Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby Lucky Luke » 07 Dec 2007 23:21
Hallo,

hab beim stöbern im Forum durch Zufall mitbekommen, dass substrat pro zu viele Nährsstoffe aus dem Wasser filtert und hab dann gesehn, dass Eheim tatsächlich damit wirbt, das Nitrat rauszufiltern :bonk: . Mein Filter ist mit dem set von Eheim ausgestattet, d.h. ganz unten Keramikrörchen dann grober Filterwamm, substrat pro und filterflies. Nach meiner Überlegung muss ich nur das Subsrat pro austauschen, aber gegen was? Ich hab jetzt groben und feinen Filterschwamm gefunden. Was ist besser? Dann hab ich noch die Frage, ob ich dass einfach passend zuschneiden soll , oder gleich in Würfelchen schneiden soll?
schon mal vielen Dank im Voraus...

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 08 Dec 2007 00:35
Hallo Lukas,

ich hab die mittleren Filtermatte in kleine Würfel geschnitten und damit beide Filterkörbe bestückt.


Gruss, Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Sabine68 » 08 Dec 2007 07:58
Hallo Lukas,

mein 250l Becken betreibe ich filterlos und bei meinem 350l Becken habe ich nur 1 Filterkorb bestückt - mit zugeschnittener mittlerer Filtermatte.
Die restlichen Körbe sind leer.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby nik » 08 Dec 2007 08:42
Hallo,

wäre auch mein Gedanke gewesen. Wenn es denn ein Korb ist, einfach leer lassen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Lucky Luke » 08 Dec 2007 11:37
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten :top: , aber ich versteh nicht ganz wieso ich den Filterkorb komplett leer lassen soll. Was hat den das für einen Sinn?
Ich denk ich werds so machen, wie Christian es vorschlägt...

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 08 Dec 2007 12:10
Hi,

es bedarf anfänglich einer gewissen Überwindung sich vorzustellen, dass es mit weniger Filtermaterial besser gehen könnte. :wink:

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Beetroot » 08 Dec 2007 13:53
Hallo Luke,

ich habe grobe Filtermatte als ganzes Stück im Korb, mit gewürfelter habe ich noch keine Erfahrung gemacht, setzt sich dann evtl. nicht ganz so schnell zu wie ein gazes Stück. Wenn feine Matte zur Verwendung kommt auf jeden Fall würfeln, sonst ist der Filter zu schnell verstopft. Denke mal mit feiner Matte könnte man die Besiedelungsfläche für Bakterien erhöhen, daher im Pflanzenaquarium erst mal mit grober anfangen oder einen Korb nicht befüllen, Priorität beim ausfiltern der letzten Schwebstoffe hat eh das Filterflies/Filterwatte.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Sabine68 » 08 Dec 2007 17:16
Hallo Lukas,

hast du dich schonmal gefragt, warum man filtert?
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Lucky Luke » 08 Dec 2007 23:10
Sabine68 wrote:Hallo Lukas,

hast du dich schonmal gefragt, warum man filtert?


Hallo Sabine,

mir ist schon klar, dass der Filter weniger den Dreck aus dem Aq filtert, sondern dass sich darin Filterbakterien bilden, die das Wasser in biologischer hinsicht klären, das heist Schadstoffe abbauen (aber kein Nitrat, wie es Substrat pro macht :D ). Weil dann versteh ich nicht, wieso ich einen Teil frei lassen soll, wenn es auch mit Filtermaterial gefüllt werden könnte, auf dem sich Bakterien ansiedeln können... Könnte mir das vielleicht jemand mal erklären? :)

noch eine Frage: bei verschiedenen Onlineshops wird 50x50x5cm Filtermatte angeboten. Einmal feinporig und einmal grobporig. Komischer Weise wird die grobe zum biologischen Filtern empfohlen :?: Könnt ihr euch das erklären...?

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 09 Dec 2007 09:31
Hallo Lukas,

warum ich gefragt habe, hängt damit zusammen, daß man ja prinzipiell einen Filter dranhängt, je größer desto besser, weil man das generell so macht. Ich woltte dich damit nicht aufs Glatteis führen :wink:

Im Filter können Nährstoffe verschwinden FE fällt mit P aus und wenn es ganz dumm läuft (wie bei mir :wink: ) kann auch eine Denitrifikation im Filter, auch mit normaler Filtermatte, stattfinden. Auch wenn das nicht normal ist, vielleicht auch theoretisch nicht möglich, es ist aber passiert
Ob das daran liegt, daß vielleicht Bakterien die Chelatoren knacken und die Nährstoffe damit nicht mehr den Pflanzen zur Verfügung stehen, kann ich dir leider nicht beantworten, dazu bin ich nicht tief genug in der Materie drin - möglich ist vieles.
Das sind halt Prozesse, die in einem Pflanzenaquarium unerwünscht sind - in dem Falle sind die von dir angesprochenene "Schadstoffe" eigentlich Pflanzennährstoffe.

Dazu kannst du dir auch mal hier diese Seite durchlesen

Filterlose Aquaristk
oder wenn du magst, auch den ganzen Thread

Das ganze jetzt mal von der praktischen Seite gesehen. Ich hatte an meinem 350l eine Topffilter dran, baugleich mit Eheim 2028, komplett bestückt.
In diesem Becken hatte ich massive Probleme mit Nitrat Dort sind am Tag 20mg/l N verschwunden und ich konnte mir nicht erklären wo. Ich hatte Grünalgen, Blaualgen und massive Mangelerscheinungen. Zunächst dachte ich an Efeutute, die mir das Nitrat rauszog. Die war es aber nicht.
Dann dachte ich daran, daß Denitrifikation im Bodengrund stattfinden würde. Ich habe den Bodengrund ausgetauscht und trotzdem blieb der hohe N-Verbrauch. Dann habe ich die Filtermatte von 3 auf 1 reduziert und siehe da, N war wieder nachweisbar. Das muss nicht passieren kann aber.

Mein Riff läuft komplett filterlos und da kannte ich solche Probleme nicht.

Filterbakterien siedeln sich auch im Becken an. Die wissen ja nicht, daß sie nur entstehen dürfen, wenn es einen Filter gibt und daß sie sich dann da aufzuhalten haben :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Lucky Luke » 09 Dec 2007 11:13
Hallo Sabine,

das is ja echt viel komplizierter, als ich gedacht hab :shock: Aber trotzdem danke für deine Erläuterung. Ich werd jetzt erst mal alles locker mit Schaustoffwürfeln füllen und dann kann ich ja immer noch, falls die Pflanzen nicht gut wachsen, ein bisschen was raus machen. Würdest du grobporig, oder feinporig nehmen?

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 09 Dec 2007 11:33
Lucky Luke wrote:Hallo Sabine,

Ich werd jetzt erst mal alles locker mit Schaustoffwürfeln füllen und dann kann ich ja immer noch, falls die Pflanzen nicht gut wachsen, ein bisschen was raus machen. Würdest du grobporig, oder feinporig nehmen?

Gruß Lukas


Ja- ich denke, das ist eine gute Idee. :wink: hmm- ich würde wahrscheinlich grobe nehmen - die setzt sich nicht so schnell zu.
Und wenn das Wasser am Anfang trübe durch Schwebestoffe ist, kannst du ja noch ein bißchen Filterwatte reinpacken, bis das Wasser klar ist.
Ich lasse im filterlosen Becken bei Umbauarbeiten und den daraus resultierendenden Trübungen immer mal einen Anhängefilter mit Watte mitlaufen, bis das Wasser wieder klar ist.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Roger » 09 Dec 2007 13:27
Hallo,
wer mal ganz tief in die Filtermaterie einsteigen möchte sollte sich mal diesen Link ansehen!

Aber nehmt euch viel Zeit, das ist extrem schwerer Stoff!

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Lucky Luke » 09 Dec 2007 13:59
Sabine68 wrote:Und wenn das Wasser am Anfang trübe durch Schwebestoffe ist, kannst du ja noch ein bißchen Filterwatte reinpacken, bis das Wasser klar ist.
Ich lasse im filterlosen Becken bei Umbauarbeiten und den daraus resultierendenden Trübungen immer mal einen Anhängefilter mit Watte mitlaufen, bis das Wasser wieder klar ist.


Ach du meinst, dass ich die Filterwatte auch rausnehmen soll? Hat die auch irgendwelche negativen Wirkungen?

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 09 Dec 2007 18:58
Hallo Lukas,

große Mengen an Filterwatte würde ich nicht empfehlen, Gründe habe ich dafür jetzt nicht parat. Bei deinem Set ist doch bestimmt diese Filtervliesmatte dabei, diese sollte als erstes reichen, wenn nicht dann kannst du noch etwas Filterwatte davor einsetzten.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Soil als Substrat im Außenfilter
by milka » 16 Feb 2018 22:41
7 917 by MarkusG View the latest post
20 Feb 2018 16:50
Leuchtbalken umrüsten
by SebastianK » 06 Sep 2008 14:12
59 4409 by knispel View the latest post
20 Apr 2009 22:30
270 Liter Becken auf Daytime Cluster umrüsten, wieviel Watt?
Attachment(s) by nathi » 06 May 2015 00:54
6 952 by 4WSTSee View the latest post
06 May 2015 23:07
Außenfilter
by senf » 25 Sep 2007 11:57
16 2688 by powerflower View the latest post
23 Dec 2007 18:30
außenfilter für 40-80 l
by Karsten » 29 Jul 2009 22:02
13 1834 by hatsumi View the latest post
31 Jul 2014 12:35

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests