Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby kassio7 » 29 Jun 2011 12:31
hallo Forenmitglieder,

trotz vielem Lesens habe ich auf eine Frage noch nicht wirklich eine Antwort bekommen. Abgesehen vom Aspekt der Giftigkeit bei höheren Konzentrationen: Können Pflanzen denn auch Nitrit als Stickstoffquelle nutzen?

Vielen Dank für eine Antwort
Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Peda 22 » 29 Jun 2011 13:14
Hi,

Also ich würde sagen nein. Nitrit wird durch Filterbakterien in Nitrat umgewandelt das dann zum Nährstoff für die Pflanzen dient, aber das Nitrit aufegenommen wird hab ich nocht nicht gehört.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby kassio7 » 29 Jun 2011 13:49
Hallo,

danke für die Antwort, ja, gehört habe ich eben auch noch nicht davon.
Aber was spricht dagegen, dass Pflanzen nicht auch Nitrit verwerten können?

Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 29 Jun 2011 13:54
Hey zusammen,
soweit ich weiss, können Pflanzen sämtliche Formen aus dem Sickstoffkreislauf verwerten.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby kassio7 » 30 Jun 2011 13:41
Hallo,
hallo Arami,

gerade habe ich diese Ausführung gefunden:
"Dazu muss man wissen, dass Aquarienpflanzen Stickstoff zwar in verschiedenen Formen aufnehmen und verarbeiten können, doch es gibt eine klare Wertigkeit in der Nutzbarkeit dieser Verbindungen für die Energiegewinnung. Diese sinkt mit steigender Oxidationsstufe. Konkret bedeutet dies, dass Pflanzen am leichtesten Ammonium verwerten können, an nächster Stelle steht das Nitrit und am schwersten können sie Nitrat verwerten. Jeder Umsetzungsprozess bedeutet für die Pflanze, dass sie Energie aufwenden muss. Eine höhere Oxidationsstufe des Stickstoffes bedeutet, dass die Pflanze also mehr Energie aufwenden muss, diesen Stoff in den eigenen Stoffkreislauf zu integrieren, als für die niedrigere, weniger stabile Verbindung."
(Quelle http://www.aquaristik-hilfe.de/FAQs)

Dies erscheint mir logisch, ich habe aber eh schon zu der Meinung von Arami tendiert. Kann jemand die oben genannten Ausführungen bestätigen oder mir andere Ergebnisse / Erkenntnisse nennen?

Vielen Dank
Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 30 Jun 2011 13:55
Hallo,

kassio7 wrote:Dies erscheint mir logisch, ...
... ist aber leider falsch, weil Pflanzen zwar kein Hämoglobin haben, Nitrit aber trrotzdem aufgrund der oxidierenden Wirkung des Nitrosylions, das mit NO2 im Gleichgewicht liegt, giftig auf Pflanzenzellen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kassio7 » 01 Jul 2011 13:00
Hallo Robert,

und schon bin ich am Ende meiner Weisheit: was ist ein Nitrosyl-Ion? Gibt es irgendwo weiterführende Informationen? Google und Wikipedia haben mir nicht helfen können.

Wäre es also so, dass bei hohen Nitritwerten nicht nur die Fische leiden/sterben, sondern auch die Zellen von Pflanzen angegriffen/zerstört werden? Wenn ja, welche "aggressive" Reaktion bewirkt dieses Nitrosyl-Ion in den Blättern?

Vielen Dank für eine Antwort.

Beste Grüße
Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby kassio7 » 03 Jul 2011 14:45
Hallo,

kann mir keiner detailliertere Auskunft geben, ob oder ob nicht Nitrit von Pflanzen verwertet werden kann? Und wenn nicht, warum nicht?
Mir reicht auch ein weiterführender Hinweis, wo oder mit welchem Stichwort ich weiter suchen soll.

Vielen Dank
Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby ghostfish » 03 Jul 2011 15:56
hi

ist im Prinzip nicht so wichtig, denn Nitrit hat man ohnehin nur geringste Mengen. Da die Pflanzen aber Ammonium und Nitrat aufnehmen, hat man so automatisch weniger Nitrit. Deswegen kann in Pflanzenbecken die Filterung deutlich kleiner ausfallen als wenn man gar keine Pflanzen hat.
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
Postby kassio7 » 04 Jul 2011 09:15
Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Antwort, auch bei mir ist Nitrit nicht nachweisbar.
Insofern ist meine Frage rein akademischer Natur, nichtsdestotrotz interessiere ich mich für die Hintergründe.

Nicht ganz akademisch: da ich gerade schrittweise von großem Außenfilter, voll bestückt (Eheim 2215) für 250l brutto, umsteige auf Umwälzpumpe mit Schaumstoffpatrone auf Ansaugkorb gestülpt. Da damit doch Störungen in der Nitrifikation auftreten können, kam bei mir die Frage auf, inwieweit mein reichlich mit Pflanzen bestücktes Aquarium möglicherweise eben auch vermehrt auftretendes Nitrit auffangen kann.

Aber vielleicht kann mir ja noch jemand mit Hinweisen auf fundierte Kenntnisse/Artikel etc. weiterhelfen.

Beste Grüße
Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Olli2 » 04 Jul 2011 09:27
Hiho,

einer der Gründe weshalb ich meine Diskus in Pflanzbecken halte, ist Nitrit.

Ich fahre gerade ein neues Becken ein, das nach einer Einlaufphase von ca. 5 Wochen direkt mit 9 adulten Scheiben besetzt werden wird. Der Filter wird durch die wenigen Garnelen bestenfalls "angefahren" sein, trotzdem erwarte ich nur einen sehr geringen Ausschlag. War das letzte Mal auch so.

Besonders die Glossos scheinen da recht viel wegzuatmen.

Bei meinem letzten Layout konnte ich sogar meinen Innenfilter intensiv reinigen, ohne dass es daraufhin zu Peaks kam.
Allerdings empfiehlt es sich, die Futtermenge in dieser Phase deutlich zu reduzieren. Adulte Diskus machen so schon genug Dreck ;P

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 04 Jul 2011 20:33
Hallo,

kassio7 wrote:Insofern ist meine Frage rein akademischer Natur, ...
Ich bin eher der Praktiker. Fragen nur des Selbstzweck willens zu beantworten, liegt mir nicht.

Früher war ich anders. Aber im Alter setzt man Prioritäten :wink:.

Viele Grüße
Robert
PS. Zum Nitrosylion findest Du z. B. was im Strasburger.
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kassio7 » 05 Jul 2011 09:02
Hallo Oli,

Pflanzen sind ja nicht nur Verwerter, sondern auch Siedlungsfläche für Nitrifikationsbakterien, insofern ist meine akademische Frage nicht beantwort. Trotzdem danke, da Du meine Grundhaltung, dass in meinem eingefahrenen Becken eigentlich nix Dramatisches passieren kann, unterstützt.

Hallo Robert,

nu, so alt bin ich scheints dann doch noch nicht, auch wenn ich mich öfters so fühle :mrgreen: , besonders nachdem ich meine wöchentlichen 120l Wasser per Eimer erst vom Becken zur Toilette und anschließend zurück ins Becken getragen habe.
Ich weiß, es gibt komfortablere Lösungen ...

Danke für den Hinweis auf den Strasburger, habe ihn mir gerade bestellt und werde mich im Urlaub mal vertiefen. Ständest Du denn für fachliche Fragen zur Verfügung? Bin jetzt nicht Botaniker im eigentlichen Sinne, wenn ich auch schon mal in die Richtung geschnuppert habe (Landschaftsplanung).

Kassio
kassio7
Posts: 8
Joined: 23 Jun 2011 16:43
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nitrit im KNO3
by flo » 10 Sep 2008 15:47
3 992 by flo View the latest post
12 Sep 2008 14:19
Nitrat zu Nitrit ?
by wuehler » 23 Nov 2010 13:35
0 345 by wuehler View the latest post
23 Nov 2010 13:35
Nitrit zu hoch!
by Cassah » 13 Jul 2011 12:05
8 2227 by nanogarnelie View the latest post
06 Aug 2011 12:15
Mit Nitrit düngen?
by Kalle » 18 Feb 2017 00:00
3 445 by nik View the latest post
18 Feb 2017 13:56
Nitrit-Peak auch mit AQ-Wasser beim Einlaufen?
by har-kon » 20 Aug 2008 15:37
7 980 by Zeltinger70 View the latest post
20 Aug 2008 22:30

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 7 guests