Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby KPeter » 18 Mar 2013 12:51
Hallo zusammen,
fahr jetzt seit 3 Wochen mein Aquarium ein. In der ersten Woche war das Wasser sehr trübe und am Boden waren viele Schwebeteilchen.. Habe dann da Nitrit i. O. war (habe den Filter mit Dreck vom anderen Becken geimpft) mir 10 Panzerwelse geholt darauf hin war der Boden sauber. Die Trübung habe ich nach und nach mit WW wegbekommen. Jetzt habe ich aber noch viele Bartalgen die sich an den Pflanzen breit machen. Düngen tue ich einen Eisenvolldünger nach Vorgabe. Habe mir zusätzlich einen Phosphat und Kaliumdünger von Rebell geholt.
Meine Wasserwerte:
Nitrit:0
Nitrat:25-30 (kommt bei mir so aus der Leitung)
Phosphat: 0 (Dünge seit 3 Tagen täglich 2ml/50 Liter)
GH: 19
KH:13
Habe ein 300l Deltabecken / Licht: 2x24Watt und 2x39Watt T5 / 10h Beleuchtungsdauer
was kann ich gegen Bartalgen tun? hier wird viel über Easy Carbo Kur geschrieben nur vermute ich wenn ich die Ursache nicht finde wird sich das Problem nach der Kur wieder genau so da sein.
beste Grüsse
Klaus
KPeter
Posts: 18
Joined: 26 Dec 2012 14:57
Feedback: 0 (0%)
Postby ezfox » 18 Mar 2013 12:59
Hallo Klaus,


hast Du noch den pH Wert ?
Bartalgen entstehen häufig durch CO2-Mangel.
Hast Du eine CO2-Düngung ?

Bei dem Nitratwert solltest Du schon fast über Umkehrosmose nachdenken.
Wenn da jetzt im Winter schon bis 30mg/l drin sind wirds im Sommer kritisch.
Kommt diese Angabe von Deinem Wasserversorger oder hast Du selber gemessen ?

Ansonsten würde ich Dir empfehlen, Phosphat und Kalium mit dem Wasserwechsel auf Stoss zu düngen und
täglich nur einen Volldünger (Mikros, Eisen) zuzugeben.

Ein Foto vom Becken wäre nützlich.

VG, Enrico
User avatar
ezfox
Posts: 106
Joined: 19 Nov 2011 19:40
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 18 Mar 2013 14:57
Hallo Klaus,
Ich wäre neidisch auf so gut vorgedüngtes Leitungswasser!!
Du benötigst deshalb garantiert keine UOA, so fern Deine Pflanzen das NO3 verbrauchen,
das Aquarium nicht zu dicht besetzt ist und Du maßvoll fütterst.
PO4- und Kaliumdünger sind sicher sinnvolle Maßnahmen,
evtl auch Mg (Bittersalz) aber dazu bräuchte man die Wasserwerte Deine Leitungswassers.
Wenn alles in ausreichendem Maße vorliegt, wachsen die Pflanzen gut und verbrauchen das NO3.
Dein FE-Wert wäre von großem Interesse. Wahrscheinlich düngst Du zu viel Mikrodünger.
Ansonsten schmeiß hier mal die Suchfunktion an, da gibt´s massig Threads über Bartalgen
oder mach einen Erste-Hilfe-Thread auf.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Zuviel Fe verantwortlich für Bartalgen?
by Xico » 08 Jul 2009 20:53
6 631 by Joerg Brehm View the latest post
09 Jul 2009 20:25
Bartalgen (Rotalgen) im Aquarium Nährstoffmangel?
by Che77o » 31 May 2019 10:04
2 475 by unbekannt1984 View the latest post
31 May 2019 10:58
Kann das sein?
by Maxi1214 » 03 Oct 2018 22:48
1 323 by unbekannt1984 View the latest post
04 Oct 2018 08:21
Kann Dünger ablaufen?
by ElHiaso » 24 Dec 2007 16:10
2 1779 by Goborg View the latest post
25 Dec 2007 00:46
Düngemenge kann das sein??!
Attachment(s) by Aqua-Flo » 25 May 2013 16:30
9 726 by DAU View the latest post
30 May 2013 11:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests