Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Bad_Rockk » 30 Apr 2019 11:58
Hallo zusammen,

nachdem mehrere Versuche mit Druckgas fehlgeschlagen sind (irgendetwas war immer undicht und die Flaschen dann ruck-zuck leer), habe ich mir für kleines Geld eines der DIY CO2-Sets bestellt. Das ganze funktioniert mit Natron und Zitronensäure. Für mich ist das absolut ausreichend. Ob das ganze günstiger oder komfortabler als die Druckgasvariante ist, darf jeder selbst entscheiden. Mir gefällte die Variante besser. Schon nach ein paar Tagen hat sich die CO2-Zugabe an den Pflanzen bemerkbar gemacht. Anubias, Vallisnerien und Javafarne bilden neue Blätter und sehen deutlich kräftiger aus.

Aktuell ist die Anlage auf ca. 100 Blasen/Minute eingestellt. Mein Diffusor (Tunze) könnte aber bis zu 240 Blasen/Minute auflösen. Anstelle die eine Anlage mehr aufzudrehen und dadurch die Standzeit zu verringern, würde ich lieber eine zweite Anlage installieren und beide weniger aufdrehen. Dafür dann aber die Standzeit entsprechend verlängern.

Meine Frage ist jetzt, könnte ich auch zwei dieser "Anlagen" parallel an einer Nachtabschaltung betreiben? Mit je einem Rückschlagventil vor dem Magnetventil sollte sowas doch machbar sein, oder? Hat jemand schon so etwas laufen? Und hat jemand Empfehlungen zu Rückschlagventilen, die keinen großen Druck zum öffnen brauchen? Habe auch ein Edelstahlrückschlagventil, dass öffnet bei dem geringen Druck nämlich nicht.


Gruß Tim
Bad_Rockk
Posts: 53
Joined: 11 May 2015 09:39
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 30 Apr 2019 12:06
Hallo Tim,

Bad_Rockk wrote: Anstelle die eine Anlage mehr aufzudrehen und dadurch die Standzeit zu verringern, würde ich lieber eine zweite Anlage installieren und beide weniger aufdrehen. Dafür dann aber die Standzeit entsprechend verlängern.

wieso? Alles was du brauchst sind ausreichend große Flaschen. Wenn du derzeit 1l Flaschen dran hast, dann passt in 1,5l Flaschen mehr von den Lösungen und evtl. findest du auch irgendwo stabile 2l Flaschen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bad_Rockk » 30 Apr 2019 12:49
Hallo Thorsten,

deine Rechnung ist mir schon klar. Aber mit 4 x 2 L Flaschen komme ich trotzdem weiter als mit 2 x 2 L.

Aber falls du eine Bezugsquelle für 2-5 L PET Flaschen kennst, die den Druck aushalten und einen normalen Drehverschluss haben, dann würde ich die auch nehmen.

Gruß Tim
Bad_Rockk
Posts: 53
Joined: 11 May 2015 09:39
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 30 Apr 2019 13:22
Hallo Tim,

Bad_Rockk wrote:Aber falls du eine Bezugsquelle für 2-5 L PET Flaschen kennst, die den Druck aushalten und einen normalen Drehverschluss haben, dann würde ich die auch nehmen.

5l sind schon Kanister...

Wie viel Druck braucht denn dein Tunze Diffusor? Wie wäre es mit Öl- oder Benzinkanistern? Bezugsquelle wäre ATU, verbleibendes Problem sind die nötigen Anschlüsse für die Schläuche. Das wäre ggf. ein Job für einen 3D-Drucker...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bad_Rockk » 30 Apr 2019 15:01
5l sind schon Kanister...

Wie viel Druck braucht denn dein Tunze Diffusor? Wie wäre es mit Öl- oder Benzinkanistern? Bezugsquelle wäre ATU, verbleibendes Problem sind die nötigen Anschlüsse für die Schläuche. Das wäre ggf. ein Job für einen 3D-Drucker...


Genau und daher die Frage nach dem Parallelbetrieb. Da ist es einfacher die gängigen 2L PET Flaschen zu nehmen und davon eben mehrere.

Der Tunze braucht keinen Druck, ist eine kleine Pumpe die das CO2 verquirlt. Das Problem war mein Edelstahlrücklaufventil, dass braucht scheinbar einen recht hohen Druck bis es öffnet.

Gruß Tim
Bad_Rockk
Posts: 53
Joined: 11 May 2015 09:39
Feedback: 0 (0%)
Postby Chucky1978 » 30 Apr 2019 15:09
Auf z.B. pvc-Welt oder auch im Baumarkt kannst du dir ein PVC-Rohr kaufen. Blindflansch, Kappe oder was man auch immer haben möchte kann man dann darauf verkleben. Anschlüsse für 4/6er Schlauch aus POM (meist blau) oder Metall kann man dort ebenfalls anbringen. Durchmesser vom Rohr und mögliche Höhe kann man ja in abhängigkeit dann selbst berechnen.

Ich kenne den Druck nicht, der aus solch einer CO2-Anlage kommt, aber ich schätze mal, das jeder HDPE-Kanister das ab können wird, und der Drehverschluss eines Kanisters ist ja auch recht einfach modifiziert mit Epoxy oder im Zweifel gar CA, Silikon und Co, aber ein kleines Loch rein schneiden, wo man den Luftanschluss dann noch eindrehen kann, mit zusätzlicher Dichtscheibe dürfte noch einfacher sein, wenn man keinen Klebstoff kaufen möchte.
Hier könnte mein Name stehen, wenn er nicht Ingo wäre.
Chucky1978
Posts: 29
Joined: 20 Mar 2019 17:23
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wie am praktischsten / elegantesten 7 KSQ parallel schalten
by fabofab » 09 Jan 2015 11:44
3 304 by fabofab View the latest post
09 Jan 2015 16:06
Befüllen einer Ph-Elektrode
Attachment(s) by Mörzel » 02 Dec 2011 15:05
7 3169 by Mörzel View the latest post
03 Dec 2011 19:04
Automation mit einer Siemens S7
by Thiel » 31 Dec 2015 18:15
0 334 by Thiel View the latest post
31 Dec 2015 18:15
Was haltet ihr von einer Dosierpumpe
Attachment(s) by andy19 » 05 Oct 2016 11:25
11 874 by andy19 View the latest post
08 Oct 2016 07:04
2 Aquarien mit einer CO2-Anlage betreiben
by Jasmin » 03 May 2008 16:30
13 4501 by bunterharlekin View the latest post
11 May 2008 20:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests