Antworten
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Maxi1214 » 03 Jul 2018 09:42
Hallo,

Ich habe ein JUWEL Rio 180 und bin gerade in der Einlaufphase. Ich Dünge mit dem Aqua Rebell Basic NPK Dünger und Eisenvolldünger auch von Aqua Rebell. Nun meine Frage: auf der Flasche steht 2ml pro Tag bei CO2 und viel Licht. Das wären aber bei meinen 180 Litern 7ml NPK Dünger pro Tag. Das kommt mir relativ viel vor oder? Meint ihr ich sollte einfach die Düngung so lange erhöhen bis ich ungefähr bei 7ml pro Tag bin und die Werte passen?

Mit freundlichen Grüßen
Maxi
Maxi1214
Beiträge: 24
Registriert: 26 Jun 2018 20:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon simonsambuca » 03 Jul 2018 12:22
Hallo Maxi,

die tatsächlich benötigte Düngermenge hängt von vielen Faktoren ab:

Werte des Wechselwasser und Wechselintervalle
Pflanzenmasse und Art der Pflanzen
Licht (Beleuchtungsstärke und Dauer)
Co2 Düngung und Wert
Filterung (viel Filtermasse oder doch Geringfilterung)
Besatz und Futtermenge
Bodengrund

Am besten wäre es Tropfentests für die wichtigen Werte zu kaufen und selbst zu messen.
Dann könntest Du auf Zielwerte aufdüngen und über die Tage danach den Verbrauch ermitteln.
Da sich natürlich Parameter verändern können (Pflanzenmasse z.B.) muss man das öfters machen.

Über den Verbrauch kannst du dann bestimmen wieviel aufgedüngt werden soll. Der Närstoffrechner hilft da sehr.

Bei den Zielwerten gibt es natürlich unterschiedliche Ansichten und Vorgehensweisen - da muss man schauen welche Pflanzen gepflegt werden sollen und wie "schnell" das Becken "laufen" soll bzw. eher muss.

Gruß
Simon
Schönen Gruß
Simon
Benutzeravatar
simonsambuca
Beiträge: 61
Registriert: 08 Jul 2015 12:46
Wohnort: Bodensee
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 03 Jul 2018 13:16
Hallo Maxi,

Maxi1214 hat geschrieben:Ich Dünge mit dem Aqua Rebell Basic NPK Dünger und Eisenvolldünger auch von Aqua Rebell. Nun meine Frage: auf der Flasche steht 2ml pro Tag bei CO2 und viel Licht. Das wären aber bei meinen 180 Litern 7ml NPK Dünger pro Tag. Das kommt mir relativ viel vor oder?

das Aquarium ist ja nun mit 180 Litern auch schon etwas größer... Abgesehen davon bekommst du mit dem Basic NPK ziemlich schnell Probleme mit (zu viel) Kalium.

Besser wäre es mit dem normalem NPK nur Kalium aufzudüngen (wahlweise auch Phosphat-Stoßdüngung) und den Rest der Woche mit Kaliumarmem Stickstoffdünger (und Phosphat) auf entsprechenden Werten zu halten. Bei der Konzentration unterscheiden sich die Dünger etwas, es kann durchaus sein, das du dann 3,5 ml von 2 unterschiedlichen Düngern geben müsstest (unterm Strich also wieder 7ml täglich).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1110
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Maxi1214 » 03 Jul 2018 15:42
Hallo,

Danke für die Antworten. Ich habe jetzt halt schon den npk und Eisen Dünger von Aqua Rebell und möchte mir ungern für jeden Wert zum Aufdüngen noch eine Flasche kaufen. Ich erhöhe jetzt erst mal die Dosis und schaue dann ob irgendwas nicht passt und entscheide dann ob ich einzeln dünge oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Maxi
Maxi1214
Beiträge: 24
Registriert: 26 Jun 2018 20:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Carlhigh » 03 Jul 2018 17:37
Moinsen Maxi,
irgendwie kommt mir Deine Haltung bekannt vor. Genauso fing ich an...bisschen gelesen....Ah...Dünger muss....NPK bestellt, Volldünger hatte ich bereits....muss jetzt...kein Bock auf viele Flaschen. Die Folgen davon....ein Desaster....hat ca. 1 Jahr gedauert, bis ich verstanden hatte, warum viele hier im Forum mit Einzelkomponenten düngen....das wünsche ich niemandem. Ich dachte auch mittels Erhöhung oder Verminderung der Dosis könnte ich den folgenden Erscheinungen (diverse Algen und/ oder Mangelerscheinungen) Herr werden....Pustekuchen! Ich hatte den Anspruch auf Auge zu operieren, darum nahm ich mir auch sehr viel Zeit auch weil ich die Zusammenhänge kapieren wollte - durch sehen und erkennen - das geht dann nur mit Einzelkomponenten mit vieeeel Geduld. Mittlerweile besitze ich auch ein paar Tröpfchentests, die ich kaum noch benötige, hilfreich waren sie dennoch. Zu meiner Person vielleicht noch etwas, ich bin gelernter Gärtner und dachte ich hätte Ahnung von Pflanzen...ha! Unter Wasser gelten andere Regeln! Wollte Dich jetzt nicht zutexten, war mir dennoch ein Bedürfnis, Dich vor einem unglücklich machen dem Weg zu warnen...
Grüße, Carlo
Carlhigh
Beiträge: 29
Registriert: 12 Mai 2017 04:58
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Maxi1214 » 03 Jul 2018 19:56
Hallo,

Scheint so als würde das wohl doch nicht so klappen wie ich mir das vorstelle. Zur Not muss ich halt nochmal was kaufen...

Lg
Maxi
Maxi1214
Beiträge: 24
Registriert: 26 Jun 2018 20:41
Bewertungen: 0 (0%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
von Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 462 von Reini10 Neuester Beitrag
26 Feb 2015 11:08
ADA-Dünger
von chrisu » 29 Jan 2008 12:43
63 7935 von chrisu Neuester Beitrag
23 Jun 2016 11:28
Dünger
von laudi46 » 03 Mai 2008 13:14
1 753 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
03 Mai 2008 19:07
Dünger zu alt ?
von Moosbarbe » 03 Feb 2009 05:23
6 859 von senf Neuester Beitrag
24 Nov 2009 16:22
NPK-Dünger
von Total_Rejection » 17 Feb 2010 17:06
7 4248 von Jenne Neuester Beitrag
17 Feb 2010 22:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste