Algen! wie weitermachen??

Snakeskin

Member
Hallo,
ich habe mein Becken (150x60X60) neu eingerichtet(am Donnerstag waren es 2 Wochen):
Bodengrund: Akadama gesättigt(Bodendünger Terrdrakon), Pflanzen alle neu, Filter nicht gereinigt weiterbenutzt.
Vor 3 Tagen habe ich die Beleuchtung von 4x54W auf 4x80W T5 gewechselt (Algenproblem hat sich dadurch aber nicht sonderlich verschlimmert). Beleuchtung von 7:00-12:00 dann 4h Pause, dann von 16:00-22:00Uhr
Gedüngt wird täglich mit 12ml PPS pro und 12ml Ferrdrakon
Co2 ist auf 6,75 PH bei KH 6 eingestellt
Nitrat zwischen 20-25
Eisentest von Anton ist unterwegs , konnte ich daher noch nicht messen.
Besatz zur Zeit nur 20 Rotkopfsalmler und 25 Amanogarnelen.
die Valisnerien bekommen etliche Triebe die Blyxya war halb so hoch wie auf dem Bild, die Ludwigia habe ich heute um die hälfte gekürzt und der Zwergkleefarn breitet sich langsam auch aus. Bei der Nadelsimse, na ja es kommen erste Triebe durch den Boden, das Zwergperlkraut will nicht wirklich.
Das Becken "sprudelt" schon ca eine 40min nach Einschalten der Beleuchtung. An der Oberfläche bildet sich eine leiche "Haut" die durchsetzt ist von Sauerstoffperlen.
Die Fadenalgen, ich nehme mal an das es Fadenalgen sind wickle ich täglich um Holzstäbchen in der Hoffnung das das ganze so langsam ins Gleichgewicht kommt. Die Algen sind in gleicher Menge einen Tag später wieder vorhanden.

Was kann ich tun oder verändern um die Algen loszuwerden??

anbei ein paar Bilder
Bitte um schnelle Hilfe.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    401,9 KB · Aufrufe: 466
  • 6.jpg
    6.jpg
    247,2 KB · Aufrufe: 805
  • 2.jpg
    2.jpg
    301,2 KB · Aufrufe: 816
  • 3.jpg
    3.jpg
    417,4 KB · Aufrufe: 833
  • 4.jpg
    4.jpg
    349,3 KB · Aufrufe: 848
  • 5.jpg
    5.jpg
    267,6 KB · Aufrufe: 848

mahoneyme

Member
Hallo!

Die Algen hatte ich auch bei meinen beiden AKADAMA Becken. Im Großen ca.5 Wochen und im kleinen 1 Woche. Habe Sie mit einem Schlauch einfach absaugen können. Sind dann irgendwann einfach verschwunden. Die Algen liebten mein Glosso :-(

Schau das alle Nährstoffe vorhanden sind und entferne die Algen weiterhin. Das AKADAMA ist wahrscheinlich noch nicht zu 100% gesättigt. Dauert eben! Wasserwechseln ist in dieser Zeit auch nicht verkehrt.

Könntest ein Magnesium, Fe oder Kaliummangel haben. Bin das aber nicht so der Experte. Ich komme gut mit Estimate Index zurecht. Bei Akadama lieber am Anfang etwas fetter düngen und viel Wasserwechseln bis die Algen verschwunden sind.

Schönes WE

Martin
 

Snakeskin

Member
Hi,
ich habe die Möglichkeit mir diese Woche mein Wasser genau ausmessen zu lassen. Welche Werte sind besonders wichtig?
mahoneyme":1f3wuni6 schrieb:
Hallo!
Bei Akadama lieber am Anfang etwas fetter düngen und viel Wasserwechseln bis die Algen verschwunden sind.
Schönes WE
Martin

Was fetter düngen? PPS oder Ferrdrakon oder beides? Zur Not hätte ich auch noch Daydrakon und Ferrdrakon K hier. Lieber etwas von dem?
 

mahoneyme

Member
Hi!

Kenn mich da nicht so gut aus. Bei EI düngst Du ja so viel, dass es für ein paar Tage reicht. Solltest aber min. 1 mal die Woche eine großen Wasserwechsel machen (Reset). Hat den Vorteil, dass die Düngung einen Puffer hat. Ist bei Akadama praktisch, weil es noch unkontrolliert Nährstoffe aufnehmen könnte. Bei PPS gibt man nur soviele Nährstoffe ins Becken, dass es für einen Tag ausreicht. Wasserwechsel sind nicht so wichtig.

Bei Akadama schon. Der Boden ist nicht ganz einfach. Deswegen ist es wichtig von allem genügend verfügbar zu haben und öffers mal einen Wasserwechsel zu machen.

Grüße

Martin
 

Snakeskin

Member
Hab mal den Algenratgeber gelesen. Laut den Bildern können es folgende Arten sein:
Bartalgen (Rotalgen) --> Zuviel Ammonium, zu wenig CO2
Fadenalgen (Grünalgen)--> Zu wenig NO3 und CO2
Haaralgen (Grünalgen) --> Zuviel Nährstoffe und Silikate, zu wenig schnellwachsende Pflanzen
Fusselalgen (Grünalgen) --> Nährstoffungleichgewicht( zu wenig Nährstoffe)

Zu wenig CO2 bei KH6 und PH 6,75 kann es nicht sein, zu wenig NO3 eigentlich auch nicht.
Übrig bleibt:
bei Bartalgen zu viel Ammonium --> Wasserwechsel ist ja noch OK aber jetzt widersprechen sich Haar und Fusselalgen, eimal zuviel und einmal zu wenig Nährstoffe.
Hat noch jemand Tips?
Ist meine Beleuchtungsdauer OK?
 

Snakeskin

Member
Nochwas!
Auf den Bldern mit dem Zwergkleefarn sind etliche gelbe Blätter zu sehen. Das war vor ein paar Tagen noch nicht so. Das müßte doch ein Nährstoffmangel sein. Weiß jemand welcher??
 

Roger

Active Member
Hallo Marco,

ich bin kein Freund von dem Akadama weil damit schon einige Probleme hatten. Ausserdem habe ich mit dem Boden auch keine Erfahrung. :roll: Aber mal sehen ob wir das hin bekommen.

Grundsätzlich würde ich als erstes die Beleuchtungszeit auf max. 6 Stunden reduzieren um das System etwas zu verlangsamen.
Gib mir doch bitte noch einmal einen genauen Überblick über die aktuellen Wasserwerte im Becken und verlinke die Trinkwasseranalyse deines Versorgers!
 

addy

Active Member
Hi Marco,
dein Beitrag scheint leider ein wenig untergegangen zu sein.
Hast du den schön die Werte die du "ausmessen" lassen wolltest?
Wichtig sind:
N
P
K
Fe
Kh
Co2
weiterführend wären Mg, Ca und Gh noch interessant.
Das ganze erhältst du am einfachsten von deinem Wasserversorger.
Wenn du das hast kann man weiter entscheiden was getan werden muss.

Als erstes würde ich aber die Beleuchtungszeit massiv verkürzen. 6h würde ich einstellen.

Snakeskin":ixqp11va schrieb:
Zu wenig CO2 bei KH6 und PH 6,75 kann es nicht sein, zu wenig NO3 eigentlich auch nicht.

Das ist reine Spekulation. Wenn du deinen Filter einfach weiter verwendet hast kann es schon sein das dein No3 Wert sehr niedrig ist. Mit was ist er den bestückt?
Wie versorgst du den das Becken mit Co2? kennst du den deinen Co2 Wert? Nicht anhand von einer Tabelle abgelesen!
 

Snakeskin

Member
Hallo,
ein paar Werte hab ich schon, die anderen bekomme ich morgen Abend:
N= 23
P= <0,1
K= evtl. morgen
Fe= morgen
GH= 12
KH= 8
CO2 --> PH6,8
Ammonium nicht nachweisbar.

CO2 wird über einen PH-Controller über den PH-Wert geregelt. CO2 über Midjet.
Sieht fast aus wie wenn ich die PPS Pro Düngung erhöhen müßte, oder?
Ich denke beim Eisen sieht es nicht anders aus, mal abwarten.
Gruß
Marco
 

Roger

Active Member
Hi Marco,

CO2 wird über einen PH-Controller über den PH-Wert geregelt. CO2 über Midjet.
hast Du einen Dauertest zur CO2 Kontrolle. Die elektronische Ph-Messung ist nach meiner Erfahrung nicht verlässlich, da sich auf den Messelektroden ein Biofilm bildet der den Messwert stark verfälscht.

Sieht fast aus wie wenn ich die PPS Pro Düngung erhöhen müßte, oder?
Nitrat ist ja hoch genug, aber am PO4 fehlt es. Das würde ich separat zudüngen!

Die Beleuchtungszeit werde ich ab morgen mal auf 6h zurücksetzen. Für wie lange??
So lange bis Du die Algen und die Düngung im Griff hast.

In der verlinkten Trinkwasseranalyse fehlen die wichtigsten Werte: Calcium, Magnesium, Kalium :roll: ....oder bin ich blind?
 

Snakeskin

Member
Roger":36s18ek5 schrieb:
Hi Marco,

hast Du einen Dauertest zur CO2 Kontrolle. Die elektronische Ph-Messung ist nach meiner Erfahrung nicht verlässlich, da sich auf den Messelektroden ein Biofilm bildet der den Messwert stark verfälscht.

Ja, vo Dir ! :lol:

Nitrat ist ja hoch genug, aber am PO4 fehlt es. Das würde ich separat zudüngen!
Würde vorher einen kräftigen Wasserwechsel machen

Die Beleuchtungszeit werde ich ab morgen mal auf 6h zurücksetzen. Für wie lange??
So lange bis Du die Algen und die Düngung im Griff hast..
OK !

In der verlinkten Trinkwasseranalyse fehlen die wichtigsten Werte: Calcium, Magnesium, Kalium :roll: ....oder bin ich blind?
Stimmt :?
 

Ähnliche Themen

Oben