60P und Unterschrank Bau im ADA Style

Hallo Thimon
Hallo Thomas, danke für das Kompliment.

Jetzt muss ich erstmal bisschen warten bis das Clear Garden Becken wieder lieferbar ist.
In der Zwischenzeit werde ich dann wohl oder übel den 30er Cube abbauen und den Inhalt nach Möglichkeit im Scapers Tank mit verbasteln.
Dann geht es hoffentlich bald weiter:)
Grüße Thimon
 
Hallo Thimon!

Sieht echt gut und professionell aus.
Hast mich dazu ermuntert das auch mal zu "versuchen" aber erst mal im kleinen.
Wie sieht es mit der Belastbarkeit aus bzw. was war das größte Aqua wofür du einen Unterschrank gebaut hast?

Gruß Alex
 
Hallo Alex,

Für jemand der bisschen Ahnung bzw Erfahrung in der Verarbeitung von Holz hat ist es eigentlich kein großes Hexenwerk wenn ich mir überlege was selbst nachbauten im Netz noch kosten...
Meine Materialkosten haben sich jetzt ca auf 100€ belaufen..

Bisher war es für einen 30er Cube, 35L und jetzt für das 60P.
Vor längerem hatte ich noch ein schrank für ein 200L Becken gebaut, welches aber nicht im Ada Style gebaut wurde und kein MDF, sondern 3 Schicht Platte. Steht bis heute auf dem Dachboden, wartet auf seinen Einsatz und würde wahrscheinlich selbst beim sturz aus dem dritten Stock nicht kaputt gehen ^^.
Ich denke von der Belastbarkeit muss man sich relativ wenig Sorgen machen, muss eben stabil verschraubt, bzw anderweitig verbunden werden.
MDF ansich ist zwar weich beim verarbeiten aber durch das gepresste ja sehr belastbar...falls man größeres plant ist eben wichtig mittelstege bzw Abtrennung in den Schrank zu integrieren um durchbiegen an der x Achse zu vermeiden, die klassische Ada Blende an der Front und eine durchgängige Rückwand aus gleichem Material wie der Rest bringen aber schon einiges...
Wenn es wirklich was großes werden soll würde ich sonst auf Multiplex umsteigen, dieses ist aber im qm Preis deutlich teurer.

Wie gesagt 18mm MDF trägt einiges und wenn ich denke das einige ihre Becken auf Ikea etc stellen und nur etwas versteifen bist du beim Selbstbau sicher deutlich höher in der Belastbarkeit:)


Grüße Thimon
 
Zuletzt bearbeitet:

Torf

Member
MDF ist mMn das denkbar ungeeignetste Material für einen Aquarienschrank.
Ich hoffe, Du hast nie Wasser auf den Flächen und vor allem auf den Kanten stehen.
Ansonsten hast Du das recht schön gebaut.
Die Blendenkante, die Du mit der Seitenfläche verschliffen hast, wird wohl Haarrisse bekommen.
An der Stelle hätte ich die Kante eher extra betont.

Ein Tipp an dieser Stelle:
Wenn Du trotzdem mit MDF arbeiten mächtest, nimm es mit weißer Grundierfolie
und lasse in einer Schreinerei für ein paar Euro eine weiße 2 mm ABS-Kante anfahren (im Idealfall mit PU-Kleber).
So bezahlt man vielleicht 50 Euro mehr, aber es hält.
Das kann man übrigens super überlackieren.

Ich hoffe, Du erkennst das als konstruktive Kritik ;)

Im Anhang ist eine Datei, bei der man schön sieht, was passiert, wenn MDF mit Wasser in Kontakt kommt
 

Anhänge

  • 20201115_131056.jpg
    20201115_131056.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 80
Zuletzt bearbeitet:

moskal

Well-Known Member
MDF ist mMn das denkbar ungeeignetste Material für einen Aquarienschrank.
Was wäre geeignet?
(also ich kenn das so: 2K Sperrgrund als erstes, ganz besonders auf die Kanten, dann Füllgrund, dann schleifen, dann spachteln dann wieder schleifen dann noch mal Füllgrund, dann schleifen, dann Farblack dann innerhalb von 5 Stunden ohne Schliff Klarlack in gewünschtem Glanzgrad. Und wenn man am Anfang den 2K Sperrgrund nicht weglässt ist das MDF gar nicht mehr so feuchteempfindlich. Auf dem Foto oben ist eine beschichtete MDF Platte geschnitten und dann wenn ich das richtig sehe nicht mal bekantet worden (umgemodelter IKEA Schrank?). Das ist was anderes. Unter eine dampfdichte Oberfläche ist Wasser geraten. das macht jeden Holzwerkstoff fertig.)
 
Ich hoffe, Du erkennst das als konstruktive Kritik
Hallo, klar ich bin da offen für ;)
denke nur das es nicht ganz so stimmt, wenn der Schrank entsprechend lackiert ist sehe ich wenig Probleme beim verwenden für einen Aquariumschrank.
Klar MDF Roh ist nicht geeignet aber in kombi mit einer Lackierung kein Problem.
habe beide anderen Schränke nun seit 2 Jahren und keine einzige gequollene Stelle. Auch feuchtes abwischen stellt kein Problem dar.
Jeder Standard Unterschrank ist aus beschichteter Spanplatte, sobald da Wasser eindringt quillt der Schrank mindestens genauso auf wie MDF.
Massivholz oder Multiplex Unterschränke gibt es so ja kaum zu kaufen ;)

genauso die Haarrisse an der Kante konnte ich bei beiden anderen schränken seither so nicht bestätigen, da ist alles fest und ohne risse.
2K Spachtel und eine anständige verleimung haben bisher dafür gesorgt das der Lack ohne risse ist :)

Also ich denke ganz abwegig ist MDF nicht, aber ich verstehe auch keine Einwände.
Grüße Thimon
 

Torf

Member
Hallo,

meine Bedenken bezogen sich auf das nicht professionelle Verarbeiten von minderwertigen Lacken usw.
in Verbindung mit einem feuchtigkeitsanfälligen Material.
Das ist so nicht empfehlenswert und von der Konstruktion auch nicht.

Moskal hat ja schon geschrieben, dass man das mit den richtigen Komponenten auch sicher bauen kann.
Seine Erklärung hört sich aber, bitte nicht missverstehen ;), fachkundiger an.

Alles in allem hast Du das aber schön gebaut, finde ich ...
und hier ist es ähnlich wie in der Homöopathie: Wer heilt, hat Recht :)
Deine anderen Schränke haben ja auch gezeigt, dass es funktionieren kann.
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

also ich denke wer sich die Makita Flachdübelfräse (und nicht die superbillig oder exquisit Variante) zugelegt hat, hat sich wahrscheinlich soweit mit der Materie beschäftigt, daß die Quellproblematik von MDF auch bekannt ist.
Schaut gut aus, der Schrank. Allerdings habe ich doch was zu meckern: Die Füße sind von den Seiten hereingesetzt platziert, bei Last wird sich der Unterboden durchbiegen. Zusätzlich sitzt der Unterboden zwischen den Seiten was eine starke Belastung der Eckverindungen Unterboden/Seiten führt. Das kann Bruch zur Folge haben. Ich weiß nicht ob man die irgendwo privat bekommt aber z.B. diese Sockelhöhenversteller könnten eine Lösung sein.

Gruß, Helmut
 

Torf

Member
Die ist geliehen.

Ich bin aber jetzt auch raus.
Mein Ansatz war, davor zu warnen, wo Schwachstellen versteckt sein können.
Das sind hier mMn Konstruktion und Materialwahl.

Aber es fragt niemand nach ... alles ist bestens.
Schreinerarbeit hat ihren Preis, allein schon wegen der Gewährleistung.
Wenn ich das wollte, würde ich Dir das Möbelstück innerhalb eines Tages mit Wasserdampf zerlegen.
Aber was ich überhaupt nicht möchte, ist Kompetenzgerangel.
Letztendlich soll ja der Gedankenaustausch Spaß machen.
Und, wie gesagt, wenn es funktioniert, hat Thimon Recht
 

moskal

Well-Known Member
Um Kompetenzgerangel geht es mir sicher nicht. Falls das so rüber kommt war das keine Absicht. Mit dem was ich geschrieben habe ging es mir auch nur um die Schwachstelle die ich hier sehe. Und das mit den Eckverbindungen mit durchgehenden Seiten unten die in der Luft hängen kann böse werden.
 
Hallo ;)
geliehen ist sie, da ich weiß das die günstigen zu keinem guten Ergebnis führen und der seltene Einsatz von teurem Werkzeug für den Hobbyhandwerker in mir doch zu teuer ist ;)
Das mit den Füßen ist so richtig, habe ich auch länger überlegt.. Meine kleinen Becken stehen flächig auf. Möchte aber das das Becken wirklich gerade steht. Werde sie sonst mal weg nehmen und schauen ob nicht auch mein Boden schon ausreichend im Wasser ist :)

Gegen durchbiegen schützt dann zusätzlich die Inneneinrichtung des schrankes. Innenmaß sind ca 56,4x38,2 und das nochmal geteilt durch die mittelabtrennung. Glaube kaum das das sich dann durchbiegen wird...kann ich mir nicht vorstellen aber ich bin gespannt

Das man heute praktisch jedes Möbelstück heutzutage mit Wasserdampf zerlegen kann ist aber denke ich auch klar ;) da bin ich stabilitättechnisch denke ich noch weit vor schwedischen Möbelbauern etc ;)
Es stehen ja auch keine 200 KG oder mehr auf dem Schrank, sondern doch deutlich weniger....
Ich bin jedenfalls von der Stabilität bisher überzeugt und denke das das flächige verleimen in Verbindung mit Flachdübeln und eine Wasserundurchlässige Lackierung dafür sorgen werden das mir der Schrank lange Spaß machen wird.
Von Schreinerarbeit bin ich bestimmt noch ein Stück entfernt, jedoch dann auch beim Preis und den Spaß am bauen überlasse ich auch ungern dem Schreiner ;)
Grüße
 
Hallo zusammen,

Ich habe den Schrank nun noch auf mehrere Füßchen gestellt, damit die Seitenwände nicht mehr "schwebend" sind und noch an einigen Stellen mit Silikon nachgearbeitet das absolut kein Wassereindringen mehr möglich ist.

Mein Becken müsste Ende der Woche da sein, auch habe ich Hardscape und Soil bestellt, dann kann es am Wochenende damit losgehen...

PH Controller ist verkauft, ersetzt wird dies jetzt durch ein Magnetventil welches auch demnächst eintreffen müsste.

Ich werde weiterhin mit Bildern berichten :)

Grüße Thimon
 
Hallo,

Heute hat mich einiges an Paketen erreicht, teile vom Hardscape sind da, das Soil, der JBL Außenheizer und ganz zu meiner Überraschung meine Glaswaren für den Filter.

Diese habe ich direkt aus Asien geordert, da ich es einfach mal qualitativ testen musste und ich bin wirklich begeistert....
Super verpackt, keine Lufteinschlüsse oder ähnliches und zum Preis von knapp 13 Euro einfach der Wahnsinn....
Auch der Versand ging mit ca 2 Wochen sehr schnell, ich hatte mit mitte Dezember gerechnet ;)
Im Anhang einfach mal ein kleiner Eindruck von den Teilen, muss also nicht immer nur teuer sein

Grüße Thimon
20201125_222254.jpg20201125_222316.jpg
 

g4rtner

Member
Hi, bisher einer der besten Schränke den ich hier bewundern durfte :)

zu deiner Glasware aus Fernost, ich hab mir auch mal einen schnapper eben dieser Firma gegönnt,... war gott sei dank billig, bei meiner Lily Pipe war der Austrittswinkel falsch, so dass ich wunderschön das Wasser aus meinem Becken geleitet habe :D Ich wünsche dir mehr Glück!

ach und als Anmerkung: anno 2007 hatte ich mein erstes Aquarium mit 180 Litern (90p) auf ner quer gestellten Ikea Expedit, das hing hinten sogar nen cm über... und selbst die Presspappe aus Schweden hat sich nicht durchgebogen...
Deine Materialdicke beim MDF hat genügend Toleranz in alle Richtungen :D
 

Ähnliche Themen

Oben