Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Marcus_H » 14 Feb 2017 14:44
Hallo,

habe folgendes Problem:

Mein Becken ist mit 1200 Litern relativ groß, dennoch möchte ich es möglichst dicht mit möglichst großen Echinodoris-Arten bepflanzen. Farblich würde mir dazu am besten ein dunkelbrauner Bodengrund gefallen.

Soils haben diesen Farbton, kommen aber preislich nicht in Frage und die Wasserwerteschwnakerei möchte ich in so einem großen Becken auch nicht abfangen müssen.

Gefärbte Kiese mag ich auch nicht wirklich.

Daher hatte ich überlegt einen möglichst dunklen Lehm zu suchen, den mit möglichst dunklem Sand zu mischen und das zu testen? Für die Pflanzen wär's ja eh gut und meine Fische wirbeln und wühlen nicht.

Oder gibt es irgendwo Kies in dem Fabrton in Vollnatur?

Grüße
Marcus_H
Posts: 9
Joined: 26 Jul 2016 20:46
Feedback: 0 (0%)
Postby strauch » 14 Feb 2017 15:07
Hallo,

also Kies bekommt man durchaus dunkelbraun. Sand habe ich auch nur den gefärbten bekommen.

Sowas z.B: http://www.ebay.de/itm/Aquariumkies-dunkel-8kg-1-2mm-Aquarium-Kies-Aquarienkies-natur-Dekokies-Aqua-/132076542279
strauch
Posts: 246
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2017 15:16
Hallo, Baslteinkehrsand ist relativ billig und schwarz. 25kg für etwa 6€ im Baumarkt.
Dunkelbrauner Lehm ist ehr Mutterboden. Das wird sicherlich nicht gut sein.
Gelben Lehm, roten Ton könntest Du nehmen und wie zb. Dennerle deponit ringsum freilassen und dort den Basaltsplitt einfüllen, dann sieht man das nicht.
Für Panzerwelse ist das aber ehr nix. Da wäre Jbl Sansibar in allen Farben super, ist aber teuer.
Das sind Natursande.

Kennst Du das Buch von Diana Walstad? Sie hat solche Lehm Bodengründe mit Kiesauflage favorisiert.
Nach der Anleitung habe ich schonmal einen Wasserpflanzenkübel für den Garten aufgesetzt.
Lief jahrelang sehr gut, muss jetzt aber mal neu gemacht werden, da der Pott voller Wurzeln vom cyperus ist.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Marcus_H » 14 Feb 2017 16:54
Ja genau diesen Kies hatte ich auch gefunden, der ist aber halt auch deutlich heller als diese Soils z.B.

Und ebenfalls ja, die meisten lehme sind eher rot oder grau, wirklich erdbraun gibt es wohl nur in erde. Aber das geht ja in Naturteichen auch oder?

Basaltkies habe ich schonmal probiert, der gefällt mir optisch nicht, ohnehin ist das meiste was angeblich "schwarz" sein soll, in wahrheit dann eher hellgrau...
Marcus_H
Posts: 9
Joined: 26 Jul 2016 20:46
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 14 Feb 2017 17:09
Hallo zusammen,

Marcus_H wrote:Daher hatte ich überlegt einen möglichst dunklen Lehm zu suchen, den mit möglichst dunklem Sand zu mischen und das zu testen?

@ Marcus_H,

Der Wuchs mit passenden Lehm ist gut, es besteht aber die Gefahr einer Bodenverdichtung.
Würde es mir gut überlegen, ich weiß warum ich das nicht mehr mache!

Habe es mit Lehmkugeln mit 15 bis 20 mm Ø mal gemacht, die Pflanzen umwurzeln den Lehm!
Beim Gärtnern, herausziehen der Pflanzen mit Wurzeln siehst du nichts mehr und das über längere Zeit,
(je nach Menge über Stunden).
Neu einpflanzen geht nicht mehr, die Trübung ist so stark man sieht wirklich nichts mehr.
Schädlich ist das aber nicht, er das Gegenteil.
Im Laufe von Jahren kommst du aber um größere Pflanzaktionen nicht herum,
da kommst es dann zu völlig neuen Wortschöpfungen… :D

:wink: Wassersäulendüngung...
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2519
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2017 17:33
Hallo, habe seit 13 Jahren ein Becken mit Dennerle deponit stehen.
5cm deponit und 3cm rehbraunen Kristallkies.
Stark wurzelnde Pflanzen kann ich allein wegen dem Bodenfluter nicht rausziehen.
Wenn, dann mit dem schlauch
Wurzelhals freilegen und mit 2-3 cm langen Wurzeln rausschneiden. Der Rest bleibt drin.
Cryptos zwicke ich an der Basis ab, die treiben dann beides wieder durch.
Eichhornia azurea und Stängelpflanzen werden geschnitten...
Man arrangiert sich, das geht schon...
Durch die Schicht Kristallkies kommt nur sehr selten mal was anderes hoch.
Und wenn wirklich mal was hochstaubt, ist es nach paar Stunden wieder wie vorher...

In so einem großen Becken würd ich evt. 5cm Lehm mit 15cm Sand/kies abdecken.
Da siehst Du den Lehm normalerweise nie mehr. Klar große Buddelaktionen bedeuten nicht auf die Seite schaufeln, sondern absaugen.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby omega » 14 Feb 2017 19:03
Hi,

Marcus_H wrote:Daher hatte ich überlegt einen möglichst dunklen Lehm zu suchen, den mit möglichst dunklem Sand zu mischen und das zu testen?

würde ich nicht machen. Der Lehm geht ins Wasser und Du hast permanent trübe Brühe. Unten drunter bringt nichts, da der Lehm dort ja nicht sichtbar ist. Und beim Rausziehen von Pflanzen kommt er mit raus -> wieder Nebel des Grauens. Pflanzen nur abzuschneiden und den Wurzelstrunk drin zu lassen, bringt faulenden Bodengrund. Will auch keiner.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Marcus_H » 16 Feb 2017 14:13
Hmm also das einfachste wäre sicherlich natürlichen, beigen Sand zu nehmen so wie er in Südamerika bzw. jedem Fluss auf der Welt immer mal wieder vorkommt.

Die Tabletten aus Lehm+Dünger von Dennerle kenne ich, habe ich auch oft enutzt und gesehen wie die Wurzeln die umschließen.

Dennoch gefällt mir dieser dunkle Unterton in diesem Traumhaften Becken durch das dunkle Soil sehr gut:

https://www.youtube.com/watch?v=m2oUzP7CL4M

Nur so etwas dunkelbraunes habe ich sonst noch nie gesehen, lediglich zersetzter Mulm aus Laub in Bächen hat etwa diese Farbe, also im Prinzip - Dreck.
Marcus_H
Posts: 9
Joined: 26 Jul 2016 20:46
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Woher Lehm nehmen?
by Cat » 18 Jul 2008 14:23
9 3418 by KioPanda View the latest post
07 Sep 2008 20:42
Lehm als Nährstoff Quelle im Aquarium
by oliver91 » 03 Apr 2011 22:06
8 4228 by nik View the latest post
16 Jan 2014 11:18
Benötige ich wirklich Soil und Osmosewasser in meinem Setup?
by Synchiropus » 28 Jul 2020 11:28
6 486 by Synchiropus View the latest post
03 Aug 2020 08:52
ADA Bodengrund
by chaosboxer » 27 Jun 2007 17:02
38 6084 by Thundertrull View the latest post
07 Aug 2014 10:57
Bodengrund mit 0,4- 0,8 mm
by animal » 16 Dec 2007 19:46
14 2446 by Gast View the latest post
17 Dec 2007 19:45

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests