Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby c-th » 31 Oct 2013 15:36
Hallo,

ich bin neu hier, habe Flowgrow aber schon seit längerem verfolgt und mir immer wieder gerne Tipps etc. geholt.

Ich habe ein Juwel Rio 180 mit T8-Standard-Beleuchtung (2x 30 W; also mit ca. 0,3 W/L).
Seit kurzem habe ich eine CO2-Anlage, die über einen Glas-Diffusor etwa 1 Blase pro Sekunde einbringt und so einen CO2-Gehalt von 20-30 mg/L erzielt.

Da nun mein Dünger langsam zur Neige geht, möchte ich die Düngung optimieren.
Zurzeit dünge ich mit JBL Ferropol und Ferropol24 jeweils die angegebene Menge, allerdings beim Ferropol täglich 1/7 der Wochenmenge, beim Tagesdünger täglich 3 Tropfen.

Ich möchte gerne auf Aqua Rebell umsteigen, da dieser hier oft verwendet und empfohlen wird.
Der Artikel "Der Weg zum optimalen Düngesystem" gibt ja einige Vorschläge und hält das Flowgrow Spezial für das beste Konzept. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es als Anfänger in puncto Dünger sinnvoll ist, sich gleich auf das komplizierteste System zu stürzen.
Daher möchte ich wissen, was ihr mir empfehlt: Konzept 1, 2 oder Flowgrow?

Wasserwerte:
pH: 6,8
KH: 5
Fe: 0,4
NO3: 4
PO4: 0,05

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby c-th » 03 Nov 2013 11:30
Hallo,

wenn sich keiner äußern möchte, werde ich dann doch auf das Flowgrow-Spezial-Konzept zurückgreifen.

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Ben » 03 Nov 2013 11:32
Hi Carsten,

beides geht sicherlich ohne große Probleme :).

Hast du eine Wasseranalyse deiner Stadt?
Das wäre sehr hilfreich.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby c-th » 03 Nov 2013 11:51
Hallo Ben,

wohne in Mannheim: Trinkwasserwerte
Wasser kommt aus Rheinauer Wasserwerk!

KH fehlt, ist aber so um die 20.
Allerdings verwende ich wegen des extrem harten Wassers eine Osmoseanlage und mische nur etwa 1/4 reines Leitungswasser mit Osmosewasser.

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Seb0338 » 03 Nov 2013 13:22
Hi Carsten,
Die KH ist in deiner Analyse als "Säurekapazität bis pH 4,3" angegeben. Lässt sich umrechnen und sollte demnach bei dir (5,31 x 2,8) ca. 15 sein.
Ich beziehe mein Wasser aus den Schwetzinger Wasserwerken und finde es erstaunlich was es in direkter regionaler Nähe doch für Unterschiede gibt. Ist mir eben bei deinem Nitrat mit über 20 mg/l und meinem miz ca 1mg/l aufgefallen :P

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Gruß Sebastian
User avatar
Seb0338
Posts: 290
Joined: 29 Dec 2012 19:22
Feedback: 11 (100%)
Postby Ben » 03 Nov 2013 17:02
Hi Carsten,

Nitrat von 20mg/L ist doch schonmal ein super Wert!
Der PO4 Wert mit 0,5 mg/L ist auch eine gute Ausgangslage.

Ich finde leider keine Kalium Angabe...
Vielleicht bin ich auch einfach nur blind...

https://www.mvv-energie.de/media/media/downloads/privatkunden/wasseranalysen/trinkwasseranalyse_wwrh.pdf

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby c-th » 03 Nov 2013 17:16
Hi,

ich finde auch keine Kalium-Angabe (habe auch keinen Test oder ähnliches).
Ich könnte aber mal bei der MVV anfragen... - wobei ich nicht glaube, dass es getestet wurde, sonst wäre es ja angegeben.

Gruß
Carsten

PS: Schon mal :tnx: für die Unterstützung!!! Ist wirklich ein tolles Forum, das man nur empfehlen kann. :smile:
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Ebs » 03 Nov 2013 17:28
Hallo Carsten,

ich gehe mal davon aus, dass es einen konkreten Grund (unzureichenden Pflanzenwuchs oder Algen) für den beabsichtigten Düngerwechsel gibt.
An einem evtl. funktionierenden System sollte man nichts ändern.

Ganaueres hast du ja noch nicht mitgeteilt.

Für deine relativ schwache Beleuchtung sind nach meiner Erfahrung 20 mg/l NO3 schon ein zu hoher Wert, aber du verdünst ja mit Osmosewasser.

Fe 0,4 ist entschieden zu hoch, 0,05 -01 mg/l ist der allgemein gültige Wert. Eine Verringerung deiner jetzigen Düngung ist zu empfehlen.

Seit Jahren betreibe ich mein Becken erfolgreich ohne Algen und mit üppigem Pflanzenwuchs mit den in meiner Signatur (siehe unten) enthaltenen Düngewerten.
Evtl. können sie ein Orientierungs- bzw. Ausgangspunkt für dich sein.


Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Last edited by Ebs on 03 Nov 2013 17:39, edited 2 times in total.
User avatar
Ebs
Posts: 1149
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Ben » 03 Nov 2013 17:29
Hi Carsten,

Ist wirklich ein tolles Forum, das man nur empfehlen kann. :smile:


Auf jeden Fall :bier: .

Die beiden vorgestellten Systeme sind natürlich möglich.
Du könntest es ggf. noch einfacher haben, aber das kommt zB. auf deine Bereitschaft zum WW an.

Wie oft hast du denn vor WW zu machen?

Sagt dir der Estimate Index was?
Aram hat dazu ja auch was im Bericht geschrieben.

Im Endefekt ist die Düngung mit Einzelkomponenten immer zu bevorzugen, aber es kommt halt auf den Aquarianer an, wie viel Energie und Zeit er hereinstecken möchte.

Ich würde aber für dich am Anfang die Variante mit NPK + Eisenvolldünger und ggf. N Spezial Dünger.

Edit:

Deine Lichtangabe habe ich irgendwie unterschlagen. Da hat mein Vorredner aufjedenfall Recht, dass das ein Problem ergeben könnte.

Wie hast du denn den Eisenwert getestet?
Normalerweise ist Fe so gut wie nie nachweisbar.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby c-th » 03 Nov 2013 17:47
Hi,

@ebs: mein Aquarium läuft jetzt seit ca. 1 Jahr. Seit Beginn habe ich immer wieder (mehr oder weniger) Algen (hauptsächlich Pinselalgen, aber teilweise auch Schmieralgen und Fadenalgen). Jetzt habe ich mir eine CO2-Anlage gekauft und seitdem wächst alles besser und die Pinselalgen vermehren sich nicht mehr so rasant.
Dass der Eisenwert zu hoch ist, habe ich mir schon gedacht, der Nitratwert ist aber bei etwa 3-4, manchmal auch nur bei 1, weshalb ich die Düngung ändern möchte, damit der Eisenwert runter und der Nitratwert etwas nach oben geht.

@Ben: ich wechsle jede Woche etwa 60 Liter, das sind dann etwa 35-40% (bei 180l brutto). Über Estimate Index muss ich mich erstmal informieren, denke ich finde hier gute Beiträge :smile: . Ich habe mir für den Urlaub (und auch für sonst) eine kleine Düngeanlage für 2 Dünger gebaut. Deshalb habe ich bisher auch Ferropol und Ferropol 24 täglich zugegeben bzw. zugeben lassen :D
Ich kann also ohne Proleme täglich zwei Einzelkomponenten düngen und beliebig viele wöchentlich auf Stoß.

Werde dann aber wahrscheinlich auf deinen Vorschlag zurückgreifen: NPK, Mikro Basic und Makro Spezial N.

Gruß
Carsten

Edit:
Ich habe den kleinen Koffer von JBL und zusätzlich den Phosphat-Test. Also sind alle Werte per Tröpfchentest ermittelt.
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Ben » 03 Nov 2013 18:00
Hi Carsten,

schau mal hier:

http://www.aqua-rebell.de/

Da steht wirklich alles was man wissen muss!

Ich denke der Eisenwert kann nicht stimmen, aber ein erhöhter Eisenwert spricht für Pinselalgen.

Ich habe mal nach diesen Ferropols gegoogelt. Diese enthalten beide kein Phosphat und Nitrat...
Ich kann mir sogar Vorstellen dass das beides die gleichen sind.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby c-th » 03 Nov 2013 20:47
Hi,

werde mir mal die Seite durchlesen, dann weiß ich mit Sicherheit mehr.
Sollte ich dann doch noch ne Frage haben, melde ich mich.

Dass beide Dünger gleich sind, glaube ich nicht, da das "normale" Ferropol leicht gelblich/bräunlich ist, das Ferropol 24 aber farblos (fast in Richtung violett aber nicht gelb).
Sicherlich ist aber beides sehr ähnlich :?

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby max.himself » 05 Nov 2013 10:15
c-th wrote:Da nun mein Dünger langsam zur Neige geht, möchte ich die Düngung optimieren.
Zurzeit dünge ich mit JBL Ferropol und Ferropol24 jeweils die angegebene Menge, allerdings beim Ferropol täglich 1/7 der Wochenmenge, beim Tagesdünger täglich 3 Tropfen.


Heyho!

Bei mir im Prinzip genau das selbe: Habe ein Juwel Trigon 190 mit 2x28W T5-Beleuchtung (und ein paar LED-Streifen für die Ecke hinten, glaube aber nicht, dass die wirklich was bringen, außer eben die Ecke aufzuhellen). Außerdem mit Druckgas-CO2-Anlage.

Mein Ferropol ist auch leer (endlich, hatte Unmengen als "Werbegeschenke" bekommen), und ich werde jetzt mal mit Konzept 1 anfangen. Ich denke, schlechter als jetzt (3 Arten Grünalgen) kann es nicht werden.

Zum Vergleich mal meine Werte (jetzt, vor der Umstellung):

GH 4,5
KH 2,75
pH 6,6
CO2 berechnet: 19,5
CO2 JBL-Test: ca. 20
NO2 nix
NO3 1 (viel zu wenig, wie ch hier gelernt habe)
Fe 0,4-0,75 (zu hoch?)


Bin gespannt, wie das bei uns läuft...


LG, Max
max.himself
Posts: 66
Joined: 29 Oct 2013 17:59
Feedback: 0 (0%)
Postby c-th » 05 Nov 2013 22:39
max.himself wrote:ich werde jetzt mal mit Konzept 1 anfangen


Hallo,

ich habe mich nun auch für Konzept 1 entschieden und werde demnächst bestellen.
Nun möchte ich aber den Nitratspezialdünger und den Eisenvolldünger täglich dosieren. Ich denke, bei diesen beiden macht es durchaus Sinn. Spricht da etwas dagegen, statt dem 'Mikro Basic' den 'Spezial Flowgrow' zu verwenden und diesen täglich zu dosieren?
Würde dann also einmal pro Woche den NPK düngen und dann täglich den N und den Fe-Volldünger.

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Ben » 05 Nov 2013 22:58
Hi Carsten,

ich denke nicht, dass das nötig wäre (Flowgrow).

Ich würde den Mikro Basic nehmen und auf Stoß düngen.
Die Pinselalgen könnten zB ein Indikator für zu hohe Eisenwerte sein.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Umstellung auf Dünger von Aqua Rebell? Bloß welchen?
by Farlowella » 07 Oct 2013 11:30
9 964 by ThePlantEngineer View the latest post
10 Oct 2013 16:13
Aqua Rebell
by Matze222 » 06 Oct 2008 02:57
6 5535 by Matze222 View the latest post
07 Oct 2008 00:55
ADA Dünger vs. Aqua Rebell
Attachment(s) by Krypto » 10 Jun 2011 07:37
21 7157 by jörg View the latest post
08 May 2013 11:43
Düngeempfehlung Aqua Rebell
by MAlastor » 25 Mar 2013 23:37
4 2047 by MAlastor View the latest post
30 Mar 2013 17:19
Aqua Rebell Eisen
by DJNoob » 07 Nov 2014 21:46
6 988 by DJNoob View the latest post
02 Jan 2015 12:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests