Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby DaMicheee » 17 Jun 2014 15:36
Hallo zusammen,

ich entschuldige mich schonmal vorab, falls euch meine Fragen zur Düngerdosierung dumm vorkommen - in Sachen Düngung bin ich aber ein Anfänger und will möglichst wenig falsch machen. :roll:

Bei mir läuft ein Gesellschaftsaquarium mit ca. 180 Litern Nettovolumen. Die entsprechende Beckenvorstellung mit Pflanzen etc. gibt es hier: aquarienvorstellungen/mein-200-liter-gesellschaftsaquarium-t33809.html. Gedüngt wird mit CO2, Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger und Aqua Rebell Makro Basic NPK. Bei der Dosierung der AR-Dünger habe ich mit 50 % der empfohlenen Dosierung begonnen - das hatte ich so als Empfehlung gelesen. Das heißt es kommen momentan wöchentlich 9ml Mikro Basic Eisenvolldünger nach dem Wasserwechsel und 1,8 ml Makro Basic NPK täglich ins Becken.

Generell bin ich mit dem Pflanzenwuchs soweit zufrieden. Trotzdem würde mich interessieren, woran ich erkenne, wann die Dosierung des Düngers erhöht werden soll. Sollte ich das nur machen, wenn ich den Pflanzen einen Mangel ö.ä. ansehe? Oder kann ich dies auch durch Messen von bestimmten Wasserwerten feststellen? Oder wird die Dosierung einfach nach einer gewissen Laufzeit des Beckens erhöht?

Würde mich freuen, wenn die Profis mir etwas auf die Sprünge helfen könnten, wie ich am Besten vorgehe. :?

Vielen Dank im Voraus.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Joe Nail » 17 Jun 2014 15:53
Hallo Michael,

ich würde die Werte N, P , K und Eisen einfach mal messen bzw. hab ich das so gemacht.
Nach dem Wasserwechsel auf die Sollwerte aufdüngen und dann z.B. nach einer Woche bei deiner aktuellen Düngerzugabe messen. Sind die Werte zu gering oder überhaupt nicht mehr vorhanden, das Spiel mit höherer Dosierung wiederholen.

Sicherlich ist es auch möglich die Düngung durch Anzeichen von Mangelerscheinungen der Pflanzen oder ggf. durch Algenwuchs zu optimieren, erfordert aber mehr Erfahrung und ist wohl etwas langwieriger.

Als Anhaltspunkt für die Dosierung bei deinen Setup bietet sich auch der Nährstoffrechner hier im Forum an.

Greets
Jörg
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby DaMicheee » 17 Jun 2014 18:04
Hallo Jörg,

danke für deine Antwort.

So wäre mir das Ganze eh am liebsten - durch Anzeichen von Mangelerscheinungen würde ich mir die richtige Dosierung ehrlich gesagt nicht zutrauen. Wasserwerte nehme ich sowieso regelmäßig. Ich habe dafür den JBL-Testlab-Koffer. Dazu sollte morgen noch der Kalium-Test und der Magnesium-Test aus dem neuen JBL-Testlab-ProScape-Koffer geliefert werden... :thumbs:

Was ich vorher noch vergessen habe zu schreiben: Ein Eisenwert ist bei mir nicht nachweisbar - darum gehe ich davon aus, dass ich definitiv noch zu wenig dünge, was bei 50 % der empfohlenen Dosierung auch nicht direkt überraschend für mich kommt.

Werte messen - Düngen - wieder Werte messen und anschließend entsprechend erhöhen - in der Theorie eigentlich ganz einfach... :wink: Meine Frage wäre jetzt, was du mit "Nach dem Wasserwechsel auf die Sollwerte aufdüngen" genau meinst.

Ich mache am Samstag meinen Wasserwechsel und direkt danach gebe ich also beide Dünger zu? Soll ich dann den NPK auch in Wochendosierung zufügen? Nur: Wie weiß ich, dass ich die Sollwerte erreicht habe? Kann ich direkt nach der Zugabe der Dünger im AQ-Wasser die Werte messen? Und ganz allgemein: Gibt es für die Sollwerte einen Anhaltspunkt oder muss ich diese speziell für mein Becken bestimmen?

Auch hier nochmal sorry für die Anfängerfragen und danke für die Hilfe.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Joe Nail » 17 Jun 2014 20:13
Hallo Michael,

DaMicheee wrote:Meine Frage wäre jetzt, was du mit "Nach dem Wasserwechsel auf die Sollwerte aufdüngen" genau meinst.

Ich mache am Samstag meinen Wasserwechsel und direkt danach gebe ich also beide Dünger zu? Soll ich dann den NPK auch in Wochendosierung zufügen? Nur: Wie weiß ich, dass ich die Sollwerte erreicht habe? Kann ich direkt nach der Zugabe der Dünger im AQ-Wasser die Werte messen? Und ganz allgemein: Gibt es für die Sollwerte einen Anhaltspunkt oder muss ich diese speziell für mein Becken bestimmen?

Dem Wechselwasser gebe ich so viel NPK-Dünger zu, dass es nach dem WW auf dem Sollwerten (z.B. No3 20 mg/l, PO4 0,2 mg/l, K 10 mg/l, Fe 0,1 mg/l) ist. Dannach schütte ich einfach von allem die Tagesdosierungen nach, um die verbrauchten Mengen aufzufüllen und wieder auf die Sollwerte zu kommen.

Es gibt aber diverse Düngesystem die hier im Forum auch schon oft diskutiert wurden bzw. gibt es auch sehr gute Erklärung dazu in der entsprechenden Rubrik und den besagten Nährstoffrechner als super Tool.

Würde dem Filter etwas Zeit geben den Dünger zu verteilen, bevor du das Messwasser ziehst.

VG Jörg
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby Nickedemius » 17 Jun 2014 20:17
Hi Michael,

Schau mal hier stehen die "Sollwerte"
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen/limitierung.html

Des weiteren gibt's dort viele Infos zu Düngung und auch Mangelerscheinungen.

NPK und Eisen darfst nicht zusammen reingeben. Sonst fällt eisenphosphat aus und das nimmt dir die Stoffe Weg und kann zur Zeitbombe werden.

Min. 1h sollte zwischen beiden liegen.

Oder Morgens NPK und Abends Eisen. Eisen bleibt länger stabil.

Tägliche Düngung ist vorzuziehen.

Messen kannst nach gut 30min die Wasserwerte.

Grüße
Sebastian
Nickedemius
Posts: 491
Joined: 06 Jan 2009 14:36
Location: Limeshain
Feedback: 15 (100%)
Postby DaMicheee » 18 Jun 2014 07:04
Hallo ihr zwei,

danke für eure Antworten, hilft mir schonmal sehr gut weiter!

In letzter Zeit habe ich so viel zum Thema Düngung gelesen, dass mir das "einfachste" - die Aqua Rebell Seite - wohl entfallen ist... :lol: Ich werde mich jetzt mal nach diesen Sollwerten richten und in den nächsten Tagen etwas am Nährstoffrechner spielen.

Am Wochenende messe ich dann nach dem Wasserwechsel die Wasserwerte im Aquarium. Danach kann es sein, dass ich mich nochmal an euch wenden muss wegen der weiteren Vorgehensweise... :pfeifen:
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby DaMicheee » 23 Jun 2014 12:37
Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich bzgl. der Düngerdosierung in meinem 200 Liter Gesellschaftsbecken doch nochmal an euch wenden. Ich habe am Wochenende nochmal aktuell alle Wasserwerte gemessen. Einmal am Abend vor dem Teilwasserwechsel und einmal am Abend nach dem Teilwasserwechsel - die Werte waren jeweils gleich. Nur der Eisentest zeigte einen Tag nach dem TWW und somit einen Tag nach Zugabe des Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger eine minimale Verfärbung an.

Wasserwerte in meinem Aquarium:
  • Temperatur: 26° C
  • Karbonathärte (KH): 15 °dKH
  • pH: 7,2
  • Gesamthärte (GH): 15 °dKH
  • Nitrit (NO2): <0,01 mg/l
  • Nitrat (NO3): 10 mg/l
  • Phosphat (PO4): <0,02 mg/l
  • Eisen (Fe): <0,02 mg/l
  • Kohlendioxid (CO2): ca. 26 mg/l
  • Kalium (K): ca. 5 mg/l
  • Magnesium (Mg): >10 mg/l

Momentan dünge ich 50 % der empfohlenen Dosis. Das heißt: 1 x wöchentlich 9 ml Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger nach dem TWW und 1 x täglich 1,8 ml Aqua Rebell Makro Basic NPK. Ich habe mich jetzt mal mit dem Nährstoffrechner gespielt und auch auf die Düngerbeschreibungen geschaut, wieviel Nährstoffe ich mit den beiden Düngern jeweils zuführe.

Da der Eisenwert nicht nachweisbar ist und ich von einem Zielwert von 0,1 mg/l ausgehe, besteht meiner Meinung nach hier Handlungsbedarf. Laut Nährstoffrechner und Düngerbeschreibung sollte ich wöchentlich 18 ml Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger, also genau das doppelte wie momentan, zugeben um den Zielwert zu erreichen. Ist das realistisch oder habe ich hier irgendwo einen Denkfehler? Sollte der Eisenwert bei den Wassertests über die ganze Woche über mit 0,1 mg/l nachweisbar sein oder kann das variieren?

Bei den anderen Werten im Bezug auf den Dünger Aqua Rebell Makro Basic NPK bin ich momentan ehrlich gesagt absolut überfordert. Besteht hier eurer Meinung nach Handlungsbedarf und wenn ja, in welcher Form? Ist der Aqua Rebell Makro Basic NPK überhaupt der richtige Dünger oder sollte ich einzeln düngen?

Fragen über Fragen… Ich hoffe, die Düngeexperten können mir hier etwas auf die Sprünge helfen.
Vielen Dank im Voraus.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby DaMicheee » 23 Jun 2014 18:05
Hallo zusammen,

hier noch eine kleine Ergänzung zum vorherigen Beitrag in Form von zwei Fotos.

Das erste Foto zeigt den Schmalblättrigen Riesenwasserfreund (Hygrophila 'Siamensis'). Soweit ich das richtig erkenne, ist hier ein Phosphatmangel zu erkennen (einfach klasse die Flowgrow-Seite mit den zahlreichen Infos wie der Defizit-Checkliste :thumbs:).

Außerdem ist mir aufgefallen, dass auf der Wurzel Algen zu erkennen sind... Auch das sollte doch darauf hinweisen, dass beim Nährstoffverhältnis etwas nicht passt... :?

Attachments

Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Juergen9544 » 24 Jun 2014 14:39
Hallo Michael,

du bekommst leichten Grünalgenwuchs auf der Wurzel..... was mir auffällt, wäre dass dein Phosphat etwas zu niedrig ist.... wäre ein Versuch mal was passiert wenn du es mal etwas anheben würdest.... so auf 0,7mg/L. In der Anfangszeit wird das Phosphat "gefressen" im Becken.... da darfst dich nicht wundern.... kommt drauf an was du für Bodengrund hast, Filtermaterial usw. Würde dir empfehlen das Phosphat einzeln zu düngen da du mit dem NPK Kombidünger zu viel von den anderen Stoffen einbringst. Auch wichtig wenn Pflanzen mal nicht wollen und die Scheiben grün werden das Kalium zu beobachten.... da das Standardphosphat auch Kalium enthält. Sollte das Kalium ansteigen und nicht verbraucht werden dann gibt es Natriumphosphat als Ausweichmöglichkeit.... das bekommst in der Apotheke und hier im Nährstoffrechner ist es auch aufgeführt. Das zusätzliche Natrium das das Wasser bekommt, spielt aus aquaristischer Sicht keine Rolle.

Ich sehe dass deine Pflanze löchrige Blätter hat, welche ich auf einen Kaliummangel rückführen würde. Kann sein dass die 5mg K zu wenig sind und es doch etwas mehr sein dürfte... 8mg evtl. Beachte bitte dass Magnesium > Kalium sein sollte sonst kann das Fe nicht mehr aufgenommen werden und die Pflanzen zeigen Fe Mangel obwohl welches da ist und dann bilden sich evtl. wiederum Bartalgen.

Liebe Grüße Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby DaMicheee » 24 Jun 2014 18:34
Hallo Jürgen,

danke für deine Antwort und die ausführlichen Infos.

Ich habe mir heute bei Aquasabi bereits die Einzeldünger AR Makro Basic Nitrat, Phosphat und Kalium bestellt. Wahrscheinlich ist es einfach doch besser die Komponenten einzeln zu düngen und somit auch besser reagieren zu können. In letzter Zeit habe ich zum Thema "Düngung" sehr viel gelesen und viele Infos aufgesaugt - mittlerweile glaube ich, dass sich auch der Schalter damit ich das alles verstehe auch langsam umlegt... :irre:

Da ich bei meinen früheren Versuche schon öfter Algenprobleme hatte und dadurch auch fast den Spaß an der Aquaristik verloren habe, frage ich zu diesem Thema lieber öfter nach... :wink:

Am Wochenende nach dem Wasserwechsel werde ich die Phosphat- und Kaliumwerte mit den neuen Düngern etwas erhöhen und dann abwarten wie sich das Ganze entwickelt.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 29 Jun 2014 21:49
Hi Michael

Den ersten Schritt zur optimalen Düngung hast du mit dem Kauf der Einzelkomponentendünger schon getan. :thumbs:

Meiner Erfahrung nach solltest du Phosphat nur 1xwöchentlich nach dem WW Stoßdüngen. Die Pflanzen nehmen dies auf und speichern es. Es ist normalerweise nach wenigen Tagen aufgesaugt!
Es ist kein Muss dass PO4 immer nachweisbar ist. Das vermeidet mögliche Probleme mit der Eisendüngung. (Ausfällungen)
Da in dem AR Basic Nitrat ein ziemlich hoher Anteil an Kalium ist, würde ich auch Kalium nur vorm WW Stossdüngen auf ca. 5-10mg/l (ggf.Den Gehalt an K im Wechselwasser feststellen!)
Den täglichen Verbrauch an NO3 und K deckst du mit dem AR Basic Nitrat und den Eisenvolldünger ab.
Ein dauerhaft nachweisesbarer Gehalt an Eisen ist meines Erachtens nach auch kein muss! Wenn deine Pflanzen dennoch typische Eisenmangelerscheinungen zeigen, versuch langsam die Volldüngerdosis zu steigern oder hol dir den Mikro Spezial Eisen.

Diese Düngung in Verbindung mit CO2 und ausreichend Licht sorgt dafür dass deine Pflanzen keine Mangelerscheinungen zeigen und gut wachsen.
Natürlich ist dies dann eine limitierte Versorgung und sie werden dementsprechend auch nicht gerade explodieren :cool:
Deine Algen sollten sich dann auch Verabschieden wenn du halt eine funktionierende Mikroflora hast :wink:

Freundliche Grüße
Gruß,
Mario
bacia-do-rio-amazonas
User avatar
prutschmar
Posts: 284
Joined: 27 May 2014 19:04
Feedback: 0 (0%)
Postby DaMicheee » 30 Jun 2014 12:12
Hallo Mario,

danke für deine Antwort und die Infos.

Ich denke auch, dass ich mit den Einzelkomponenten den Schritt in die richtige Richtung gemacht habe... :wink: Wie bereits geschrieben habe ich zu dem Thema in letzter Zeit ziemlich viel gelesen und glaube mittlerweile, dass ich auch die grundsätzliche Herangehensweise verstanden habe.

Am Wochenende habe ich einen großzügigen Wasserwechsel gemacht und halte mich jetzt mal an die Empfehlungen und das "Düngesystem" von Arami Gurami (naehrstoffe/dungeberechnungen-nach-der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17800.html). Unglaublich, wie gut er das Ganze erklärt hat - damit hat sich der Schalter in meinem Kopf - glaube ich - endgültig umgelegt... :D

Bin gespannt wie sich das Becken damit entwickelt. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten und meine Aquarienvorstellung entsprechend aktuell halten.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 07 Jul 2014 20:03
Hi Michael

Wie läuft den Aquarium?
Wie düngst du derzeit?
Bist du dein Algenproblem los geworden?

Viel Grüße
Gruß,
Mario
bacia-do-rio-amazonas
User avatar
prutschmar
Posts: 284
Joined: 27 May 2014 19:04
Feedback: 0 (0%)
Postby DaMicheee » 08 Jul 2014 09:12
Hallo Mario,

danke für die Nachfrage und sorry, dass ich solange keinen aktuellen Stand mehr mitgeteilt habe. Leider läuft es momentan aber überhaupt nicht... :(
Was heißt es läuft überhaupt nicht? Die Pflanzen wachsen eigentlich ganz gut, erst am Samstag habe ich die meisten wieder ordentlich kürzen müssen. Aber: Schwebealgen - Sichtweite sehr stark eingegrenzt... :eek:

Ich wollte mich ja ab meinem letzten Beitrag Ende Juni an das System von Arami Gurami halten und nach dem nächsten Wasserwechsel so beginnen zu düngen. Am Tag dieses Wasserwechsels habe ich dann aber die "grüne Brühe" festgestellt, mit der ich seitdem kämpfe. Habe mich jetzt dazu entschieden, einen UV-C Wasserklärer zu bestellen. Dieser wird heute geliefert und ich hoffe, dass ich das Problem damit in den Griff bekomme.

Wenn wieder klare Sicht herrscht, werde ich mit dem System von Arami Gurami beginnen und euch auf dem aktuellen Stand halten.
Viele Grüße
Michael

Mein 200 Liter Gesellschaftsaquarium
User avatar
DaMicheee
Posts: 25
Joined: 20 May 2014 09:40
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 13 Jul 2014 19:17
Hi Michael,

wie steht die Lage?
Bin sicher etwas lästig :ops: aber ich möchte wissen wie du jetzt mit deinem UV Klärer zurechtkommst.

Freundliche Grüße
Gruß,
Mario
bacia-do-rio-amazonas
User avatar
prutschmar
Posts: 284
Joined: 27 May 2014 19:04
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Dosierung Aqua Rebell Dünger
by Birgit84 » 24 Feb 2014 15:51
26 6326 by Dustin View the latest post
20 Mar 2014 10:45
Aqua Rebell Dosierung Frage
by David33 » 09 Apr 2017 15:21
1 484 by David33 View the latest post
09 Apr 2017 15:26
Verständnisproblem Aqua Rebell Dünger Dosierung
by Red Sakura » 24 Jun 2012 10:46
1 1942 by Tigger99 View the latest post
24 Jun 2012 11:16
Düngung mit Aqua Rebell
by Kohtachan » 31 Mar 2015 18:13
8 792 by uwe schidrowski View the latest post
01 Apr 2015 20:59
Aqua Rebell Wöchentliche Düngung Frage
by m270175 » 25 Mar 2016 14:06
4 1050 by m270175 View the latest post
26 Mar 2016 14:08

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 3 guests