Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Anubis » 15 Feb 2013 12:54
Hi leute!

Ich hab ein problem und zwar hab ich zu wenig magnesium im wasser! Ich habe eine gh von 7 und ca von 60! Also ist dass verhältnis völlig falsch!

Hab nun eine frage dazu! Hab beim nährstoffrechner ein bisschen probiert und bin darauf gestossen dass gh von 12 optimal wäre!

Also wenn ich dass wasser langsam nur mit bittersalz aufhärte bis auf 12 was passiert da im wasser? Verändert sich meine kh auch damit denn dann könnte ich mein aufhärtesalz von sera benützen oder schaffe ich es mit dem bittersalz nur die gh zu beeinflussen?

Wenn so wenig Magnesium im becken ist kann es sein dass es die pflanzeb dann nicht mehr schaffen zu perlen und co2 aufzunehmen?

Danke für eure hilfe!

Lg mario
User avatar
Anubis
Posts: 213
Joined: 03 Aug 2011 20:25
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 15 Feb 2013 13:07
Hi Mario,
nutzt du VE-/osmosewasser und härtes es anschließend mit dem Serasalz auf?
Bei 60mg/l Ca wären 15mg/l Mg optimal.
Das entspricht auf 100l ca. 15,3g MgSO4.7H2O, daraus resultiert ein zuzügliche Gesamthärte von 3,44 GH.

Die ganze Rechnung setzt aber voraus, dass du 0mg/l Mg im Wasser hast, was sicher nicht der Fall sein wird.
60mg/l Ca im Wasser ergibt eine Gesamthärte von 8,4.
Woher beziehst du die Werte für dein Ca und deine GH.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Anubis » 15 Feb 2013 13:38
Hi mario!

Nein ich nehme mein leitungswasser her! Aber darinnen ist fast nichts enthalten ( weder no3 noch po4)

Hab mir einen ca test von jbl ( eigentlich für salzwasser) gekauft und es so über den ca-mg rechner berechnet!

Mit dem salz hab ich experimentiert! Da ich eine kh von 4-5 ung gh von 5-6 im leitungswasser habe und es nur am tag des ww so schön geperlt hat! Schätze dass ganz wenig magnesium darin enthalten ist! Durch zugabe des salzes stellte ich fest dass es besser perlt! Hab es auch mit einen korallenbruch im filter probiert! Hab ihn mal rausgenommen und dann hatte ich dass problem dass fast kein co2 mehr verbraucht wird und die pflanzen nicht mehr perlen....

Nun hab ich ihn wieder hineingelegt! Nur blöd da sich da glaube ich auch calcium löst...

Aber dass mit dem bittersalz wäre erwegenswert oder?

Lg
User avatar
Anubis
Posts: 213
Joined: 03 Aug 2011 20:25
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 15 Feb 2013 13:49
Hi Mario,
Hab mir einen ca test von jbl ( eigentlich für salzwasser) gekauft und es so über den ca-mg rechner berechnet!

Du kannst keine 60mg/l Ca im Wasser bei einer Gesamthärte von 7 haben. Ich würde GH und Ca nochmal testen wenn die gleichen Ergebnisse vorliegen muss einer der beiden Tests falsche Messwerte zeigen. Bevor nicht klar ist wie viel Ca und Mg du im Wasser hast würde ich erstmal kein Magnesiumsulfat düngen.

und es nur am tag des ww so schön geperlt hat!

Es hat so schön gepert, weil du mit dem Wasserwechsel eine Menge Sauerstoff ins Becken gebracht hast und das Wasser durch die Pflanzen Assimilation schnell mit Sauerstoff übersättigt war. Das ist vollkommen normal. Daran lässt sich kein guter Pflanzenwuchs messen.

Schau doch mal ob du die Wasserwerte deines örtlichen Wasserversogers findest. Dann hätten wir schonmal eine grobe Richtung deines Ca/Mg Wertes.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Anubis » 15 Feb 2013 17:50
Hi nochmal!:-)

Hab nochmal gemessen! Also gh mit 2 tests ,einer neu bleibt auf 7en! Und ca:50 mg/l ( kann mann nur in 20mg/l pro tropfen der flüssigkeit feststellen! Hab nun dass doppelte an wasser genommen zum testen,also 10 ml statt 5ml,und die reagenzien gleich gelassen damit ich 10mg/l pro tropfen herausbekomme)

Im inet steht leider nichts über die wasserwerte unser region... da muss ich mal anrufen!

Wegen dem ww gebe ich dir vollkommen recht! Dass leuchtet mir ein! Aber es hat früher länger geperlt! Die restlichen werte (no3 po4 fe usw) passen auch alle scheinbar nur magnesium nicht... es befindet sich seitdem ich den korallenbruch entfernt habe nämlich 1nen tag nach dem ww keine einzige perle mehr auf den blättern!:-(

Sonst fällt mir wirklich nichts mehr ein was fehlen könnte? Dir etwa schon?

Lg mario
User avatar
Anubis
Posts: 213
Joined: 03 Aug 2011 20:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Kjell » 15 Feb 2013 21:24
Hallo Mario,
hier findest du den Tip wie mann den Ca Test genauer machen kann:

nachricht90323.html?hilit=test genauer machen#p90323

Gruss

Kjell
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 15 Feb 2013 22:03
Hi,
Kjell ist mir zuvor gekommen,
die Testlösung mit 20ml ansetzen, so kannst du auf 5mg/l genau dein Calcium bestimmen.

Ich habe dir mal die passende Passage aus dem Thread rausgesucht.

Ich benutze z.B. den JBL Calciumtest. Dieser ist ja leider für Meerwasser ausgelegt, jedoch kann man ihn recht gut "verdünnen". Ich setze somit statt 5 ml => 20 ml als Testlösung an. Die Reagenz 1 + 2 bleiben von der Menge genau gleich, lediglich Reagenz 3 wird etwas mehr gebraucht. Ich multipliziere das Ergebnis (die Anzahl der Tröpfchen der Reagenz 3) dann nicht mehr mit 20, sondern mit 5. (Würde man 10 ml nutzen, dann wären es mal 10).
Mein Leitungswasser kann ich somit relativ genau bestimmen und für mein Aquarium hat es auch recht vernünftig hingehauen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Anubis » 16 Feb 2013 13:03
Hi leute!

Danke für den Tipp mit dem ca messung!

Hab mich nicht zurück halten können da ich gestern dass bittersalz gekauft habe! Habe gestern 20g und heute 15 g hinzugefügt!

Aber hier noch mal die messwerte!
Ausgangswasser: ca: 45mg/l gh:6
Aq: ca:45mg/l gh:10

Also laut ca/mg rechner habe ich im ausgangswasser ein Verhältnis von -34, 55:1 und in meinen aq hab ich es nun ausgeglichen auf 2, 79:1! :-D

Denke das dass verhältnis nun gut passt?

Was passiert eig bei einen mag mangel? Glaube wenn ich dass leitungswasser nehme verschlechtert sich die aufnahme der anderen mikro und makronährstoffe über die pflanzen oder?

Lg mario
User avatar
Anubis
Posts: 213
Joined: 03 Aug 2011 20:25
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 16 Feb 2013 13:14
Hi Mario,
ja Magnesium wird unter anderem für die Aufnahme von Eisen benötigt.

Von den Mengen her vom Bittersalz, kann ich dir nichts sagen. Du hast mir ja nie verraten wie groß dein Becken ist, oder hab ich das übersehen :shocked: .

Ein Verhältnis von 2, 79:1 ist in Ordnung.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Anubis » 16 Feb 2013 14:18
Hi mario!

Du hast recht vielleicht wäre dass nicht blöd gewesen!:-p habe ein 550l becken! Und mache jede woche einen ww von ca 50prozent! Werde da dann wöchentlich ein bisschen bittersalz hinzufügen!

Ahhh okay! Ja dann bin ich mal gespannt wie es jetzt so weiter wächst!:-D

Lg mario
User avatar
Anubis
Posts: 213
Joined: 03 Aug 2011 20:25
Feedback: 0 (0%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bittersalz Richtig anwenden! Bitte um Hilfe
by Hans Knut » 04 Apr 2011 12:16
16 5517 by nik View the latest post
09 Apr 2011 00:04
Magnesium aufdüngen..Bittersalz..Manesiumsulfat..verwendung?
by birne » 25 May 2012 21:29
10 3264 by Sauron View the latest post
27 May 2012 08:46
Bitte Hilfe bei Düngeroptimierung
by Tanja S. » 10 Aug 2012 16:25
4 505 by Tanja S. View the latest post
11 Aug 2012 12:12
EI Brechnung + Anpassung an WW -> Hilfe bitte
by Tefe » 04 Oct 2010 08:44
11 526 by Tefe View the latest post
05 Oct 2010 17:08
tut mir leid: Bitte um Hilfe bei Düngung
by Florian22 » 18 Jul 2012 18:17
8 714 by Florian22 View the latest post
18 Jul 2012 20:01

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Storma and 7 guests