Post Reply
45 posts • Page 1 of 3
Postby THZ » 20 Apr 2016 08:14
Hallo
ich hab eine Dennerle Scapers-LED und frage mich, ob man diese mit dem TC420 betreiben könnte. Die LED-Leiste hat einen 3-Pol-Anschluss, anscheinend DMX genannt, Siehe hier, oder hier

Würde das gehen, bzw. wo käme ann beim TC420 das 3. Kabel hin (PWM)?
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Mandocello » 21 Apr 2016 16:59
Hallo Thomas,

ein direkter Betrieb der Leuchte mit dem TC420 wird nicht funktionieren. Mit ca. 30 Eu Mehraufwand für ein Netzteil und Kleinteile sollte es wahrscheinlich eine Lösung geben. Vorher brauchst Du ein einstellbares Labornetzteil bis 20Volt, möglichst mit Strombegrenzung zum Ermitteln der Steckerbelegung und idealerweise ein Multimeter zum Ausprobieren. Kannst Du das organisieren und damit umgehen?

Mit dem digitalen Lichtsteuerprotokoll DMX dürfte die Leuchte nichts am Hut haben, die verlinkten Stecker sehen so ähnlich aus, wie die für DMX meist verwendeten XLR-Stecker aus der Bühnentechnik. Es sind aber keine. DMX braucht alleine schonmal drei Leitungen und überträgt keine Power.

Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 354
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby eheimliger » 21 Apr 2016 18:06
Hallo Thomas,
der TC kann bis 24 Volt regeln, daher wäre es wichtig mit welcher Spannung die Leuchte betrieben wird.
Ich kenne die lampe nicht und kann daher nicht wissen ob da ein Netzteil außerhalb der Leuchte verbaut ist.
Sollte ein externes Netzteil verbaut sein, mit maximal 24 V ausgang sehe ich kein Problem das irgendwie an den TC anzuschließen. Such mal alle infos oder sogar bild von dem evtl Netzteil zusammen.
Dann kann man mehr sagen.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby THZ » 21 Apr 2016 20:24
Hallo Frank

Die Lampe hat ein externes Netzteil. Darauf steht:
  • LED-Ballast 12-24W
  • Input 110-240 V AC, Output max. 24 V DC, max. 1A, max. 24W

Ich komme bei mir leider nicht zu, im Aquarienschrank, ohne grössere Umbauten, um ein Foto zu machen. Ein Bild davon habe ich jedoch in einem anderen Forum gefunden, in welchem ich auch nachgefragt habe, aber dann keine Antwort mehr bekam. Verlinken darf ich hier wohl nicht, aber unter dieser Google-Suche ist es das 3. Bild... hier

Angeschlossen wird die Lampe dann mit einem 3-poligen Kabel (siehe mein vorheriger Post, sieht aus wie hier: http://www.dhgate.com/store/product/led-light-strips-3pin-3-pin-waterproof-connector/188002110.html
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 21 Apr 2016 20:58
'N Abend...

THZ wrote:Die Lampe hat ein externes Netzteil. Darauf steht:
  • LED-Ballast 12-24W
  • Input 110-240 V AC, Output max. 24 V DC, max. 1A, max. 24W

Vorneweg: Ich kenn die Dennerle Scapers LED nur aus den Beschreibungen hier und anderswo, aber daraus schließe ich, daß ein Betrieb mit dem TC420 möglich sein muß, sofern die zwei LED-Streifen in der Leuchte so verschaltet sind, daß sie eine gemeinsame Anode besitzen.

Jetzt muß man nur noch die Beschaltung des Steckers herausfinden.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Mandocello » 21 Apr 2016 22:59
Hallo nochmal,

auf einer Abbildung der Leuchte im Web sieht man keine Widerstände auf der LED-Platine, aber etwas größere quaderförmige Bauelemente. Variante 1 – die Leuchte ist stromgespeist. Es sind in einem Modul fünf LEDs in Reihe und jeweils drei Reihen parallel geschaltet. Also wird die Flusspannung bei ca. 16 Volt liegen. Variante 2 – die kleinen Quader sind KSQ und die Leuchte kann mit Spannung versorgt werden. Wenn man das geklärt hat, kann man sich Gedanken über die Ansteuerung mit dem TC420 machen und ob man zusätzlich noch ein Netzteil mit Strom- oder Spannungsausgang braucht.

Interessant wären Bilder von der Leuchte: Anbindung des Kabels an die Leiterplatte (Sind es wirklich drei Leiter oder gar nur zwei?) und von den Verbindungen der Module untereinander mit den dunklen quaderförmigen Bauteilen. Wie schon geschrieben, mit einem einstellbaren Labornetzteil bekommst Du die Steckerbelegung heraus. Mit 24V würde ich es nicht ausprobieren. Wenn das mit der Reihenschaltung von 5 LEDs ohne Widerstand stimmt, schießt Du Dir so die Lampe ab. Und verrate mal bitte, welche Leistung Deine Lampe hat bzw. wie viele LED-Module verbaut sind.

Die von Robert beschriebene gemeinsame Anode ist m.E. nur wichtig, wenn Du beide Streifen getrennt im Spannungsmode mit dem TC420 ansteuern willst.

Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 354
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2016 05:52
Morgen…

Mandocello wrote:auf einer Abbildung der Leuchte im Web sieht man keine Widerstände auf der LED-Platine, aber etwas größere quaderförmige Bauelemente.

Diese sind leer, haben keine Funktion und wurden von Dennerle nur draufgelötet, um den Anwender zu verwirren…

Gell?

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby THZ » 22 Apr 2016 06:23
Hier ist noch ein Video, da ist die Lampe von unten zu sehen (ab ca. 0.57 Sek.) Video - es ist allerdings die 24 W Version mit zwei schwarzen Elemente. Ich habe die 12W-Version mit einem schwarzen Element drauf.
Vom Anschlusskabel gehen übrigens 3 Kabel an die Platine, blau, gelb und braun.

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: ich habe eine USB-Steuerung daran (USB-Stick), dieser hat aber fest eingestsellte Dimmzeiten, die sich nicht verändern lassen. Die Lampe stellt nie ganz ab, d.h. sie bleibt in der Dunkelphase immer auf niedrigster Stufe an.
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2016 06:31
Morgen Thomas...

Ist die Platine beschriftet, wo die Kabel angelötet sind?

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby THZ » 22 Apr 2016 06:41
Morgen Robert

nein, da steht nichts.
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Mandocello » 22 Apr 2016 07:31
Moin Robert,

passend dazu
Wuestenrose wrote:Diese sind leer,

führt Dein Link auch ins Leere.

Mal im Ernst, die Widerstände dimensioniert man auf 10% bis max. 20% der LED-Leistung, da braucht es nicht solche Kästen.

Schönen Tag
Uwe
Mandocello
Posts: 354
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2016 07:52
Morgen Uwe…

, tut er nicht. Die Kästen sind auch keine Widerstände, sondern KSQen. Da die Dennerle Scaper's LED sich selbst steuern kann, gehe ich derzeit davon aus, daß die dreiadrige Leitung vom Netzteil zum Leuchtenkopf die Spannungsversorgung und das PWM-Signal führt. Dazu passen auch die 5 erkennbaren Anschlußpads der Schwarzkästen: 2 zur Spannungsversorgung, 1 für das PWM-Signal und wieder 2 zu den LEDs.

Das bedeutet aber auch, daß sich die Leuchte nicht mit einem TC420 betreiben läßt.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Mandocello » 22 Apr 2016 08:23
Moin Robert,

jetzt tut er, der oben nicht.

Ja, so gibt das ein Bild.
Ganz so aussichtslos ist das mit dem TC420 nicht. Plug und Play funktioniert nicht. Man braucht ein externes Netzteil (die ganz oben genannten 30 Eu) oder nimmt das mitgelieferte und passt den TC420 zur Erzeugung eines Dimmsignals für den PWM-Eingang an.

Das mit der Ferndiagnose der Steckerbelegung wird wohl nichts. Ich biete an, dass ich mir eine Leuchte testweise bestelle, die mal durchmesse und das Ergebnis hier poste. Stößt das auf Interesse?

Viele Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 354
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby THZ » 22 Apr 2016 08:53
Es wäre natürlich noch interessant zu erfahren, was machbar ist. Aber der Aufwand ist für Dich ja nicht unerheblich, und das kann ich ja nicht verlangen....

Damit ich es mir vorstellen kann: falls es gehen würde: dann müsste ein externes Netzteil anstelle des Dennerle-Netzteils verwendet werden? Und von der Lampe alle 3 Adern an den TC420?
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Mandocello » 22 Apr 2016 10:15
Hallo Thomas,

ich will die Leuchte ja nicht behalten. Wenn ich keinen Schaden mache, sollte es nur etwas Zeit brauchen. Bin auch selber gerade am Suchen und Tun, wie ich meine neue Beleuchtung gestalte. Also nehme ich das mal in Angriff.

Wenn das mitgelieferte Netzteil permanent die Kleinspannung bereitstellt und da nicht nochmal eingreift, sollte es auch verwendbar sein. Man kann dann Leuchte und TC420 über die Klemmen 7/8 aus einer Versorgung betreiben. Ein Teiler aus zwei Widerständen muss dann zwischen V+ und V-, der Mittelpunkt kommt an einen Ausgang des TC420 und an den Dimmeingang der Leuchte. Ich male das mal auf...


Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 354
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
45 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Dennerle Nano Co2 Adapter auf 500g Flasche?
by sajo » 10 Dec 2011 21:35
2 1231 by kiko View the latest post
10 Dec 2011 23:09
Suche Adapter für Dennerle Profi 500 Anlage
by crowdsurfer » 14 Feb 2013 16:43
1 922 by crowdsurfer View the latest post
14 Feb 2013 17:31
Dennerle Scapers Filter und Garnelen?
by garnele1234 » 24 Jan 2014 00:49
4 995 by matze87 View the latest post
05 Feb 2014 10:41
Dennerle Scapers Tank 35l. Technik
by darkwing-duck » 30 Apr 2018 11:03
2 563 by darkwing-duck View the latest post
30 Apr 2018 13:03
Filterbestückung Dennerle Scapers Flow
by Somnium » 31 Oct 2018 23:25
3 407 by unbekannt1984 View the latest post
04 Nov 2018 20:14

Who is online

Users browsing this forum: Stonie and 4 guests