Abdeckung 2 x 24 W dimmbar

Nardi

Member
Hi Leute,

habe nun vor mein 54l Becken mit ner neuen Abdeckung zu versorgen.

Als Vorbild habe ich mir die Anleitung von Nik genommen, von dem ich auch vorhabe viel zu verwenden :D
Der einzige größere Unterschied wird die Beleuchtung von 2x24 Watt sein. Dimmbar, damit ich das schön reguliern kann.

Material:

-MS-Kleber
-verschiedene L-Profile (welche Größe usw??)
-Melamin beschichtete Abdeckplatte 60,8x30,8
-Umleimer für die Abdeckplatte
-EVG für 2x24Watt dimmbar (Hardy hat da ja schon eins gefunden für wenig Geld)
-Fassungen usw (was noch??)
-2x Reflektor 24 Watt (welche?)
-2x LL 24W 865


Ihr seht: Nicht besonders viel Ahnung :lol: Bauen werde ich das ganze darum mit einem Kumpel, der sich in Sachen Elektrik sehr gut auskennt.

Meine Frage:

Wie groß L-Profile??
Was brauch ich noch an Technik für Beleuchtung?? Fassungen usw..

eher unwichtig ist welchen Reflektor ich nehmen sollte

und sehr wichtig: Wo kriege ich das alles her??


Würde mich über Hilfe freuen :roll:

mfg Julian
 

Nardi

Member
Hab nen bischen weitergelesen und den Thread von Pumi entdeckt hier

Bei der Elektrik möchte ich mich nach im richten, sprich:

1 Stück Aluminiumformrohr vierkant 50x50mm 2mm Wandstärke in 60cm Länge
4 Stück T5 Fassungen (sind da solche Dichtungen bei??)
1 Stück Würgenippel
EVG wie schon oben gesagt
2 Stück Verschlußstopfen
verschiedene Schraube (da blick ich noch nicht durch)
und ein Kabel (da blick ich auch nicht durch :D )


Hab da noch eine grundsätzliche Frage: Brauch ich da überhaupt so ein Aluminiumrohr? Kann ich nicht alles direkt an der Abdeckung festmachen? Müsste ich das EVG da noch irgendwie vor Feuchtigkeit schützen?

lg Julian
 

wolbro

Member
Hallo Julian,

mit irgendwelchen Profilen brauchst du gar nicht erst anzufangen. Nimm Hartschaumplatten, diese sind superleicht und lassen sich sehr einfach bearbeiten.
Außerdem sind sie Wasserfest.

Könntest z.B. diese Anleitung http://www.aquaristik-normal.de/html/ab ... cm_t5.html verwenden. Dort steht was du alles brauchst und sogar die einzelnen Maße sind angegeben.



Gruß
Wolfgang
 

Nardi

Member
wolbro":3qpvqv2q schrieb:
mit irgendwelchen Profilen brauchst du gar nicht erst anzufangen.

Was spricht denn so alles gegen Profile??

wolbro":3qpvqv2q schrieb:
Nimm Hartschaumplatten, diese sind superleicht und lassen sich sehr einfach bearbeiten.
Außerdem sind sie Wasserfest.

Das ist doch das ,was bei den Standardabdeckungen immer verwendet wird, oder?? Wenn ja finde ich es nicht gerade so toll. Hab da lieber etwas Stabiles zum "anfassen".
Das mit der einfachen Verarbeitung ist kein Problem für mich.
Sind Profile etwa nicht wasser fest??

Vielen Dank für den Link. Werde ich mir noch mal in Ruhe durchlesen.
Eigentlich wollte ich mich ja an Nik und pumi halten und die haben ja nichts negatives berichtet. Bei Problemen kann ich ja auch schneller mal eben etwas nachfragen usw...

Wie funktioniert das eigentlich mit der Dimmung??

mfg Julian
 

wolbro

Member
Julian44":zc4afuc7 schrieb:
Was spricht denn so alles gegen Profile??
Hallo Julian,

dagegen spricht erstmal nichts. Wollte dir nur aufzeigen wie es noch einfacher geht.

Das ist doch das ,was bei den Standardabdeckungen immer verwendet wird, oder?? Wenn ja finde ich es nicht gerade so toll. Hab da lieber etwas Stabiles zum "anfassen".
Keine Sorge diese Hartschaumplatten sind recht stabil.
Info: http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid ... nid/AB_AAG

Habe aus den Platten meine Abdeckung gebaut. Becken ist 150cm.


Wie funktioniert das eigentlich mit der Dimmung??
Es kommt darauf an was du vor hast. Um die Beleuchtung einfach nur runterzudrehen reicht ein Poti.

Möchtest du allerdings Sonnenauf- und Untergang Simulieren bedarf es schon etwas mehr.
Sehr einfache Schaltung hier: http://www.norbert-geister.de/seite2.html


Gruß
Wolfgang
 

Nardi

Member
wolbro":19qrgzp5 schrieb:
Keine Sorge diese Hartschaumplatten sind recht stabil.
Gibt es die auch in unterschiedlichen Dicken??

wolbro":19qrgzp5 schrieb:
Habe aus den Platten meine Abdeckung gebaut. Becken ist 150cm.
Sieht echt sehr schick aus, wobei mich etwas die Öffnungen zum öffnen und die silbernen Schräubchen für den Deckel stören.

wolbro":19qrgzp5 schrieb:
Wie funktioniert das eigentlich mit der Dimmung??
Es kommt darauf an was du vor hast. Um die Beleuchtung einfach nur runterzudrehen reicht ein Poti.
Das reizt mich schon irgendwie und mein Kumpel meinte das wäre kein Problem, also...
wolbro":19qrgzp5 schrieb:
Möchtest du allerdings Sonnenauf- und Untergang Simulieren bedarf es schon etwas mehr.
Sehr einfache Schaltung hier: http://www.norbert-geister.de/seite2.html

Sonnenuntergang wären schon toll. Sind das da ganz normale Zeitschaltuhren????


Vielen Dank für die Beratung bis jetzt :D

lg Julian
 

wolbro

Member
Julian44":39vvfmsz schrieb:
Gibt es die auch in unterschiedlichen Dicken??
Ja. Siehe Link.

Sieht echt sehr schick aus, wobei mich etwas die Öffnungen zum öffnen und die silbernen Schräubchen für den Deckel stören.
Naja irgendwie musst du natürlich auch die Klappen öffnen können. Die Scharniere und Hutmutter wie Sämtliche Schrauben sind aus V2A, also nix Rost.

Sonnenuntergang wären schon toll. Sind das da ganz normale Zeitschaltuhren????
Siehe Link.


Gruß
Wolfgang
 

Nardi

Member
Nun eine aktualisierte Materialliste:

PVC Kleber
PVC Platten
-2x 610 x 95 x 4 mm (Blende vorne und hinten)
-2x 302 x 95 x 4 mm (Blende an den Steiten)
-4x 602 x 10 x 4 mm (Steife vorne und hinten)
-4x 282 x 6 x 4 mm (Steife für Seiten)
-1x 610 x ? x 4 mm (Deckel) soll so ähnlich sein wie der von Wolfgang
-4x 40 x 40 x 4 mm (Eckverstrebungen)
EVG 2 x 24 w dimmbar das hier
4x T5 Röhrenfassungen IP 67(?) sind da schon Dichtungen bei??
2x Reflektoren
4x Reflektorclips
1x 230 Volt Stecker
1x Aluminiumformrohr vierkant 40x40mm 2mm Wandstärke 580mm
2x Verschlußstopfen
1x Alu Flachband 40/2 mm 100 mm
1x Würgenippel
2x LL 24W 865
verschiedene Kabel/Schrauben (blick ich noch nicht durch)

Das mit der Dimmung ist jetzt noch nicht dabei, muss ich mir erst ich Ruhe angucken.


Was haltet ihr bis hierher davon??

Julian
 

Pumi

Member
Hallo Julian

Bei den Fassungen sind meist die Dichtungen schon dabei.Würde aber den Shop vorher anschreiben.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Julian,

fange ich mal mit dem wichtigsten an. Ich würde es mir nicht mehr antun und einen Leuchtbalken selber bauen. Das kostet Zeit und Geld und Platz und Flexibilität!

- Schaue noch mal nach den Arcadia Ultraseal Fassungen. Die Dinger sind in 5 Minuten an das EVG geschraubt und die Halterung der LL kann nach Bedarf ausgeführt werden. Mit max. 14,-EUR plus EVG Dim plus Anschlusssteckerkabel für dreifuffzich plus Trimmpoti für 1,50 EUR ist die dimmbare Beleuchtung erledigt. Versandkosten können noch drauf kommen.
- - Es liegen Halterungen bei, die gegen die Deckplatte verschraubt werden können. In die werden die Fassungen gestecktt.
- - Die Möglichkeit, die ich realisiert habe, ist die, die Reflektoren mittels der Clipse gegen die Deckplatte zu verschrauben (V2A). Simpel und gut!
- - Letzte und variabelste Möglichkeit ist die Verschraubung des Reflektors gegen ein Alu-U-Profil (ca. 10x10x10) mit dem Längenmaß der innenlänge der Abdeckung. Links und rechts werden noch L-Profile (20x20 genügt) eingeklebt und die LL lassen sich nach Belieben verschieben. Diese Lösung beansprucht wegen des zusätzlichen U-Profils 1cm Platz in der Höhe.

Beim letzten Punkt mache ich gerade mal weiter, weil sich mit der U-Profil Lösung die Abdeckplatte sehr elegant und einfach und platzsparend lösen lässt. Im noch zu beschreibenden Rahmen wird oben ein L-Profil 10x30 mit dem längeren Schenkel soweit unterhalb der Oberkante als Auflage der Abdeckplatte eingeklebt, sodass Oberkante Rahmen und Abdeckplatte bündig abschließen. Auf den langen Schenkel (30mm) wird das L-Profil (20x20 ist optimal) geklebt, welches als Auflageschiene für die U-Profile dient. In der Höhe wird die Auflageschiene (20x20) so hoch eingeklebt, dass das aufliegende U-Profil bündig mit der Auflage für die Abdeckplatte abschließt und tragende Funktion übernimmt. Bei einem 60cm Becken ist das nicht wichtig, es ergibt sich aber sowieso, wenn man das 20x20 auf den 30mm Schenkel *unten* bündig aufklebt. Die 20mm der U-Profil führung plus die 10mm des U-Profils ergeben genau die 30mm Schenkellänge des Abdeckplattenauflage-L-Profils (10x30).
Das Alu-U-Profil muss lediglich an den Enden oben 2-3mm runtergefeilt werden damit es in die Führung passt.
Die Auflageplatte ist völlig beliebig und muss nur auf Größe zugeschnitten werden. Scharniere braucht es nicht. Zum Füttern lässt die sich anheben und für Pflegearbeiten einfach beiseite stellen. Farbige 3mm Bastelplatten aus PVC-Schaum sind eine Möglichkeit, aber auch im Baumarkt erhältliche Alu(loch)platten nach Belieben sind denkbar.

Der Rahmen lässt sich einfach gestalten und sich gleichzeitig das noch offene Problem der Unterbringung des EVG lösen. Das Prinzip der EVG-Unterbringung siehst du an meiner Abdeckung für mein 120x50x50.
Die Maße für das dim EVG von Methline.de sind mit L430xB30xH21 sogar noch mal günstiger als die meiner Osram EVG. Das EVG hat eine Höhe von 21mm und um soweit wird die Rückwand mind. nach vorne versetzt. Der geringere Platz innen stört bezüglich der Ausleuchtung überhaupt nicht. Nach unten muss das wegen der EVG gegen die Feuchtigkeit abgedichtet werden. Dafür genügen entsprechende Kunststoff-L-Profile, in die sich auch notwendige Durchführungen anbringen lassen. Als EVG Trägerprofil nähme ich Alu, der Stabilität wegen. Welches genau, orientiert sich daran was erhältlich ist. Die Auflagerung der Abdeckplatte ist zu bedenken. Ein günstiges Maß für das EVG-L-Trägerprofil wäre ca. 35x25, das wird es aber nicht geben. Der kürzere Schenkel diente der Auflagerung der Abdeckplatte.
Für den Rahmen habe ich im Baumarkt schon 60mm breite Aluflachprofile gesehen. Das könnte schon reichen. Die müssen genügen für das Verbergen der Wasseroberfläche (ca.20-25mm) den Platzbedarf für die LL an den U-Profilen (35-40mm) und die Stärke der Abdeckplatte (1-3mm). Höher als 70mm muss die Abdeckung nicht sein, passt auch besser zu den Proportionen eine 60er Beckens.

Man kann da jetzt fröhlich (und hässlich) herumnieten aber der MS-Kleber genügt den Anforderungen bezüglich Haltbarkeit der Verbindungen locker! Der Rahmen lässt sich mit kleinen Stücken eines L-Profils (30x30, kann auch Kunststoff sein) miteinander verkleben. Die Auflagerung der Abdeckplatte und die die Schiene für das U-Profil hatte ich oben schon ausgeführt. Die Auflage auf das Becken wird mit 10x10 Kunststoff-L-Profilen realisiert auf/unter die ein weiteres L-Profil (auch 10x10) als Tropfkante geklebt wird.

Das manuell größte Problem wird sich daraus ergeben das vordere und die beiden Seitenrahmenteile an den Verbindungen sauber auf Gehrung zu bringen. Die Qualität dieser Verbindung wird in Sachen Verarbeitung maßgeblich den Gesamteindruck der ganzen Abdeckung bestimmen. Vorteil gegenüber der bei meiner Abdeckung beschriebenen Lösung ist die Zeitersparnis ob der sonst vielen auf Gehrung zu bringenden und zu verklebenden L-Profile. Das stellte schon erhöhte Anforderungen an Sorgfalt und Geduld.

Im Zuge diverser Gedanken zu einem an der Hauswand zu realisierenden großen Rankgerüst für Kletterrosen habe ich einen "Metallhändler"(Metallverarbeitungsgesellschaft, MVG in Frankfurt) aufgetan, der in Aluprofilen ein wahres Schlaraffenland ist. Vielleicht gibt es sowas auch bei dir in der Nähe. Da ist das Angebot aller Baumärkte zusammen im Vergleich erbärmlich. :wink:
Fällt mir noch ein, der MS-Kleber ist auch überlackierbar.

Soweit meine Gedanken zum Thema ...

Gruß, Nik

edit: falsches L-Profil 15x15 in 20x20 korrigiert.
 

Nardi

Member
Hi Nik,

danke für die sehr ausführliche Anleitung/Antwort. Werde sie gleich nochmal durchlesen und dann bestimmt auch noch einiges an Fragen haben :)

Kannst du vll noch mehr Bilder on der Abdeckung reinstellen?? Wäre sehr nett.

mfg Julian
 

Nardi

Member
Hi Nik,

hier sind die ersten der angekündigten Fragen :)

nik":2wt5l5nh schrieb:
- - Letzte und variabelste Möglichkeit ist die Verschraubung des Reflektors gegen ein Alu-U-Profil (ca. 10x10x10) mit dem Längenmaß der innenlänge der Abdeckung. Links und rechts werden noch L-Profile (20x20 genügt) eingeklebt und die LL lassen sich nach Belieben verschieben. Diese Lösung beansprucht wegen des zusätzlichen U-Profils 1cm Platz in der Höhe.

So werde ich es wohl machen :)
Zum dick gedruckten: Die werden doch mit dem Winkel nach oben rechts (auf der linken Seite) angeklebt, oder??

nik":2wt5l5nh schrieb:
Beim letzten Punkt mache ich gerade mal weiter, weil sich mit der U-Profil Lösung die Abdeckplatte sehr elegant und einfach und platzsparend lösen lässt. Im noch zu beschreibenden Rahmen wird oben ein L-Profil 10x30 mit dem längeren Schenkel soweit unterhalb der Oberkante als Auflage der Abdeckplatte eingeklebt, sodass Oberkante Rahmen und Abdeckplatte bündig abschließen.

Das hab ich verstanden :D

nik":2wt5l5nh schrieb:
Auf den langen Schenkel (30mm) wird das L-Profil (20x20 ist optimal) geklebt, welches als Auflageschiene für die U-Profile dient.

Wie den und ist es das gleiche wie oben bereits verwendet??

nik":2wt5l5nh schrieb:
In der Höhe wird die Auflageschiene (15x15) so hoch eingeklebt, dass das aufliegende U-Profil bündig mit der Auflage für die Abdeckplatte abschließt und tragende Funktion übernimmt.

Wieso schon wieder eine Auflageschiene?? Braucht man zwei??


nik":2wt5l5nh schrieb:
Bei einem 60cm Becken ist das nicht wichtig, es ergibt sich aber sowieso, wenn man das 20x20 auf den 30mm Schenkel *unten* bündig aufklebt. Die 20mm der U-Profil führung plus die 10mm des U-Profils ergeben genau die 30mm Schenkellänge des Abdeckplattenauflage-L-Profils (10x30).
Das Alu-U-Profil muss lediglich an den Enden oben 2-3mm runtergefeilt werden damit es in die Führung passt.

Das habe ich bis auf das L-Profil (15x15) verstanden.

nik":2wt5l5nh schrieb:
Die Auflageplatte ist völlig beliebig und muss nur auf Größe zugeschnitten werden. Scharniere braucht es nicht. Zum Füttern lässt die sich anheben und für Pflegearbeiten einfach beiseite stellen.

Die Auflageplatte liegt einfach nur so auf der Abdeckung??

nik":2wt5l5nh schrieb:
Farbige 3mm Bastelplatten aus PVC-Schaum sind eine Möglichkeit, aber auch im Baumarkt erhältliche Alu(loch)platten nach Belieben sind denkbar.

Ich würde am liebsten das stabilere nehmen. Alu, oder?? Sind die schon farbig??


So den Rest deiner Anleitung arbeite ich später durch 8) Tut mir Leid, wenn ich mich öfters mal etwas ümständlich ausdrücke :roll: Bin wie gesagt noch Bastelanfänger und muss erst noch lernen 8)

mfg Julian
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Julian,

Julian44":2pqbz57b schrieb:
nik":2pqbz57b schrieb:
- - Letzte und variabelste Möglichkeit ist die Verschraubung des Reflektors gegen ein Alu-U-Profil (ca. 10x10x10) mit dem Längenmaß der innenlänge der Abdeckung. Links und rechts werden noch L-Profile (20x20 genügt) eingeklebt und die LL lassen sich nach Belieben verschieben. Diese Lösung beansprucht wegen des zusätzlichen U-Profils 1cm Platz in der Höhe.

So werde ich es wohl machen :)
Zum dick gedruckten: Die werden doch mit dem Winkel nach oben rechts (auf der linken Seite) angeklebt, oder??

Ja! - Das 20x20 wird mit dem Winkel oben (wie das 30x10) auf den Schenkel des 30x10 L-Profils aufgeklebt und - wichtig - beide Profile unten bündig aufeinander! (*)


nik":2pqbz57b schrieb:
Beim letzten Punkt mache ich gerade mal weiter, weil sich mit der U-Profil Lösung die Abdeckplatte sehr elegant und einfach und platzsparend lösen lässt. Im noch zu beschreibenden Rahmen wird oben ein L-Profil 10x30 mit dem längeren Schenkel soweit unterhalb der Oberkante als Auflage der Abdeckplatte eingeklebt, sodass Oberkante Rahmen und Abdeckplatte bündig abschließen.

Das hab ich verstanden :D

nik":2pqbz57b schrieb:
Auf den langen Schenkel (30mm) wird das L-Profil (20x20 ist optimal) geklebt, welches als Auflageschiene für die U-Profile dient.

Wie den und ist es das gleiche wie oben bereits verwendet??
ja. Ich hoffe, das ist mit meiner obigen Beschreibung(*) nun klar.


nik":2pqbz57b schrieb:
In der Höhe wird die Auflageschiene (15x15) so hoch eingeklebt, dass das aufliegende U-Profil bündig mit der Auflage für die Abdeckplatte abschließt und tragende Funktion übernimmt.

Wieso schon wieder eine Auflageschiene?? Braucht man zwei??
Oh, Mist! Das 15x15 war mein erster Gedanke, habe ich vergessen zu ändern, das ist das 20x20!
Das 20x20 passt besser und wird dann auf den langen Schenkel des 30x10 aufgeklebt - unten bündig, ist hoffentlich nun klar. -> jump to 1st (*) :wink:
Wenn nun das U-Profil auf seine Führung (20x20) gelegt wird, dann ist es mit der Oberkante des kurzen Schenkels des 30x10 bündig. Das setzt voraus, dass das U-Profil 10mm hoch ist! Wenn nicht, muss das 20x20 so aufgeklebt werden, dass Oberkante U-Profil und Oberkante 30x10-Profil bündig sind!
Dann kann man das U-Profil aber nicht unter den kurzen Schenkel des 30x10 drunter schieben. Deshalb muss das U-Profil an seinen Enden oben 3-4 mm runtergefeilt werden, dann passt es drunter, lässt sich verschieben und es hält desweiteren die Reflektoren mit LL und zum dritten stützt es die Abdeckplatte.
Ich werde die Falle in meiner Beschreibung noch korrigieren.

nik":2pqbz57b schrieb:
Die Auflageplatte ist völlig beliebig und muss nur auf Größe zugeschnitten werden. Scharniere braucht es nicht. Zum Füttern lässt die sich anheben und für Pflegearbeiten einfach beiseite stellen.

Die Auflageplatte liegt einfach nur so auf der Abdeckung??
Ja. Zur Erinnerung, das 30x10 L-Profil wird im Rahmen um X mm [X = die Stärke der Abdeckplatte] unterhalb der Oberkante des Rahmens eingeklebt. Kompliziert ausgedrückt, aber im Resultat liegt die Abdeckplatte *im* Rahmen und ist bündig mit dessen Oberkante. Außerdem liegt die Abdeckplatte plan auf den U-Profilen auf. Ich hoffe, das extremst listige Konstrukt :D ist nun halbwegs klar.

nik":2pqbz57b schrieb:
Farbige 3mm Bastelplatten aus PVC-Schaum sind eine Möglichkeit, aber auch im Baumarkt erhältliche Alu(loch)platten nach Belieben sind denkbar.

Ich würde am liebsten das stabilere nehmen. Alu, oder?? Sind die schon farbig??
Die sind wahrscheinlich/bestenfalls eloxiert. Farbe ist möglich, würde ich aber am Probestück auf Kratzfestigkeit prüfen. Deshalb hatte ich übrigens geschrieben, der MS-Kleber ist überlackierbar. Schützender Klarlack wäre denkbar.
Oder eine Bastelglasscheibe(Baumarkt) - kein Plexiglas - mit diffuser/milchiger DC-Fix folie beklebt. Die Gedanken sind frei!

So den Rest deiner Anleitung arbeite ich später durch 8) Tut mir Leid, wenn ich mich öfters mal etwas ümständlich ausdrücke :roll: Bin wie gesagt noch Bastelanfänger und muss erst noch lernen 8)
Ist schon okay, ich habe ein Auge drauf. Ohne Bilder ist das nicht einfach zu beschreiben. Weitere Fotos von der Abdeckung ist nicht mehr , die Digicam hat den Geist aufgegeben.

Gruß, Nik
 

Nardi

Member
Danke Nik.
Habs jetzt alles verstanden und werde nachher mal ne Skizze reinstellen.


Ich habe ja vor ein Sonnenauf/-untergang zu simmulieren. Allerdings möchte ich da noch zusätzlich ein Poti reinbauen. Hab da diese Schaltung gefunden. In ihr kann man ja etweder nur Sonnenauf/-untergang oder alles dimmen. Geht es auch beides zusammen. Also zuerst einen Sonnenaufgang bis z. B. nur 80% der Leistung (das möchte ich am liebsten noch dimmen) und von da an der Untergang.

In einem anderen Forum wure mir dies geratem: ".... die 3 Goldcap gegen einen normalen 33.000µF/15V getauscht werden sollte! Bei Reihenschaltung von Elkos mit kleinerer Spannungsfestigkeit wie der gesamtspannung sollte nämlich je C ein Widerstand parallel geschaltet sein, um die gleichmäßige Spannungsverteilung zu gewähren!"

Was haltet ihr davon??
 

Nardi

Member
Nun zum 2. Teil vo Niks Anleitung :)

nik":wy6gb11h schrieb:
Der Rahmen lässt sich einfach gestalten und sich gleichzeitig das noch offene Problem der Unterbringung des EVG lösen. Das Prinzip der EVG-Unterbringung siehst du an meiner Abdeckung für mein 120x50x50.

Wird das EVG einfach ,mit sagen wir einmal einer PVC Platte, "abgetrennt"??

nik":wy6gb11h schrieb:
Die Maße für das dim EVG von Methline.de sind mit L430xB30xH21 sogar noch mal günstiger als die meiner Osram EVG. Das EVG hat eine Höhe von 21mm und um soweit wird die Rückwand mind. nach vorne versetzt. Der geringere Platz innen stört bezüglich der Ausleuchtung überhaupt nicht.

Werde wohl etwas mehr Platz für das EVG lassen, da noch diese Schaltung irgendwo untergebracht werden muss.
Hatte an7cm gedacht.Dann einen halben cm Lücke, da Reflektor von 7cm Breite, 1cm Platz und wieder ein Reflektor.
Probleme mit der Ausleuchtung wird es ja wohl bei 30 Beckentiefe nicht geben, oder?


nik":wy6gb11h schrieb:
Nach unten muss das wegen der EVG gegen die Feuchtigkeit abgedichtet werden. Dafür genügen entsprechende Kunststoff-L-Profile, in die sich auch notwendige Durchführungen anbringen lassen. Als EVG Trägerprofil nähme ich Alu, der Stabilität wegen. Welches genau, orientiert sich daran was erhältlich ist. Die Auflagerung der Abdeckplatte ist zu bedenken. Ein günstiges Maß für das EVG-L-Trägerprofil wäre ca. 35x25, das wird es aber nicht geben. Der kürzere Schenkel diente der Auflagerung der Abdeckplatte.
Davon werde ich mal eine Zeichnung machen. Mal gucken, ob ichs richtig verstanden habe :?
Die andere Angekündigt wird dann auch nachgereicht :oops:


nik":wy6gb11h schrieb:
Für den Rahmen habe ich im Baumarkt schon 60mm breite Aluflachprofile gesehen. Das könnte schon reichen. Die müssen genügen für das Verbergen der Wasseroberfläche (ca.20-25mm) den Platzbedarf für die LL an den U-Profilen (35-40mm) und die Stärke der Abdeckplatte (1-3mm). Höher als 70mm muss die Abdeckung nicht sein, passt auch besser zu den Proportionen eine 60er Beckens.

Werde die Abdeckung wohl 7-8cm hoch machen.


nik":wy6gb11h schrieb:
Man kann da jetzt fröhlich (und hässlich) herumnieten aber der MS-Kleber genügt den Anforderungen bezüglich Haltbarkeit der Verbindungen locker!

Werde ihn nehmen 8)

nik":wy6gb11h schrieb:
Der Rahmen lässt sich mit kleinen Stücken eines L-Profils (30x30, kann auch Kunststoff sein) miteinander verkleben. Die Auflagerung der Abdeckplatte und die die Schiene für das U-Profil hatte ich oben schon ausgeführt. Die Auflage auf das Becken wird mit 10x10 Kunststoff-L-Profilen realisiert auf/unter die ein weiteres L-Profil (auch 10x10) als Tropfkante geklebt wird.

Zeichnung folgt :)


nik":wy6gb11h schrieb:
Das manuell größte Problem wird sich daraus ergeben das vordere und die beiden Seitenrahmenteile an den Verbindungen sauber auf Gehrung zu bringen. Die Qualität dieser Verbindung wird in Sachen Verarbeitung maßgeblich den Gesamteindruck der ganzen Abdeckung bestimmen. Vorteil gegenüber der bei meiner Abdeckung beschriebenen Lösung ist die Zeitersparnis ob der sonst vielen auf Gehrung zu bringenden und zu verklebenden L-Profile. Das stellte schon erhöhte Anforderungen an Sorgfalt und Geduld.

Was bedeutet Gährung??
Sorgfalt und Gedult hab ich meines Erachtens. Werde da ganz in Ruhe drangehen :D


nik":wy6gb11h schrieb:
Im Zuge diverser Gedanken zu einem an der Hauswand zu realisierenden großen Rankgerüst für Kletterrosen habe ich einen "Metallhändler"(Metallverarbeitungsgesellschaft, MVG in Frankfurt) aufgetan, der in Aluprofilen ein wahres Schlaraffenland ist. Vielleicht gibt es sowas auch bei dir in der Nähe. Da ist das Angebot aller Baumärkte zusammen im Vergleich erbärmlich. :wink:

Werde schauen, ob ich so einen finde :wink:

nik":wy6gb11h schrieb:
Fällt mir noch ein, der MS-Kleber ist auch überlackierbar.

Sind man den soviel davon, dass soetwas nötig wird. Kann ich mir gar nicht vorstellen??
Was für ein Lack wäre geeignet??



Das wars. Zeichnungen werden folgen und noch einmal vielen Dank für die Anleitung :top: :top:

mfg Julian
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
J LED Beleuchtung für 160x50x50 Becken (in Abdeckung) Beleuchtung 4
ScapeWave 30-50lm über 25Liter mit Abdeckung- LED Suche Beleuchtung 5
J Mehr Licht im Vivaline 126 unter der Abdeckung? Beleuchtung 2
p'stone Chihiros WRGB unter Abdeckung? Beleuchtung 4
B Montagekleber Abdeckung Bastelanleitungen 3
Contenance Neue Beleuchtung im ersten AQ? Einbindung in Abdeckung Beleuchtung 2
M Leuchtbalken (EVG ?) aus Abdeckung schneiden Bastelanleitungen 3
S MARINA 80x35 Abdeckung - LED umbau Beleuchtung 0
A Aquarium Umbau - Neue Beleuchtung und Abdeckung Technik 2
Fireabend T8 15W in Abdeckung auf LED umrüsten. Beleuchtung 7
C Hilfe bei Abdeckung gesucht für offene Aquarien Aquascaping - "Aquariengestaltung" 19
V Dennerle Nano Cube 60L - Abdeckung aus PVC-Hartschaum Bastelanleitungen 12
Crusan Aquarium Abdeckung Selbstbau Bastelanleitungen 12
VanilleEis89 Vorhandene Abdeckung "aufrüsten"? Beleuchtung 17
Dominic 02 AquaLighter 1, Abdeckung darüber oder Abdeckscheibe runter? Beleuchtung 0
R Welche Lüfter in Abdeckung mit Led Beleuchtung einbauen? Technik 15
Chillkroete Neue Beleuchtung / Abdeckung 60x30 Beleuchtung 3
escamoteur Abdeckung für LEDs Beleuchtung 5
runfr33 Abdeckung für 100x50x50 Aquarium Beleuchtung 25

Ähnliche Themen

Oben