Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby Donld1 » 15 Mar 2012 20:06
Hallo,

ich habe vor zwei Wochen mein Aquarium eingerichtet (Fische sind natürlich noch nicht drinn). Leider bin ich mit dem Pflanzenwachstum nicht so richtig zufrieden und vor ein paar Tagen sind nun noch Algen dazu gekommen. Vielleicht habt Ihr Tipps für mich. Die „Leitfäden für Anfänger“ habe ich bereits gelesen.
Ich habe unter dem Kies (1-2 mm) keinen generellen Depotdünger genommen. Stattdessen dünge ich die Pflanzen über JBL Düngekugeln und über Drak NPK Kugeln.

Zunächst mal eine Übersicht über meine Pflanzen. Ich muss zugeben, dass ich bei der Auswahl nicht auf die Wuchsgeschwindigkeit geachtet habe. Wahrscheinlich hätte man hier eine sinnvollere Auswahl treffen können.

1. Pflanzen, die sehr gut wachsen: Brasilianischer Wassernabel, Echinodorus reni und Echinodorus „kleiner Bär“.
2. Pflanzen, die einigermaßen wachsen: verschiedene Vallisineren. Hier welken zwar die alten Blätter. Dafür treiben sie aber viele neue Triebe aus, die auch bisher ganz ok aussehen.
3. Pflanzen, die Probleme machen: Grünes Tausendblatt, Rotala green spec., breitblättrige Zwergamazonas,
4. sonstige Pflanzen, würde Wachstum/Überleben als neutral bezeichnen: Argentinischer Froschlöffel, Cryptocoryne wendtii grün, Javafarn

Die Pflanzen, die Probleme machen, werden ganz gelb. Vor allem bei der Rotala green ist es extrem. Sie bildet auch extrem viele Luftwurzeln. Von Wachstum ist hier keine Spur zu erkennen.
Seit ein paar Tagen habe ich auch sehr viele Algen. Schätze, es sind Fadenalgen. Weiterhin haben viele Pflanzen auch noch braune Punkte. Ich vermute, dies sind auch Algen.

Hier noch ein paar Werte zum Aquarium und Wasser:

- 240l Becken
- Beleuchtung 2x38 Watt (Beleuchtungsdauer: 10 h)
- Filter: Fluval 306
- CO2-Anlage ist vorhanden (läuft momentan mit 50 Blasen/min)
- Es wird täglich mich Ferrdrakon Volldünger gedüngt: 3ml. Dies entspricht der empfohlenen Menge
- Weiterhin sind noch folgende Dünger vorhanden: Ferrdrakon K, Eudrakon N, Eudrakon P
- Wasserwerte, heute gemessen:
 pH-Wert: 7.5
 dKH: 11
 CO2: 12 – 20 mg/ml
 NO3: 5 – 10 mg/l
 PO4: 0.05 mg/l
 Fe: 0.1 mg/l

Was kann ich nun für ein besseres Wachstum, bzw. für ein reduziertes Algenwachstum tun?
Ich dachte, dass ich zunächst mal den PO4- und den Fe-Wert erhöhe. Beide scheinen ja etwas zu gering zu ein, oder? Vielleicht sollte ich vorübergehend auch noch schnell wachsende Pflanzen einsetzen.

Grüsse
Marc
Donld1
Posts: 2
Joined: 15 Mar 2012 19:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Nemo » 15 Apr 2012 11:34
Hallo Marc,

habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen.

  • Deine Beleuchtung ist mit 0,3 W/l etwas mager.
  • CO2 liegt, wenn man das nach KH und pH errechnet bei 9 mg/l. Könnte ruhig bei 20 bis 30 liegen.
  • Die KH ist auch recht hoch (Vallis mögen das, die anderen Pflanzen nicht unbedingt) sollte aber noch gehen.
  • Mehr Volldünger würde ich nicht geben. Die Rotala sp. green zeigt bei mir auch sehr schnell Chlorosen. Da sollte man aber besser mit einem reinen Eisendünger nachhelfen (z.B. Spezial Eisen).
  • PO4 kannst du ruhig per Stoßdüngung mal auf 0,5 mg/l anheben und dann den Verbrauch des Beckens ermitteln.
  • Wie lange steht denn das Becken schon? Am Anfang sind ein paar Algen ganz normal.

Gruß
Markus
Nemo
Posts: 22
Joined: 23 Mar 2011 10:54
Feedback: 0 (0%)
Postby Donld1 » 16 Apr 2012 15:32
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Momentan stabilisiere ich die Werte durch Düngung bei 0.1 – 0.2 mg/l Phosphat, 10 -20 mg/l Nitrat. Zusätzlich dünge ich noch mit einem Kaliumdünger und einem Eisenvolldünger. KH befindet sich mittlerweile bei 10 bei einem pH-Wert von 7.4. Somit sollte CO2 bei ca. 16 mg/l sein. Komisch ist nur, dass ich 70 – 80 Blasen CO2/min einleite und trotzdem nicht auf bessere CO2 Werte komme. Bzgl. der Beleuchtung habe ich mittlerweile Reflektoren gekauft. Somit sollten sich die Lichtverhältnisse zumindest etwas verbessert haben. Weiterhin habe ich noch mehr schnell wachsende Pflanzen hinzugefügt und als Erstbesatz Schnecken und Platys gewählt. Und was soll ich sagen? Zwei Wochen später war mein Becken zu 95% frei von Algen, inkl. Blaualgen, die sich zeitweise angesiedelt hatten. Und die Pflanzen wachsen eigentlich jetzt auch sehr gut.

Grüsse
Marc
Donld1
Posts: 2
Joined: 15 Mar 2012 19:41
Feedback: 0 (0%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Filter als Nährstoffsenke? Schlechtes Wachstum
Attachment(s) by RavenTheJust » 29 Sep 2010 14:26
11 993 by Sabine68 View the latest post
04 Oct 2010 06:00
Braune Algen, langsames Wachstum und löchrige Blätter
Attachment(s) by Zap » 06 Nov 2019 01:06
3 162 by Thumper View the latest post
07 Nov 2019 07:49
Pflanzenverhalten nach Neueinrichtung
by Sandwich88 » 10 Dec 2007 12:48
15 1974 by Bernd.G View the latest post
13 Dec 2007 19:25
Düngung nach Neueinrichtung
Attachment(s) by kuckkuck » 16 Mar 2010 17:28
33 3269 by java97 View the latest post
31 Mar 2010 22:41
Düngekonzept nach Neueinrichtung
Attachment(s) by walterdiskus » 23 Apr 2010 08:12
9 1110 by walterdiskus View the latest post
09 May 2010 15:36

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests