ADA AquaSoil mit Bodenheizung

Eichi

Member
Hallo zusammen,

ich plane demnächst bei Tobi etwas AquaSoil zu kaufen und wollte fragen, ob sich das Soil mit einer Bodenheizung verträgt. Hat dort jemand Erfahrung? Generell habe ich zwar keine Bedenken, aber man weiß ja nie :)

Ich wollte meine JBL ProTemp 250 gerne einsetzen (http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/aquarium_zubehoer/heizer/jbl/10705). Mit dieser möchte ich gerne die Wasserzirkulation im Bodengrund etwas verbessern und zudem fleißig heißen. Macht das Sinn oder fällt das bei der Körnung des Soils weg?
 

Eichi

Member
So, kurzes Update. Es ist möglich, eine Bodenheizung ohne Einbüßungen verwenden zu können. Lediglich Bodenfluter und Bodenfilter dürfen nicht verwendet werden. Dies steht sogar auf der Verpackung des ADA AquaSoil New Amazonia drauf. Einige Quellen berichten, dass kein wahrnehmbarer Unterschied zwischen dem Einsatz einer Bodenheizung zum "normalen" Betrieb ohne Bodenheizung bemerkt werden konnte. Ich werde deshalb die Bodenheizung einmal einsetzen, da es ja wohl nicht schaden kann. Hope this helps und so :top:
 

SebastianK

Active Member
Hallo Bastian,

genau, das kann ich nur bestätigen. Verwende in meinem Würfel seit Jahren eine Bodenheizung zusammen mit AS, ist kein Problem.

Grüße

Sebastian
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi.

Das, was momentan als Bodenfluter verkauft wird, ist doch das, was "früher" als Bodenheizung verkauft wurde, nur eben deutlich schwächer dimensioniert, damit man nicht (gleich) allen Pflanzen die Wurzeln wegbrutzelt?!


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Eichi

Member
Hi Marcel,

ich selber hatte mal einen Bodenfluter. Ziemlich ulkiges Teil. Kannst du dir in etwa vorstellen wir eine Art Matte, welche du unter den Bodengrund legst. Die Matte selbst war nur ein paar mm hoch, löchrig und konnte an den Filterkreislauf angeschlossen, naja, wohl eher zwischengeklingt werden, um Wasser auszuströmen. Vielleicht finde ich das ja Teil noch - dann mach ich mal ein Foto :)

Wegbrutzeln sollte eine Bodenheizung eigentlich gar nichts, da sie nur geringfügige Hitze erzeugt. Dadurch soll ja nur erreicht werden, dass das ohnehin kältere Wasser im Bodengrund leicht erwärmt wird und somit aufsteigt, wodurch die Wasserzirkulation etwas gepimpt werden soll. Nach zwei Mal Hinterkopfkratzen bin ich der Meinung, dass meine Bodenheizung nur 10W oder so hat. Damit dürfte man nicht einmal ein Ei kochen können :bonk:
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Bastian.

Eichi":39ra46yt schrieb:
Wegbrutzeln sollte eine Bodenheizung eigentlich gar nichts, da sie nur geringfügige Hitze erzeugt.

Das ist mir durchaus bewusst, aber das war mal anders. Die Empfehlungen bzgl. der Relation von Heizleistung zur Beckengröße wurden meines Wissens nach ja auch (deutlich) nach unten korrigiert.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Olli2

Member
Hi Marcel,

das kann ich bestätigen.
Die alten Modelle mit zig Watt Leistung hatten einen entscheidenden Nachteil:
Das Thermostat schaltete sie - je nach gewählter Wassertemperatur - logischerweise regelmäßig an und wieder aus, was eine kontinuierliche Wasserbewegung im Bodengrund ausschloss.

Seit dem die Teile nur noch 10-25 Watt haben und "daueran" sind, kann man sie auch wieder empfehlen.

LG
Olli
 

Simon

Active Member
Hallo,

in dem Zusammenhang vielleicht ganz interessant, eine Empfehlung aus dem Hause ADA, falls die Zimmertemperatur gering ist und der Pflanzenwuchs nicht optimal ist:

Keep the subtrate warm



Nur die Frage, ist hier jetzt mit "Heater in the substrate" eine Heizung in der Platte gemeint (siehe Kabel die rechts reingehen) oder lediglich der Heizer der oben aufliegt? ;)
 

Anhänge

  • ADA.JPG
    ADA.JPG
    30,2 KB · Aufrufe: 1.507

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Simon,

wenn ich das richtig verstanden habe, wird in die seitliche(n?) Öffnung(en?) ein Heizstab eingeführt.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Eichi

Member
Halli Hallo,

was ist denn das für ein Teil? Sieht mir aus wie eine Tribüne für das Substrat... auf jeden Fall magisch. Ich denke ein Bodenheizer könnte das gut möglich sein, wenn da nicht die ungewöhnliche Form wäre? :shock:
 

Simon

Active Member
Hi Marcel,

meine Vermutung liegt auch Nahe, dass hier ein Heizstab zur Flächenerhitzung der "Tribüne" genutzt wird. So würde das Substrat auch leicht warm gehalten werden.

Wäre dies, bis auf den indirekten Kontakt mit dem Substrat, nicht der selbe Effekt wie eine Bodenheizung? Könnte somit, wenn dies von ADA vorgeschlagen wird, einen positiven Effekt auf den Pflanzenwachstum im Soil haben (wahrscheinlich durch die alt Bekannte Zirkulation).


EDIT: @Bastian: Mit dieser "Tribüne" benötigst Du weniger Soil für einen guten Anstieg im Hintergrund. Diese liefert durch die Erhöhungen auf der Schrägen auch nur festeren Halt für das Soil. So sollte es sein.

EDIT 2: Das ist aber schienbar nicht die offizielle Beschreibung hiervon:

Zitat:" Growth Plate is a stainless steel tool, designed for warming up the substrate from the bottom, in a combination with heater and thermostat. In winter time when the temperature drops, it keeps substrate warm and promotes the plant root growth. A soft convective flow of heat made by the heater keeps healthy substrate environment."

http://www.adana.co.jp/en/products/na_s ... wth_plate/
 

Eichi

Member
Hi Simon,

danke für die Recherche. Aber wenn du einmal darüber nachdenkst: Die "Tribühne" soll dazu dienen, Soil zu sparen? Wie ich ADA kenne, kostet die "Tribühne" locker mehr, als das dafür benötigte Soil... Also wohl eher ein Marketinggag mit Heizung drin, oder?
 

Simon

Active Member
Hi,

Simon":10r6gqca schrieb:
Das ist aber schienbar nicht die offizielle Beschreibung hiervon:

Daher hatte ich mich korregiert. Dies war meine erste Vermutung, welche das Design bzw die Form mich zuerst vermuten ließ. Über die Preise lass uns mal lieber nicht sprechen :wink:
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi,

Wie ich ADA kenne, kostet die "Tribühne" locker mehr, als das dafür benötigte Soil.
das Teil dürfte aber deutlich langzeitstabiler sein als Soil. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Eichi

Member
Simon":2sb3jfwp schrieb:
Über die Preise lass uns mal lieber nicht sprechen :wink:
:beten:

MarcelD":2sb3jfwp schrieb:
Wie ich ADA kenne, kostet die "Tribühne" locker mehr, als das dafür benötigte Soil.
das Teil dürfte aber deutlich langzeitstabiler sein als Soil. :wink:
.
Das ist unbestritten :) Ich grübel nur ein wenig darüber, ob diese "Tribühne" auch ne ordentliche Ladung Steine aushält? Wenn das eine Art Hardcoreplastik ist, wirds sicher schwer. Naja, ich denke das ist eine nette Erfindung, die aber kein Mensch braucht. Aber deiner Signatur zufolge... :bier:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S 30er Cube mit ADA Aquasoil -ANFÄNGERHILFE- Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
G Setup new tank with ADA AquaSoil questions Substrate 1
B ADA Aquasoil Amazonia, Fische und die Einlaufphase Fische 0
O Alternative zu ADA Aquasoil ? Substrate 1
U Gebrauchte ADA Aquasoil Substrate 18
F ada aquasoil im reinen moos und farnbecken Substrate 1
M ADA Aquasoil "recyclen" Substrate 5
LuckyLuke_3011 ADA Aquasoil + Hornbach Quickmix / Kies Substrate 8
R ADA Aquasoil Substrate 3
Dan T ADA Aquasoil ohne Powersand???klappt das??? Substrate 1
D Körnung von ADA AquaSoil Amazonia II Substrate 3
Daniel Ein paar fragen zu ADA Aquasoil Substrate 14
Tobias Coring ADA Aquasoil Berechnung für dein Aquarium Ankündigungen 0
Valiantly ADA Mini M ohne Außentechnik, möglich? Nano Aquarien 19
Lipfl ADA Cube Garden 90p inkl. Unterschrank, JBL LED Beleuchtung und weiterem Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
aquamic Biete ADA style Aquariumschrank 100 x 40 x 80 cm (weiß matt) Biete Technik / Zubehör 0
G ADA neue Beckengrößen Kein Thema - wenig Regeln 2
G ADA Mini M | Iwagumi (Anfänger) Aquarienvorstellungen 12
I Biete ADA Aquasky RGB LED für 60cm silber Technik / Zubehör 0
R Dünger für Nanoaquarium - Alternative zu ADA? Nährstoffe 35

Ähnliche Themen

Oben