Antworten
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon maybee007 » 25 Jul 2017 21:04
Hallo,

Ich denke gerade darüber nach mir eine Osmoseanlage zu beschaffen.

Beim belesen bin ich jetzt darüber gestolpert, dass ich ich den PH Wert ja garnicht so einfach mit senken kann :shock:

meine aktuellen Wasserwerte sind:

Ph: ca. 8
Kh: 16
GH: 15

Dazu habe ich ein Strömungspumpe und einen Spudelstein im Becken, was sicher das Co2 austreibt.

Dieses brauche ich auch nicht, da ich bis auf ein paar Anubias keine Pflanzen habe.

Bevor ich jetzt Zeit, Gedanken und Geld investiere, ist es möglich in meinem 540 l Becken mit ca. 440 l Nettovolumen
mit oben gennanten Werten durch Osmosewasser ein Ph Wert von ungefähr 6,9 bis 7,4 zu erreichen ?

Bzw. wie ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Marian
maybee007
Beiträge: 34
Registriert: 02 Jan 2016 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 25 Jul 2017 21:10
'N Abend...

Jede Halbierung der KH senkt unter ansonsten gleichbleibenden Bedingung den pH-Wert um 0,3 Punkte. Um auf einen pH-Wert von 7,4 zu kommen, musst Du die KH also auf 4 senken, für pH 6,9 auf 1,26.

Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5516
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon maybee007 » 25 Jul 2017 21:23
Hallo Robert,

danke für deine Antwort.

Wenn ich das richtig verstehe reicht es letztlich schon (sofern ich keine weiteren Parameter verändere) über Osmosewasser der KH wert im Becken z.B. auf 4 zu senken und der PH wert wird dann automatisch in etwa bei 7,4 liegen ?

Habe ich das richtige verstanden ?

Gruß Marian
maybee007
Beiträge: 34
Registriert: 02 Jan 2016 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 26 Jul 2017 08:02
Guten Morgen,

so ist es.


Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5516
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon maybee007 » 26 Jul 2017 09:11
Guten Morgen,

und vielen Dank für die Erklärung.
maybee007
Beiträge: 34
Registriert: 02 Jan 2016 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 26 Jul 2017 09:16
Hallo Marian,

nutzt du Co2? Damit könntest du den pH Wert auch senken.
Schau dir hier mal Seite 3/7 an - dort ist der zusammenhang von KH & Co2 zu pH Tabellarisch aufgezeigt.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 26 Jul 2017 09:43
Morgen…

Eine Verdoppelung des CO2-Gehalts senkt den pH-Wert um 0,3 Punkte. Da ist ziemlich schnell Schluß mit lustig, weil man ungesund viel CO2 ins Wasser blasen müsste.


Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5516
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon maybee007 » 26 Jul 2017 09:56
Hallo,

nein ich nutze kein Co2 mehr, mein Becken war mal ein Südamerika Becken mit vielen vieln Pflanzen. Das ist leider nicht so gelaufen wie gehofft . So hab ich mich entschieden das Becken umzugestalten, es ist jetzt ein reines Welsbecken mit spärlicher bepflanzung von Anubias. Demzufolge habe ich meine Co2 anlage auch verkauft.

Ein Frage hätte ich noch, wenn der KH wert bei 0 Liegen sollte, wie würde man den PH wert weiter senken können ?
maybee007
Beiträge: 34
Registriert: 02 Jan 2016 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 26 Jul 2017 09:58
Wuestenrose hat geschrieben:Morgen…

Eine Verdoppelung des CO2-Gehalts senkt den pH-Wert um 0,3 Punkte. Da ist ziemlich schnell Schluß mit lustig, weil man ungesund viel CO2 ins Wasser blasen müsste.


Grüße
Robert


Hallo Robert,

das ist klar, es ging nur darum den pH Wert weiter in den sauren Bereich zu senken indem Co2 zugegeben wird. Hierbei würde ich aber nicht über 30mg/L gehen, sondern eher um 20mg/L bleiben und das auch nur, wenn der KH > 1 ist.

@Marian: Wenn der KH 0 ist hast du (afaik) keine möglichkeit den pH weiter zu senken. Hierzu kann aber bestimmt jemand anderes eine genauere Antwort geben.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon moskal » 26 Jul 2017 10:51
Hallo,

bei KH 0 nimmt das Wasser den pH wert der Substanz die du zugibst an. Wenn da z.B. Torf mit pH 4,2-4,8 mit beikommt wird das Wasser 4,2-4,8 annehmen. So richtig pH-senken macht erst bei KH0 wirklich Sinn. PH um 7 lässt sich aber auch wunderbar bei KH 4 und mit ein paar Erlenzäpfchen erreichen. Wahrscheinlich wird er sich auch ohne die selbigen in etwa auf den Wunschwert einstellen.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 706
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon maybee007 » 26 Jul 2017 13:56
Hallo Helmut,

genau das wollte ich wissen.

Vielen Dank :smile:
maybee007
Beiträge: 34
Registriert: 02 Jan 2016 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 27 Jul 2017 06:35
Hallo Marian,

gerne doch.

Sehr wahrscheinlich reicht KH 8 für deine Vorhaben sogar völlig.

Wenn du dir eine Direktflow Umkehrosmose mit Boosterpumpe zulegst kannst du damit das Wasser direkt aus dem Aquarium filtern. Reinwasser zurück ins Becken, Abwasser ins Waschbecken, die Differenz mit Leitungswasser auffüllen und do solltest die Werte haben die du willst. Du brauchst nur zusätzlich noch eine kleine Pumpe, die Druckerhöhungspumpe der Osmoseanlage ist nicht selbstansaugend und die ersten paar Schluck Osmosewasser nach dem spülen müssen auch ins Waschbecken.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 706
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Kalle » 27 Jul 2017 07:27
Hallo Helmut,

Wenn du dir eine Direktflow Umkehrosmose mit Boosterpumpe zulegst kannst du damit das Wasser direkt aus dem Aquarium filtern.


Das ist eine für mich interessante Variante, ich habe gleich mal nachgeschaut und z.B. die 300 GPD gefunden. Allerdings steht da: "Verwendung von Brauchwasser oder gewerbliche Nutzung führt zum Verlust der Garantie also bitte nur an Leitungswasser Anschließen!". Welche Anlage nutzt du (oder ignorierst du das einfach)?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1397
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon moskal » 28 Jul 2017 05:58
Hallo Kalle,

momentan habe ich eine ähnliche wie in deinem Link nur 2 Jahre alt in Betrieb. Allerdings kommt bei mir mittlerweile KH 4 aus dem Hahn und ich verwende Osmosewasser nur dort wo KH 0 benötigt wird.

Für den Wasserwechsel per Osmose hatte ich meine alte 110l/Tag Anlage mit einer Druckpumpe versehen, die hat dann auch wesentlich mehr geleistet.

Aquarienwasser würde ich nicht mit Brauchwasser vergleichen und wie es dazu kommt daß die Anlage nicht gewerblich betrieben werden darf sollte man beim Händler in Erfahrung bringen. Wenn das bedeutet, daß sie nur 10min. am Stück laufen darf ist sie für uns auf jeden Fall ungeeignet. Was mich auch stutzig macht ist der angegebene Betriebsdruck von 2-5 bar. Der lässt sich mit einer kleinen vorgeschaltenen Pumpe + Vorfilter nicht erreichen. Ich teste das mal mit meiner Anlage.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 706
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Kalle » 28 Jul 2017 10:00
Hallo Helmut,
die Idee mit einer alten (gebrauchten) Anlage + Pumpe + Vorfilter ist gut, einen ordentlichen Betriebsdruck braucht man aber sicher für gute Ergebnisse (Ziel wäre ein Nutz-/Abwasserverhältnis möglichst nahe an 1:1, sonst lohnt es sich ja nicht). Ich freue mich über weitere Details.
VG Kalle.
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1397
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Osmosewasser, KH senken. Wie schnell?
von svenmc83 » 28 Aug 2014 07:03
24 4198 von svenmc83 Neuester Beitrag
05 Sep 2014 19:28
KH-Wert senken mit Chemie
von Peda 22 » 24 Jun 2010 06:43
19 2122 von Peda 22 Neuester Beitrag
24 Jun 2010 13:54
PH-Wert langfristig senken trotz CO2
von ScorpionTHS » 16 Jun 2011 20:10
11 4080 von ScorpionTHS Neuester Beitrag
17 Jun 2011 20:02
PH wert bei Osmosewasser
von Marisco » 31 Dez 2015 01:02
6 617 von Biotoecus Neuester Beitrag
31 Dez 2015 12:38
pH Wert/CO2 dem KH Wert folgen lassen?
Dateianhang von ceffi » 19 Jan 2012 08:46
50 3602 von DrZoidberg Neuester Beitrag
08 Feb 2012 15:11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste