Post Reply
29 posts • Page 1 of 2
Postby Diskusroller » 20 Oct 2014 15:58
Hallihallo,

seit Samstag abend ist das bestellte Photometer PF 3 Soil von M&N in meinen Händen. Gestern hatte ich Gelegenheit, mich mit dem Gerät zu befassen. Der Koffer, samt Gerät und Zubehör ausser Reagenzien macht einen ansprechenden und soliden Eindruck.
Das Gerät ist in der Lage, Ammonium, Nitrat, Phosphat und Kalium mit Visocolor und Nanocolor Testen von M&N auszuwerten.
Der erste Test, den ich mit Referenzlösung machen wollte, ging in die richtige Richtung, der zu erwartende genaue Wert ist nicht eingetreten. Mit 1 g Kaliumnitrat in 10 l Osmosewasser auflösen und dann messen, ist wohl etwas zu einfach gedacht, zumal ich auch nur eine Waage ( Gramm, g ) mit einer Stelle hinter dem Komma zur Verfügung habe.
Die nächsten Tests haben mich von dem Gerät überzeugt. Sie erfolgten alle mit Aquarienwasser.
Nitrat: Mit Visocolor ECO Nitrat wurde der Testvorgang durchgeführt. Es wurde mit Farbkarte verglichen. Laut Farbkarte war die Färbung etwas dunkler als bei 20 mg/l Nitrat. Das Gerät hat 5,2 mg/l Stickstoff ermittelt. Um auf Nitrat zu kommen, multipliziert man diesen Wert mit 4,3 bzw. bedient sich einer Tabelle unten auf dem Beipackzettel des Testes. Nach Multiplikation kommt man dann auf 22,36 mg/l Nitrat. Das erschien mir sehr plausibel im Vergleich zum Ablesen der Farbkarte.
Phosphat: Mit Visocolor ECO Phosphat wurde der Testvorgang durchgeführt. Die Farbkarte des Testes ist im unteren Bereich schwer auszulesen. Das Photometer ermittelte 0,4 mg/l Phosphat. Mit JBL Phosphat sensitiv wurde danach getestet und ich kam sehr genau auch da auf 0,4 mg/l Phosphat über die JBL Farbkarte. Die Phosphat Farbkarte von JBL ist leicht auszulesen.
Kalium: Mit Visocolor ECO Kalium wurde der Testvorgang durchgeführt. Die optische Ermittlung übers Kreuz ergab einen Wert zwischen 4 und 6 mg/l. Das Gerät ermittelte 4 mg/l. Subjektiv übers Kreuz ist für mich die Entscheidung, wann das Kreuz restlos verschwunden ist und das Begießen des Reagenzglases mit dem Kreuz ist auch nicht exakt hinzubekommen. Selbiger Testvorgang wurde mit dem JBL Kaliumtest wiederholt, auch im M&N Photometer. Interressanterweise kam das Photometer auch mit dem JBL-Test auf 4 mg/l.
Ich halte das Gerät somit für sehr genau und einen weiteren Test mit Referenzlösung halte ich für mich nicht unbedingt für notwendig. Interessehalber werde ich diesen die nächsten Tage eventuell nochmal machen, werde aber etwas anders vorgehen.
Das Gerät speichert immer die letzten 50 Messungen mit Datum und Uhrzeit. Es ist laut Hersteller in der Lage, über USB Kabel die Werte an den PC weiterzugeben. Auch das habe ich gestern ausprobiert. Das Programm hierzu kann man auf der M&N Seite herunterladen. Norton wollte es nach Installation blockieren. Es mußte in die Ausschlußliste übernommen werden, sonst startet es nicht. Das Photometer wurde bei mir nicht sofort erkannt. Erst, wenn der Gerätemanager auf "Windows automatisch nach Treibern suchen lassen" steht, merkt der PC, daß für das gerät gar kein Treiber erforderlich ist und der PC erkennt das Photometer. Danach konnten auch meine Messungen auf den PC übertragen werden. Dieser Vorgang klappt allerdings erst nach 1- bis 2-maliger Wiederholung, passieren kann, daß die Meßwerte nicht übernommen werden ( Datum, Uhrzeit, Testart werden immer übernommen ) - auch möglich ist, daß der Computer nicht sofort alle Tests übernimmt. Wodran das liegt, entzieht sich meiner Kenntnis, somit mag es auch an meinem PC, Win7 oder falschem USB-Kabel liegen. Für notwendig halte ich die Meßwertübernahme auf den PC nicht, zumal sich die USB-Dose am Photometer hinter dem Deckel des Batteriefaches befindet, wozu jedes Mal eine Kreuzschraube herausgedreht werden müßte. Andersherum ist somit die USB-Dose geschützt beim Außeneinsatz des Gerätes für Bodenproben, wofür es eigentlich entwickelt wurde.
Was ich sehr schätze: Man braucht kein Extra-Multimeter, welches mit dem Photometer verbunden wird. Man braucht keine Multimeter-Werte anhand von Kurven und Tabellen umrechnen, das Photometer zeigt direkt in mg/l an. Lediglich bei Nitrat muß man halt vom angezeigten Stickstoffwert durch Multiplikation mit 4,3 oder Referenztabelle den Nitratwert ermitteln. Das Photometer kann mit Batterien, Akku oder USB-Strom betrieben werden. Somit entfällt auch ein Netzteil zum Photometer. Beim Einsatz mit Batterien, so wie ich es momentan mache, entfällt zum Testen jegliches Kabel. Ein Nachjustieren mit Grob- oder Feinpoti entfällt ebenfalls. Das Gerät stellt sich seinen Nullwert selbst ein. Somit entfällt auch Warten und Kaffee-Trinken, um das Gerät vorzuheizen, damit die Werte nicht mehr schwanken.
Rundum bin ich mit dem Erwerb des Gerätes zufrieden.
Alle Eindrücke geben auch meine Meinung wieder, jeder andere mag es anders empfinden.
Ausdrücklich bezwecke ich damit nicht, neue aquaristische Erkenntnisse zu finden. Ich bin kein Chemiker, kein Physiker und auch kein Elektroniker. Ich bin im Dienstleistungsbereich Transporte tätig und begeisterter Hobbyaquarianer. Aquaristische Erkenntnisse im Bereich Pflanzenwuchs und Düngung habe ich hier im Forum vor ein paar Jahren genug gefunden, um zum Beispiel mein Diskusbecken zu einem tollen Pflanzenwuchs zu bringen.
Älter werden brauche ich wohl auch nicht, mit 50 ist man wohl alt genug oder 3x9 um zu wissen, was man tut, so zum Beispiel, um zu entscheiden, ob man mit Photometer arbeitet oder auch nicht.......

In diesem Sinne und Gruß,

Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 20 Oct 2014 19:15
Hallo Peter,

Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb deines Photometer, danke für die gute Bericht Erstattung. :tnx:

Ich wüsche dir fiel spass mit deinem Photometer womit du endlich Messen statt Schätzen kannst. :thumbs:
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby Diskusroller » 21 Oct 2014 15:52
Hallo zusammen,

folgende Ergänzung zu meinen obigen Ausführungen:

Das Gerät verfügt über verschiedene Meßmethoden. Diese kann man in den Einstellungen des Gerätes auf oberer Ebene aktivieren oder nicht aktivieren. Nicht aktiviert war die Meßmethode, die letztlich einen NO3-Wert direkt anzeigt. Diese habe ich jetzt aktiviert, somit entfällt beim Messen von Nitrat die Umrechnung, die oben beschrieben war und auch der Nitratwert wird direkt angezeigt.

Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Fino » 21 Oct 2014 17:53
Hallo Peter,

auch von mir Glückwunsch zum M&N-Photometer, mit dem du bestimmt eine gute Wahl getroffen hast.

Diskusroller wrote:Das Gerät ermittelte 4 mg/l. Subjektiv übers Kreuz ist für mich die Entscheidung, wann das Kreuz restlos verschwunden ist und das Begießen des Reagenzglases mit dem Kreuz ist auch nicht exakt hinzubekommen. Selbiger Testvorgang wurde mit dem JBL Kaliumtest wiederholt, auch im M&N Photometer. Interressanterweise kam das Photometer auch mit dem JBL-Test auf 4 mg/l.

Gibt das Gerät beim Kaliumtest nur ganzzahlige Werte an (oder ist das mit den "4" mg/L Zufall)?

Kann man den JBL-Kaliumtest ohne weiteres mit dem M&N-Photometer auswerten?

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Diskusroller » 21 Oct 2014 19:52
Hallo Klaus,

ich habe gestern meine 3 Becken mit dem Photometer durchgemessen und inclusive dieser Messungen kam es bis jetzt bei Kalium immer zu ganzzahligen Messungen. Ich gehe deshalb davon aus, daß das Photometer in Sachen Kalium keine Werte hinter dem Komma erzeugt.

Die Übereinstimmung des JBL-Kaliumtestes ergab sich bei einem Probemeßvorgang ( dem einzigen, wo das zu testende Wasser gleichzeitig mit JBL und M&N gemessen wurde ). Ob das generell auch im unteren oder oberen Wertebereich so ist, kann ich nicht sagen. Da ich aber sowieso eher zu den K-Reagenzien von M&N neige, möchte ich das nicht weiter austesten.

Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 21 Oct 2014 20:27
Servus...

Diskusroller wrote:... 22,36 mg/l Nitrat...

Das ist ja toll :thumbs: . Nitrat auf zwei Nachkommastellen :shock: . Riesig! Wie jeder weiß, macht es für die Pflanzen einen immensen Unterschied, ob nun 22,35, 22,36 oder 22,37 mg Nitrat pro Liter vorhanden sind. Hier Neil Armstrong zu zitieren, ist sicher nicht zu pathetisch. Toll, einfach toll! Ein großer Schritt vorwärts für Dich und Deine Pflanzen!

Ergriffen,
Robert

PS. Ich habe mir heute einen Autoklaven ersteigert und erhoffe mir von dem Gerät, die Haltbarkeit meiner selbstgemischten Düngerkonzentrate auszudehnen.
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Fino » 21 Oct 2014 21:34
Hallo Peter,

mit der Ganzzahligkeit beim Kalium (anders als beim Nitrat) liegt möglicherweise daran, dass die Standardabweichung der Messwerte von den Ist-Werten beim Kalium relativ hoch ist, so dass M&N darauf verzichtet hat, hier Nachkommastellen anzugeben.

Ist so vielleicht auch besser im Sinne von Robert :wink: .

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 21 Oct 2014 22:03
Off Topic Ach... Nachkommastellen werden doch voll überbewertet. Ich runde immer auf volle Zehner auf oder ab, da kann Ich sicher sein das ich umsonst gemessen habe... :irre:
Jung, oft sind deine Beiträge ja echt gut, voller Fachwissen und ein echter Mehrwert, aber warum du ab und zu solche Geistigen aussetzer hast und wie ein neidischen Kind rumblögst werde Ich nie verstehen...


Hi Peter,
find deinen Bericht echt klasse. Warum Kalium im Vergleich zu anderen Werten so "grob" angezeigt wird würde mich Interessieren. (Hab gehört die Hotline kennt dich schon. :D :bier: )
Ansonsten kann man nur sagen man merkt dass das Photometer seinen Preis hat. Bisschen neidisch kann man als Technik Nerd da ja schon werden. Finde es auf jeden Fall super das du deinen Kauf nicht bereust. Hoffe wir hören und lesen wie es weiter geht. Vor allem wenn du mal die Tests mit einer Referenzlösung validierst oder bestimmen lässt. Super messen ist ja das eine, doch auch wenn es nicht für Planzen relevant ist so frage ich mich doch ob die 22,36 Nitrat wirklich so sind oder ob es +/- 0,1 sind. Egal ob wichtig oder nicht, DAS würde meine rMeinung nach noch ein + für die teure Anschaffung sein.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Diskusroller » 22 Oct 2014 06:14
Wuestenrose wrote:Servus...

Diskusroller wrote:... 22,36 mg/l Nitrat...

Das ist ja toll :thumbs: . Nitrat auf zwei Nachkommastellen :shock: . Riesig! Wie jeder weiß, macht es für die Pflanzen einen immensen Unterschied, ob nun 22,35, 22,36 oder 22,37 mg Nitrat pro Liter vorhanden sind. Hier Neil Armstrong zu zitieren, ist sicher nicht zu pathetisch. Toll, einfach toll! Ein großer Schritt vorwärts für Dich und Deine Pflanzen!

Ergriffen,
Robert

PS. Ich habe mir heute einen Autoklaven ersteigert und erhoffe mir von dem Gerät, die Haltbarkeit meiner selbstgemischten Düngerkonzentrate auszudehnen.


Wenn Du den Beitrag aufmerksam genug gelesen hättest, hättest Du bemerkt, daß dieser Wert errechnet ist. Das Gerät selbst erzeugt keine 2 Nachkommastellen beim Nitrat. Aber so habe ich dich ja jüngst hier schon kennengelernt.
Auch wenn Du deine "neuen aquaristischen Erkenntnisse" jetzt in "ein großer Schritt vorwärts" verpacken willst: Diese Ziel habe ich mit dem Photometer nie verfolgt, auch wenn Du es mir wiederholt unterschieben willst.
Bevor ich das Gerät hier vorgestellt habe, habe ich den Forums-Inhaber nach seiner Meinung dazu befragt. Wegen deiner Kommentare hätte ich persönlich darauf auch genauso gut verzichten können.
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Diskusroller » 23 Oct 2014 09:42
Guten Tag zusammen,

inzwischen habe ich das Photometer auch mit selbst hergestellter Referenzlösung ausprobiert:

Referenzlösung:
2,6 g Kaliumnitrat reinst auf 1.000 ml Osmosewasser ( Rückhalterate der Membran lt. Hersteller 98 % ).
Davon wurden 10 ml entnommen und in weitere 1.000 ml Osmosewasser gegeben. Rechnerisch sollte die so entstandene Lösung 15,94 mg/l Nitrat enthalten und 10,05 mg/l Kalium.
Ergeben haben die Messungen bei Kalium 11 mg/l und bei Nitrat bei 2 Messungen 14 bzw. 16 mg/l.
Die verwendete Waage misst eine Dezimale hinter dem Komma, der verwendete Meßbecher ist ein üblicher für max. 1 l Wasser aus dem Haushalt.
Die Vorgangsweise konnte ich dem Wissensschatz dieses Forums entnehmen.

Für mich ist die Probephase somit abgeschlossen und das Photometer kann seinen gewünschten Dienst verrichten.

Da teilweise Interesse besteht, wie das Gerät die Werte anzeigt:
Nitrattest nach Testmethode VISO 5412: Ganze Zahlen ohne Nachkommastelle.
Kaliumtest nach Testmethode VISO 5321: Ganze Zahlen ohne Nachkommastelle.
Phosphattest nach Testmethode VISO 5841: Ein Nachkommawert bzw. eine Dezimalstelle hinter dem Komma.

Für ganz genaue: Im ersten Beitrag dieses Threads hatte ich mit einem Testwasser 5,2 mg/l Stickstoff ermittelt - somit ein Wert mit einer Stelle hinter dem Komma. Dieses bezog sich auf eine andere Testmethode, wo nur der Stickstoff ermittelt wird und man, um auf Nitrat zu kommen, mit 4,3 multiplizieren muß. Die Testmethode VISO 5412 ( man kommt damit ohne umrechnen gleich auf Nitrat ) war auf dem Gerät bei Lieferung im Auswahlmenü nicht aktiviert.

Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 23 Oct 2014 13:17
Servus…

Diskusroller wrote:Die verwendete Waage misst eine Dezimale hinter dem Komma, der verwendete Meßbecher ist ein üblicher für max. 1 l Wasser aus dem Haushalt.

Also hast Du irgendwas zwischen 2,55 und 2,65 Gramm Kaliumnitrat in irgendwas zwischen 980 und 1020 Millilitern Wasser aufgelöst, davon irgendwas zwischen 9,9 und 10,1 Millilitern in wiederum irgendwas zwischen 980 und 1020 Millilitern Wasser verdünnt.

Deine "Referenz"-Lösung besitzt also einen Nitratgehalt irgendwo zwischen 14,8 und 17,1 Milligramm pro Liter. Genauer läßt sich das aufgrund der Unsicherheiten bei der Erstellung der Lösung nicht angeben.

Befaß Dich doch bitte wenigstens ein bißchen mit "Signifikanten Stellen" und "Fehlerfortpflanzung", vertraut bevor Du Dich auf ein Metier wagst, von dem Du offensichtlich keine große Ahnung hast. Wohlgemerkt - keine Ahnung zu haben, ist keine Schande. Aber über etwas zu referieren, ohne sich vorher schlau zu machen, schon.

Grüße
Robert
PS. Wasser wiegt man. Ist genauer, als mit einem Meßbecher auszulitern.
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Diskusroller » 23 Oct 2014 13:35
Du kannst mich mal !
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 23 Oct 2014 13:43
Moin,

@Robert
Man kann sowas auch ohne Unterton rüberbringen und gleichzeitig auf ggf. Missstände aufmerksam machen. Peter waren aber sowieso gewisse Misstände bei den Referenz/Standardlösungen klar, weswegen er mich auch kontaktiert hatte, ob ich nicht Standardlösungen von Merck oder dergleichen besorgen könne.

Jedem bleibt es ja selber überlassen dieses oder jenes an Equipment anzuschaffen. Irgendwofür muss man ja sein schwer erarbeitetes Geld ja rauswerfen :). Ich kann Peters Entscheidung diesbezüglich nachvollziehen. Ihm macht es Spaß das Gerät zu benutzen und für ihn wird der Messprozess vereinfacht.

Ob jemanden das so viel Geld wert ist, bleibt ja etwas ganz individuelles. So extrem teuer ist das PF3 zudem eh nicht und passt halt sehr gut zu den M&N Tests.

@Peter
Nicht provozieren lassen ;).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9946
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Wuestenrose » 23 Oct 2014 13:55
Servus…

Diskusroller wrote:Du kannst mich mal !

Du bist undankbar. Schließlich hast du von mir durchaus Tipps für's Leben bekommen. Aber wie ich früher schon feststellte: Weißt Du, die einen lernen ihr Leben lang. Anderen wollen nicht :lol: .

Zu welcher Kategorie ich dich zähle, kannst du dir lebhaft vorstellen.

Gute Besserung,
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Diskusroller » 23 Oct 2014 14:08
Ich lege auf deine Beiträge keinen Wert mehr.

Schalt mal langsam einen Gang herunter. Ich bin nicht der einzige, der hier von dir momentan ekelhaft angegangen wird !
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
29 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Welchen Photometer
by kalkreiber80 » 04 Oct 2012 09:42
3 871 by kalkreiber80 View the latest post
04 Oct 2012 12:30
Frage zum Photometer
by Anubis » 02 Sep 2013 18:30
15 1272 by DAU View the latest post
04 Sep 2013 05:14
Kaufüberlegung - Photometer
by Juergen9544 » 12 Nov 2013 20:21
10 3012 by copalethri View the latest post
27 Sep 2017 08:15
µC Photometer mit untersch. LED
Attachment(s) by Kilo » 08 Apr 2016 20:49
7 751 by Kilo View the latest post
08 Sep 2016 20:31
Photometer Anton Gabriel
by DaChris » 30 Oct 2011 18:21
5 1496 by DaChris View the latest post
14 Nov 2011 19:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests