Membran und vielleicht noch ein Link zu den Werten deines Wasserversorgers.
 

JoBen

Member
@Christian

Also es ist eine ZAC umkehrosmoseanlage (von ZooZajac) die Membran habe ich vor einigen Jahren (scätze so 3-4) ausgetauscht!
was ist denn eigentlich so schlimm an den 10 mg/L NO3, die sollten zwar nicht rauskommen, aber beim PPS pro, was auf dieser Seite doch allerorts angeprisen wird muss doch ohne hin 10-15mg/L NO3 vorhanden sein!
oder ist es bei mir nicht zugreifbar für die Pflanzen???


Der Link:
https://www.badenova.de/mediapool/media ... __2010.pdf

Ich gehöre in den Versorgungsbereich 1!
LG Ben
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Ben,
an 10mg/l NO3 ist nichts verwerflich. Aber du düngst dein "normales" Leitungswasser auf als wäre es Osmosewasser. Rechnerisch zieht deine UOA lediglich 3 von 13mg/l NO3 aus dem Leitungswasser. Ich kenne mich mit den Anlagen nicht besonders gut aus, wage aber zu behaupten, dass die Membran ihre Funktion nicht mehr erfüllt.
 

Japanolli

Active Member
Hi Ben,

habe mir gerade Dein Trinkwasser angeschaut.
Das einfachste wäre Du bringst Deine Osmoseanlage in den Keller und benutzt das Wasser aus der Leitung, das sieht nämlich sehr gut aus!
Lediglich Kalium würde ich mit Kaliumsulfat anheben.
Und dann täglich Volldünger + Makrodünger.
Das wäre die einfachste Lösung.
 

JoBen

Member
Hallo ihr Lieben,

@Olli und Christian:
Ja, also die UOA in den Kellerbringen wäre mir das liebste!!!!
Eine neue Membran kann ich mir augenblicklich nicht leisten (ist fast so teuer wie das ganze Gerät) und die Abwasserquote bei dieser Art der Wasseraufbereitung ist auch nicht unerheblich!!!!

Könnt Ihr mir denn etwas unter die Arme greifen was die Düngerei angeht?
Habe hier zwar kräftig gelesen (PPS pro etc), aber wie ich das alles speziell bei mir angreifen soll ist mir ein Rätsel!
Wie gesagt benutze ich seit 2 Wochen auf Tobis Rat seinen AquaRebell MIKRO Spezial (keine Ahnung was den vom Basic unterscheidet, doch nur Kalium, oder?) Und Easycarbo.

Beim Makro habe ich keine Ahnung welches Produkt das richtige ist, Phosphat habe ich doch eigentlich genug?!
Was ich nirgens finden konnte aber echt gerne hätte wären die genauen Werte von K, PO3, NO3 etc, auf die ich mein AQ optimal einstellen soll!!!!!!
oder meintest Du anstelle eines Makrodüngers nur Kaliumsulfat?

Wie soll ich bei den Algen vorgehen?Habe per Pinzette soviel entfernt wie es ging und 48 Std komplett abgedunkelt. Die befallenen Blätter habe ich weitesgehend entfernt, waren leide viele... Habe ca. 8-9 Otolocinclus und etwas 15 Armanos. ende der Woch kommen 10 RedBee dazu...
Wenn alles optimal eingestellt ist, gehen dann die Grün und fusselalgen auf dem Wurzelholz langsam weg oder muss ich das Hardscape wirklich rausholen, das gesamte Moss abreißen und alles abkochen????

Sorry für die Fragenflut, aber gut, dass es Leute gibt die eine Antwort haben.... (meine Fachhändler haben es schon echt drauf, aber von Aquscapes im Sinne des Aquasabis voll keine Ahnung :( )


Vielen Dank für Eure Mühe,
Grüße aus Freiburg

PS. Ja ich habs verstanden, die alten Tests tuns nicht mehr- hole bald Ersatz!
 

Japanolli

Active Member
An Stelle einer neuen Membran würde ich separate Dünger für K, NO3 und PO4 besorgen, z.B. Tobis Makros.
Kalium würde ich gleich im Wechselwasser auf 10-15 mg/l anheben.
Von dem Mikro würde ich mit 1ml auf 40l Aquariumwasser täglich anfangen, Nitrat ca. 2-3 mg/l täglich (Nährstoffrechner) und PO4 nach Bedarf, spätesten bis Punktalgen auftreten.
Das als grobe Richtlinie, da jedes Becken einen anderen Verbrauch hat.
Muss man dann beobachten und anpassen.
Mit separaten N, P, K kann man sehr individuell arbeiten.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
N Grüne Kahmhaut, starker grüner Algenwuchs auf Deko und Scheiben Erste Hilfe 8
U Interessanter Algenwuchs Erste Hilfe 6
A Algenwuchs hinter Silicon, wie groß ist die Gefahr. Kein Thema - wenig Regeln 0
Öhrchen Tricky: LED für Sulawesibecken: Algenwuchs erhalten! Beleuchtung 8
Nordschnecke Richtige Beleuchtung (Algenwuchs erwünscht) Beleuchtung 4
B Konstant steigender Algenwuchs - Haaralgen/Pelzalgen? Erste Hilfe 6
L Algenwuchs Pflanzen Allgemein 2
A Algenwuchs gut, Pflanzenwuchs schlecht Erste Hilfe 23
S Algenwuchs auf allen Oberflächen und Pflanzen Erste Hilfe 3
R seit 2 Monaten Pflanzenwachstumstop dafür Algenwuchs Erste Hilfe 8
R starker Algenwuchs nach Beckenumzug und Neueinrichtung Erste Hilfe 7
I Aquarium Neueinrichtung Algenwuchs Erste Hilfe 1
R ich werd noch wahnsinnig.. Algenwuchs>Pflanzenwuchs Erste Hilfe 7
T Kaum Pflanzen- und Algenwuchs Erste Hilfe 23
M Negativer Einfluss von Wurzeln auf das Wasser = Algenwuchs Algen 15
Z Führt falsches NPK Dünger Verhältnis zu Algenwuchs? Nährstoffe 12
D Unerwarteter Algenwuchs und Schneckenplage?! Erste Hilfe 8
R Algenwuchs nach Düngung - wie befürchtet gehts jetzt los... Erste Hilfe 79
Ortin unbekannte Spurenelemente = Algenwuchs ? Nährstoffe 6
L starker Algenwuchs von Anfang an Erste Hilfe 12

Ähnliche Themen

Oben