430l Blaue Lagune

Hallo zusammen,

nachdem ich hier eure Hilfe in Anspruch genommen habe möchte ich nun auch mein hoffentlich "noch" veralgtes Becken zeigen. Das gezeigte Becken ist unser erstes Becken und besteht seit nun etwas mehr als einem Jahr. Mit eurer Hilfe habe ich in den letzten zwei Wochen einige Veränderungen orgenommen und hoffe bald ein Pinselalgenfreies Becken zu besitzen.

Was habe ich verändert:
- Der Bodenfluter verrichtet seinen Dienst nicht mehr
- Die Beckentemp. wurde somit nun auf im Schnitt 25,5c° gesenkt
- Eudrakon N wird nicht mehr zugegeben
- Der Magnesiummangel wird durch aufsalzen des Wassers mit Preis Mineralsalz ausgeglichen
- Die Beleuchtung wurde erweitert
- CO2 wird nun 3 Stunden vor Beginn der Beleuchtung eingeschaltet und eine Stunde vor Ende abgeschaltet
- Für mehr Effizienz habe ich einen Außenreaktor installiert (Midijet)

Nun zur Technik:
- 200W Hydor externer Regelheizer (auf 24c° eingestellt)
- Außenfilter Eheim 2078
- Eheim Installationsset 1 und 2
- 4x54Watt T5 mit zwei JBL und zwei Breßlein Reflektoren
- Midijet CO2 Reaktor
- 2kg CO2-Flasche mit ZAC-Armaturen

Wasserwerte Leitungswasser:
- NO3 <1,0
- Nitrit <0,02
- NH4 <0,02
- Fe 0,038
- pH 8,38
- Kalium 1,1
- Calcium 33,5
- Magnesium 3,8
- Natrium 6,1
- Sulfat 15,2
- GH 5,6
- Härtebereich weich
- Leitwert 208

Düngung:
- täglich 8ml Ferrdrakon
- täglich 5ml EasyLife Nitro
- täglich 4ml Eudrakon P
- beim Wasserwechsel 1mg/l Preis Mineralsalz

Der Bodengrund besteht aus 2-3mm ummaneteltem Kies. Da ich anfangs zu wenig verwendet habe wurde dieser mit braun ummanteltem Kies von Dennerle ergänzt. Meine größten Ziele sind vorerst einen niedrigeren Wuchs durch die stärkere Beleuchtung und ein algengfreies Becken zu erreichen. Mal schauen ob das realistisch ist :? Eine Pflanzen- und Besatzliste ist noch in Arbeit und wird nachgereicht.
Freu mich auf weitere Verbesserungsvorschläge und Meinungen. Anbei schon mal ein aktuelles Bild.

Liebe Grüße

Christian
 

Anhänge

  • Unbenannt-2.jpg
    Unbenannt-2.jpg
    771,3 KB · Aufrufe: 920

Anika

Member
Hallo Christian,
also mir gefällt es schon mal sehr gut. Etwas zu optimieren gibt es immer, aber ich finde es wirklich schon sehr schön.
Was ich ändern würde wären: einen Bodendecker im Vordergrund pflanzen, nach hinten zur Rückwand eine Lücke frei lassen um mehr Tiefe enstehen zu lassen, etwas Moos auf die freie Stelle der Wurzel und einen anderen Hintergrund. Nur mal so als Anregung.
Ich drück Dir die Daumen gegen die Algen.
Lieben Gruß
Anika
 

Anika

Member
P.s.: Kannst Du die genauen Maße des Beckens noch angeben bitte? Danke
 
Hallo,

und vielen Dank für deinen Kommentar und deine Verbesserungshinweise. Werde deine Tipps gerne berücksichtigen.

Anika":1q4teifi schrieb:
Was ich ändern würde wären: einen Bodendecker im Vordergrund pflanzen, nach hinten zur Rückwand eine Lücke frei lassen um mehr Tiefe enstehen zu lassen, etwas Moos auf die freie Stelle der Wurzel und einen anderen Hintergrund. Nur mal so als Anregung.

Über den Bodendecker im Vordergrund denke ich schon länger nach. Ich verzweifle jedoch, weil ich keine Ahnung habe, welcher Bodendecker mit dem angebotenen Licht auskommt. Meine 0,5W/l sind ja nicht besonders hoch. Was mir sehr gut gefällt ist z.B. das Glosso. Hauptanspruch für einen Bodendecker ist der möglichst niedrige Wuchs bei meinem Lichangebot.

Die Anubias werde ich in Zukunft viell. gegen eine kleinere Art wechseln. Welches Moos ich jedoch auf der Wurzel ansiedeln möchte weiss ich noch nicht. Dazu gibt es einfach zu viele Arten. Gibts denn Entscheidungskriterien mit denen man mir weiter helfen kann?

Eine freie Stelle im Hintergrund werde ich noch schaffen. Nur den Hintergrund werde ich wahrscheinlich nicht mehr wechseln können. Dafür lässt sich das AQ einfach nicht mehr bewegen. Der Hintergrund ist eine schwarze Klebefolie. Zum anbringen eines neuen Hintergrunds breuchte ich Zugang zur Rückseite.

LG

Christian
 
Hey Christian!

Ich pflege, wie ich finde, Glosso auch ganz gut bei 0,32 W/ Liter.
Es steht bei mir aber auch nicht im Schatten bzw. wenn sich mal ein größeres Blatt darüber macht, wächst es natürlich auch in die Höhe. Ich kann auf dem Bild nicht so gut erkennen ob dein Vordergrund total frei ist. Ansonsten probiere es doch mal mit ner Portion Glosso. Den dunklen Hintergrund finde ich nicht sooo verkehrt.....muß ja nicht immer nur Milchglasfolie sein.
Ansonsten schönes Pflanzenbecken.

Gruß Alex
 
Hallo zusammen,

sorry Anika, da habe ich wohl deine Frage überlesen.

Anika":mggy54h3 schrieb:
P.s.: Kannst Du die genauen Maße des Beckens noch angeben bitte? Danke
Das Becken hat eine Breite von 150cm, ist 50cm tief und 60cm hoch.

Giftzwerch28":mggy54h3 schrieb:
Es steht bei mir aber auch nicht im Schatten bzw. wenn sich mal ein größeres Blatt darüber macht, wächst es natürlich auch in die Höhe. Ich kann auf dem Bild nicht so gut erkennen ob dein Vordergrund total frei ist. Ansonsten probiere es doch mal mit ner Portion Glosso. Den dunklen Hintergrund finde ich nicht sooo verkehrt.....muß ja nicht immer nur Milchglasfolie sein.
Ansonsten schönes Pflanzenbecken.
Vielen Dank fürs Lob. Bleibt mir ja auch nichts anderes über als ein schwarzer Hintergrund. Werde auf Glosso verzichten irgendwie gefällt mir nach vielem Herumsurfen das HCC besser. Morgen werde ich mal ein paar Bilder nach der aktuellen Umgestaltung zeigen.

LG

Christian
 

java97

Active Member
Hi, Christian!
Schönes Becken!
Warum entfernt Ihr die Pinselagen auf dem Kies nicht und schneidest befallene nicht Blätter ab?
HCC (Kubaperlkraut) wächst bei mir bei 0,5W sehr gut. Glosso hatte ich auch mal, ist aber nicht mein Geschmack.
 
Hallo und guten morgen!

java97":kh3qlq72 schrieb:
Hi, Christian!
Schönes Becken!
Warum entfernt Ihr die Pinselagen auf dem Kies nicht und schneidest befallene nicht Blätter ab?
HCC (Kubaperlkraut) wächst bei mir bei 0,5W sehr gut. Glosso hatte ich auch mal, ist aber nicht mein Geschmack.
Die befallenen Blätter werden regelmäßig abgeschnitten und auch den Kies sammeln wir regelmäßig ab. Die großen Steine auf der linken Seite habe ich vorletztes Wochenende sogar abgekocht. Alles in allem versuche ich die Pinselalgen im Zaum zu halten bis endlich mal die Wende eintritt und das Wachstum der Algen unterbrochen wird. ICh hoffe dieser Tag tritt bald ein.

Schönb zu lesen das das HCC auch bei geringeren Lichtstärken ganz gut wächst. Ich verfüge über 0,5W/l und werde das Kubaperlkraut im stark belecuhteten und schattenfreien Bereich einsetzen.

LG

Christian
 

Ähnliche Themen

Oben