Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby chaos_hoch3 » 05 Apr 2018 12:02
Hallo,
ich habe ein 60l Becken mit Corydoras Habrosus und Pseudomugil gertrudae und verwende Osmosewasser.
Bis jetzt habe ich das Osmose Remineral verwendet.
Ich habe noch 1g Bittersalz auf 30l Wechselwasser zugegeben um den Magnesiumgehalt für meine Pflanzen etwas anzuheben.
Eine Co2 Anlage ist in Betrieb.
Ich hab eine GH von 5 und eine KH von 3 bei einem PH wert von 7,2 erreicht.
Nachts, wenn das Co2 aus ist steigt der Ph Wert etwas an.
Ich würde gerne mehr Einfluss auf den PH Wert haben und ihn eventuell noch etwas senken und deshalb die Karbonathärte noch etwas absenken.
Ich habe etwas Angst dass die Gesamthärte etwas niedrig ist wenn ich die Karbonathärte mit dem genannten Salz niedriger einstelle?

Ich bin bei meiner Suche auf das Preis Diskusmineral gestoßen, es wird allerdings viel davon geredet dass hier der Leitwert sehr stark ansteigt.
Wie hoch ist denn der Leitwert tatsächlich wenn ich auf zB. GH5 aufsalze?
Gibt es noch alternativen?
Ich möchte natürlich dass meine Pflanzen gut wachsen und nicht veralgen wie sieht es beim aufhärten mit dem Ca:Mg Verhältnis aus?

Im anderen Becken habe ich L134 und hier zur Zucht auf 130uS aufgesalzen, hier wäre es natürlich toll wenn ich bei gleichem Leitwert weniger KH und somit mehr Einfluss auf den PH Wert habe.
Da hier kaum Pflanzen wachsen habe ich hier alle Möglichkeiten über huminsäuren den PH wert zu beeinflussen.

Ich bin natürlich bereit im Notfall zwei verschiedene Salze zu verwenden.
Vielen Dank schonmal
chaos_hoch3
Posts: 2
Joined: 05 Apr 2018 11:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 05 Apr 2018 12:11
Hallo,

Da du schon bittersalz (Magnesiumsulfat) verwendest würde ich dir einfach mal vorschlagen noch Calciumsulfat zu kaufen dann kannst du dein Wasser auf KH 1 aufsalzen und anschließend die GH anheben mit CaSO4 und MgSO4 bis GH 5/6 ohne dass die KH steigt.
Statt Sulfatverbindungen kannst du auch Cl Verbindungen nehmen, ich bevorzuge die Sulfatsalze.

Grüße
Julian
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby omega » 05 Apr 2018 18:22
Hi,

chaos_hoch3 wrote:Gibt es noch alternativen?

ich verwende Duradrakon (für GH und KH) und Duradrakon GH-Plus (nur für die GH) zum Aufhärten.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby chaos_hoch3 » 11 Apr 2018 02:52
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe die beiden Salze von DRAK bestellt und werde das mal ausprobieren.
Das Dennerle Salz werde ich für die Welse verwenden, die haben keine Co2 Anlage.
LG
chaos_hoch3
Posts: 2
Joined: 05 Apr 2018 11:22
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Osmosewasser aufhärten
by Kabu » 12 Oct 2009 18:16
11 2731 by Kabu View the latest post
25 Oct 2009 16:27
Osmosewasser aufhärten!
by mpspnpmpcp » 30 Sep 2012 11:24
5 2025 by mario-b View the latest post
07 Oct 2012 21:23
Osmosewasser aufhärten
by Tim9 » 20 Oct 2013 11:14
0 495 by Tim9 View the latest post
20 Oct 2013 11:14
Wie Osmosewasser richtig aufhärten?
Attachment(s) by Ingo » 06 Apr 2008 10:30
10 2913 by Ma00aM View the latest post
26 Nov 2013 15:53
warum osmosewasser aufhärten?
by simon_2 » 08 Apr 2008 00:15
2 1926 by bunterharlekin View the latest post
10 Apr 2008 18:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests