240L Aqauscape Dokumentation

Topless

Member
Hallo Leute,
nach meinem ersten 30 Liter Scape, mit welchem ich wertvolle Erfahrungen gesammelt habe, bin ich nun bereit den nächsten Schritt zu gehen. Ich plane die Einrichtung meines 240 Liter Aquariums, welches ich mir letzte Woche nun endlich zugelegt habe. Das Zimmer wurde umgestellt und nun soll das neue Becken zum Blickfang werden :smile:.

Zum Becken:
Aquarium: Juwel Rio 240 inkl. Unterschrank (120x40x55cm)
Filter: Innenfilter Bioflow 3.0 600l/h (war bereits fest verbaut)
Heizer: 200Watt
Beleuchtung: 2 x 54Watt High-Lite Day
Co2: Co2 Komplettset mit 2 Liter Druckgasflasche und JBL Taifun Diffusor



Da ich bisher mein 30 Liter Becken mit Bio-Co2 versorgt habe, weil mir eine Co2 Anlage dafür einfach zu teuer war, sollen nun mit der neuen Anlage direkt beide Becken versorgt werden. Das sollte kein Problem darstellen, auch wenn die Becken gute 3 Meter voneinander entfernt stehen, da das 30er Becken ja deutlich weniger Co2 brauch als der große Bruder :lol: .

Nun zum kniffligen Teil (Hardscape):
Das einzige, was im Moment sicher ist, dass ich ein Jungle-Style Aquascape planen möchte, da ich Farne und dergleichen total super finde.
Zudem finde ich Mangroven-Wurzeln an sich total schön, leider finde ich keine guten Beispiele, wie diese in einem Jungle-Becken gut benutzt werden.
Was ich auch sehr schön finde, wäre eine Kluft oder so etwas in der Art, wie is im folgenden Video von James Findley zu sehen ist:
[BBvideo 425,350:3u4zlq8f]https://www.youtube.com/watch?v=ad0pwwt17KU[/BBvideo]
Dabei könnte ich mir das sehr gut vorstellen, denn ich könnte mit einer solchen Felswand den Innenfilter verstecken.
Ansonsten überlege ich auch eventuell den Innenfilter auszubauen und durch einen Außenfilter zu ersetzen, falls es mir nicht gelingen sollte den Filter einigermaßen zu verstecken.

Um Substrat zu sparen möchte ich gerne relativ groben Kies in Nylon-Strümpfe stopfen, um damit die unterste Schicht in meinem Hardscape zu bedecken.
Ein weiteres Problem:
Egal für welches Hardscape ich mich entscheide, ich möchte auf jeden Fall gerne Substrat Supports verwenden, um das Substrat vom abrutschen zu hindern. Ich habe gehört Stegplatten aus Polypropylen sollen die beste Möglichkeit sein, allerdings finde ich im Online-Shop meines Baumarktes nur welche aus Polycarbonat. Hat da jemand Erfahrung mit? Im Notfall würde ich auf die original Substrat Supports von James Findley zurückgreifen.

Als Hintergrundfolie möchte ich einfache transparente milchige Dekortfolie verwenden und als Besatz stelle ich mir ein oder zwei kleinbleibende Schwarmfischarten vor und eventuell ein paar Garnelen.

Da sich an der Seite des Filters Ansaugschlitze befinden, nehme ich an, dass diese frei bleiben müssen, deshalb wäre die Idee einen Hohlraum zwischen Substrat und Filter zu bauen mithilfe der Substrat Supports oder vielleicht besser sogar noch mit einem anderen Materiel.

Um mal die Idee zu verdeutlichen:



Natürlich werde ich weiterhin alles dokumentieren :D .
Über Meinungen, Kritik und Anregungen freue ich mich sehr!

Gruß Henrik
 

Anhänge

  • Idee_Front.jpg
    Idee_Front.jpg
    176,9 KB · Aufrufe: 3.051
  • Idee_Oben.jpg
    Idee_Oben.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 3.052
  • 20150215_172938.png
    20150215_172938.png
    233 KB · Aufrufe: 3.052

Topless

Member
Hey, hier mal ein kleines update.
Heute war ich im Baumarkt und habe 10Kg Kies gekauft und ein paar Strumpfhosen. Den Kies habe ich in die Strumpfhosen gestopft und als unterste Schicht für das Hardscape benutzt. Darüber kommt dann nochmal mindestens 30kg Soil bzw Sand, bin mir mit der Menge noch nicht ganz sicher.
Anbei noch ein paar Bilder, wie es jetzt aussieht.





Bitte um Anregungen, Kritik und Meinungen!!! :lol: :D

Gruß Henrik
 

Anhänge

  • image001.jpg
    image001.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 2.923
  • image002.jpg
    image002.jpg
    110,2 KB · Aufrufe: 2.922
  • image003.jpg
    image003.jpg
    137,2 KB · Aufrufe: 2.924

Stele

Member
Hallo Henrik,

schön das du uns am Entstehungsprozess teilhaben lässt.

Als kleiner Hinweis, bei meinem letzten Becken habe ich auch die Methode mit den Damenstrümpfen ausprobiert. Funktioniert auch wirklich gut, bis auf eine Ausnahme. Sobald du Pflanzen hast die tiefe oder starke Wurzeln ausbilden (Echinodoren oder Cryptos z.B.) bekommst du die fast gar nicht mehr raus, sobald die Wurzeln einmal durch den Strumpf gewachsen sind.
 

Topless

Member
Hey Stele,
danke für den Hinweis :smile:
Da die Pflanzenwahl größtenteils noch offen steht, werde ich versuchen das zu berücksichtigen :thumbs:

Ich muss mich noch entscheiden, ob und welche Art von Steinen und/oder Wurzeln ich verwenden möchte.
Hat da vielleicht jemand Hinweise oder Tipps mit welchem Hardscape sich meine Vorstellungen am ehesten umsetzen lassen?
Von der Idee den Filter abzugrenzen habe ich mich erstmal etwas distanziert, ich denke ich werde eine mittlere Anhöhe dort machen (siehe Strumpf) und den Filter bestmöglich mit ein paar hochwachsenden Pflanzen wenigstens etwas zu verstecken :p
 

Topless

Member
Heyho,
heute ging es in das Zoofachgeschäft und es wurde fleißig eingekauft. :flirt:
- Ca. 10 Kg Lavastein
- zwei Moorwurzeln
- 18 Liter Aqua Soil Amazonia

Ich hatte eigentlich vor den La Plata Sand von ADA zu kaufen, aber der 8kg Sack sah dann auf einmal doch sehr klein aus und ich habe eigentlich keine Lust 70€ für ein bisschen Sand zu bezahlen, also werde ich mich wohl nach anderem Sand umschauen, vielleicht kennt ja jemand eine günstigere, aber trotzdem gute Alternative zum ADA Sand?

Vorerst war ich sehr skeptisch, da die Lavasteine mir doch etwas groß erschienen, aber als wir zu Hause dann alles ins Becken gelegt haben, um zu schauen, ob es überhaupt von der Größe her passt, stellten wir fest, dass es doch ganz gut funktioniert.

Ich bin von meiner Grundidee zwar etwas abgewichen, aber die Sandstraße in der Mitte soll immernoch dort platziert werden. Ich war auch etwas Skeptisch, ob die Wurzeln zusammen passen würden, da sie schon unterschiedlich aussehen, wobei die weiße Wurzel braun wird, sobald sie nass wird.

Nach 10 Minuten Steine und Wurzeln ins Becken heben sieht das ganze nun so aus:



Habt ihr vielleicht ein paar Ideen was man gut auf die Lavasteine und Wurzeln pflanzen/binden kann?

Natürlich wird in den nächsten Tagen noch verfeinert und mit der Platzierung rumprobiert.
Ich bitte um Tipps, Kritik und Meinungen! :tnx:
 

Anhänge

  • Test1.jpg
    Test1.jpg
    121,2 KB · Aufrufe: 2.748

Chryorn

Member
Hallo Henrik,

ich bin gespannt, wie die rechte Wurzel aussehen wird, wenn du fertig bist.

Füttere die Forensuche mal mit "Poolfiltersand". Der wird oft benutzt und kostet um die 10 bis 12 € für 25 kg.

Viele Grüße
Christoph
 

Topless

Member
Hi Christoph,

danke für den Tipp! :thumbs:
Mein du sowas? Filtersand
Der Preis spielt eine nicht allzu große Rolle, mir ist nur wichtig, dass der Sand gut aussieht und dieser nicht lose im Becken rumfliegt und sich überall im Becken verteilt.
Gibt es den auch in verschiedenen Farben? Würdet ihr lieber einen hellen/kalten Sand oder eher bräunlichen/wärmeren Sand für mein Becken empfehlen?

Gruß Henrik
 

Chryorn

Member
Hallo Henrik,

ja, den gibt es auch in verschiedenen Körnungen. Das einzige Problem ist, dass es den nicht farblich sortiert gibt, sondern der Sand je nach Anbieter von fast weiß bis hellbraun gefärbt sein kann. Die Farbe ist wirklich Geschmackssache.

Ich habe Sand bisher nur in Terrarien und nie in Aquarien benutzt. Entsprechend kann ich dir bezüglich "Wanderdünen in der Wasserwüste" keine praktischen Ratschläge geben.

Viele Grüße
Christoph
 

Topless

Member
Okay, dann werde ich mich mal umschauen. Ich denke mal mit Sand kann man nicht wirklich was falsch machen. Besonders, weil ich den Sand ja als freie Fläche einplane, also nichts darin gepflanzt werden soll, dürfte es nicht allzu schwer fallen gewöhnlichen Aquariensand zu besorgen. Es sei denn jemand kennt spezielle Sande von denen man besonders die Finger lassen sollte.
 

Topless

Member
Hey,
es geht weiter. Gestern Abend habe ich mich mal rangewagt etwas Soil ins Becken zu geben, um grob zu gucken, wie es dann aussieht. Wie es scheint habe ich zu viel gekauft, denn ich habe noch ca. 12Liter übrig.

Hier mal ein paar Bilder:





Jetz muss noch Sand besorgt werden und ich warte schon seit einer Woche auf meine Substrat Supports, die ich von der Green Machine bestellt habe. Seit einer Woche steht dort bei Status nur "Zahlung erhalten" und irgendwie kommen die nicht in die Pötte :(
 

Anhänge

  • Test01.jpg
    Test01.jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 2.415
  • Test02.jpg
    Test02.jpg
    148,8 KB · Aufrufe: 2.413
  • Test03.jpg
    Test03.jpg
    111,9 KB · Aufrufe: 2.413

seblubb

Member
Hi Henrik,

sieht auf jeden Fall schon mal vielversprechend aus, allerdings empfehle ich dir mehr Soil zu benutzen. Wenn das Becken erstmal gefüllt ist und der Soil etwas zusammengesackt ist wird es zu flach aussehen. Weiterer Nebeneffekt ist, dass dein Soil nicht so schnell verbraucht ist (Puffer und Nährstoffabgabe).

VG Sebastian
 

Topless

Member
Hi Sebastian,
ja klar werde ich noch mehr Soil reinpacken, der Bodengrund ist an manchen Stellen nur so um die 3cm würd ich schätzen. Aber bevor ich meine Supports zum seperieren des Sandes noch nicht habe, will ich erstmal nicht mehr Soil rein tun. War ja erstmal nur, um zu schauen, wie das ganze wirkt vorallem, um fest zu machen wie breit und welche Form die Sandstraße haben soll.
 

nanoharry

Member
Hi Hendrik!

Das ist schon ein sehr nettes Hardscape, dass Du da hingestellt hast - bin gespannt, was draus wird... :flirt:
Aber jetzt wäre ja schon quasi die letzte Chance, eine Hintergrundfolie aufzukleben, bevor das Becken zu schwer und unverrückbar wird...
Klar sieht das rot orange der Tapete jetzt noch ganz cool aus (so a la Sunrise), aber wer weiss, wann man sich daran sattgesehen hat und dann wird's spannend...
Ausserdem muss jetzt ja keine Rauhfaserstruktur hinten im Becken sein... :wink:

Wie gesagt - ich bin gespannt, wie`s weitergeht!

cheers,


thomas
 

Topless

Member
Hi Thomas,
schön dass ihr mitfiebert :thumbs:
Ich habe mir bereits Folie aus dem Baumarkt besorgt: Glasdekortfolie milchig transparent und statisch haftend.
Auf den ersten Blick nach dem auspacken sieht das aber nicht nach dem aus was ich mir vorgestellt habe. Werde mir vielleicht nochmal woanders eine möglichst neutrale Folie bestellen.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
 

Topless

Member
Heyho,
endlich sind die Stegplatten mal angekommen (nach 3 Wochen) und es geht weiter.
Ich habe die Platten in Streifen geschnitten und mit Unterwasserkleber am Beckenboden festgeklebt.
Desweiteren hab ich mich für Colorado Sand von ADA entschieden und der wartet nun darauf ausgewaschen zu werden.
Ich werde die Tage das Hardscape dann fertig machen und mir ein paar Gedanken zur Bepflanzung machen.
Es geht voran! :gdance:
 

Anhänge

  • Test001.jpg
    Test001.jpg
    152,7 KB · Aufrufe: 2.234
  • Test002.jpg
    Test002.jpg
    227,7 KB · Aufrufe: 2.235

Ähnliche Themen

Oben