Post Reply
245 posts • Page 1 of 17
Postby MarcK » 23 Feb 2015 07:58
Hallo Leute. Ich hab mir in dem Düngeberechnungsplan, mal etwas zusammengestellt. Meiner meinung nach, sollte es so passen. Könnte da mal jemand drüberschauen und sagen, ob das so ok ist, oder ob ich etwas ändern muss, an dem Düngeplan.?
Natürlich muss ich später wenn Fische eingesetzt sind, den Plan vermutlich noch ändern, oder wenn die Pflanzen mehr oder weniger verbrauchen anpassen. Aber die Frage ist, ob ich so anfangen kann oder soll.
Oder hat jemand einen anderen Vorschlag, was man besser machen könnte. Die Nährstoff Kurve in dem Diagramm, verstehe ich so, das das Nährstoff Angebot ziemlich gleich bleiben sollte. Also über einen längeren Zeitraum, die Richtige Menge an Dünger vorhanden ist. Und keine Hochs und Tiefs im Nährstoff Haushalt sind.
Oder hab ich da eine Falsche Denkweise ?

Vielen Dank.

Neueinrichtung

Allgemeine Angaben zum Becken:
Standzeit des Aquariums:* 14 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x50x60 350 liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand 1,2 mm Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Drachensteine

Beleuchtung:
Beleuchtungsdauer:* 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4 x 54 Watt T5 mit Reflektoren

Filterung:
Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Innenfilter Bioflow 6.0

Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Nur Schaumstoff und Flies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1000 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):
Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Reaktor mit einer Erweiterung

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebel Co2 Check 20mg

Sonstige Technik (falls vorhanden):
Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer Original Stabheizer im Innenfilter Bioflow

Wasserwerte im Aquarium:
gemessen am:* 20.02.2015

Temperatur in °C:* 24 grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Messkoffer

pH-Wert: 7 bis 7,5

KH-Wert: 5

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,2

NO3-Wert (Nitrat): 5

Düngung:
Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Anfangs Sporadisch nach gemessenen Werten. Jetzt fast Täglich mit einem Tag Pause. Wenn Eisen zu gering dann mit Aqua Rebel Micro Spezial Flowgrow und am nächsten Tag mit Aqua Rebel NPK
Menge die hälfte der Empfohlenen Dosis.

Wasserwechsel:
Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Einmal bis jetzt 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:
Riesen-Nadelsimse / Eleocharis montevidensis
Kuba Zwerg-Perlenkraut / Hemianthus callitrichoides
Trugkölbchen / Heteranthera zosterifolia
Bonsai-Nadelsimse / Eleocharis sp. 'mini'
Teichlebermoos / Riccia fluitans
Cognac Pflanze / Ammannia gracilis
Bonsai-Cognac Pflanze / Ammania sp. 'Bonsai
Tigerlotus / Nymphaea lotus rot
Bogormoos, Taxiphyllum barbieri
Anubias Barteri Var nana


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 30 %

Besatz:
Red Fire Garnelen

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:



Leitungswasser SO4-Wert*34,4

Leitungswasser KH-Wert:* 7,1

Leitungswasser PH Wert *7,9

Leitungswasser GH-Wert:* 9,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 51,7

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 9,7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 4,1







Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Neuling » 24 Feb 2015 12:56
Hallo Marc,

MarcK wrote: Die Nährstoff Kurve in dem Diagramm, verstehe ich so, das das Nährstoff Angebot ziemlich gleich bleiben sollte. Also über einen längeren Zeitraum, die Richtige Menge an Dünger vorhanden ist. Und keine Hochs und Tiefs im Nährstoff Haushalt sind.
Oder hab ich da eine Falsche Denkweise ?



Das Nährstoff Diagramm zeigt dir an wie sich die Nährstoffe anreichern die du reinkippst.
Wenn du mit der Maus auf die Linien gehst bekommst du Tage angezeigt.
Nehmen wir mal Nitrat als bsp.

An Tag 6 hast du 9,6mg/l Nitrat im Aquarium, da du ja Täglich 0,85mg/l hinzufügst.
An Tag 7 machst du deinen Wasserwechsel von 30% dadurch wird das Nitrat verdünnt und du kommst auf 8,52mg/l Nitrat, was sich wieder anreichert bis Tag 13 auf 13,63mg/l Nitrat.

In diesem Diagramm ist der Tägliche verbrauch aber nicht berücksichtigt.
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 520
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby MarcK » 24 Feb 2015 13:11
Hallo Daniel

Erstmal Danke für Deine Antwort.

Der Tägliche Verbrauch, wird vermutlich ja erst zu messen sein, wenn die Pflanzen anfangen Richtig zu wachsen.

Bis jetzt hab ich immer noch die Probleme, das mein Bonsai Nadelsimse Übel aussehen und die Ammania sp. die hälfte eingegangen ist.

Dazu hab ich jetzt seit gestern eine Grünalgenblüte und habe deswegen einen 40% Wasserwechsel gemacht und mit dem Düngen aufgehört.

Soll ich jetzt weiter düngen, mit der hälfte der Empfohlenen Dosis ?

Ich benutze den NPK und den Auqua Rebell Micro Spezial Flowgrow.


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Wasserfloh » 24 Feb 2015 16:39
Hallo

Dein Becken steht gerade mal 2 Wochen , lass sich alles doch erstmal einfahren
Beleuchtung runter auf 6 Stunden , Co2 ins hellgrüne fahren und erstmal vorsichtig mit Volldünger düngen ,so ein viertel der empfohlenen Menge als Tagesdosis. Wenn die Algen verschwinden langsam das Lich hochfahren und den Dünger anpassen

P.S.
Das ist nur meine Strategie mit der ich allerdings super fahre :-)
mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 540
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcK » 24 Feb 2015 18:43
Wasserfloh wrote:Hallo

Dein Becken steht gerade mal 2 Wochen , lass sich alles doch erstmal einfahren
Beleuchtung runter auf 6 Stunden , Co2 ins hellgrüne fahren und erstmal vorsichtig mit Volldünger düngen ,so ein viertel der empfohlenen Menge als Tagesdosis. Wenn die Algen verschwinden langsam das Lich hochfahren und den Dünger anpassen

P.S.
Das ist nur meine Strategie mit der ich allerdings super fahre :-)
mfg. Heiko


Hallo Heiko

Danke für die Tipps. Werde morgen gleich damit Anfangen. :smile:


Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby MarcK » 25 Feb 2015 10:13
Hallo

Guten morgen.

Heutige Wasserwerte 25.02.2015

PH 7- 7,5

KH 7

Nitrit 0,05 mg

Nitrat 10 mg

Phosphat 0 nicht Nachweisbar

FE 0,02 eher weniger


Gestern nach dem 40% igen Wasserwechsel ist das Aqurium fast Explodiert. Alle Pflanzen haben Sauerstoff Produziert und es sah aus, wie in einer Sprudelflasche.
Das Wasser ist heute Glasklar und die meisten Pflanzen haben Hellgrüne Spitzen. Fangen also an zu wachsen.

Sorgen macht mir die Ammania sp. 'Bonsai und die Ludwigia repens RUBIN. Die wird eingehen, so wie ich das sehe.
Dazu bekommt meine andere vom Altbecken eingesetzte Pflanze, mangelerscheinungen. Ich weiß gerade den Namen nicht. Hier mal ein zwei Bilder.







Gedüngt habe ich 2,5 ml Micro Flowgrow Spezial und 3 ml NPK. Kann ich noch was tun, oder erstmal so weiterlaufen lassen und warten ?

Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Neuling » 25 Feb 2015 10:41
Hallo Marc,

im moment wirst du nichts machen können auser warten. :D

Ansonsten hat Heiko schon alles geschrieben.

Gruß Daniel
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 520
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby Frank2 » 26 Feb 2015 17:06
Hallo Marc.

Deine Pfanze schaut für mich aus wie eine Hygrophila corymbosa Variante Siamensis 053 B ("Thailand").
Sie ist zum Einen eine sehr gute Zeigerpflanze für verschiedene Dinge, die noch nicht rund laufen, zum Anderen mag sie aber - submerse Form - keine allzu großen Veränderungen. Da sie ja umgezogen ist ist es nun kaum möglich zu sagen ob sie etwas anzeigt oder wegen dem Umzug beleidigt ist. Das kann soweit gehen dass sie sich auflöst.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcK » 26 Feb 2015 18:36
Hallo Frank

Danke für den Tipp. Ja das könnte Sie durchaus sein. :thumbs:

Heutige Wasserwerte sind wieder ein Stück besser geworden. Kein Nitrit mehr nachweisbar.
PH ist 7- 7,5.


Heute sind 10 Black Mollys eingezogen und zwei Antennenwelse. Dazu noch 5 Zebra-Rennschnecken und zwei weitere Pflanzen.

Mit dem CO2 hab ich noch meine Probleme. Morgen werde ich wohl die Druckgasflasche vom Altbecken mit dem PH Controler umbauen. Mit dem Bio CO2 bekomme ich die Werte nicht hin. Der Dauertest, wird nicht Ansatzweise Hellgrün.
Algen werden gerade von den Mollys verspeist und auch die Garnelen sind fleisig am Arbeiten. So langsam entwickelt es sich in die richtige Richtung. :tnx:


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby MarcK » 01 Mar 2015 09:41
Hallo und guten morgen

Die Fische sind schon zwei Std. vor dem Licht auf Tour. Die Panzerwelse graben fleißig den Boden um und die Mollys fressen auch schon wieder Algen. Nun muss ich das Nährstoffgleichgewicht noch finden, wieviel Dünger das die Pflanzen brauchen.

Bemerkt hab ich, das die Pflanzen weniger Asymilieren, als vorgestern. Es werden weniger Luftblasen gebildet. Nach einem Wasserwechsel, ging ja voll die Post ab. Aber jetzt stagniert es wieder.

Wie finde ich jetzt am einfachsten raus, was fehlt ?

Gedüngt hab ich nur sehr wenig. Gestern hab ich 6ml NPK ins Becken gegeben.
Die Wasser Werte heute morgen sind folgende.

PH 7
KH 7
NO2 <0,02
NO3 <10
PO3 <0,02
FE <0,02

Wie soll ich jetzt weiter vorgehen ? Sollte ich jetzt wieder NPK 6 ml geben und danach dann den Micro Spezial Flowgrow mit 4 ml ?
Oder erstmal gar nicht Düngen. CO2 läuft weiterhin mit 60 Blasen in der minute. Problem ist, das ich im Wasser Grünalgen habe. Also Staubalgen. Wenn man Seitlich ins Becken schaut, hat das Wasser, einen leichten Grünstich. An den Scheiben sind Staubalgen und ein paar Bartalgen hab ich auch. Ich möchte nicht, das es zu einer Explosion kommt. :eek:


Wie würdet Ihr jetzt weiter vorgehen ? Wasserwechsel machen ?


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 01 Mar 2015 10:09
Hallo Marck,
wenn sich Bartalgen bilden, würde ich weniger (tgl. 1 ml) oder sogar erst mal gar keinen Flowgrow Spezial düngen.
No3 und PO4 sollten mit 10-20 mg/l und 0,5-1 mg/l nachweisbar sein. Beim PO4 scheiden sich die Geister etwas aber ich mache es so.
Der AR NPK ist zu reich an Kalium. Ich würde auf AR Basic Nitrat oder Easylife Nitro und AR Phosphat wechseln. So kannst Du NO3 und PO4 bedarfsgerecht düngen.
Auch bei dieser Kombination kommt noch recht viel Kalium ins Wasser, daher solltest Du auf ausreichend dimensionierte Wasserwechsel achten.
Es gibt aber auch einen NPK von JBL Proscape , der wesentlich kaliumärmer ist. Der wäre auch eine gute Option
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby MarcK » 01 Mar 2015 10:58
Hallo Volker

Danke für Deine Rückmeldung.

Hab nun folgende Produkte mal verglichen.
JBL NPK
NO3 2,5 mg/l
PO4 0,1 mg/l
K 1,5 mg/l
Mg 0,05 mg/l


Dennerle NPK Booster
NO3 2,5 mg/l
PO4 0,1 mg/l
K 0,5 mg/l


Aqua Rebell NPK
NO3 1,00 mg/l
PO4 0,10 mg/l
K 1,30 mg/l
Mg 0,10 mg/l


Dann würde der Dennerle am wenigsten Kalium in Wasser bringen. Der JBL hat aber mehr Kalium als der Aqua Rebell NPK.
Allerdings beim Dennerle würde kein Magnesium zugesetz werden. Das müsste ich dann mit Bittersalz zudüngen.
Der Easy Life Nitro bringt aber auch 1,3 mg/l Kalium mit ein.

Ich werde mal den Dennerle NPK Booster probieren. Bittersalz hab ich noch 500 Gramm. Das reicht noch ne weile.


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 01 Mar 2015 16:50
Hallo Marck (??) (Wenn Du es nicht "schaffst", Deinen Namen unter Deine Beiträge zu setzen, leg Dir doch bitte mal eine Signatur mit einem Gruß und Deinem Namen an, ja? Das ist hier so üblich...:wink: ),

Ich habe JBL und Dennerle verwechselt. Ich würde in Bezug auf Kalium den Dennerle-NPK bevorzugen, vermute aber, dass er Urea enthält, was gerade bei Ph > 7 nicht in größeren Mengen (Stoßdüngung) zugegeben werden sollte (es kann sich Ammoniak bilden). Leider enthält er wiederum sehr wenig PO4.
Du siehst also, das Düngen über Einzelkomponenten ist besser, da jedes Aquarium seine eigenen NO3-/PO4-/K- Verbrauchsverhältnisse hat.

Der Easylife Nitro enhält exakt das gleiche NO3/K-Verhältnis wie der AR Nitrat.
Er ist nur doppelt so konzentriert. :wink:
Der JBL hat nicht mehr sondern weniger Kalium ( bezogen auf den NO3-Gehalt) als der AR.
Es geht hier immer um das NO3/K-Verhältnis, also wie viel mg Kalium pro mg NO3 zugeführt wird.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tigger99 » 01 Mar 2015 17:51
Volker,
Mit dem Dennerle haste wohl recht. Der Dennerle muss Urea besitzen oder Ammoniumnitrat oder so, sonst kommt man nicht auf den niedrigen K Wert.
EL NITRO, Ar Basis Nitrat usw. haben keinen Mg Anteil zur K Kompensation, was aber mit Bittersalz leicht aus zu gleichen ist.
Alternative Magnesiumnitrat oder wie ich Urea pur, fertig..
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby MarcK » 01 Mar 2015 17:53
Hallo Volker

Hab die Sig. angepasst.

Ich bevorzuge eher eine Tägliche Düngung und habe auch zwei Gro Tec Pumpen, für das Düngen. Den Dennerle möchte ich jetzt mal versuchen.
In meinem 120er benutze ich seit gut zwei monaten, das Dennerle System V7 und V30 mit den E7 Tabletten für das Eisen.
Es läuft damit wesentlich besser, als mit den AR Produkten. :grow:

Deshalb möchte ich es im großen Becken jetzt auch mit den Dennerle Produkten versuchen.


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
245 posts • Page 1 of 17
Related topics Replies Views Last post
Excel - Düngeplan
by axeld » 11 Apr 2013 08:02
2 1362 by J2K View the latest post
12 Apr 2013 19:34
Mein Düngeplan
by Daywalker85 » 22 Aug 2018 07:12
11 820 by Daywalker85 View the latest post
14 Sep 2018 10:13
Düngeplan soweit in Ordnung?
by BjoernBecker » 05 Jun 2011 11:02
5 726 by BjoernBecker View the latest post
07 Jun 2011 15:24
Welchen Düngeplan verfolgen?
by Sykes » 04 Dec 2014 10:33
3 627 by Sykes View the latest post
06 Dec 2014 12:37
Düngeplan Fluval Edge
by ScepteR » 11 Mar 2015 14:01
0 371 by ScepteR View the latest post
11 Mar 2015 14:01

Who is online

Users browsing this forum: BeG and 2 guests