160 Liter - Welche LED Beleuchtung?

Diana

Member
Hallo!

Ich würde gerne wieder mit der Aquaristik anfangen. Hab vor nun ca. 5 Jahren leider aus Zeitmangel aufhören müssen. Nun juckt es mich aber seit einiger Zeit wieder in den Fingern und meine kleine Tochter findet Aquarien mit ihren Bewohnern auch sehr interessant, das ist noch ein weiterer Positiver Gedanke.

Mein größtes Problem ist nun aber die neue Beleuchtung für mein neues/altes 160 Liter Becken (100x40x40). Leider hat meine alte Aufsatzleuchte mit 4x39 Watt T5 Röhren nach all den Jahren leider den Geist aufgegeben :( War diese für das Becken ausreichend?

Auf der Suche nach einer neuen bin ich dann auf die neue Technik der LED Beleuchtung gestoßen, diese ja nun zur heutigen Zeit das non plus ultra sein soll. Und ich muss sagen, dass sie mich auch Reizen. :flirt:

Welche neue LED Beleuchtung würdet ihr mir denn Empfehlen? Ich würde sehr gerne auch anspruchsvollere Pflanzen pflegen und Bodendecker, die sich mit Panzerwelsen und Sandboden vertragen. Eine CO2 Anlage ist auch vorhanden.

Würde mich über eure Vorschläge sehr freuen!
 

Diana

Member
Hallo!

Hat keiner Anregungen für mich?
Habe viel von den Daytime Clustern gelesen, aber da blicke ich noch nicht wirklich durch welche ich brauchen würde und wie viel.... :?
 

chrisu

Active Member
Hallo Diana,

ich plane auch mein 100x40x40 Becken von 4x30W T8-Röhren auf LED umzustellen. Ich tendiere sehr stark in Richtung Daytime Cluster.
Bezüglich Lichtstärke bin ich mir auch noch unsicher ob 2x30W reichen oder ich 1x50w+1x30W nehmen sollte.
Es sollen auf jeden Fall auch lichthungrige Pflanzen und Bodendecker ausreichend Licht abbekommen.
 

Diana

Member
Hallo Christian.

Da sind wir fa schon zwei mit dem gleichen Problem. :lol:
Ich tendire auch sehr stark zu den 1x50 Watt. Habe schon rumgerechnet... aber mehr Budget ist da bei mir im Moment auch nicht drin. Hoffe das die lm dann reichen werden?

Die Frage ust nur ob in 90.5 oder 100.5 Beide sind für 100er Becken angegeben und haben den selben Prris....
 

Diana

Member
Wie weit bist du mir deiner Entscheidung gekommen?

Ich habe mich nun noch in einem anderen Forum etwas schlau gemacht und meine Wahl ist nun die 90.5 in der Farbe Ultra Withe mit dem Aufsatzt-Adapter. Mir diesem Adapter wäre eine 100er zu groß für unser Becken.
 

chrisu

Active Member
Hallo,

ich frage mich ob man mit nur einem Balken das Becken gleichmäßig ausleuchten kann. Ich tendiere schon eher zu zwei Balken aber der Preis schreckt mich schon etwas ab.
 

Diana

Member
Ws wäre ja schön, wenn sich hier mal jemand mit Erfahrung zu dem Thema äußern könnte.

Ich hätte dann noch diese Leuchte zur Auswahl Aquatlantis-Easy-LED

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 
Hallo Zusammen

Ich habe über meinem Tank (120x60x50) zwei Cluster 110.6.
Was soll ich sagen , mehr würde immer gehen aber weniger nimmer.
Alles wächst und gedeiht. Probieren geht über studieren...
Zwei Balken sind schon eine Hausnummer bei nen 40er Tiefe.
Warum nicht mit einem Balken anfangen und dann zweiten Balken bei Bedarf nachrüsten.
Es hängt doch viel von Euren Pflanzen ab die Ihr pflegen wollt.
Wenn Ihr es Preismässig einrichten könnt:" 2 Balken Ultrawhite mit einem Grossen Netzteil +Easy Time Control"
Da seid Ihr erstmal alle Sorgen wegen der Beleuchtung los und könnt Euch anderen Dingen zuwenden.
Es gibt aber auch schöne Eigenbauten die nicht ganz so Kostenintensiv sind,aber da ist Vetzy alias Christian der richtige Ansprechpartner,denn was er gebaut hat gefällt mir persönlich super.Einfach Spitze. :thumbs:
 

chrisu

Active Member
Hallo,

kann mir jemand ungefähr sagen wieviel Lumen bei einer 30W/865 T8-Leuchtstoffröhre von Osram+Reflektor im Becken ankommen?
Irgendwie tu ich mir schwer die Beleuchtungsstärke von Leuchtstoffröhren und LED zu vergleichen da ja bei den Röhren nicht alles Licht ins Becken gelangt.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Diana,

ich antworte mal Christian, ergibt sich dann aber auch für dein Problem.

Bei T5 rechne ich mit ca. 70% der Lumennominalangabe, die nach unten geht. Meine T5, 4x39W über 90x45x45 ist ziemlich effizient, könnte besser als die 70% sein und damit ist das Becken keinesfalls zu hell, aber sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Erwähnen muss ich die Narva BioVital als lichtschwächere Vollspektrum. Es ist immer noch das für mich attraktivste Licht.
Bei T8 ist die Lichtlenkung wegen des relativ kleineren Reflektors einiges schlechter. Wenn du 60% der T8 Lumen als LED hast, sollte das halbwegs hinkommen.

Och, eigentlich muss ich gar nicht so lange herumschreiben, -vergleichen, ich habe ja inzwischen 3 Becken mit LED die 40, 50 und 80lm/l haben. Für mein 90x45x45 strebe ich 50lm/l an, das wird der jetzigen Lichtmenge ziemlich gut entsprechen.

Auf einem Becken 35x35x35 ist eine Lösung von Christian(Vetzy) mit 2x CRi90 Leisten und einer dritten mit CRI80.Das sind knappe 1800lm und ergeben die ~40lm/l. Das nächste mal nehme ich nur (lichtschwächere) Vollspektrum.

Die Daytime Cluster, bzw. der Eine mit 5000K und angeblich Vollspektrum, den ich über meinen 30cm Cube gesetzt hatte, war eine totale Enttäuschung in Lichtleistung, Farbtemperatur und Farbwiedergabe Im Vergleich zu meinen anderen LED-Beleuchtungen von Dennerle, ADA und Christian schwach. In Ultrawhite mögen sie passabel anzusehen sein. Die Angaben Vollspektrum und 120lm/w wirken im Vergleich zu den anderen LED-Beleuchtungen nicht plausibel.
Wenn ich nicht doch noch selber baue, dann sind die Vollspektrumleisten von Christian meine Wahl.

Gruß, Nik
 

chrisu

Active Member
Danke Nik,

damit hast du mir schon sehr weitergeholfen! Da ich meine Röhren und Reflektoren nur sehr selten reinige kommt wahrscheinlich noch um einiges weniger Licht im Becken an. Da gehen wahrscheinlich über 50% des Lichts verloren.
 

Frank2

Active Member
Hallo

ich möchte hier eine Frage einflechten.
Es wird immer davon ausgegangen, dass bei LED das gesamte Licht im Becken landet.
Mein Kumpel hat ein altes Becken auf LED umgestellt und hat seither die grüne Scheibenpest die er gar nciht kannte. Ich habe mir das mal angeschaut - die Beckenscheiben werden ja voll angeleuchtet und viel Licht verschwindet im Zimmer . Ich stelle meine Reflektoren immer so ein, dass das Licht ins Becken fällt und nur geringe verbleibende Mengen an Streulicht an die Scheiben gelangen (unteres Drittel der Scheibe) - ich kippe sie also Richtung Beckenmitte.Das geht ja bei LED nicht. Wobei das auch nicht konsequent so ist bei mir da ich den Schwimmraum zumeist nicht vollständig mit Reflektoren bestücke sondern nur teilweise. Hier also so oder so Verluste - erheblicher Natur.

Meine Frage also - wie schaut es mit dem Verlust aus bei LED - die Lumen, die ins Zimmer rausgeblasen werden? Oder bin ich da auch dem Holzweg - was stimmt an dem Gedankengang ev. nicht? Wieso wird immer davon ausgegangen dass nahezu 100% des Lichts im Becken bleibt?
Was mich auch interessieren würde - sind die Becken im grünen Scheibenpest -thread überwiegend solche, die mit LED betrieben werden?

Ich kalkuliere bei T5 und guten Reflektoren 75% Ausbeute, bei T8 würde ich 60-65% sagen.

Grüße
Frank
 

omega

Active Member
Hi Frank,

Frank2":3dp8ji2c schrieb:
Meine Frage also - wie schaut es mit dem Verlust aus bei LED - die Lumen, die ins Zimmer rausgeblasen werden?
kommt darauf an, ob mit Reflektoren/Linsen und wie hoch die Leuchte hängt/liegt/steht.
Optimal konstruiert und positioniert sollen es um die 90% (Roberts Aussage) sein, die ins Wasser gelangen können.

So hoch aufgehängt werden sicher keine 90% erreicht.
Finde den Thread nicht mehr, war ein Aq. mit Kupferrohr als LED-Befestigung, einreihig mittig, ca. 30cm über der Wasseroberfläche bei 40cm Aquarientiefe (nicht Höhe), keine Linsen/Reflektoren. Hatte damals 30% Verlust errechnet.
Die Strahlungsverteilung einer nackten 120° LED stellt ja einen recht wulstigen Berg dar. Eine Cree XM-L z.B. erreicht +-40° außerhalb der Mitte noch über 80% Leuchtkraft. Wieviel Lumenprozent das bei diesen 80° sind, müßte man anhand der Kurve mal integrieren. Außerhalb +-60° (den 120°, FWHM) sind es ca. 12 Lumenprozent (hab ich mal mit Gimp integriert), die eher nicht ins Wasser gelangen.

Was mich auch interessieren würde - sind die Becken im grünen Scheibenpest -thread überwiegend solche, die mit LED betrieben werden?
Bei mir ballern die LEDs auch an die Scheiben. Weniger Kalium und mehr PO4 läßt dort weniger Algen wachsen.

Grüße, Markus
 

Ähnliche Themen

Oben