Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Frank-20011 » 10 Mar 2015 15:16
Hallo,

mir kam da eine Idee für die Grundstoffe für einen kaliumarmen Nitratdünger.
Ehemals habe ich NO3 mit KNO3 zugedüngt, da kommt ganzschön viel K zusammen, einen großen NO3 Bedarf vorrausgesetzt.
Meine erste Lösung war dann ein Dünger aus Ca/MG/K und Ammoniumnitrat, letzteres nur wenig, Mg und Ca in den empfohlenen Verhältniss.
So, nun ist es ja so'n Ding mit der Chemikalienbeschaffung: kleine Mengen, wie man es wöllte gibt's nicht, erst recht nicht von Nitraten, wenn man sie sich beschaffen kann, dann oft nur im Kilomasßstab, dass ist dann doch zu viel des guten.
Im ersten Versuch löste ich das, indem ich mir die Nitrate aus MgO und CaO selbst macht, nun sind aber die Grundstoffe alle und eh ich mir neue besorge wollte ich fragen, was ihr davon haltet, wenn ich statt Oxide/Carbonaten einfach Equilibrium von Seachem verwende, dort sind die Metalle zwar als Sulfate gebunden aber ich denke, die HNO3 ist stark genug, um die H2SO4 zu verdrängen.
Vorteil wäre die Verwendbarkeit, das richtige Verhältniss, Ca-Mg sowie der ganze Kram der sonst noch drin ist...was denkt ihr?

Grüße!
Frank-20011
Posts: 237
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 10 Mar 2015 18:20
Hallo Frank,
Frank-20011 wrote:So, nun ist es ja so'n Ding mit der Chemikalienbeschaffung: kleine Mengen, wie man es wöllte gibt's nicht, erst recht nicht von Nitraten, wenn man sie sich beschaffen kann, dann oft nur im Kilomasßstab, dass ist dann doch zu viel des guten.

wenn das auf Magnesiumnitrat-Hexahydrat und Calciumnitrat-Tetrahydrat abzielt, dann verkaufe doch deine Überschüsse. Das Problem haben auch andere.

Im ersten Versuch löste ich das, indem ich mir die Nitrate aus MgO und CaO selbst macht, nun sind aber die Grundstoffe alle und eh ich mir neue besorge wollte ich fragen, was ihr davon haltet, wenn ich statt Oxide/Carbonaten einfach Equilibrium von Seachem verwende, dort sind die Metalle zwar als Sulfate gebunden aber ich denke, die HNO3 ist stark genug, um die H2SO4 zu verdrängen.

Die Metalle sind in ihrer Sulfatform Bestandteile des Equilibrium und dissoziieren sowieso. Was du da mit Salpetersäure willst, erschließt sich mir nicht.

K-arm geht mit Mg-/Ca-Nitrat, Ammoniumnitrat, -carbonat und Urea. Die letzten drei besser zur Tagesdüngung.

Wenn man KNO3 als das verwendet was es it, nämlich ein K-Dünger mit Stickstoffanteil, dann muss nur der fehlende Stickstoff über eine K-freie Stickstoffform ergänzt werden. Ich verwende dafür nur Urea, das ist sehr elegant. Ammoniumcarbonat, Ammoniumnitrat ließe sich entsprechend Urea verwenden. Die Ergänzung mittels Ca- und Mg-Nitrat vermiede Ammonifikation, Nitrifikation, erhöhte dafür ein wenig die GH. Der link in meiner Sig enthält auch eine Beschreibung zur Düngung, da ist das erläutert.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby omega » 10 Mar 2015 20:44
Hi,

nik wrote:Was du da mit Salpetersäure willst, erschließt sich mir nicht.

CaO + 2HNO3 wird zu Ca++ + 2NO3- + H2O, also dasselbe wie Ca(NO3)2 in Wasser gelöst plus etwas Wasser, also Ca(NO3)2 gelöst selber hergestellt.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby nik » 10 Mar 2015 21:00
Hi,

das ist schon klar, aber was soll HNO3 und Equilibrium und Verdrängen von Schwefelsäure mittels Salpetersäure?

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Wuestenrose » 10 Mar 2015 21:45
'N Abend...

Ich halte das Ganze eh für eine großartige Schnapsidee. Calcium- und Magnesiumnitrat bekommt man bei einem einschlägig bekannten Shop 250-Gramm-weise, da braucht man sich das Gepansche mit Säure nicht anzutun. Zudem ist voll dissoziierte Schwefelsäure stärker als Salpetersäure (pKs -3 zu pKs -1,37), so daß ich es für fraglich halte, ob das funktionieren würde.

Hm... Könnte ich bei Gelegenheit ja mal ausprobieren was geschieht, wenn ich Salptersäure auf Calciumsulfat tröpfle.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Fino » 10 Mar 2015 22:15
Hallo zusammen,

im Prinzip eine Nitratdüngung durch Zuführung von Salpetersäure, deren Säureeffekt durch CaO kompensiert wird. Bei hoher Ausgangs-KH könnte auch auf Zuführung von CaO verzichtet werden, bis Ziel-KH erreicht wird. Funktionieren wird das, im Regelfall erscheinen mir aber die Alternativen sinnvoller.

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 11 Mar 2015 09:20
Morgen…

Fino wrote:Bei hoher Ausgangs-KH könnte auch auf Zuführung von CaO verzichtet werden, bis Ziel-KH erreicht wird.

Das Thema hat der Protagonist schon mal angerissen, bei ausreichend KH (und entsprechender Nachlieferung durch Wasserwechsel) wird das auch funktionieren.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 11 Mar 2015 09:22
Hallo,

das wäre eine Entcarbonisierung mit Salpeter- statt Salzsäure. Kann im Einzelfall Sinn machen, aber wenn's Ca- und Mg-Nitrat 250g-weise gibt, dann ist der Spatz doch sowieso gefangen. Ich hatte damals 1kg Ca-Nitrat und 0,5kg Mg-Nitrat nehmen müssen. Habe ich kein Problem mit - ich gebe nix her. ^^

edit: Robert, du hast schon ein bemerkenswertes Gedächtnis.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Frank-20011 » 11 Mar 2015 16:30
Hallo,

stimmt, das mit der HNO3 hatte ich erst kürzlich mal gefragt....

Ansonsten ist meine Frage soweit beantwortet-danke, nur nach dem Shopnamen würde ich mal fragen...

Danke und Grüße!
Frank-20011
Posts: 237
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
by Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 566 by Reini10 View the latest post
26 Feb 2015 11:08
Idee: BioCo2 "Updaten"...?!
by Phillip » 19 May 2015 10:02
1 271 by Ebs View the latest post
20 May 2015 19:02
ADA-Dünger
by chrisu » 29 Jan 2008 12:43
63 8484 by chrisu View the latest post
23 Jun 2016 11:28
Dünger
by laudi46 » 03 May 2008 13:14
1 837 by Zeltinger70 View the latest post
03 May 2008 19:07
Dünger zu alt ?
by Moosbarbe » 03 Feb 2009 05:23
6 958 by senf View the latest post
24 Nov 2009 16:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests