Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Katierchen » 30 Mar 2020 17:40
Hallöchen.

Es ist vielleicht eine etwas ungewöhnliche Frage.
Kann mir jemand beantworten, ob es Aquariumpflanzen gibt, denen Natrium als Nährstoff dienen kann?
Und wenn ja, dann würde mich interessieren, welche Pflanzen da konkret darunter fallen.
Ist es richtig, dass Vallisnerien dazu gehören?

Und andersherum gefragt. Gibt es Aquariumpflanzen, die bei erhöhten Aufkommen von Natrium schneller Probleme bekommen und kümmern als andere?
Google hilft leider mit so wenig Fachwissen wie ich es besitze rein gar nicht weiter :lol:
Kann jemand von euch dazu etwas sagen?

:tnx:
Liebe Grüße,
Katja
User avatar
Katierchen
Posts: 12
Joined: 10 Jan 2020 16:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 31 Mar 2020 22:20
Hallo Katja,

Generell gibt es bei allen Pflanzen eine gewisse Toleranz gegen Versalzung im allgemeinen und Natrium im speziellen. Selbst von den Nährstoffen, vor allem Kalium oder Magnesium machen große Überschüsse Probleme.

Als Nährstoff für Pflanzen aus ist Natrium ungeeignet. Es wird in Spuren benötigt, mehr nicht.

Für eine bessere Antwort bräuchte ich eine konkretere Frage, z.B. warum Mangroven Salz vertragen aber unsere Erlen eher weniger.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 882
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby simonsambuca » 01 Apr 2020 07:59
Hallo Katja,

zumindest bei der Pflanze habe ich gelesen das die in harten bzw. gar Brackwasser vorkommt:
https://www.aquasabi.de/Microsorum-pteropus-Philippine-Portion

Hält sich bei mir aber auch im weichen Wasser. Wird aber recht groß - so grob 30cm Durchmesser hat die auch bei mir. Eventuell wächst die ja im harten Wasser auch besser und wird größer.

Vielleicht fragst Du mal bei einem Pflanzenhändler direkt an?

Bzw. Folgendes kommt bei der Suche nach Brackwasser bei Aquasabi raus:
https://www.aquasabi.de/suche?keywords=Brackwasser
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby themountain » 01 Apr 2020 15:07
Mmmh..Bacopa und crinum in Brackwasser halte ich fuer nicht moeglich, sorry. Microsorum dagegen waechst an Straenden in Bali. Was noch gehen koennte ist Ceratoteris :thumbs: Vallisnerien halt ich eher fuer unwahrscheinlich. Hier ist noch ein guter Beitrag.
pflanzen-allgemein/pflanzen-leichtes-brackwasser-t8210.html
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Terrassa/BCN !
User avatar
themountain
Posts: 299
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 01 Apr 2020 17:40
Hallo,

naja, so brackig ist das Neutraltauscherwasser nun auch wieder nicht. Auch das Wasser des Tanganjikasees besitzt eine deutlich höhere Karbonat- als Gesamthärte.

Bei Wikipedia findet man einen Abschnitt über die Flora des Sees, da sollte auch was dabei sein, was mit Neutraltauscherwasser zurechtkommt.


Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Katierchen » 02 Apr 2020 19:42
Hallihallo!
Ja cool.. Vielen Dank für eure Antworten und Lesetips! :tnx:
Viele Grüße,
Katja
User avatar
Katierchen
Posts: 12
Joined: 10 Jan 2020 16:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 03 Apr 2020 05:53
Hei, mein mal gelesen zu haben, das Bacopa Monieri Brackwasser verträgt.
Litorella wächst auch in Salzwiesen.
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Katierchen » 03 Apr 2020 08:30
Hi :smile:
Ja vielen Dank für eure vielen Anregungen. Hilft mir sehr weiter!
Ich habe auch ein Produkt gefunden (Preis Mineralsalz) womit ich die Werte ohne weiteres Natrium einzubringen angleichen kann an die Werte im Tanganjikasee.
Also damit kann ich zumindest die GH angleichen an die KH. Das ist ja auf jeden Fall auch schonmal gesünder für mein eigenes kleines Biotop. Muss nur herausfinden, wie ich exakt umzugehen hab mit der Dosierung. Aktuell hab ich mein Wasser mit etwas Zugabe von dem Pulver auf GH12 und KH14 eingestellt.
Das sind ja so an sich Werte mit denen eine breite Masse an Pflanzen und auch Fischen klar kommen sollte.
Bin noch am überlegen ob ich das noch mehr aufhärten sollte auf Tanganjikaseewerte, oder doch ehr in Richtung mittlerer Wasserhärte bleibe.
Viele Grüße,
Katja
User avatar
Katierchen
Posts: 12
Joined: 10 Jan 2020 16:40
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Welcher Nährstoff fehlt, oder gibt es andere Gründe?
Attachment(s) by Regenbogen » 16 Jan 2011 20:11
15 1353 by Regenbogen View the latest post
17 Feb 2011 23:02
Wie wichtig ist Natrium
by eyny » 08 Dec 2014 22:14
1 898 by Wuestenrose View the latest post
08 Dec 2014 22:50
Wichtigkeit von Natrium
by Sklerix » 25 Nov 2019 09:48
0 226 by Sklerix View the latest post
25 Nov 2019 09:48
Chlorid, Sulfat, Natrium ?
by flo » 26 Mar 2008 22:50
5 2292 by nik View the latest post
27 Mar 2008 14:28
Natrium bestimmen, aber wie?
by bocap » 29 Dec 2013 23:18
13 4996 by bocap View the latest post
07 Jan 2014 08:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest