Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby garnele1234 » 28 Jan 2014 16:37
Hi

mein einer Skalar frisst nicht und die Augen stehen komisch ab, desweiteren ist der Bauch leicht aufgebläht. Was ist los mit dem armen?

Ich habe schon an die Glotzaugenkrankheit gedacht, aber die schreiben da etwas von einer trüben Linse..., ist ja wohl nicht der Fall, ansonsten hat er ja auch keine entzündetenstellen am Körper oder abstehende Schuppen etc.
Ich könnte mal Erlenzapfen ins Wasser hauen, die sollen ja Antibakteriell wirken.....? Wie viele denn bei 450 Liter, ruhig 40-50 stk.?

mfg Andreas

Attachments

Last edited by garnele1234 on 28 Jan 2014 17:25, edited 1 time in total.
garnele1234
Posts: 1114
Joined: 18 May 2013 10:42
Feedback: 131 (96%)
Postby Dieter » 28 Jan 2014 17:08
Hallo Andreas,

nur zum "Anschubsen" zwei Links:

hier und hier

Das waren zwei Minuten Zeit der Suche. Die Ursachen können manigfaltig sein, Empfehlungen deshalb keine weil vage.

Du musst schon selber eruieren warum und wieso. Es kann z.B. eine bakterielle Überlastung Deines Aquarienwasser sein, Nierenprobleme Deines Fisches, eine voran gegangene Infektion und evtl. Medikamenteneinsatz, keine artgerechte Fütterung, viel Stress durch verschiedene Umstände etc. etc.

Hälst Du den Skalar als Single oder in der Gruppe? Wie sind die Mitbewohner, wie groß oder klein ist Dein Aquarium? Wie und was fütterst Du? Sind kürzlich neue Mitbewohner hinzugekommen? Hast Du gravierende Veränderungen im System vorgenommen? Und und und...

Du kennst Dein System Aquarium am Besten und damit vielleicht auch die Ursache.

Gruß
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 98
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby planorbius » 28 Jan 2014 17:28
Hallo Andreas,
Auf dem zweiten Bild lässt sich auch ein aufgetriebener Leib zu erkennen. Ist ein fortgeschrittenes Stadium der Fischtuberkulose, Heilungsversuche zwecklos. Hast Du den Wasserwechsel vernachlässigt?Filter sauber? Viele Fische haben den Erreger latent im Körper, das bricht dann meistens wegen irgendeiner Wasserbelastung aus.
Bleibt nur der gnädige Nackenschnitt.

Gruß Gerald
planorbius
Posts: 47
Joined: 02 Oct 2013 10:27
Location: Oberbayern
Feedback: 1 (100%)
Postby garnele1234 » 28 Jan 2014 17:44
Hmmm.... ich habe gestern Wasserwechsel gemacht und mein Co2 Wert scheint doch etwas erhöht zu sein. Beckengröße etc. sollte alles stimmen. Ich habe ja nicht erst seit gestern Fische.

Ich habe nun 50 Erlenzapfen ins Filterbecken geknallt und Co² erstmal fast ganz abgedreht, laut Dennerle Ei und der Farbskala ca. 60-80mg/l :shock: :shock:

Sicher dass es Fischtuberkulose ist, ist die ansteckend? :nosmile: Die Bilder bei google sehen alle sehr anders aus.... offene Stellen etc.


Ich habe nun mal gegooglet, soll ich den Fisch nun sofort rausfangen oder erstmal noch 3-4 Tage warten wie es sich entwickelt und nach dem Wasserwechsel gestern direkt am Samstag nochmal einen machen. Das Co² ist nun erstmal abgestellt.
Besteht sehr große ansteckungsgefahr der anderen Bewohner, wenn ich den jetzt nicht sofort rausfange?

mfg Andi
garnele1234
Posts: 1114
Joined: 18 May 2013 10:42
Feedback: 131 (96%)
Postby planorbius » 28 Jan 2014 18:40
Mit Sicherheit Fischtuberkulose, es gibt verschiedene Krankheitsbilder, weil verschiedene Mykobakterien. Etwa 60-80% aller Zierfische sind infiziert. Bei ungünstigen Hälterungsbedingungen bricht die Krankheit aus. Die anderen sind längst infiziert. Du musst versuchen die Verhältnisse zu verbessern, dann überleben sie wahrscheinlich. Häufige Wasserwechsel helfen, sofern die Tiere das gewohnt sind. Vorsicht, das kann sich auf den Menschen übertragen, es kommt dann zum Schwimmbad- bzw. Aquariengranulom auf der Haut.

Gruß Gerald
planorbius
Posts: 47
Joined: 02 Oct 2013 10:27
Location: Oberbayern
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 28 Jan 2014 18:56
Hallo,

das Tier wurde schon ganz woanders "versaut".
Wenn Jungfische zu wenig und schlechtes Futter bekommen, dann sehen die eben so aus.
Und ja, das erkennt man nicht wenn man erst sehr kurze Zeit dabei ist.
Und dann kommt das Tier in ein "tolles Pflanzenaquarium" zu einem richtig "guten Aquarianer", der ja auch nicht erst seit gestern dabei ist.
Tatsächlich wird man das Tier nicht mehr hinbekommen.
Tuberkulose, Nierenschäden..... hin oder her.
Das ist ein Todeskandidat wegen mangelnder Fürsorge!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Dieter » 28 Jan 2014 19:57
Ja, Andi

oben fragst Du, ob so 40-50 Erlenzapfen für 450 Liter reichen. Wenn Du so fragst, weißt Du offensichtlich nicht ob das richtig ist. Wenig später schreibst Du, dass Du mal eben kurz 50 Erlenzapfen ins Filterbecken "geknallt" hast. Kennst Du jetzt die Wirkung oder Auswirkung Deiner Massnahme?

Dann fragst Du, ob die Fischtuberkulose ansteckend ist. Im vorgeschlagenen Link hast Du also nicht gelesen oder nicht gründlich genug gelesen? Denn da steht auch dazu etwas. Da steht auch, dass man die oft mit neu erworbenen Tieren ins Aquarium bringt. Wenn Dein Skalar eh schon ein schwaches Immunsystem hatte, die Gründe kennst Du besser als wir (ich nenne hier nur die von Dir erwähnten 60-80 mg CO2/l und damit Stress pur für das Tier), geht das ganz schnell. Wenn Du neugierig bist, dann versuchst Du selber die Ursachen dafür zu finden. So, wie Du die Fragen stellst, ergibt sich für mich nicht das Bild eines erfahrenen Aquarianers. Stell Dir z.B. mal die Frage: bei welchem Händler habe ich den/die Skalar(e) erworben. Wo hat mein Händler die Fische her? Hälst Du den Skalar nun alleine oder in einer Gruppe? Auf dem Bild von Dir sehe ich einen Rotrücken. Die hatte ich auch mal für einige Jahre als F1er in einer 6-er-Gruppe. Selbst in diesem 840 Liter-Becken waren die nicht unproblematisch weil durch Revierbildung die "Schwachen" permanent unterdrückt (gestresst) wurden, obwohl ich die als Jungfische zusammen erworben hatte und das Becken selektiv eingerichtet war.

Aber wie Martin schon geschrieben hat, fast alle Fische mit diesen Symptomen schaffen es nicht.

Man kann sich viele Meinungen zu einem Thema einholen, aber man sollte ebenso alle anderen Meinungen immer mit den gegebenen Möglichkeiten hinterfragen und nicht einfach mal so übernehmen und schauen ob´s klappt. Wobei ich Dir keinesfalls Deine berechtigte Sorge um die Tiere absprechen möchte.

Gruß
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 98
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby Biotoecus » 28 Jan 2014 20:12
Hallo Dieter,

hast Du jemals auf die Signatur von "garnele1234" geklickt?

Da kannst Du mal sehen wie wichtig Ihm das alles ist!

Beste Grüße
Martin

PS: Ja, ich weiss...... ich bin wieder der Arsch........
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Dieter » 28 Jan 2014 20:57
Hallo Martin,

hast Du jemals auf die Signatur von "garnele1234" geklickt?


Bis eben noch nicht. Ich möchte Andreas nicht in eine Schublade stecken, ich kenne ihn persönlich nicht, aber Sprüche á lá Popkornfutter oder Kino zu anderen Kommentaren oder Meinungen gehen mir gegen den Strich.
Naja.

PS: Ja, ich weiss...... ich bin wieder der Arsch........


Nee, für mich bist Du das nicht. Ich respektiere anderer Meinungen aber schwimme noch längst angepasst mit dem großen Strom. Schwarz-weiß male ich auch nicht. Für mich gibt es genug Farbe dazwischen und ich mags bunt.

Ich hoffe, dass Andreas sich nochmal zu Wort meldet. Das hat er in anderen Threads, trotz Hilfestellung, auch nicht immer getan. Schade.

Gruß
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 98
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby garnele1234 » 28 Jan 2014 21:57
Kann gelöscht werden, ich stehe nun in Kontakt mit zwei Usern die Ahnung von der Krankheit haben, dieser Kindergarten hier kann gelöscht werden. Ihr seit doch echt lächerlich......

Schade, dass man in einem Forum keine Fragen mehr stellen darf, googlen kann ich selbst und die Seiten hatte ich bereits selbst gefunden. Ach wisst ihr was ........... :censored:
garnele1234
Posts: 1114
Joined: 18 May 2013 10:42
Feedback: 131 (96%)
Postby Biotoecus » 28 Jan 2014 22:28
Hallo Andi,

ich persönlich möchte mit Dir auch nix mehr zu tun haben.
Mit den richtigen Leuten die Ahnung haben kann ich eh nicht mithalten.

Ich brauche mich mit Krankheiten nicht auskennen da ich meine Tiere vernünftig versorge.
Mit Krankheiten müssen sich Leute auskennen, die sich um Tiere kümmern, die nicht vernünftig versorgt werden.
Und nun darfst Du dich mal fragen wer Ahnung von Fischen hat.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby planorbius » 28 Jan 2014 22:46
Ja mei, schnell ist er ja, wenn er in kürzester Zeit gleich geschätzte 20% der Leute gefunden hat, die in Deutschland wirklich Ahnung von Mykobakterien bei Fischen haben.

Gruß Gerald
planorbius
Posts: 47
Joined: 02 Oct 2013 10:27
Location: Oberbayern
Feedback: 1 (100%)
Postby Dieter » 28 Jan 2014 23:15
Hallo Andreas,

versuch doch mal konstruktiv mit Kritik umzugehen. Wir haben doch versucht, Dir hier einige Ansatzpunkte aufzuzeigen. Wenn Du darüber enttäuscht bist ist das kein Grund diese User als lächerlich zu bezeichnen. Warum antwortest Du denn nicht auf an Dich gestellte Fragen, um das Problem näher einzugrenzen oder die Ursache für das Problem Deines Fisches einzugrenzen? Löschen ist auch keine Lösung.

Einen kranken Fisch mit Medikamenten zu behandeln, in Quarantäne zu sezten oder gar letztlich zu "entsorgen" ist die eine Sache und das, was Dir da passiert ist kann jedem anderen auch mal passieren. Symptome zu behandeln oder darauf zu reagieren würde mir persönlich aber nicht reichen. Wo liegt die Ursache, kann ich Rückschlüsse ziehen, kann ich daraus lernen?

Wenn Du eine Lösung oder einen Lösungsansatz von anderen Usern parat hast, stell die doch hier rein. Dann haben alle hier etwas davon.

Und...Kindergarten fand ich persönlich immer schön, liegt aber schon lange zurück. Also, sei nicht vo verbissen.

LG
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 98
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby garnele1234 » 29 Jan 2014 03:26
Hallo

ich habe diese ganze Liste nicht aufgeführt von wegen Beckengröße etc., weil ich alles ausschliessen kann, darauf war auch ich bin nicht erst seit gestern Aquarianer bezogen (seit 14 Jahren), also fällt Wasserwechsel etc. weg..... Futter eigentlich auch, ich habe über 10 verschiedene Arten an Futter die ich verschieden füttere, also einseitig ist dort nichts. Dann habe ich mir die Ursachenangeschaut und dort würde evtl. der Stress durch den zu kalten Wasserwechsel drauf passen und evtl. das der Co² Wert laut Dennerle Ei ziemlich hoch war, kann aber auch sein, weil die Lösung schon 2-3 Monate alt war, weil bei einem Co² Gehatlt von 60-80mg/l hätten andere Fische auch Anzeichen gezeigt.

Tipp war von einem ruhig die Erlenzapfen rein zu hauen, schadenwerden die wohl nicht, ansonsten mal Wasserwechseln die nächsten Tage, lieber weniger aber dafür öfters, bei 450 Liter + 240 Liter Filterbecken, sollten immer 150-200 Liter reichendenke ich, blöderweisse komme ich erst am Freitag zum nächsten WW.

mfg Andreas
garnele1234
Posts: 1114
Joined: 18 May 2013 10:42
Feedback: 131 (96%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Skalar frisst nicht mehr
Attachment(s) by Reptilis » 12 Aug 2012 07:37
19 6318 by Reptilis View the latest post
23 Oct 2012 20:29
schwarzer und gestreifter Skalar als Pärchen halten?
by Hallone » 26 Sep 2015 14:55
1 583 by Atahualpa View the latest post
29 Sep 2015 07:33
Was hat mein Betta?
Attachment(s) by kamore » 10 Oct 2012 09:50
2 638 by kamore View the latest post
06 Nov 2012 09:16
Besatz für mein 54iger
by StefanK » 09 Feb 2011 17:17
3 442 by StefanK View the latest post
10 Feb 2011 07:09
Besatzplanung für mein Becken
Attachment(s) by chronic´hb » 29 May 2016 11:16
6 601 by anders View the latest post
30 May 2016 22:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest