450 Liter Diskus/Südamerika

Heiko-S-

New Member
Hallo,

Hier nun die ersten Bilder...
Becken läuft 4 Wochen...noch kleine Cyano-Nester und etwas Kieselalgen.

Derzeitiger Besatz:

5 Microgeophahus altispinosa
1 L 134 (gestern eingezogen...noch fotoscheu)

Nächste Woche:

4 L 183
10 Corydoras sterbai
Wenn ich welche zu vernünftigen Preisen auftreibe,auch noch blaue Ringelhandgarnelen...

Hauptbesatz werden Ende September,Anfang Oktober,7-8 Stendker Disken in der Größe von 10-12 cm.
Wenn sie größer werden,werden die Becken-Ecken noch etwas "luftiger" gestaltet.

Gruß,
Heiko
 

Anhänge

  • Aqua1_(1024_x_768).jpg
    Aqua1_(1024_x_768).jpg
    104,9 KB · Aufrufe: 1.867
  • Aqua2_(1024_x_768).jpg
    Aqua2_(1024_x_768).jpg
    121,8 KB · Aufrufe: 1.867
  • Aqua3_(1024_x_768).jpg
    Aqua3_(1024_x_768).jpg
    82,1 KB · Aufrufe: 1.866
  • Aqua4_(1024_x_768).jpg
    Aqua4_(1024_x_768).jpg
    100,2 KB · Aufrufe: 1.866
  • Aqua5_(1024_x_768).jpg
    Aqua5_(1024_x_768).jpg
    67 KB · Aufrufe: 1.866
  • Aqua6_(1024_x_768).jpg
    Aqua6_(1024_x_768).jpg
    100,2 KB · Aufrufe: 1.866

Korny

Member
Hey Heiko,

allergrößten Respekt.
4 Wochen so ein Becken, irgendwie unglaublich.

Magst du mir etwas über die verwendeten Pflanzen erzählen?
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Manuel,

Ist keine Hexerei...ich habe von Beginn an sehr reichlich bepflanzt um den Algen Paroli zu bieten,da es sich fast ausschließlich um langsam wachsende Pflanzen handelt.

Sand: Sandmann AG weiß,Körnung 0,2-0,4
Steine: Basalt
Wurzeln: Mooreiche,Schwarzerle
Rückwand: Juwel STR 600

Pflanzenliste:

-Anubias barteri
-Anubias nana
-Bolbitis heudelotii
-Cryptocoryne affinis
-Cryptocoryne aponogetifolia
-Cryptocoryne wendtii grün
-Cryptocoryne wendtii braun
-Echinodorus bleheri
-Heteranthera zosterifolia
-Microsorium pteropus windelov
-Sagittaria subulata
-Sagittaria subulata pusilla
-Taxiphyllum barbieri
-Vallisneria nana
-Vallisneria spiralis "Tiger"

Gruß,
Heiko
 

Frank2

Active Member
Toll Heiko. :hechel: :hechel: :hechel:

Die ausgwählten Pflanzen sind absolut top für so ein Becken und es passt alles zusammen. Ich hätte ein bisschen Schiss dass mir zu wenige Nährstoffe verbraucht werden später mal, die Pflanzen sind ja biologisch nicht ansatzweise so aktiv wie bspw. feinfiedrige schnell wachsende Stängelpflanzen. Dem kann man ja aber eigentlich auch leicht durch zb Schwimmpflanzen oder etwas Hornkraut flutend abhelfen so es den nötig wäre.
Toll ist bei alledem, dass Du nicht ständig rumgärtnern musst, die Fische ihre Ruhe haben und nicht nach Stängepflanzenrückschnitt alles kahl wirkt.

Also ich bin restlos begeistert und fast neidisch und freue mich schon wenn Deine Disken einziehen. Die haben dann das große Los gezogen.

Großen Respekt und alles Gute für dieses Becken.

-Cryptocoryne aponogetifolia

Bin gespannt ob die bei Diskuswasser wirklich gehen. Sie ist ja ein Traum aber ich kenne sie nur für härteres Wasser. Berichte mal bitte später was sie gemacht hat im weichen. sauren Diskuswasser. Mittlerweile eine Rarität, das war mal Standardware.

Grüße
Frank
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Frank,

Vielen Dank für dein Lob,

Ich muß aber gestehen,daß ich eben schon wieder etwas daran herumpepusselt habe,da in einem anderen Forum Zweifel geäußert wurden,ob der Schwimmraum ausreicht.

Der Steinaufbau links ist Geschichte und der Kongofarn rechts wurde etwas versetzt,um mehr Schwimmraum zu erhalten.
Kleine Änderung,großer Effekt,das Becken wirkt jetzt luftiger und größer,ohne seinen Gesamtcharakter verändert zu haben.

Ja,etwas Schiss wegen der Langsamwachser hatte ich auch,aber es scheint gut zu gehen.
Die Cyanos sind kaum noch vorhanden und die Kieselalgen beschränken sich auf 2-3 Blätter.

Muschelblumen sind drauf,die zerfallen aber gerade,die Mimosen...
Die reagieren wirklich auf jede Veränderung säuerlich...vor der Neueinrichtung hatten sie eine kleinwüchsige Form gebildet,welche invasiv wucherte,musste ich alle 2 Wochen die Hälfte entfernen.

Ja,die aponogetifolia war früher Standard und ist jetzt kaum noch im Handel zufinden,genau wie die affinis.
Letztere sind tatsächlich Nachkommen alter Bestände aus DDR-Zeiten... :D

Cryptocoryne aponogetifolia ist eine meiner Lieblingspflanzen,es gibt für große Becken kaum etwas prächtigeres.
Zur Begrünung von Ecken und teilweiser Abschattung wegen ihres eher langsamen Wuches doch besser geeignet als Vallisneria gigantea,welche jedes Becken unterhalb 1000 Liter im Handumdrehen in einen Gemüseeintopf verwandelt... :lol:

Sehr weiches Wasser verkraftet die aponogetifolia tatsächlich nicht,aber da mein Wasser sich mit dem Carbo Plus nach 2-3 Monaten auf pH 6,9-7,0 und KH 3 einpegelt,ist das kein Problem,das macht sie noch gut mit...

Deswegen auch Stendker-Disken,die brauchen es nicht ganz so weich und da ich im dritten Stock zur Miete wohne,habe ich leider keinen Platz für einen 200 Liter-Osmosewasser-Zwischentank.
Wegen der Disken habe ich auch Pflanzen gewählt,welche ich nicht so häufig schneiden muß,ich will sie nicht zu oft ärgern... :wink:

Beide Arten sind allerdings auch unheimlich anfällig für die Cryptocorynenfäule.
Da scheine ich aber Glück gehabt zu haben,die aponogetifolia hat nur 2 Blätter verloren und treibt nun wieder neue Blätter und die affinis ist ungehemmt weitergewachsen

Gruß,
Heiko
 

Frank2

Active Member
Ja der Schwimmraum muss für die Disken vorhanden sein. Mach doch mal ein Bild in ein paar Wochen. Ich bin gespannt.

Wenn ich mal iwann ein hohes Becken haben sollte - in Rente? - wäre die Aponogetifolia ein allererster Wunsch. Schön dass es noch Leute gibt, die diese alten prächtigen Pflanzen nicht vergessen haben.

Cyanos sind kein Problem. Die bekommt Du in den Griff.

Grüße
Frank
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Frank,

Ich denke mal,die Cyanos sind in 1-2 Wochen verschwunden.
Momentan gehe ich mit Aubsaugen oder täglichem Zerstören der Kolonien dagegen vor.
Das mögen sie auch nicht und es sind nur noch ein paar winzige Stellen vorhanden.

Ja,ein neues Bild stelle ich dann ein...

Gruß,
Heiko
 

Frank2

Active Member
Erzähl doch noch war zur Technik Heiko. :smile:

Licht, Reflektoren ?, Filterung, Strömungspumpen etc.. Auch immer interessant. :D

Grüße
Frank
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Frank,

Upps...glatt vergessen...

-Außenfilter:- SunSun 12 Liter-Topf,1400 l/h,mit zuschaltbarer 9 Watt UV-C-Röhre

-Innenfilter: -Schaumstoffblock dpi 20, 10x10x50,betrieben mit Resun SP 3800-Strömungspumpe,regelbar bis 2000 l/h,bei beiden Filtern Wasserrückleitung über Strahlrohr

Zusätzlich im hinteren Beckenteil ordentlich Ton-und Keramik-Röhrchen unter dem Sand vergraben.

-Beleuchtung-Tecatlantis Easy LED-Leuchte 1200 mm,62 Watt,6800 K,zudem Mondlicht über Kaltlicht-Kathode

-Co2:- 2 x Zajac Carbo Plus,Elektrolyseprinzip mit Edelstahlsandwich und Kohleplatte,Co2-Gewinnung aus KH,mit Absicherung,wird eine KH von 3 erreicht,kommt der Prozeß zum Erliegen,da aber durch den wöchentlichen WW immer wieder neu hinzugeführt wird,klappt das schon.
angenehmer Nebeneffekt,das Wasser wird weicher

-Heizung: Heizstab Eheim/Jäger 300 Watt

Gruß,
Heiko
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Frank,

Ausgangswasserwerte aus der Leitung sind pH 7,5,KH 15,nach WW liegt die KH im Becken bei 7

Nun ja,wenn die KH "aufgebraucht" ist,wird die Produktion von Co2 eingestellt.

Außer dem Kongofarn und dem Windelov sind die Pflanzen alle ohne Co2 gezogen und sollten eine Verknappung über einen kurzen Zeitraum nicht allzu übel nehmen...

UV-C ist momentan noch aus,möchte ich eigentlich nur einsetzen,falls die Disken ohne dieses Unwohlsein zeigen.

Das Layout wurde etwas verändert,da mir mehrere Diskushalter zu mehr Schwimmraum rieten,musste von den Steinaufbauten einiges weichen.
Neu ist auch eine Wurzel, welche vom Mittelsteg ins Wasser ragt.

Neue Bilder kommen,sobald wieder klare Sicht ist.

Gruß,
Heiko
 

Senzzo

New Member
Hallo Heiko,

da hast du aber echt schönes Becken gezaubert, ich stehe total auf diesen Stil.
Ich weiß nicht ob ich es übersehen habe oder alle hier dein Becken kennen, aber wie sind eigentlich die Dimensionen.

LG's Marius
 

Heiko-S-

New Member
Hallo Marius,

Wie gesagt,sieht jetzt etwas anders aus...hoffe es gefällt dir dann immer noch...

Abmessungen sind 150x50x60...

Gruß,
Heiko
 

Frank2

Active Member
Hallo Heiko

ja die Pflanzen können auch ohne größere C02 Mengen gut gedeihen, keine Frage. Mir wäre bei der kh (und ph?) - Schwankung etwas unwohl, ich habe da (kh) recht gerne stabile Verhältnisse. Aber ich denke Du hast damit Erfahrung und dann ist es ja gut. :smile:

Mehr Freiwasser ist sicher nie verkehrt.

Grüße
Frank
 

Heiko-S-

New Member
So,dann mal die neuen Fotos...

Leider bekomme ich die räumliche Wirkung des feien Schwimmraumes immer noch nicht richtig hin...ist deutlich mehr,als es aussieht.
Der Javafarn ist flach an der Rückwand befestigt und die Echinodorus bleherin ragt an der schmalsten Stelle etwa 15 cm in den Schwimmraum...

Gruß,
Heiko
 

Anhänge

  • Aqua1.jpg
    Aqua1.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 1.331
  • Aqua2.jpg
    Aqua2.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 1.331
  • Aqua3.jpg
    Aqua3.jpg
    100,2 KB · Aufrufe: 1.331
  • Aqua4.jpg
    Aqua4.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 1.330
  • Aqua5.jpg
    Aqua5.jpg
    102,6 KB · Aufrufe: 1.330
  • Aqua6.jpg
    Aqua6.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 1.330
  • Aqua7.jpg
    Aqua7.jpg
    65,8 KB · Aufrufe: 1.330
  • Aqua8.jpg
    Aqua8.jpg
    65,2 KB · Aufrufe: 1.333

Ähnliche Themen

Oben