45l Neuaufbau

Blockbuster

Member
Hallo,

Ich möchte euch meinen Neuaufbau für ein Garnelenbecken vorstellen.
Es ist mein erster Versuch, Aquascaping und Garnelenzuhause zu kombinieren.

Becken:
50 x 30 x 30 cm mit einem Wurzelbäumchen und Drachensteinen

Technik:
Rucksackfilter Niagara Wave 250
ohne Heizung (Zimmertemperatur)
2 x 11 Watt 6500 Kelvin

Bodengrund:
NatureSoil black, fein

Pflanzen Baum:
Monosolenium tenerum
Vesicularia ferriei

Pflanzen Boden:
Hemianthus callitrichoides cuba

geplanter Besatz: rote Bienengarnelen

Das Becken ist jetzt 3 Tage in Betrieb.
Durch den Bodengrund ist das Wasser extrem weich geworden.

Die Werte zur Zeit:
Der KH liegt bei 1-2 und der GH bei 4
PH: 6,5

Das Leitungswasser hat: KH 5 und GH 8
PH: 7,8

Durch die Teilwasserwechsel dauert es ca. 4-6 Wochen bis Normalwerte dauerhaft erreicht werden.
Geplant ist es das das Becken ohne CO2 Zugabe auskommt. Aber das wird wohl ein Wunschdenken bleiben.

Ich meine, dass die Bepflanzung noch nicht vollständig ist.
Mir persönlich fehlt noch ein kleinwüchsiger, roter Tupfer im Bereich der Steine.

Habt ihr dazu eine Idee?

Hier ein Bild zum aktuellen Stand. An der Aufnahmetechnik muss ich wohl noch arbeiten...
 

Anhänge

  • 19-04-2010.jpg
    19-04-2010.jpg
    146,5 KB · Aufrufe: 776

Niko

Member
Hey Ralf,
also der Steinaufbau sieht schon gut aus - nur der Stein ganz außen steht etwas zu grade (meine Meinung).
Ich würde vielleicht versuchen das Bäumchen in den Steinaufbau zu integrieren, dann sieht es auf der linken Seite nicht so "verloren" aus.

Mir persönlich fehlt noch ein kleinwüchsiger, roter Tupfer im Bereich der Steine.

Wie siehts aus mit ner Hintergrundbepflanzung? Zum Beispiel in Dreiecksform hinter den Steinaufbau? In Rot?

Bist auf einem guten Weg! :top:
MfG Niko
 

Blockbuster

Member
Hi Niko

Danke für deine Worte zum Becken.

Der Stein steht leider deswegen so gerade, um zum Reinigen noch an die Scheibe zu kommen.
Dort ist gerade noch Platz um mit einem Schaber/Schwämmchen ranzukommen.

Beim Baum möchte ich erstmal abwarten wie sich das HCC und die Krone entwickelt.

Ich hab schon an 1-2 Cryptocoryne sp. "flamingo" gedacht, um hinter dem Baum Büsche anzudeuten.
Doch so richtig kann ich mich nicht damit anfreunden...

Da wäre ich für Tipps dankbar, mit welchen kleinwüchsigen Pflanzen, am liebsten rötliche, man "Büsche realisieren kann.

Im Augenblick ist der GH und KH immer noch extrem im Keller.
Um da Normalwerte zu bekommen mache ich jeden 2. Tag einen 25% Teilwasserwechsel.

Was mich auch noch stutzig macht, ist dass im Wasser trotz Zufur von 2ml/tägl. Micro Basic Eisenvolldünger der Tropfentest keinen Ausschlag zeigt. Der Test ist auf jedenfall noch OK.

Ich hab aber dazu den Lieferanten angeschrieben.
 

Ähnliche Themen

Oben