Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Wohli » 24 Feb 2013 14:15
Hallo liebe Flowgrower!

Habe jetzt meine Düngung auf euer Flowgrow-Konzept mit AR Düngern umgestellt.
Bin im großen und ganzen auch recht zufrieden, ausser dass noch ein bisschen Grünalgenwachstum da ist und jetzt neu wieder Bartalgen...habe also das Spezial Flowgrow jetzt mal reduziert...

Aber jetzt zum Thema:

Hatte früher immer eine KH von 8-9 in meinem Becken, bei einer KH von 12 im LW.

Seitdem ich die Düngung umgestellt habe, habe ich plötzlich KH von 12 gleich wie im LW :?
Kann das am Dünger liegen?
Hatte vor der Umgestaltung, die ebenfalls stattfand vor der Umstellung, noch einen großen Lochstein (kalkhaltig oder?) im Aqua und der ist seitdem draußen! Hatte also eher damit gerechnet das die KH ev. sogar noch ein bisschen runter geht, aber auf jeden Fall nicht rauf!

Also Düngung:
AR Spezial Flowgrow tgl.
AR Spezial N tgl.
AR Phosphat tgl.

AR basic eisenvolldünger wöch.
AR basic nitrat wöch.

Vielen Dank wieder mal!

LG

Christoph
Wohli
Posts: 15
Joined: 31 Oct 2012 15:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 24 Feb 2013 15:42
Hallo Christoph,

Wohli wrote:

Hatte früher immer eine KH von 8-9 in meinem Becken, bei einer KH von 12 im LW.

Seitdem ich die Düngung umgestellt habe, habe ich plötzlich KH von 12 gleich wie im LW :?
Kann das am Dünger liegen?


ein normaler Dünger sollte das Wasser nicht aufhärten, konnte ich auch noch nie beobachte

Was mich wundert, ist der KH-Unterschied. Hast du evtl. noch evtl. versteckte Härtebildner im Becken oder früher enthärtet ?

Nebenbei: Du düngst täglich und dann noch wöchentlich. Ist das evtl. ein zuviel des Guten ? :-/

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1148
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Feb 2013 19:12
Hallo,

ich verstehe das "Problem" nicht. Sofern man sein Wasser nicht enthärtet, ist es doch der Normalzustand, daß die Härte vom Aquarienwasser identisch ist mit der des Leitungswassers. Sinkende Härte im Aquarienwasser deutet auf mangelnde Wasserhygiene hin, steigende Härte darauf, daß sich irgendwelche Härtebildner im Aquarium auflösen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6631
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby mario-b » 24 Feb 2013 22:00
Ebs wrote:ein normaler Dünger sollte das Wasser nicht aufhärten, konnte ich auch noch nie beobachte


Der Spezial N härtet bedingt durch Calcium- und Magnesiumnitrat leicht die Gesamthärte auf, aber nicht die Karbonathärte.
Ansonsten schließe ich mich Robert an, sehr wenige Wasserwechsel haben halt eine sinkende Karbonathärte zu Folge.
Vielleicht hat am Anfang aber auch irgendwas dein Wasser enthärtet. Dazu musste man mehr Daten von deinem Becken wissen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Wohli » 25 Feb 2013 21:45
Also das wöchentliche ist nur das aufdüngen des Wechselwassers ;-)

Also warum die KH früher weiter unten war, weiß ich auch nicht, habe jedenfalls nicht aktiv oder wissentlich etwas dafür getan..

Mehr Daten zu meinem Becken hier:
erste-hilfe-wasserpflanzen/schlechtes-pflanzenwachstum-ergo-algen-wo-ansetzen-t26098.html

LG
Wohli
Posts: 15
Joined: 31 Oct 2012 15:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Zeltinger70 » 25 Feb 2013 22:11
Hi Wohli,

Also warum die KH früher weiter unten war, weiß ich auch nicht, habe jedenfalls nicht aktiv oder wissentlich etwas dafür getan..


Frage doch mal bei Deinem Wasserversorger nach ob Du evtl. anderes Wasser geliefert bekommst.

Bei uns (in einer Stadt mit ca. 50 Tsd Einwohnern) gibts drei Wasserversorgungszonen.
Je nach dem wo man wohnt bekommt man verschieden hartes Wasser.
Außerdem gibts kleinere Unterschiede, je nach dem welche Brunnen zu- oder abgeschalten werden müssen.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby omega » 25 Feb 2013 22:13
Hallo Christoph,

Wohli wrote:Hatte vor der Umgestaltung, die ebenfalls stattfand vor der Umstellung, noch einen großen Lochstein (kalkhaltig oder?) im Aqua und der ist seitdem draußen!

mit der Info kann ich nix anfangen. Was hast Du denn alles umgestaltet?

Also Düngung:
AR Spezial Flowgrow tgl.
AR Spezial N tgl.
AR Phosphat tgl.

AR basic eisenvolldünger wöch.
AR basic nitrat wöch.

Schön, Du düngst. Verrätst Du mir auch, wieviel? Also mg/l, bitte nicht ml von x und y. Das muß sonst jeder auch noch selber umrechnen und dazu dann auch noch recherchieren, wie groß Dein Aq. wohl sein mag.

Bitte nicht mißverstehen. Ist nicht böse gemeint.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Wohli » 25 Feb 2013 23:35
Nein, hatte früher ja auch schon mal das LW gemessen und das hatte eben immer KH 12...

Sorry, also:
tgl.: Nitrat 4 mg/l (Spezial N)
Phospaht 0,2 mg/l (Basic Phosphat)
Eisen 0,023 mg/l (mit Flowgrow)

nach dem wöchentl. Wechsel dünge ich wieder auf Nitrat 15, Phophat 0,5 und Eisen 0,1 auf.

Umgestaltung: Habe eine große Wurzel reingegeben, einige neue Pflanzen und vorher hatte ich einen kleinen "Teich" mit Sand, den ich nun als "Trennung" durch das Becken gezogen habe und dabei eben den Lochstein raus.
Wohli
Posts: 15
Joined: 31 Oct 2012 15:27
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 26 Feb 2013 01:55
Hi,

vielleicht geht die fehlende KH-Absenkung ja damit einher, daß der höhere Pflanzenbesatz bei dem nun sehr viel höheren höheren NP-Angebot mehr N und P aufnimmt, zumindest kurszfristig, bis die Puffer voll sind. Für die Aufnahme eines Anions (NO3-, (PO4)3-) muß die Pflanze ja entsprechend elektrische Ladung abgeben, damit sie sich nicht elektrisch auflädt. Die Abgabe erfolgt, soweit mir bekannt ist, in Form von Hydrogencarbonat, was ja die KH bildet.

Zusammen mit der Nitrifikation, deren Salpetersäure bzw. Salpetrige Säure die KH frißt, findet sich ein Einklang.
Nee, oder? Das Ammonium/Nitrit/Nitrat, das bei der Nitrifikation entsteht, müßte schon ausreichen, um im Ausgleich wieder genügend Hydrogencarbonat enstehen zu lassen, wenn es von den Pflanzen aufgenommen wird.
Hmm, also hast Du wohl weiterhin einen KH-Zehrer im Deinem Aquarium. Dieser kann die KH aber wohl nicht mehr senken, da die Pflanzen nun vermehrt als KH-Produzenten wirken.
Kann das jemand bestätigen?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Kh Anstieg durch K2CO3 Düngung ?
by Manni » 14 Nov 2007 19:28
23 3069 by nik View the latest post
21 Nov 2007 17:23
Eisenphosphat Trübung durch Düngung
Attachment(s) by Yumi » 23 Jul 2010 12:50
3 1221 by Yumi View the latest post
25 Jul 2010 15:36
Nährstoffmangel durch falsche Düngung?
by speedygon » 21 Mar 2017 12:34
0 399 by speedygon View the latest post
21 Mar 2017 12:34
Sichtbarer Erfolg durch nächtliche Fe-Düngung
by Wirbelmann » 17 Oct 2007 16:58
30 3628 by Wirbelmann View the latest post
02 Nov 2007 15:59
FE - Hoher Verbrauch durch tägliche Düngung?
by diditsch » 01 Apr 2008 17:19
30 3450 by Bratfisch View the latest post
07 Apr 2008 21:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests